Home / Forum / Mein Baby / Ab wann 2x tgl.Zähne putzen und WIE LANGE??

Ab wann 2x tgl.Zähne putzen und WIE LANGE??

15. September 2010 um 19:15

Hallo Mädels...

mein Sohn ist 15 Monate alt und hat jeweils oben und unten 4 Zähne... mittlerweile schauen 2 Backenzähne oben auch schon zur Hälfte raus. Wir haben vor gut 3 Wochen nun auch angefangen mit Zahnpasta zu putzen... vorher habe ich mich immer auf das verlassen, was ich gelesen oder von Infoportalen gelesen habe (also das 1x tgl. anfangs reicht und anfangs das Putzen mit Zahnpasta auch überflüssig sei)
Wir putzen bis jetzt nur abends... was auch damit zusammen hing, dass es immer einen ursten Terror beim Zähneputzen gab - sonst hätte ich schon eher 2x geputzt (Empfehlungen hin oder her, schaden hätte es ja nicht können
Jedenfalls ist das Zähneputzen wieder erträglich seit wir Zahnpasta nehmen und er den Geschmack interessant findet - er saugt tlw. richtig an der Zahnbürste

Was habt ihr gehört / gelesen... ab wann sollte man denn 2x tgl.putzen?? Was mich auch interessiert, ab wann ist es WIRKLICH NOTWENDIG die Zähne 2-3 Minuten, wie wir Erwachsene, zu putzen?? Jetzt geht man ja nur ein paar Mal mit der Bürste über die Zähne...Da frage ich mich tlw. schon, wieso/warum/ob das reichen kann, denn Kleinkinder in dem Alter nehmen ja schon Zucker (Joghurt, Kekse etc.) zu sich?!?!?

Her mit euren Tipps/Erfahrungen!

Lg
Katharina mit Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand

Mehr lesen

15. September 2010 um 19:45

2-3
Minuten??????
Wie schafft ihr das denn?? Da würde mein Kleiner niemals mitspielen... - Denn was tut man denn, wenn das Kind den Mund zusammen kneift bzw. auf die Zahnbürste beißt?? Und er ist ja noch nicht in dem Alter, dass ich mit ihm "reden" kann, von wegen Zähne putzen muss man etc.

Wie alt ist denn dein Kind??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2010 um 22:44

Ich
war vor Kurzem mit der Großen (2 1/2 Jahre) das erste Mal beim Kinderzahnarzt. Da wurde auch gefragt wie oft wir putzen. Ich mußte dann zugeben, dass es uns meistens nur abends gelingt die Zähne richtig zu putzen und manchmal auch dann nicht wirklich.
Aber, oh Wunder, die Zahnärztin meinte nur grinsend: Da sind sie in guter und zahlreicher Gesellschaft. So junge Kinder, meinte sie, empfinden den Mund als absolute Intimzone. Da wird nicht alles reingelassen. Oft wird das Zähneputzen verweigert.
Sie meinte nur wir sollten es immer wieder probieren, wenns nicht immer klappt ist das nicht so schlimm. Irgendwann wirds klappen.
Und siehe da, nach dem Zahnarztbesuch putzt unsere Maus nach fast jedem Essen die Zähne freiwillig.

Also, mach dir keine zu großen Gedanken. Wird schon klappen! Ach ja, noch ein Tipp der Zahnärztin. Probiert es einmal am Tag mit einer elektrischen Zahnbürste mit Kinderaufsatz! Kann man schon ab dem ersten Zahn benutzen und putzt gründlicher als jade Zahnbürste. Du solltest nur darauf achten, das die Bürste eine sensitive Aufdruckkontrolle hat, d.h. sie sollte stoppen wenn die Kinder mal draufbeissen.

Hoffe ich konnte helfen
Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2010 um 23:16

Hey
danke für die Antworten... und: Wir benutzen bestimmt schon seit 2 Monaten eine elektrische Kinderzahnbürste! Nur so war es dann wenigstens einigermaßen interessant für ihn... und man braucht die Zahnbürste wenigstens nur ranhalten - was ja viel einfacher geht - bei einem sich windenden, schreienden Kind - als wenn man hin- und her schrubben muss
Die Infos von deinem Zahnarztbesuch beruhigen mich ja!
Mal ne Frage, hat dein Kind sich mit 2,5 Jahren schon freiwilli in den Mund gucken lassen und "Ah" gesagt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2010 um 23:39
In Antwort auf tere_12339667

Hey
danke für die Antworten... und: Wir benutzen bestimmt schon seit 2 Monaten eine elektrische Kinderzahnbürste! Nur so war es dann wenigstens einigermaßen interessant für ihn... und man braucht die Zahnbürste wenigstens nur ranhalten - was ja viel einfacher geht - bei einem sich windenden, schreienden Kind - als wenn man hin- und her schrubben muss
Die Infos von deinem Zahnarztbesuch beruhigen mich ja!
Mal ne Frage, hat dein Kind sich mit 2,5 Jahren schon freiwilli in den Mund gucken lassen und "Ah" gesagt?

Das
war unser erster Kennlernbesuch und wir waren auch extra bei einer Kinderzahnärztin. Wollte nicht, das ein normaler Zahnarzt evtl. unsensibel mit der Maus umgeht und ihr eventuell Angst macht.

Die Zahnärztin hat sich also ein bischen mit ihr unterhalten und sich dabei mal kurz die vorderen Zähne zeigen lassen. Miriam hat auch kurz ein großes Grinsen gezeigt. Dann haben wir uns ein wenig unterhalten und halt meine Fragen abgeklärt die ich wegen Zähneputzen und Co hatte. Dann wollte sie noch mal die hinteren Backenzähne sehen und Miriam hat sich auch ohne Probleme von der Ärztin anfassen und in den Mund schauen lassen. Muss dazu sagen, das Miriam nicht mal aufgefordert wurde sich in den Stuhl zu setzten. Sie durfte sich frei bewegen uns sich alles anschauen. Fand das wirklich gut, so entwickelt sich wohl keine Angst vorm Zahnarzt.
Im Januar sind wir wieder dort und dann werde ich auch meinen Sohn (dann fast 1 Jahr) der Zahnärztin mal vorstellen.

Ach ja, "Ah" Sagen musste sie nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Baby schreit im Schlaf! - Sind das Albträume
Von: mamahoch21
neu
15. September 2010 um 22:24
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen