Anzeige

Forum / Mein Baby

Ab wann erziehung "NEIN-sagen" beginnen?

Letzte Nachricht: 12. Januar 2008 um 14:06
K
kdthe_12876857
11.01.08 um 21:52

hallöchen, also unser fabi ist fast 9monate alt und ich glaube, dass es langsam an der zeit ist einbißchen mit der erziehung zu beginnen. daher sage ich ihm ab und zu auch, zbsp. wenn er an den blumentopf geht und erde rauspopelt "nein fabi" und nehme ihn dann dort weg. er guckt mich dann komisch an und manchmal fängt er auch an zu meckern, aber vielleicht versteht er ja auch das er das nich soll.......

aber jetz komm ich mir irgendwie schon blöde vor, wenn ich andauern "nein, nein, nein" sage............habe mich immer über meine freundin aufgeregt, die andauernd "nein" zu ihrer kleinen gesagt hat....hab mich immer gefragt,was sie denn überhaupt darf und jetz bin ich selber schon so eine "nein-sagerin", aber irgendwann muss man doch mal anfangen oder???

unser fabi entwickelt nämlich langsam auch seinen eigenen willen und hat auch ab und zu mal nen richtigen bock und meckert, wenn man ihm was wegnimmt, was er nich haben darf......

wie oder wann habz ihr mit der erziehung angefangen??

lg nic+fabi

Mehr lesen

P
piri_12678606
11.01.08 um 22:07

Huhu
ich fange auch schon an bei meinem 7 Monate Mäuschen Nein zu sagen vor allem wenn sie mir zum dritten mal den Vorhang runter reißt
Und mr die klammern ausgehen.....


lg

Gefällt mir

Y
yente_11852882
11.01.08 um 23:00

Würde sagen
das ist genau die richtige zeit jetzt mit 9 monaten um damit anzufangen.

damit du eben nich den ganzen tag nur am nein-sagen bist, sei clever, man kann vielem auch vorbeugen. dass er an das, was er nich darf, gar nicht erst rankommt und es soweit aus dem blickfeld is, dass er es auch vergisst.

was man auch machen kann, ist einfach so oft wie möglich ablenken. dann muss man nicht immer wieder drauf eingehen.

ich kann dir nur raten, bleib bei den sachen, die dir wichtig sind konsequent. meine kleine ist 11monate und es gibt schon so sachen, wo ich oft aus erschöpfung nicht drauf eingegangen bin. zb geht sie immer zum drucker von meinem pc und kloppt da drauf rum, oder sie zieht sich am tv-tisch hoch, hält sich mit beiden händen an der mattscheibe fest und leckt da dran rum.oder sie schaltet den dvd player an und öffnet das fach. sah am anfang lustig aus u man muss halt manchmal lachen. is aber eigentlich suuuupernervig und wenn sie es einmal darf und dann wieder nich, kann sie auch nix verstehen. ich ärgere mich über meine inkonsequenz. kann dir nur empfehlen, es durchzuziehen. wenns einmal klar ist, denken die kleinen an manche sachen nicht mal mehr, und man muss es auch gar nich mehr sagen!

damits nich so negativ alles wirkt, kann ich dir empfehlen, deinen fabi zb ganz oft direkt zu loben und ihm viele schöne sachen zu sagen. dann fällt das nein nich so ins gewicht!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
E
esa_12452526
12.01.08 um 14:06

Gutes alter!
ich muss ein bisschen ausholen. bin beim pekip und meine pekip-queen ist auch familientherapeutin...und gibt daher echt gute tipps bzg erziehung und co. wir haben mit ca 7,8 monaten angefangen NEIN zu sagen...und zwar so, wie es uns beim pekip gezeigt wurde. wenn das kind zb an die steckdose geht, daneben setzen und bestimmt NEIN sagen. meist geht die hand dann doch wieder richtung steckdose...also: arm nehmen, in die augen gucken und NEIN sagen...das kann sich dann auch noch mal wiederholen (klar, ist ja auch alles neu). irgendwann wird das kind bockig und fängt ggf an zu brüllen...hier heisst es ruhe bewahren...augenkontakt suchen (zb sagen: guck mich mal an...) und erst wenn das kind sich beruhigt (und das kann dauern...meist weiss das kind schon gar nicht mehr, warum es brüllt!) noch mal richtig ernst sagen: ich will nicht, dass du an die steckdose gehst. ggf noch mal mit arm in richtung steckdose zeigen und NEIN sagen...

wichtig ist, dass es immer ein klares NEIN bleibt. ein NEIN zur steckdose darf nicht anders klingen als ein NEIN zur schranktür oder so.
unsere tochter hat es mit dieser methode super verstanden. ich erkläre ihr das NEIN noch mit einem kopfschütteln und sie hats ziemlich gut kapiert. wenn sie zb bei uns im wohnzimmer krabbelt und richtung stereoanlage kommt, schüttelt sie schon alleine den kopf
bei anderen sachen brauche ich nur ihren namen sagen und bei blickkontakt den kopf schütteln und sie kapiert es.
ich achte auch darauf, dass es mein mann und meine mutter auch so machen...
auch wenn es sicht streng anhört, bis jetzt - toi toi toi - klappt es mehr als gut wenn ich irgendwo bin und sie so gut hört, sind immer alle erstaunt...

ich bin aber auch SEHR konsequent und bleibe immer bei meiner meinung. es ist normal, dass die kleinen es am anfang immer wieder probieren - sie müssen ja schließlich überprüfen, ob das NEIN noch gültigkeit hat...

ja, ja, schwieriges thema...aber ich kanns so nur empfehlen
(endlich mal was, was bei uns geklappt hat )

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige