Home / Forum / Mein Baby / Ab wann habt ihr hirsekringel gegeben?!

Ab wann habt ihr hirsekringel gegeben?!

28. Dezember 2014 um 21:42

Hallo, doe frage steht ja schon oben! In welchem alter habt ihr euren kindern das erste mal hirsekringel zb von dm oder hipp oder so zum knabbern/lutschen gegeben?!
Bei hipp (ab dem 8. monat) und dm (ab 10. monat steht drauf! Habt ihr das erst dann oder eher gegeben?!
Glg

Mehr lesen

28. Dezember 2014 um 21:47

Meiner
war 7 Monate, konnte aber schon was damit anfangen und hatte da schon 6 Zähne.

Gefällt mir

28. Dezember 2014 um 21:57

Ok
Ich frag, weil meine tochter ist 6 monate und hat noch keinen zahn, bekommt seit der 18. woche hirse und grießbrei! Hab früh mit der beikost angefangen(auf anraten des kinderarztes, weil ich soe nicht mal mut 1er nahrung satt bekommen habe)
Nun war ich am überlegen, ib ich ihr (natürlich unter aufsicht) schon mal so einen kringel geben knn, weil soe ja hirse gewohnt ist!

1 LikesGefällt mir

28. Dezember 2014 um 22:06

Er war acht monate, als er
zum ersten Mal einen Hirsekringel aß. Er hatte keine Probleme mit Verschlucken oder ähnlichem.

LG

Gefällt mir

28. Dezember 2014 um 22:19

Meine 2
Grossen bekamen schon vor 6 Monaten Brot und Kanbbereien . Bei der Kleinen war der Verdacht auf Zöliakie und sie durfte erst mit 8 Monaten glutenhaltige
Lebensmittel essen.

Auch ohne Zähne konnten sie schon früh Apfelschnitze essen

Gefällt mir

28. Dezember 2014 um 22:44

.
Mit 6 monaten oder so. Hat von anfang an bei uns mitgegessen, deswrgen wusste er auch was damit anzufangen und hat sich nicht verschluckt.

Gefällt mir

28. Dezember 2014 um 23:27

Mit
nem halben Jahr.

Gefällt mir

29. Dezember 2014 um 13:59

Die Mimimaus
hat die schon mit 5 Monaten bekommen. Ich sehe da keine Zutat drinnen, die ich in dem Alter nicht vertreten kann. Und da die Minimaus da Beikostreif war gabs die manchmal wenn wir gefrühstückt oder Abendbrot gegessen haben.

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2014 um 15:10

Ab 6/7 Monate
Aber das würde ich vom Kind abhängig machen. Unsere hat das super hinbekommen und hat auch von der ersten Beikost an u.a. Fingerfood bekommen. Manche verschlucken sich anfangs sehr.
Wichtig ist, dass der Zungenstoßreflex weg ist.

Gefällt mir

29. Dezember 2014 um 15:13

Schön
Wenn du mit deinem Kind zu jeder Mahlzeit zu Hause bist. Ich hab Hirsekringel oder Dinkelstangen v.a. für unterwegs dabei oder auch, wenn wir alle am Tisch sitzen und die Kleine selbst etwas essen möchte. Es gibt ja Kinder, die gerne selbst essen und nicht nur Brei.

Gefällt mir

29. Dezember 2014 um 15:34

Ich
Würde die auch ausprobieren und geben und halt schauen wie es mit dem Kauen klappt. Unsere Maus 6,5 Monate kann schon Problemlos Brotstückchen kauen, bei der die Große gewürgt hätte als sie älter war. Kommt also aufs Kind an.

Den Kommentar unten finde ich lustig. Warum sollten Babies keine Zwischenmahlzeit bekommen? Ich esse auch was zwischen den Hauptmahlzeiten und macht lange noch nicht satt.

2 LikesGefällt mir

29. Dezember 2014 um 16:57

Auguststernenmama
Ich finde deine reaktion sehr abwertend!

Ich denke nicht, dass ich mein kind mit industriezeug vollstopfe!
Sie bekommt als hauptnahrung ihre milch!
Mittags selbstgekochten gemüsebrei und nachmittags obst und abends hirse mit obst!

Mit industriezeug vollstopfen finde ich, wenn die kinder griess mit zucker und vanillearoma in dem alter kriegen!
Jeder muss individuell entscheiden, was für sein kond das beste ist!
Schlimm finde ich persönlich eher, wenn ich ein 1 jähriges kind mit prinzenrolle etc als zwischenmahlzeit vollstopfe! Aber nicht bei den hirsekringeln! Die sind nichts anderes als hirsebrei etc!

2 LikesGefällt mir

29. Dezember 2014 um 16:59

Evey 511
Danke für deine tolle antwort!
So sehe ich es auch!
Aber es gibt ja immer leute die alles so viel besser wissen und die "Super-Mamas" sind!

Gefällt mir

29. Dezember 2014 um 17:28

Wo
ist der Unterschied zwischen industriellen Hirsekringeln und industriellen Hirseflocken für den Brei?

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2014 um 19:47

Waldmeisterin
Genau dad gleiche habe ich mich auch gefragt!

Gefällt mir

29. Dezember 2014 um 20:22

.
Ich hab noch nie Hirsekringel gekauft, aber jetzt habt Ihr mich so neugierig gemacht - das ist das erste, was morgen in meinem Einkaufswagen landet

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2014 um 22:32

Ui
eine "1 Kind Mama" weiß wieder alles besser...*Popcorn*

Gefällt mir

30. Dezember 2014 um 11:42

Hallo
Also ich finde zwischen hirsekringel geben und babykeks mit zucker liegen welten!
Meine tochter bekommt auch ausschliesslich obst, biobrei selbstgekochtes!

Gefällt mir

30. Dezember 2014 um 16:19

Hmmm
Aber ich geb ja v.a. deshalb Hirsekringel oder Dinkelstangen weil ich Zucker vermeiden möchte und in so vielen Keksen oder im Fertigbrei ist Zucker drin. Ich finde es bedenklich, wenn Mütter ihrem Baby unbedingt Keksbrei oder Stracciatella oder so geben müssen. Ich finde es wichtig, dass ein Baby erstmal einen puren Geschmack kennenlernt- und ich finde ,dass da Hirsekringel durchaus geeignet sind. Und ein Baby bekommt ja dann nicht unzählige davon.

Gefällt mir

30. Dezember 2014 um 21:04

Evey


Ich bin wirklich eine Rabenmutter . Aber ich frag mich auch, wie man ein Kleinkind so ernähren will, wenn die grossen Geschwister "normal" essen. Meine Kleine (13 Mt.) würde den ganzen Ort zusammenschreien. Sie bekommt alles, was die Grossen auch essen. Dazu gehört eine ausgewogene Ernährung und auch mal Pommes oder Süsses.

Ich schreibe hier auch immer wieder gerne, dass ich ohne schlechtes Gewissen Gläschen Brei gegeben habe. Hier kochen ja alle den Brei frisch. Mir war die Zeit zu schade.

Gefällt mir

31. Dezember 2014 um 3:16

.
Der Beitrag ist vielleicht nicht all zu nett formuliert aber müssen den gleich so viele auf eine losgehen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen