Home / Forum / Mein Baby / Ab wann gehfrei?

Ab wann gehfrei?

10. November 2010 um 13:30 Letzte Antwort: 10. November 2010 um 18:51

hi leute,
mein kleiner zwerg wäre am liebsten immer in meiner nähe sobald er mich nicht mehr sieht fängt er sofort das weinen an. er sitzt schon perfekt stehen kann er auch schon mit hilfe. Er möchte am liebsten nur noch stehen üben. weil er tagsüber nicht schläft habe ich mich nun gefragt ob ich den zwerg in ein gehfrei setzten kann nicht lange nur damit ich schnell in ruhe meine hausarbeit machen kann.
in seinem laufgitter bleibt er auch nur in meiner anwesenheit sitzen der spielbogen ist auch schon uninteresant.

ich weis das ein gehfrei bei den meisten leuten nicht gerne gesehen wird aber seit doch mal ehrlich früher waren wir doch auch in einem gehfrei und sind trotzdem gesund.

oder habt ihr andere tips und tricks wie ich den kleinen altersgerecht beschäftigen kann?

Mehr lesen

10. November 2010 um 13:33


auf keinen fall ein gehfrei

meiner sitzt und krabbelt und steht (mit hilfe, bzw. am tisch festhaltend). beschäftigen tut er sich z.t. alleine, ansonsten schauen wir mal buch an, spielen ball oder er klettert auf mir rum.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:35

Wer will Popcorn?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:37

Such
doch mal spaßenshalber über die suchfunktion hier die ganzen alten stränge zum thema gehfrei

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:37


Gar nicht.
Völlig unnötig, häßlich und ungesund.

Nur weil man es früher nicht besser wußte und es genutzt hat, ist es deswegen ja nicht gleich gut.
In einigen Ländern sind diese Teile sogar verboten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:39

Wer weiß ob
nicht der ein oder andere Haltungsschaden oder sonstige Beschwerden auf dieses Teil zurück zu führen ist, nur bringts heute keiner mehr damit in Verbindung?!

Es ist halt absolut unnatürlich und das Laufen wird falsch gelernt.
Laufen lernen bedeutet:
hinstehen, Gleichgewicht halten, loslassen, loslaufen....

Der Gleichgewichtssinn muß in dem Ding ja gar nicht geschult werden....Hmmm, also ich würds auch lassen... Vor allem wenn ich mir vorstelle, es gefällt ihm und du nimmst ihn wieder raus nach kurzer Zeit....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:41

Ich schmeisse chips in die runde
Aber mal allg. gesagt:

Klar ist Gehfrei nicht gesund, ABER wenn nirgends
Trepoen sind und dein Kind sitzen kann, dann spricht nix gegen 10 min Gefreifahren!!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:43

Das alte Thema...

Ich kann Dir nur dringend von einem Gehfrei abraten! Diese Dinger gehören verboten. Der Rücken wird falsch belastet, das Baby kann nur mit den Zehenspitzen tippeln und mit ganz viel Pech hast Du am Ende bleibende Schäden an Deinem Kind! Deformationen am Fuß, falsches Laufenlernen später usw. können die Folge sein.

Mein Bruder saß als Baby in so einem Türhopser und musste ziemlich lange Einlagen tragen, weil er beim Laufen seine Füße falsch belastet hat.

Schäden im Kindesalter bzw. Fehlbelastungen von Rücken, Wirbelsäule und Füßen können auch im hohen Alter noch eine gravierende Quittung mit sich bringen. Ob es Hüft- oder Bandscheibenschäden sind.... wer zieht da noch den Schluss, dass es mit falschen Kinderutensilien von damals zusammen hängt. Unsere Eltern wussten sowas einfach nicht.

Heute wissen wir es aber! Eine Frau aus meiner Nachbarschaft musste 2 Jahre mit ihrer Tochter zur Krankengymnastik, weil sie das Kind oft in einem Gehfrei hatte. Das hatte zur Folge, dass die Kleine nicht laufen lernte, sondern auf den KNIEN gelaufen ist. Sie hatte schon richtige Hornhaut an den Kniescheiben und es hat ewig gedauert, ihr das abzugewöhnen, weil sie überhaupt nicht die nötige Kraft in den Beinen und im Rücken hatte.

Klar, es muss nichts passieren, aber das Risiko als Mutter wäre mir definitiv zu groß!

Wenn er perfekt sitzen kann, dann setze ihn in einen Hochstuhl und lasse ihn zuschauen. Oder kauf Dir ein Tragetuch. Es ist normal, dass Babies weinen, wenn die Mutter den Raum verlässt. Das wird sich auch irgendwann wieder ändern. Leg Dein Baby so oft wie es geht auf eine Krabbeldecke. Wenn es erstmal krabbeln kann, wird es Dir so hinterher kommen können, da hat es viel mehr Spaß dran!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:46
In Antwort auf lucia_11975577

Ich schmeisse chips in die runde
Aber mal allg. gesagt:

Klar ist Gehfrei nicht gesund, ABER wenn nirgends
Trepoen sind und dein Kind sitzen kann, dann spricht nix gegen 10 min Gefreifahren!!!!!!!


da hat wohl jmd nicht verstanden, weshalb die Dinger so gefährlich fürs Kind sind.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:55
In Antwort auf amita_11851285


da hat wohl jmd nicht verstanden, weshalb die Dinger so gefährlich fürs Kind sind.

Klar hab ich das
Willst du mir sagen, das ab und an mal 5-10min fahren, DAUERHAFT die Haltung und die Fussstellung schädigen?

Mhhhhh

Ich hatte nie einen da wir auf 3 Etagen wohnen und das
Mit Treppen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:56

Die
dinger sind der größte scheiss überhaupt.
damals wusste man das noch nicht und meine mom hat mich in son ding gesetzt... nu hab ich nen hüftschaden.
zwar nicht so das er mich beeinträchtigt aber er ist da.

ich würde meinen sohn NIEMALS in son rotzteil reinsetzten
und kann allen müttern nur davon abraten.

lg tanja

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 13:59

Hallo,
so nun steinigt mich - ist mir aber ziemlich egal

also mein Zwerg war 6 Monate alt als sie ihr Gefrei bekam und sie lief nicht auf Zehenspitzen und hat auch keinerlei haltungsschäden - im Gegenzug dazu möchte ich auch erwähnen dass diese div. Schäden nicht unbedingt das Gehfrei herbeiführen muss sonder bereits anderweitig vorhanden sein können oder entstehen. die Tochter meiner Freundin hatte kein Gehfrei da sie zu hohe Türkanten hatten und das Kind sonst gestürzt währe und- sie hat haltungsschäden und trägt Einlagen also definitv keine Folge des Gehfreis.
Wir sind zuHause 3 Geschwister jeder von uns saß im Gehfrei und keiner hat irgentwelche Schäden im Gegenteil uns hats nicht geschadet.

Natürlich würde ich keines Falls mein Kind ins Gefreih setzen wenn ich es nicht beaufsichtige und auch Treppen, hohe Türkanten,s oder gefährlich erreichbare Sachen rumstehen

Meiner kleinen hats Spass gemacht, ich war immer dabei damit nix passieren kann, möchte aber auch daraufhinweisen dass es gefährlich sein kann es können sehr schlimme Unfälle passieren brauch ich ja nicht unbedingt zu erzählen.


Ob oder ob nicht muß letztlich jeder selber für sich wissen!!!!!


lg
.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 14:02

Meine Kleine saß da drin so ca. ab 8 Monaten..
...sie fand es super!!
Und ich denke nicht dass ein Hüftschaden auf 15 Minuten Gehfrei am Tag zurückzuführen sind! Das ist lächerlich!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 14:10

Ja also
Ich würde NIEMALS ein gehfrei für meinen kleinen kaufen - wenn schwiemu eins schenkt, dann kann sie es selbst benutzen
ich saß auch nie in einem gehfrei!

Wenn du trotzdem unbedingt eins willst, darfst du deinen zwerg damit nicht aus den augen lassen! die teile kippen total schnell

lasst mal alle den Hüftschaden außer acht und schaut mal auf den wahren nutzen so ein teil hat überhaupt keinen, den baby lernt damit nicht schneller laufen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 14:10

Lächerlich
sind in meinen augen mütter die immernoch davon überzeugt sind das die dinger keinen schaden anrichten

http://www.kindersicherheit.de/html/lauflernhilfe.html

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 14:21

Am besten gleich noch im Kreisssahl....
... und falls es dann trotzdem noch immer stört, gibst dem Ding einfach nen Schubs und es rollt und rollt und rollt weiiiiiit davon....



nein, ich hab heut keine Hormone

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 14:24

Meine
kleine war so mit 8-9 monaten im gehfrei ,da meine wohnung keine treppen oder sonstiges hat konnte sie die ganze zeit rumdüsen sie war da aber nicht lange drinne ,nach einer zeit fing sie an zu krabbeln .

lg bine und jule (2 jahre alt )

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 14:27

Vorsicht!
Hey, mit einem Gehfrei muss man immer aufpassen! Man nimmt ihn ja eig genau in solchen Situationen, indenen man mal eine minute zb im Haushalt was machen muss, aber ohne Aufsicht ist ein gehfrei wirklich gefährlich!
Ich bin Kinderkrankenschwester und fast jeden Tag kommen Mütter mit ihren Kindern, die mit dem Gehfrei umgekippt sind oder rausgefallen sind! Manche dieser Kinder haben wirklich schwere Gehirnerschütterungen!

Also bitte bitte aufassen....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 14:37

Staubsauger
würde ich auch sein lassen - ich bin vom staubsauger gefallen und hatte ne platzwunde

vielleicht ein bobby car?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 14:57


allein 5-10 minuten gehfrei am tag schadet nicht hahaha
wie geil sind die aussagen denn!!!
dann macht mal jeden tag 5-10 minuten am tag situps, hat man davon dann auch keine wirkung im positiven sinne?

achja, dann lasst eure kinder ruhig täglich drin sitzen und geht dann in spätesten 6-8 jahren mal zum orthopäden. mal sehen was der dann sagt.

wegen den haltungs schäden, vielleicht sieht man die nicht sofort, aber langfristig gesehen macht sich das schon bemerkbar. laufen lernen...davon sollen die kinder laufen lernen? haha, sehr witzig. weil eigentlich setzt man die eh darein, wenn sie so oder so bald anfangen sich hoch zuziehen und sich hinstellen. dann dauert das eh nicht mehr lange bis sie laufen...

so, nun zur ts: warum nimmst du dein sohn nicht mit wenn du haushalt mchst? wenn du in der küche bist, kann er doch neben dir auf der decke spielen oder nicht? oder im laufstall vielleicht auch. wenn du den boden wischen/saugen musst, er jetzt nicht unbedingt dabei sein kann, dann ist es jetzt auch nicht soooo dramatisch, wenn er mal 2 minuten weint. ausser du kannst es nicht aus halten. aber über leg dir einfach wie du deinen haushalt organisieren kannst, das du zu was kommst, aber er dich auch im blick hat.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 15:14


stimmt, das kommt ja auch noch hinzu. und wenn ich mein haushalt in 5 minuten schaffen würde, dann brauch ich auch kein gehfrei. dann würde ich mein kind lieber in nen laufstall packen zb. oder in die karre oder wo auch imemr. dann brauch ich nicht extra geld für so nen teil ausgeben...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 16:18

Alsooo
Zum gehfrei sag ich mal nix, das wurde ja schon ausreichend getan. Wenn dein kleiner selber sitzt und steht ist es gar nicht so schwer ihn zu beschäftigen. Wenn du die Küche aufräumst kann er dir hinterher krabbeln und du erklärst ihm wo alles hinkommt oder drückst ihm nen Teigschaber oder Spessart in die Hand. So ist er bei dir, kann spannende neue Sachen erkunden und du machst neben her sauber.

Ich hab immer versucht mein Kind in Die Hausarbeiten mit einzubeziehen. Inzwischen werde ich sogar tatkräftig unterstützt. Mein Kind räumt die Spulmaschine mit aus, hält das Kehrblech und so weiter.

So kannst du dir das Geld für den Gehfrei sparen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 18:34


Also unser Schatz kommt auch nicht in so ein Ding!!!! Davon hat unser KiA uns dringend abgeraten!!!! Ich setze meinen in seinen Hochstuhl das er mir zusehen kann,oder er liegt unter seinem Spieltrapez.
LG Melli mit Noél der Morgen genau 7 Monate alt/jung ist

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2010 um 18:51

Du
hast ja jetzt genug schimpfe bekommen. von daher mal eine antwort auf deine letzte frage

nimm ihn doch bei der hausarbeit einfach mit! meine große hab ich noch im laufgitter geparkt (wohnten da aber auch noch über 3 ebenen), aber bei meinem sohn habe ich das alles (und das dann mit 2 kindern!) ohne laufstall geschafft. mein sohn findet zb spielen in der sockenschublade ganz toll, während ich die wäsche mache. oder in der küche liebt er meinen tubberschrank, da kann auch nichts passieren.
mittlerweile (er ist jetzt fast 1,5) hilft er mir schon fast wäsche in die maschine und wieder raus, staubwischer in die hand, oder wenn ich sauge, bekommt er den kinderstaubsauger beim bettenmachen toben wir noch eine runde in den federn, beim kochen darf er manchmal etwas helfen (rühren) gucken und auch oft probieren.

also eins ist sicher: ein gehfrei braucht man für die hausarbeit nicht!


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook