Home / Forum / Mein Baby / Ab wann greifen und köpfchen halten?

Ab wann greifen und köpfchen halten?

15. April 2008 um 14:33

Ab wann können die mäuse das so in der Regel?

Mehr lesen

15. April 2008 um 15:01

Also...
mein Sohn hat mit 3 Monaten angefangen das Köpfchen zu heben und zu greifen das fing sehr früh bei ihm an mit 2 monaten nun ist er 6 monate und kann schon eine ganze menge hehe er versucht immer wieder zu krabbeln

LG.Lisa+Toni Jerome

Gefällt mir

15. April 2008 um 15:11

Hab was für dich
gefunden:

0 bis 2 Monate
Babys werden mit Greifreflex geboren. Berühren Sie die Handfläche Ihres Kindes und es wird seine kleinen Fingerchen um Ihren schließen. Diese Bewegungen sind jedoch in den ersten 8 Wochen instinktiv und unbewusst. Die Hände Ihres Babys sind in dieser Zeit meist geschlossen aber schon bald wird es sie öffnen und schließen, um sie zu erkunden. Vielleicht versucht es auch schon weiche Dinge wie z.B. ein Stofftier zu greifen.

3 Monate
Ihr Baby kann auch jetzt noch nicht greifen, obwohl es das möchte. Jetzt kann es aber immerhin dagegen schlagen. Es entwickelt jetzt seine Auge-Hand-Koordination: Es sieht Dinge die es haben möchte und versucht sie aufzuheben. Ein Babytrainer" ist jetzt sinnvoll Ihr Baby kann bequem auf dem Rücken liegen und die lustigen Dinge die über Ihm schaukeln mit der Hand anschubsen.

4 bis 8 Monate
Mit vier Monaten kann Ihr Baby bereits große Dinge wie z.B. Bauklötze greifen, jedoch ist es noch nicht in der Lage kleine Gegenstände wie Erbsen aufzunehmen. Dies wir es erst können wenn seine Fingerfertigkeit weiter entwickelt ist. Kurz bevor Ihr Baby seinen ersten Zahn bekommt (meist zwischen 3 und 12 Monaten), wird es anfangen Dinge aufzuheben und in den Mund zu stecken. Beim Essen wird es den Löffeln noch nicht fest genug halten und zum Mund führen können aber es wird es versuchen wollen. Ihr Baby reckt sich nach Dingen vor sich und beginnt Gegenstände von einer Hand in die andere zu wechseln. Ab jetzt sollten Sie Wertsachen außer Reichweite Ihres Babys verwahren und Ihre Wohnung kindersicher machen.

9 bis 12 Monate
Mit Leichtigkeit hebt Ihr Baby nun Gegenstände auf und eine Vorliebe für die rechte oder linke Hand macht sich bemerkbar. Die bevorzugte Hand wird stärker sein aber dennoch ist dies kein wirklicher Hinweis auf Rechts- oder Linkshänder. Dies kann man erst mit zwei oder drei Jahren feststellen.

Ihr Baby perfektioniert nun auch seinen Pinzettengriff", durch den es kleine Objekte wie z.B. Perlen zwischen Daumen und Zeigefinger aufheben kann. Mit zunehmender Koordination kann es nun auch einen Löffel oder eine Gabel selbstständig zum Essen benutzen.

Gefällt mir

15. April 2008 um 15:14

Und zu Kopfkontrolle
Wann findet die Entwicklung statt?


Im ersten halben Jahr entwickeln Babys die Nackenmuskulatur, die stark genug ist, um den Kopf oben zu halten.




Wie findet die Entwicklung statt?


Anzeige
Neugeborene
Die Nackenmuskeln Ihres Babys sind bei der Geburt sehr schwach. Daher muss der Kopf mindestens einen Monat lang immer gestützt werden. Vielleicht hat das die Natur so angelegt, damit Sie möglichst viel Augenkontakt mit Ihrem Baby haben. Wenn Sie es im Arm wiegen, dann genießen Sie den Blick in dieses winzige Gesicht - dadurch entwickeln Sie eine enge Beziehung, und das Baby fühlt sich geliebt.

Erster und zweiter Monat
Am Ende des ersten Monats sollte Ihr Baby für kurze Momente den Kopf recken können und ihn von einer Seite auf die andere drehen, wenn es auf dem Bauch liegt. Falls es besonders stark ist, wird es zwischen der sechsten und der achten Woche auch schon aus der Rückenlage heraus den Kopf heben können. Wenn Sie es an der Schulter tragen, wird es genug Kontrolle über seine Bewegungen haben, um das Köpfchen kurz und wackelig selbst zu halten. Auch bei anderen Gelegenheiten wird es sich nun "behaupten": In einem Baby-Autositz, im Maxi-Cosi oder einem Tragetuch. Aber noch hat es nicht genug Kraft, um in einem Buggy zu sitzen oder einem Rückentrage-Gestell. Warten Sie damit, bis Ihr Winzling seinen Kopf ganz ohne Hilfe auch längere Zeit aufrecht halten kann. Für den Moment können Sie es noch in eine stabile Schaukelliege legen, aus der heraus es die Welt staunend betrachten kann.

Drei bis vier Monate
In dieser Zeit werden Sie einen deutlichen Fortschritt bemerken. Wenn Ihr Baby auf dem Bauch liegt, wird es seinen Kopf bis zu einem 45-Grad-Winkel anheben und länger halten können. Ein lustiges Spiel, mit dem Sie auch die Muskulatur kräftigen können, ist folgendes: Legen Sie Ihr Baby auf den Rücken, und ziehen Sie es vorsichtig in eine Sitzposition. Lassen Sie es dann ebenso sanft wieder in die Rückenlage zurücksinken. Wiederholen Sie diese Übung mehrfach. In diesem Alter sollte Ihr Baby seinen Kopf schon in einer Linie mit dem Körper halten können, wenn er in die Waagrechte gezogen wird. Es könnte nun alt genug für einen Buggy sein, aber gehen Sie damit noch nicht ins offene Gelände, sondern bleiben Sie auf dem Gehweg - Erschütterungen sind nicht gut.

Fünf bis sechs Monate
Mit sechs Monaten wird es seinen Kopf ruhig und gerade halten können, und es wird ihn nach vorne beugen, wenn Sie es in die Sitzposition ziehen.




Was passiert als nächstes?


Sobald Ihr Baby seine Kopfbewegungen gut kontrollieren kann, wird es beginnen zu sitzen, sich herumzurollen und zu krabbeln. Die Kontrolle des Kopfes ist auch notwendig, um feste Nahrung schlucken und in einem Hochstuhl sitzen zu können




Ihre Aufgabe


Sie müssen Ihr Kind nicht sehr dazu ermuntern, Kontrolle über seine Kopfbewegungen zu gewinnen. Falls aber doch, dann tun Sie das sehr vorsichtig. Besonders in den ersten Monaten müssen Sie den Kopf und den Nacken des Babys sanft wiegen, wenn Sie es aus der Wiege nehmen oder es im Raum herumtragen. Legen Sie Ihren Säugling von Zeit zu Zeit auf den Bauch. Wenn es den Kopf oder die Brust hebt, um nach Ihnen oder seinem Spielzeug zu sehen, wird das seine Nackenmuskeln kräftigen.

Zwischen dem dritten und dem sechsten Monat können Sie Ihren Wonneproppen in einen Stuhl oder ins Bett setzen. Dabei müssen Kopf und Nacken aber gut gestützt und abgesichert sein (z.B. mit Kissen). Stellen Sie sicher, dass er nicht zu nah an einer Kante sitzt und Sie immer in der Nähe sind. Am besten ist natürlich, Sie nehmen Ihren kleinen Schatz auf den Schoß und lehnen seinen Kopf an Ihren Bauch. Setzen Sie Ihr Baby an verschiedene Plätze in der Wohnung, so dass sich seine Aussicht ändert und es unterschiedliche Dinge in Augenschein nehmen kann. Achten Sie darauf, dass es nicht auf dem Sofa oder einem anderen Platz sitzt, von dem es herunterpurzeln könnte.

*so hoffe das hilft dir weiter*

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen