Home / Forum / Mein Baby / 9 Wochen stillen..immer noch Schmerzen..

9 Wochen stillen..immer noch Schmerzen..

5. März 2010 um 21:36

Hallo,
muss mal ein bisschen jammern..Ich stille meine Maus seit Geburt und hatte die ganze Zeit entzündete, gereizte und am Anfang auch gerissene Brustwarzen..Bei meiner ersten Tochter wars auch so schlimm, da hab ich schon im KH abgestillt..bin total happy, dass ich diesmal "durchgehalten" habe und mein Herz sagt mir, mach weiter...
Aber es tut immer noch weh..die Warzen sind immer noch gereizt und das andocken ist der Horror..meine Hebamme weiss auch nicht mehr weiter..hab die Gelauflagen wochenlang benutzt, die waren spitze..außerdem Silicea..naja..es hilft nix..Jetzt versuch ich noch Chamomilla..
Kennt jemand das auch?? Gibt es noch Geheimtipps??
Hebi meinte, ich wäre wohl einfach so empfindlich..
Ich leh halt ab und zu nen abpump-Tag ein..damit sich die Warzen n bisschen erholen...
oh man..bin echt kurz vom aufgeben..

LG Kathrin und Emma (3.1.10) und Lilly (21.3.08)

Mehr lesen

5. März 2010 um 21:47

Hey
Meinste mit gelauflagen solche Stillhuetchen? Ich habe sie eine woche benutzt nachdem meine im Krankenhaus bluetig waren, bekam ich stillhuetchen... Das wirkte wunder und dazu Lanisol.. Nach einer woche fing ich an, Finja einmal taeglich ohne Stillhuetchen zu stillen. Und am 3. Tag 2mal usw... Nach 1 bis 2 wochen brauchte ich kein Stillheutchen mehr.

Lg Sally+Finja 17 Wochen+6Tage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2010 um 21:50


Ich hatte das sechs Wochen lang auf einer Seite, ich bin fast verrückt geworden vor Schmerzen.
Inzwischen ist es erträglich, aber diese Seite ist immernoch die empfindlichere.

Folgende Sachen haben nichts gebracht oder die Sache schlimmer gemacht:

- Stillöl zum Einreiben der Brust
-Vor/nach dem Stillen warm abduschen (brachte im Moment Entsspannung, aber über längere Zeit fand ich es wird schlimmer)
-verschiedene Stillpositionen

Mir haben folgende Sachen geholfen:

- In 'Das Stillbuch' sind Anleitungen zum Entspannen, die mir vor dem Stillen sehr gut getan haben
-Alle 'Solls' und 'Mussts' über Bord geworfen und mir vorgestellt, ich hätte keinen Ratgeber, sondern könne mich alleine auf mein Gefühl verlassen
-Habe einige Tage lang die eine Seite weggelassen

Und evtl. der für Dich 'interessanteste' Tip:
-Habe asymmetrisch angelegt (http://www.stillkinder.de/pdf/assymetrische_anlegetechnik.pd f), klingt erstmal kompliziert, ist es die ersten Male auch, erwies sich für mich dann aber als bahnbrechend (doch ein Ratgeber, der mir geholfen hat ) Hat nichts mit den Stillpositionen zu tun, sondern mit der 'Brustwarzenposition'

Ich wünsche Dir, dass es sich bei Dir auch bald bessert!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2010 um 21:54
In Antwort auf yoko_12858663


Ich hatte das sechs Wochen lang auf einer Seite, ich bin fast verrückt geworden vor Schmerzen.
Inzwischen ist es erträglich, aber diese Seite ist immernoch die empfindlichere.

Folgende Sachen haben nichts gebracht oder die Sache schlimmer gemacht:

- Stillöl zum Einreiben der Brust
-Vor/nach dem Stillen warm abduschen (brachte im Moment Entsspannung, aber über längere Zeit fand ich es wird schlimmer)
-verschiedene Stillpositionen

Mir haben folgende Sachen geholfen:

- In 'Das Stillbuch' sind Anleitungen zum Entspannen, die mir vor dem Stillen sehr gut getan haben
-Alle 'Solls' und 'Mussts' über Bord geworfen und mir vorgestellt, ich hätte keinen Ratgeber, sondern könne mich alleine auf mein Gefühl verlassen
-Habe einige Tage lang die eine Seite weggelassen

Und evtl. der für Dich 'interessanteste' Tip:
-Habe asymmetrisch angelegt (http://www.stillkinder.de/pdf/assymetrische_anlegetechnik.pd f), klingt erstmal kompliziert, ist es die ersten Male auch, erwies sich für mich dann aber als bahnbrechend (doch ein Ratgeber, der mir geholfen hat ) Hat nichts mit den Stillpositionen zu tun, sondern mit der 'Brustwarzenposition'

Ich wünsche Dir, dass es sich bei Dir auch bald bessert!!

Liebe Grüße


P.S.: Auch die Salben haben bei mir leider nichts gebracht, sie waren die ersten Tage unumgänglich, weil diese eine Seite geblutet hat und so heilen konnte, aber gegen die Schmerzen hat keine Salbe geholfen....
Und: bei dem Link das Leerzeichen rausmachen ( bei pd f)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2010 um 11:18
In Antwort auf mde_12354665

Hey
Meinste mit gelauflagen solche Stillhuetchen? Ich habe sie eine woche benutzt nachdem meine im Krankenhaus bluetig waren, bekam ich stillhuetchen... Das wirkte wunder und dazu Lanisol.. Nach einer woche fing ich an, Finja einmal taeglich ohne Stillhuetchen zu stillen. Und am 3. Tag 2mal usw... Nach 1 bis 2 wochen brauchte ich kein Stillheutchen mehr.

Lg Sally+Finja 17 Wochen+6Tage

Ne..
im KH gab es Mother Mates, das waren so Gelauflagen, die haben super geholfen, die musste man immer tragen..Stillhütchen ging gar nicht..tat mind. genauso weh ;o(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club