Home / Forum / Mein Baby / Ab wann hattet ihr eine Hebamme?

Ab wann hattet ihr eine Hebamme?

17. Oktober 2013 um 9:56

Hallo Mädels!

Bei ersten Kind ging ja alles so rasant schnell, das es für mich jetzt quasi meine zweite erste Schwangerschaft ist Ich bin nun in der 20. SSW (OMG! ) und frage mich ernsthaft, ab wann man sich denn eine Hebamme sucht. Und wie lange habt ihr gebraucht um wirklich eine kompetente zu finden, mit der ihr gut klarkommt. Habt ihr auch nen Geburtsvorbereitungskurs gemacht? Und überhaupt...wie läuft das alles zeitlich ab? Ich hab keine Ahnung und habs irgendwie immernoch nicht richtig realisiert, das die Hälfte der Schwangerschaft schon um ist. Es kommt mir vor, als wärs gestern gewesen, als ich den positiven Test in der Hand hielt. Waaahnsinn!

Liebe Grüße!
Cho

Mehr lesen

17. Oktober 2013 um 10:06

Hier in NL
Muss man ab der 9. Ssw zur hebi. Weil man von der hebi immer eine berweisung zur ultraschall oder zur geburt im kh braucht l. Ect.

lg 13ssw.

Gefällt mir

17. Oktober 2013 um 10:06

Cho
Dann mal los ich hab bei der Großen in der 16. SSW meine Hebi "fest" gehabt inkl. GVK. Und damals war ich damit spät dran

Jetzt, beim Kleinen hab ich die gleiche Hebi schon in der 11. SSW (jaaa ich weiß, verdammt früh ) angerufen und alles abgeklärt...Kurs mache ich diesesmal keinen. Erstens weiß ich noch alles aus dem ersten und zweitens müsste ich da immer allein hin, das will ich auf keinen Fall. Lieber hab ich abends Kuschelzeit mit Mann und Babybauch

Gefällt mir

17. Oktober 2013 um 11:04

.
Ich hatte meine Hebamme ca ab 20. SSW, sie arbeitet in der Praxis meiner Gyn, daher hatte es sich so ergeben. Sie hat ab da jede 2. Vorsorgeuntersuchung gemacht ( also im Wechsel mit der FA), ich habe bei ihr Schwangerschaftsgymnastik gemacht, so einen Kompakt-Vorbereitungskurs und schlussendlich hat sie dann auch die Wochenbettbetreuung gemacht.

Gefällt mir

17. Oktober 2013 um 11:08

Habe
seit vorgestern eine und bin nun in der 23. Ssw.
Bei meinem Sohn hatte ich erst in der 30. Ssw eine, war aber auch nicht sehr zufrieden

Gefällt mir

17. Oktober 2013 um 11:21

Uh, relativ früh..
Kann gar nicht mehr so genau sagen, ab wann, aber ich glaube, da waren die 12 Wochen grad um. Lag aber auch da dran, dass meine Nachbarin die Hebamme hatte und ich sie da kennen gelernt hab. Und da sie supernett ist und direkt bei mir um die Ecke wohnt, ging das richtig gut. Vorbereitungskurs war etwas schwierig, sie hat einen gemacht, für mich allerdings relativ spät (sie macht "nur" alle paar Monate einen, den einen hab ich grad verpasst für den zweiten musst ich warten). Der Kurs war so spät, dass ich die letzte "Sitzung" verpasst hab, weil ich an dem Tag KS hatte... Halte ich übrigens für sinnvoll, so einen Kurs zu machen, weil man (wenns die gleiche ist) nicht nur die Hebamme sondern auch gleich ein paar andere Mamas kennen lernt. Und man weiß nie, wozu das gut ist.

Gefällt mir

17. Oktober 2013 um 12:37

Ab der
14.Woche habe ich gesucht und viele angerufen - waren aber alle ausgebucht

Dann wurde mir vom KH wo ich entbinden werde eine empfohlen und getroffen haben wir uns das erste Mal als ich 19.Woche war. Das nächste Mal kommt sie im November und ab mitte Dezember dann im 2 Wochen Abstand (immer zwischen den 4-wöchigen VU meiner FÄ.)

Wir waren uns auf Anhieb sympathisch

LG Knoepfli 24.ssw

Gefällt mir

17. Oktober 2013 um 12:45

Ja
Ich kann das selber n och nicht glauben. Das ging jetzt wieder so schnell, ich hab manchmal das Gefühl, ich hab irgendwie trotzdem alles verpasst bisher, weil das irgendwie so an mir vorbei gezogen ist. Ich scheine ja ziemlich spät dran zu sein mit der Hebammensuche. Damals bei Amelie hatte ich eine mit der ich garnicht klar kam. Die erste war nett, ist aber krankheitsbedingt ausgefallen und ich hatte für die restliche Zeit ne richtige Schreckschraube, die mich total fertig gemacht hat, weil ich nicht stillen konnte. Deswegen würde es mir schon am Herzen liegen, eine zu finden mit der ich mich ganz gut verstehe. Ich wusste garnicht, das man schon so früh nach einer suchen muss. Bei mir kam die damals nur 3x vor der Geburt und halt danach. GVK hab ich garnicht erst gemacht, waren ja quasi nur 9 Wochen Schwangerschaft

Gefällt mir

17. Oktober 2013 um 13:16

Ab der 38. ssw
wollte die hebamme vor allem für den anfang mit meinem baby haben!

Gefällt mir

17. Oktober 2013 um 13:32

Relativ früh
weil ich eine hausgeburt wollte und man da oft sonst keine mehr findet
also hab ich mir schon beim zweiten frauenarztbesuch einen Flyer einer Hebamme mitgenommen und sie in der 12 ssw kontaktiert, bei ihr dann natürlich auch gvk gemacht(ist bei ihr pflicht wenn man zu hause entbinden möchte) und klar auch viele Vorsorgeuntersuchungen bei ihr machen lassen.

Gefällt mir

17. Oktober 2013 um 14:43

Relativ spät
wir sind umgezogen während ich schwanger war und in der alten heimat wollte ich weder vorbereitungskurs machen noch ne hebi nehmen. ich hab um die ecke vom FA gewohnt, das reichte mir.

als wir dann eine wohnung in der neuen stadt hatten, habe ich dann alles übers i-net gemacht. also hab nach kursen geschaut und so ziemlich jede hebamme in der umgebung angeschrieben. für unsere gegend gabs so ne ganze website mit allem tätigen hebammen, da hab ich dann geschaut, welche mir zusagte und die dann angeschrieben. und ich war damit total spät dran (ich war ende 6ten monats, als ich mich darum gekümmert habe), denn nur 1 hebamme hatte noch platz. ich wollte aber nur eine zur nachsorge haben und das war dann schon eng. in unserem vorbereitungskurs war ich auch am weitesten, es wurde sogar echt eng mit dem ET.

also wenn du eine hebi möchtest, die dich schon in der ss begleitet, könnte es eng werden. aber ich würde mir jetzt schon eine suchen, wie gesagt, die sind schnell ausgebucht. zur nachsorge suchst du dir auch eine, lernst sie kennen und wenn sie dir symphatisch ist, dann kommt sie zu dir auch nach der geburt. wenn das baby da ist, schreibst du ihr eine nachricht und sie kommt dann rum und schaut nach euch und je nachdem wie ihr zurecht kommt, richtet sie die nächsten termine ein. so war es bei uns jedenfalls.

vorbereitungskurs fand ich jetzt eher unnötig. in meinem kurs haben die einem die geburt erklärt und vorgezeigt (was ich niiiieeee wissen wollte), einige atemübungen, den kreissaal gezeigt und an sich war ich nur über die atemübungen dankbar, der rest brachte mir gar nichts. aber es gibt auch so kurse, die sich nur auf babyplfege spezialisiert haben (bei uns in der klinik) und sowas hätte ich gern vorher gemacht aber naja.

und wenn du sowas wie hausgeburt haben willst oder mit geburtshaus liebäugelst solltest du dich jetzt auch sputen, denn solche hebis sind rar und schnell ausgebucht (weit im voraus).

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen