Home / Forum / Mein Baby / Ab wann habt ihrs euren Kindern gesagt?(Schwangerschaft)

Ab wann habt ihrs euren Kindern gesagt?(Schwangerschaft)

29. November 2015 um 17:58

Habt ihr die 12/14 Wochen abgewartet oder es früher gesagt?

Wir wollen dann ja eigentlich die 14 Wochen warten, weil es ja beim 1 mal meinen Sohn so traumatisiert hat.

Jedoch meinte damals die Therapeutin man solle es den Kindern trotzdem erzählen, weil sie das Recht auf Freude oder auch Trauer haben und es sowieso merken würden, wenn wir es nur mit uns selbst ausmachen würden, wenn die Schwangerschaft in einer FG enden würde.

Wie habt ihrs gemacht?
Findet ihr eure Entscheidung gut oder bereut ihr es?

Mehr lesen

29. November 2015 um 19:23

Ich
würde es nicht machen.

Mein Sohn war 6 Jahre als seine 9 Tage alte Schwester starb. Es war sehr, sehr schlimm für ihn. Als ich nach einem Jahr wieder Schwanger war, haben wir es ihm nicht gesagt. Zum Glück. In der 9. SSW verloren wir dieses Baby. Er hat von allem nichts mit bekommen. Got sei Dank. Es wäre zu schlimm für ihn gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 21:10

Huhu
Mein Sohn war sogar mit beim Testen bei ... wenn man Kinder hat kann man ja selten alleine auf die Toilette gehen
Er hat die Nachricht auch meinem Mann überbracht
Aber er hat es erst 3 Wochen später wirklich realisiert. Und dann natürlich auch in der kita erzählt. War für mich aber kein Problem. (Beim Testen war er fast 4)

Ich würde es auch wieder so machen. Und offen mit ihnen drüber reden, wenn man es verliert. Außerdem ahnen oder wissen viele Kinder schon vorher das man schwanger ist.

Meine Mutter damals (Bericht von meiner oma) hat dem Becker erzählt das sie ein geschwisterchen bekommt, obwohl sie es noch gar nicht wusste und auch niemand anderes sonst weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 21:20

Die frage würde ich
mir auch stellen,wenn eine erneute ss da wäre. War der Therapeut für deinen Sohn? Wenn ja, findet man einen guten für kinder? Ich hatte im Sommer leider auch eine FG und meine Tochter (6 Jahre ) leidet auch sehr darunter. Vielleicht magst du dich ja ein wenig mit mir austauschen? Vielleicht hast du ein paar Tipps für mich? Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 21:53

Mein Sohn
ist eine Plaudertasche, also hatte ich ihm nicht gesagt, dass ich schwanger war, damit er es nicht allen erzählt, bevor ich das möchte. Ich hätte dann in der 11. Woche einen missed Abort, da war er 2,5 Jahre alt. Ich habe es ihm nicht erzählt, da er ja auch von der Schwangerschaft nichts wusste. Vor ihm habe ich mich dann zusammen gerissen, und wenn er im Bett war, habe ich abends viel geweint. Irgendwie war es auch gut so, denn ihm einen normalen Alltag zu geben, das half mir, nicht in deine Trauer abzurutschen.
Als ich dann kurz darauf wieder schwanger wurde, sagte ich es ihm auch erst bei 12 Wochen, bevor ich es anderen sagte. Ich ließ ihn dann den meisten die frohe Botschaft überbringen (er wünschte sich so sehr ein Baby Zuhause).

Ich weiß nicht, ob das richtig war. Für uns hat es so gut funktioniert. Eine Freundin hatte zwei Fehlgeburten von denen ihre kleinen Kinder wussten, und sie trauerten gemeinsam. Ich habe es halt anders gemacht.
Ich wollte ihm nie den Druck aufladen, von der Schwangerschaft zu wissen und es keinem sagen zu sollen.
...
Sein kleiner Bruder kam dann zur Welt, als er 3,5 war.
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 3:21

Wir haben..
Gewartet bis zur 22.Woche. Er war da 6 Jahre alt.

Von da an bis zur Geburt ist es für Kinder immernoch eine Ewigkeit...
Und er hatte genug Zeit diese Nachricht zu verdauen und sich anschließend zu freuen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 7:35
In Antwort auf neeno3

Die frage würde ich
mir auch stellen,wenn eine erneute ss da wäre. War der Therapeut für deinen Sohn? Wenn ja, findet man einen guten für kinder? Ich hatte im Sommer leider auch eine FG und meine Tochter (6 Jahre ) leidet auch sehr darunter. Vielleicht magst du dich ja ein wenig mit mir austauschen? Vielleicht hast du ein paar Tipps für mich? Lg

Schreibe dir
eine PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 7:36

Ich
verstehe beide Argumente...fürs erzählen und dagegen.
Wir werden jetzt erstmal warten. Denke wir entscheiden dann vor Weihnachten ob erzählen oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 9:08

Morgen
Wir haben den US mit etwas über 20. SSW abgewartet. Da wussten wir das es ein Mädchen wird und das scheinbar alles gut ist.
So hatten die beiden Jungs immernoch genug Zeit sich zu freuen und das Risiko das ich ihnen sagen müsste "Du hast dich auf dein Geschwisterchen gefreut aber es ist leider tot" war sehr gering. Das wäre wohl einfach zuviel für die Kinder und solche Gedankengänge "wenn mein Geschwisterchen tot sein kann, kann ich dann auch bald tot sein?" wollte ich einfach nicht riskieren.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 19:32

Erst
als sich der Bauch nicht mehr verbergen ließ. So 22. Woche oder so. Ich halte absolut nichts davon, einem Kind gleich am Anfang davon zu erzählen. Man sieht ja an deinem Sohn, wohin das führen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 19:45

Sofort
Da er noch oft von mir getragen werden will.Und dann konnten wir ihm das so erklären. Ausserdem tritt er häufig gegen meinem Bauch.

Wenn es nicht gut geht, bekommt er es eh mit. Von daher darf er es von Anfang an wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 19:51

Wie alt ist denn dein sohn ?
Ich kann es verstehen wenn manche es erstmal für sich behalten, aber ich kann auch verstehen wenn man das Kind von Anfang an mit einbeziehen möchte. Ich denke, ich würde es vom Alter abhängig machen. Unsere sind 3 und 4. Sie toben gerne mit uns rum und hüpfen auf der Couch rum. Da hätte ich Angst das sie mir irgendwie auf den Bauch springen etc, von daher würde ich es ihnen gleich erzählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2015 um 9:06

Ich
Hatte im juli eine fehlgeburt in der 12 ssw ind war vorher einige male kurz davor, ihm schon bescheid zu sagen .ich bin froh, das wir gewartet haben.nun bin ich wieder schwanger und werde bis zum nächsten arzttermin warten( dann bin ich über die 12 ssw hinaus) .ich denke wir werden auch irgendwann mal darüber sprechen das wir ein baby bekommen hätten, das aber leider schon im bauch gestorben ist.momentan denke ich aber, würde ihn das nur angst machen. Warten bis richtig bauch da ist werden wir aber nicht ( ich bin eh dick, da kann das ja dauern)- mit seinen 5,5 jahren ist er ja nicht doof und kriegt ja auch mit,das was im busch ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2015 um 18:27

Danke
für eure Meinung.
Mir fällt es echt schwer, da einerseits wir uns total freuen aber andererseits die Angst ja da ist und die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder abgeht ja nicht gerin ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2015 um 18:27

Danke
süße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Mache mir sorgen
Von: zimtschnecke24
neu
29. August 2016 um 8:54
Mache mir sorgen
Von: zimtschnecke24
neu
29. August 2016 um 8:54
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen