Home / Forum / Mein Baby / A U S K O T Z E N muss ich mich (sehr lange)

A U S K O T Z E N muss ich mich (sehr lange)

13. Mai 2009 um 13:56

Hallo ihr lieben!

Ich muss mir mal etwas von der Seele schreiben wegen den Großeltern meiner Tochter. Ich hoffe das ihr nicht gleich wegklickt weil es so lange ist sondern diesen Text vielleicht liest und auch euren Senf dazu gebt

Kurze Erklärung:
1)Von meinem Mann der Vater und die Mutter sind getrennt und der Vater hat nochmals geheiratet (schon vor ca. 25 Jahren). Die eigentliche Stiefoma wollten unbedingt das meine Tochter Denise sie als Oma anredet da sie sich als Oma fühlt. War OK für mich
2) Mein Mann hat aus seiner vorigen Beziehung einen jetzt 6 jährigen Sohn und wir sind jetzt seit 5 Jahren zusammen.

Zum eigentlichen:

Meine Tochter ist gestern 3 Jahre geworden und vorigen Samstag hatten wir alle Verwandten (wie immer) zu ihren Geburtstag eingeladen.
Die Stiefoma (ich schreib halt jetzt Stiefoma) und der Opa sind nicht gekommen. Denn angeblich hatte die Stiefoma Schmerzen weil sie Freitags eine Darmspiegelung hatte. Mein Mann wusste aber gleich das sie nicht kommen würden.

So weit so gut, man kann ja niemanden zwingen. Aber die Höhe war gestern. Sie haben weder meine Tochter angerufen (ein kurzes Gespräch ist doch nicht zu viel verlangt) noch eine blöde Karte um 1 oder 2 Euro geschrieben oder meinem Mann gesagt das er ihr alles gute zum Geb. ausrichten soll.

Mein Mann sprach dann seinen Vater drauf an und er knallte ihn alles möglich auf den Kopf:

1) Er fände es eine reinste Abzocke zur Denise ihren Geburtstag zu gehen weil wir sie ja nur Einladen wegen einem Geburtstagsgeschenk. (Jetzt wissen wir wenigstens die Wahrheit warum sie nicht gekommen sind). Wir grillen zahlen für diesen Geburtstag mehr als 250 Euro OHNE GESCHENKE und das soll dann eine Abzocke sein gegenüber der Enkeltochter?

2) Wir kommen immer viel zu selten raus. Nur zu denen ihren Geburtstag und zu Weihnachten (da laden sie uns dann auch ein). (Auf gut deutsch WIR müssen anrufen ob wir vorbei kommen können - na hallo???? seit wann ladet man sich selber ein?)
Wir hatten sie damals öfters eingeladen das sie mal auf einen Kaffee vorbei kommen

3) Wir schließen seinen Sohn Dominik aus der Familie aus weil ich kein Foto von ihm auf der Homepage von Denise habe. (oh mein Gott ich habe von vielen noch kein Foto auf der Homepage das hat nichts mit ihm zu tun).
Mein Mann holt in Dominik viel zu selten und daran soll ich schuld sein. Mein Mann holt in alle 2 Wochen am Wochenende. Der Opa und die Stiefoma sehen den Kleinen so gut wie nie und rufen ihn auch NIE an!

4) Bei den Familienfesten sitzt "meine Familie" meistens getrennt von der Familie "meines Mannes" (Ich schreib deswegen meine Familie und Familie meines Mannes das es verständlicher ist). Opa und Stiefoma verstehen das nicht (ich selbst auch nicht aber bis jetzt waren nur 2 oder 3 Familienfeste). Auf gut deutsch "meine Leute" sollen schließlich auf die anderen zu gehen. Warum nicht umgekehrt? Sind die 2 was besseres? Wir verstehen sich sehr gut mit der anderen Oma und mit Onkeln und Tanten. Aber die 2 glauben doch echt das sie etwas besseres sind!

Wie es mir rüber gekommen ist und seitdem ich mit meinen Mann zusammen bin habe ich den Eindruck das sowieso alle schlecht über mich reden.

Für mich ist eines klar:
Ich werde aufkeinen Fall mehr einen Kontakt zu denen haben. Wir (Denise und Ich) werden NIE wieder zu einen Geburtstag oder zu Weihnachten zu ihnen fahren. Denn für mich ist es das aller schlimmste seiner Enkelin nicht zum Geburtstag zu gratulieren. Was kann meine Maus dafür. Was hat sie gemacht das sie sowas verdient? Wenn sie ein Problem mit mir haben dann sollen sie das an mir auslassen aber nicht an Denise. Mich verletzt das schon sehr wenn man nicht mal ne blöde Geburtstagskarte schreiben kann.

Mein Mann soll weiterhin mitn Dominik zu ihnen fahren das ist kein Problem. Aber mit dieser Einstellung die die haben werde ich nicht mehr rüber fahren. Diese Leute sind für mich gestorben!

Jetzt bin ich mal gespannt wer diesen langen langen Text gelesen hat. Falls ihn keiner gelesen hat, versteh ichs auch da er wirklich sehr lange ist.

Ganz liebe Grüße
Tamara


Mehr lesen

13. Mai 2009 um 14:15

Danke für eure Antworten
Ich werde mich nicht mit ihnen treffen bzw. kann ich nicht. Ich würde ihnen ja so gerne die Meinung sagen nur das Problem ist: Mein Mann arbeitet bei seinem Papa (installateur). Er ist auch (wenn man das noch in dem alter sagen kann 31 Jahre) ein Papakind. Ich will nicht das da die Beziehung zwischen den zweien kaputt geht deswegen kann ich leider nicht meine Meinung sagen!

Ich hätte mich echt schon über eine Karte gefreut. Aber das diese Menschen da so reagieren. Mir tut das echt weh gegenüber der Kleinen (ich weiß tut schreibt man nicht ).

Ich fass das noch gar nicht. Ne abzocke wenn man seiner Enkelin etwas schenkt. Schei** doch auf das Geschenk.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen