Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Ab wann geregelter tagesablauf für kind

Ab wann geregelter tagesablauf für kind

4. September 2013 um 20:49 Letzte Antwort: 5. September 2013 um 12:47

Hi ich frage mich gerade mal wieder was

Also am Anfang schlafen Babys ja eh wann sie wollen und immer zu und haben alle paar Stunden Hunger etcPP

Aber ab wann kann man ihnen denn bei bringen, dass es Abends immer zu einer bestimmten Zeit ins Bett geht usw?

Liebe Grüße Carm!

Mehr lesen

4. September 2013 um 20:54

Hängt vom Kind ab
würde ich sagen
Also ich habe so mit 3 Monaten ganz sanft angefangen, einen Mittagsschlaf einzuführen. Habe versucht, eine recht ausgedehnte Mittags-Stillmahlzeit anzubieten und ihn danach ins Bettchen gepackt. Die Zeit war nicht festgeklopft, so konnte ich auf ihn gut reagieren. Und er hat nachmittags schon relativ früh kein weiteres schläfchen mehr gemacht, weil dann Papa nach Hause kam und er mit dem noch spielen wollte - dadurch war er nach dem "Abendessen" ziemlich müde und ließ sich gut ins Bett bringen. Das hatte sich relativ schnell ohne irgendeinen Zwang einrichten.

Gefällt mir
4. September 2013 um 20:56


Bei uns kam das ganz von selbst. Anfangs blieb unsere Tochter abends immer bei uns, bis wir ins Bett sind. Irgendwann fiel uns dann auf, dass sie ca. Um 7 Hunger bekommt und danach wegdöst. Haben sie dann zu Bett gebracht und seitdem geht sie zwischen 7 und 8 schlafen - meist recht problemlos dank Einschlafstillen. Ihre Schlafzeiten tagsüber ändern dich immer mal, im Moment schläft sie 2mal tagsüber zu relativ ähnlichen Zeiten.
Mach dir keinen Stress, der Rhythmus kommt irgendwann von alleine!

Gefällt mir
4. September 2013 um 20:57
In Antwort auf liouba_11872856


Bei uns kam das ganz von selbst. Anfangs blieb unsere Tochter abends immer bei uns, bis wir ins Bett sind. Irgendwann fiel uns dann auf, dass sie ca. Um 7 Hunger bekommt und danach wegdöst. Haben sie dann zu Bett gebracht und seitdem geht sie zwischen 7 und 8 schlafen - meist recht problemlos dank Einschlafstillen. Ihre Schlafzeiten tagsüber ändern dich immer mal, im Moment schläft sie 2mal tagsüber zu relativ ähnlichen Zeiten.
Mach dir keinen Stress, der Rhythmus kommt irgendwann von alleine!

*
ändern sich immer mal

Gefällt mir
4. September 2013 um 20:58
In Antwort auf brady_11862720

Hängt vom Kind ab
würde ich sagen
Also ich habe so mit 3 Monaten ganz sanft angefangen, einen Mittagsschlaf einzuführen. Habe versucht, eine recht ausgedehnte Mittags-Stillmahlzeit anzubieten und ihn danach ins Bettchen gepackt. Die Zeit war nicht festgeklopft, so konnte ich auf ihn gut reagieren. Und er hat nachmittags schon relativ früh kein weiteres schläfchen mehr gemacht, weil dann Papa nach Hause kam und er mit dem noch spielen wollte - dadurch war er nach dem "Abendessen" ziemlich müde und ließ sich gut ins Bett bringen. Das hatte sich relativ schnell ohne irgendeinen Zwang einrichten.

Lizarch
Das hört sich ja schön an! Vielleicht klappt das bei mir ja auch so in der Art

Bin so gespannt wie es mit Baby wird..

Gefällt mir
4. September 2013 um 21:01
In Antwort auf liouba_11872856


Bei uns kam das ganz von selbst. Anfangs blieb unsere Tochter abends immer bei uns, bis wir ins Bett sind. Irgendwann fiel uns dann auf, dass sie ca. Um 7 Hunger bekommt und danach wegdöst. Haben sie dann zu Bett gebracht und seitdem geht sie zwischen 7 und 8 schlafen - meist recht problemlos dank Einschlafstillen. Ihre Schlafzeiten tagsüber ändern dich immer mal, im Moment schläft sie 2mal tagsüber zu relativ ähnlichen Zeiten.
Mach dir keinen Stress, der Rhythmus kommt irgendwann von alleine!

Minchen
Wie alt ist denn deine Tochter? Oder war sie, als sie immer um die gleiche Zeit hungrig & müde wurde?


Danke, liebe Grüße!

Gefällt mir
4. September 2013 um 21:28

Also
meiner schläft jetzt im Buggy kaum noch (aktuell knapp 10 Monate alt). Im KiWa in der Wanne hat er zwar geschlafen, aber ich fand schon, dass er da nicht so tief und lange geschlafen hat wie zuhause im Bett. Deswegen ja, ich versuche, wenn es irgend geht, den Mittagsschlaf im Bett zu machen. Alternative ist Auto, wenn man die Fahrt passend zum Schläfchen legen kann, da pennt er auch gut und tief.

Gefällt mir
4. September 2013 um 21:59


Wir haben sehr früh damit angefangen. Allerdings habe ich sie nie dazu gedrängt. Ich habe sie auf Anraten ihres Kinderarztes einfach dann und solange schlafen lassen, wie sie müde war.
Sie hat dann mit knapp 2 Monaten vormittags 2 Stunden und nachmittags 2 Stunden geschlafen. Abends gegen 19 Uhr wurde sie müde und ich hab sie hingelegt. Sie kam dann immer einmal die Nacht für die Flasche und hat danach bis 6 oder 7 weiter geschlafen. Mit guten 6 Monaten hat sie sich die Flasche nachts von einen auf den anderen Tag abgewöhnt und schläft seitdem durch.
Die Nickerchen tagsüber wurden immer kürzer und mit etwa 8 Monaten habe ich dann angefangen sie mittags nach dem Essen hinzulegen. Seitdem macht sie mittags 1,5-2 Stunden Siesta und schläft nachts wunderbar durch.
Die Bettgehzeit abends hat sich übrigens seit Beginn nicht mehr geändert. Sie hat für sich selbst entschieden, dass um 19 Uhr der Tag vorbei ist. Dafür steht sie dementsprechend früh wieder auf der Matte

Gefällt mir
5. September 2013 um 12:47
In Antwort auf an0N_1251434699z

Minchen
Wie alt ist denn deine Tochter? Oder war sie, als sie immer um die gleiche Zeit hungrig & müde wurde?


Danke, liebe Grüße!

Sie ist
mittlerweile 10 Monate alt und der Rhythmus kristallisierte sich so mit 3 Monaten heraus ...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers