Home / Forum / Mein Baby / Ab wann ins gehfrei?

Ab wann ins gehfrei?

17. April 2008 um 10:40

Mein Sohn ist gestern 11 wochen geworden und ist für seine paar wochen schon ganz schön fit und hält mich auf trapp...Schlafen über tag is so gut wie nicht mehr drin er will nur noch alles sehen und er babbelt auf seine eigene art den gaaaaanzen tag.Er will auf seinen beinen stehen und nur noch sitzen.Habe gelesen ein gehfrei ist ab 6 monaten...wie soll ich ihn denn bis dahin beschäftigen?? der will ja jetzt schon wegtappen lol...kann ich auch früher gehfrei?? Ich meine das er über tag so fit ist stört mich auch nicht....verbringe ja gerne die zeit mit meinem wurm und in der nacht ist er auch immer superfest und superlange am schlafen...

DGeane & Colin

Mehr lesen

Top 3 Antworten

22. Oktober 2011 um 12:39
In Antwort auf linda1986

...
frag mal deinen arzt...danach wirst du dein kind bestimmt nicht mehr in ein gehfrei stecken wollen...

Für mich sind leute die ihr kind in ein gehfrei stecken das allerltze...

Wozu hat man den kinder wenns einem schon mit 11 wochen zu anstrengend ist??

Hallöchen
Ich weiß, der artikel ist schon 3 Jahre her, allerdings kriege ich immerwieder ne kriese, wenn ich solche aussagen lese....hast du kinder? und wenn ja wieviele? ich habe meinen ersten sohn sehr oft (aus unerfahrenheit, ich war nämlich noch sehr jung) in den gehfrei gesetzt, weil es mir einiges erleichtert hat.....mein 2. sohn, er ist jetzt fast 7 monate, sitzt auch seit 2 tagen im gehfrei.....mein erster sohn ist sehr früh angefangen zu laufen, er hat eine stabile wirbelsäule und sein knochenbau ist gaaaaaaanz normal entwickelt (er wird jetzt 9) bei meinem 2. sohn werde ich natürlich genauso darauf achten, das sich alles altersgerecht entwickelt......solche menschen, die andere menschen verurteilen, weil sie nen gehfrei benutzen, DIE sind das allerletzte, denn nur weil gerade diese personen vielleicht das glück haben nen nicht so anstrengendes kind zu haben, heißt das noch laaaaaaange nicht das alle kinder so stressfrei sind.......so das musste mal raus......

13 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 10:50

Gar nicht
gehfrei ist ein riesenschwachsinn und gefährlich obendrein.ich halte daon gar nichts.ganz daon ab,das es der hüfte schadet,denn die kinder lernen so nicht,sich selst zu stabiliesieren.

meiner meinung nach ist das nur für mütter,die sich keine mühe machen wollen,ihre kinder den ganzen tag an der hand zu haben.

sorry,hört sich hart an,ist nicht böse gemeint.nur verstehe ich nicht,warum man sowas kaufen will!musst du aber wissen.ganz davon ab,mit 11 wochen schon ins gehfrei???????bitte denke mal nach,was du da sagst!

lg jessi

9 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 10:59

Gar nicht!
Sorry, aber weisst Du nicht, dass GEHFREI für Kinder echt schädlich ist???

Es ist nicht nur total schlimm für die Hüfte, es führt auch dazu, dass das Kind Spitzfüße macht und das ist gar nicht gut! Abgesehen davon kippen die Kleinen leicht damit um!

Mach es bloß nicht! Schmeiß das Ding weg und lass Dein Kind laufen wenn es laufen kann!

Genau das gleiche gilt im Übrigen für diese "Hopssitze", die man in den Türrahmen hängen kann!

Im Übrigen wären 11 Wochen absolut zu früh fürs Gehfrei, aber wie gesagt, tu Deinem Kind nen Gefallen und schmeiß das Teil weg!

Liebe Grüße

Dadi und Leja

8 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 10:46

Hmm
ist ja super das er so fit ist und schon lostappen will,aber trotzdem finde ich es für einen gehfrei schon noch zu früh.
meine tochter ist auch so eine die schon lotappen,ich hab den arzt weil sie immer auf den füssen stehen möchte und er hat gesagt man solle das möglichst noch meiden am besten immer liegen lassen.

viel spass noch mit deinem süssen.

viele liebe grüsse serap mit aleyna-thalia 24.11.2007

Gefällt mir

17. April 2008 um 10:50

Gar nicht
gehfrei ist ein riesenschwachsinn und gefährlich obendrein.ich halte daon gar nichts.ganz daon ab,das es der hüfte schadet,denn die kinder lernen so nicht,sich selst zu stabiliesieren.

meiner meinung nach ist das nur für mütter,die sich keine mühe machen wollen,ihre kinder den ganzen tag an der hand zu haben.

sorry,hört sich hart an,ist nicht böse gemeint.nur verstehe ich nicht,warum man sowas kaufen will!musst du aber wissen.ganz davon ab,mit 11 wochen schon ins gehfrei???????bitte denke mal nach,was du da sagst!

lg jessi

9 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 10:59

Gar nicht!
Sorry, aber weisst Du nicht, dass GEHFREI für Kinder echt schädlich ist???

Es ist nicht nur total schlimm für die Hüfte, es führt auch dazu, dass das Kind Spitzfüße macht und das ist gar nicht gut! Abgesehen davon kippen die Kleinen leicht damit um!

Mach es bloß nicht! Schmeiß das Ding weg und lass Dein Kind laufen wenn es laufen kann!

Genau das gleiche gilt im Übrigen für diese "Hopssitze", die man in den Türrahmen hängen kann!

Im Übrigen wären 11 Wochen absolut zu früh fürs Gehfrei, aber wie gesagt, tu Deinem Kind nen Gefallen und schmeiß das Teil weg!

Liebe Grüße

Dadi und Leja

8 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 11:00
In Antwort auf sherimoon

Gar nicht
gehfrei ist ein riesenschwachsinn und gefährlich obendrein.ich halte daon gar nichts.ganz daon ab,das es der hüfte schadet,denn die kinder lernen so nicht,sich selst zu stabiliesieren.

meiner meinung nach ist das nur für mütter,die sich keine mühe machen wollen,ihre kinder den ganzen tag an der hand zu haben.

sorry,hört sich hart an,ist nicht böse gemeint.nur verstehe ich nicht,warum man sowas kaufen will!musst du aber wissen.ganz davon ab,mit 11 wochen schon ins gehfrei???????bitte denke mal nach,was du da sagst!

lg jessi

Habe ich etwa gesagt
das ich ihn jetzt sofort dareinsetzen will ? Nein das habe ich nicht!!! Ich habe gefragt ob man es vor dem 6. monat machen kann aber meine frage war nicht ob ich ihn bereits mit 11 wochen hinneinsetzen kann...denkst de ich bin dumm und weis nicht das es mit 11 wochen zu früh ist ?? ich will lediglich wissen ob es vor dem 6. monat möglich ist und ab wann andere ihre babys reingesetzt haben. Das dieses ding gefährlich sein soll mag ja sein aber ich habe auch nicht vor ihn unbeaufsichtigt damit zu lassen....mein kind ist mein ein und alles und ich lasse ihn seit seiner geburt nicht 1 min aus den augen. Wenn das eine Mutter nicht als selbstverständlich sieht weis ich ja auch nicht. Ein gehfrei ist natürlich nicht zweck das man als mutter seine ruhe hat und ausserdem mache ich mir mühe mit meinem kind sonst würde ich ja hagarnicht hier nachfragen und mir gedanken mache wie ich ihm den tag gut gestalten kann da er ja nicht mehr schläft. Er hat ein activity-center und das interessiert ihn nicht...

3 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 11:01

Gar nicht
Sowas brauchen die Kleinen nicht.
Mit der Zeit finden sie schon raus, wie sie sich fortbewegen können.Son blödes Gestell ist absoluter Unsinn. Dier Haltung darin ist auch völlig unnatürlich.
Am gesündesten ist das Strampeln oder auf dem Bauch liegen, für die Muskulatur.
Ich wäre ne auf die Idee gekommen, mir son Ding anzuschaffen.Meine Tochter konnte mit 8 Monaten erst frei sitzen.

Sei froh, dass du so ein wißbegieriges Kerlchen hast. Um ihn zu beschäftigen, brauchst du son Gehfrei nicht.

Lg Sandra

5 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 11:03

Hi
mein kleiner ist auch sehr fit und will nur noch stehen und das seit langem.
Ich mache es so da ich ihn hinstelle aber ihn in der luft halte und nur seine füße meine berühren damit er trotzdem das gefühl hat zu stehen

Gefällt mir

17. April 2008 um 11:06
In Antwort auf dgeane19

Habe ich etwa gesagt
das ich ihn jetzt sofort dareinsetzen will ? Nein das habe ich nicht!!! Ich habe gefragt ob man es vor dem 6. monat machen kann aber meine frage war nicht ob ich ihn bereits mit 11 wochen hinneinsetzen kann...denkst de ich bin dumm und weis nicht das es mit 11 wochen zu früh ist ?? ich will lediglich wissen ob es vor dem 6. monat möglich ist und ab wann andere ihre babys reingesetzt haben. Das dieses ding gefährlich sein soll mag ja sein aber ich habe auch nicht vor ihn unbeaufsichtigt damit zu lassen....mein kind ist mein ein und alles und ich lasse ihn seit seiner geburt nicht 1 min aus den augen. Wenn das eine Mutter nicht als selbstverständlich sieht weis ich ja auch nicht. Ein gehfrei ist natürlich nicht zweck das man als mutter seine ruhe hat und ausserdem mache ich mir mühe mit meinem kind sonst würde ich ja hagarnicht hier nachfragen und mir gedanken mache wie ich ihm den tag gut gestalten kann da er ja nicht mehr schläft. Er hat ein activity-center und das interessiert ihn nicht...

Bleib mal ruhig
was gehst du denn so ab??klar wolltest du dein kind da rein setzten.hast es doch geschrieben,ob man sein kind auch früher reinsetzen kann!!

2 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 11:12
In Antwort auf hummel131

Bleib mal ruhig
was gehst du denn so ab??klar wolltest du dein kind da rein setzten.hast es doch geschrieben,ob man sein kind auch früher reinsetzen kann!!

Ja genau
ich habe gesagt früher aber nicht sofort!!!!Dachte eher vllt schon nach dem 4. bis mitte 5. monat. Kannst mir doch nicht sagen ab wann ich den da reinsetzen will. Das weis ich doch am besten

3 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 11:13

...
frag mal deinen arzt...danach wirst du dein kind bestimmt nicht mehr in ein gehfrei stecken wollen...

Für mich sind leute die ihr kind in ein gehfrei stecken das allerltze...

Wozu hat man den kinder wenns einem schon mit 11 wochen zu anstrengend ist??

Gefällt mir

17. April 2008 um 11:15
In Antwort auf linda1986

...
frag mal deinen arzt...danach wirst du dein kind bestimmt nicht mehr in ein gehfrei stecken wollen...

Für mich sind leute die ihr kind in ein gehfrei stecken das allerltze...

Wozu hat man den kinder wenns einem schon mit 11 wochen zu anstrengend ist??

Oh gott
habe ich gesagt das er mir zu anstrengend ist ????? NEIN auch das habe ich nicht gesagt. Was aus einer simplen frage für ein mist wird ist ja nicht zu glauben. Hättest du genau gelesen was ich geschrieben habe dann wüsstest du auch das er mir nicht zu anstrengend ist...vllt warste sogar selber als baby im gehfrei und ist deine mum jetzt das allerletzte für dich ??? mach dich doch nicht lächerlich

4 LikesGefällt mir

17. April 2008 um 11:16

Ganz viel gefunden ohne
Dich zu verurteilen, bin zwar keine Mami, leider auch nicht absehbar, aber vieeeel Erfahrung. Mit 11 Wochen sind es doch wirklich noch kleine Säuglinge, bestimmt anstrengendm oft nervig, man kommt zu nichts, aber jetzt blöder Spruch: "hört irgendwann auf" undzwar dann, wenn er altersgerechte Unterhaltung hat. Der Spielbogen ist auch hier erwähnt. Toll aucfh einfach, pack den kleinen warm ein, ab in den KInderwagen auf den Balkon oder Garten und laß ihn auf bewegende Büsche gucken, finden viele ganz toll und gesund ist die Luft, schläft bestimmt schnell ein und Du hast ein wenig Zeit, aber jedes Baby ist ja andersm aber versuch es mal...

Gehfrei, Lauflenhilfe & Walker
Braucht mein Baby eine Lauflernhilfe? Diese Frage stellen sich viele Eltern, aber auch deren Kinderärzte. Ein Gehfrei ist für viele Eltern ein Segen, wenn das Kind anfängt die ersten Schritte zu laufen und dabei relativ unsicher ist.


Dabei bekommt das Kind einen festen Halt. Aber vorsicht! Viele Babys werden bereits in einen Walker gesetzt, wenn sie weder Laufen noch alleine stehen können. In diesem Fall wird die Muskulatur des Babys entlastet - es kann also nicht das natürliche erlernen des Aufstehens und Laufens erlernen, da es in der Lauflernhilfe sitzen "muss". Diese Kinder haben keine voll ausgebildete Beinmuskulatur. Auch die Überlastung der Rückenmuskulatur ist durch die Verwendung eines Gehfrei denkbar. Setzen Sie ihr Kind daher nicht zu oft, am besten gar nicht in einen Walker. Viel sinnvoller sich Lauflerngeräte, welche zum Schieben geeignet sind. Kinder (meines vor allem) lieben es Gegenstände zu verschieben oder kleine Wägen zu schieben.

---------------------------------------

Die Lauflernhilfe oder auch Gehfrei genannt, benutzen vielen Eltern damit ihr Baby, beziehungsweise das Kleinkind sich schon eigenständig durch die Wohnung bewegen kann. Allerdings sind die Lauflernhilfen sehr umstritten, viele Menschen zweifeln die Nützlichkeit an und stufen die Lernhilfen sogar als gefährlich ein. Die Hersteller der Lauflernhilfen versprechen, dass die Kinder mit den Geräten ihre Umgebung wunderbar und ohne großartige Hilfe erkunden können. Wissenschaftler und verschiedene Mediziner jedoch sagen dass ein Gehfrei die Entwicklung behindert und den Kindern einen falschen Bewegungsablauf vermittelt. Verschiedene Unfälle mit einem Gehfrei sprechen ebenfalls nicht unbedingt für das Gerät.

Kinder lernen das laufen von ganz alleine und benötigen eigentlich keine Hilfsmittel, der Tisch oder auch der Stuhl in der Wohnung sind für die kleinen Kinder Hilfe genug um das laufen zu erlernen. Wer dennoch nicht auf eine Lauflernhilfe verzichten möchte, der kann auf die Lauflernwagen zurückgreifen, im Gegensatz zum Gehfrei Der Babyhopser und das Lauflerngerät Gehfrei

von Catrin, Physiotherapeutin, für Rabeneltern.org, März 2006


Von Herstellern werden diese Geräte ab dem fünften bwz. siebten Lebensmonat empfohlen. Das Werbeposter zeigt einen vor Freude juchzenden Säugling und lächelnde Eltern, na, wenn das mal nichts ist. In der Beschreibung taucht es nicht explizit auf, aber die Bilder sollen den Eltern suggerieren, das Gerät bereite dem Kind nicht nur unbändige Freude, sondern es werde auch in der Fähigkeit des Stehens und des Gleichgewichts gefördert. Ist das so? Was passiert mit einem Säugling in diesen Geräten?

Die wenigsten Kinder sind mit fünf Monaten reif dafür, hingesetzt zu werden. Sie besitzen noch nicht die Rumpfstabilität, die sie brauchen, um das Gleichgewicht im Sitzen aktiv zu halten. Die meisten Kinder setzen sich im Alter zwischen sieben und elf Monaten selbständig hin. Sie tun dies, weil ihr Bewegungsapparat (vor allem ihre Wirbelsäule) nun für diese Position ausgereift ist. Ein Kind vorher hinzusetzen (vom kurzen Sitzen auf dem Schoß oder zum Füttern abgesehen) nimmt ihm nicht nur die Möglichkeit, sich den Weg in die Sitzposition selber zu erarbeiten, sondern belastet auch die Wirbelsäule unnötig.

Aber nicht nur für den Haltungsapparat stellen Hopser und Gehfrei eine Gefahr dar: Der sog. Fußgreifreflex ist ein angeborener Reflex. Streicht man einem jungen Säugling über die Fußsohle, wird er reflektorisch die Zehen zusammenkrallen. Zum Beginn des zweiten Lebenshalbjahres schwächt sich dieser Reflex zunehmend ab. Zeitgleich beginnt das Kind von sich aus, die Füße zu belasten. Die Fähigkeit, das eigene Körpergewicht zu tragen und das Verschwinden des Fußgreifreflexes verlaufen beim gesunden Säugling parallel.

Die o.g. Geräte nehmen dem Kind das Körpergewicht weg, das Kind sitzt (hängt trifft es in den meisten Fällen besser) also in dem Gerät und hat in der Regel nur Kontakt mit dem Boden, so dass das Kind nicht lernen kann, auf dem ganzen Fuß zu stehen. Es bleibt im Zehenstand. Viele Kinder krallen die Zehen sogar noch zusammen, verharren also im Muster des Fußgreifreflexes. Das kindliche Gehirn bekommt über die Fußsohle falsche Informationen zur Stellung seiner Füße. Das Aufsetzen des ganzen Fußes wird behindert, was zur Folge haben kann, dass das Kind z.B. die Füße beim späteren Gehen nicht mehr physiologisch abrollen kann. So kann es zu einem krankhaften, behandlungsbedürftigen Gangbild, zu Fußfehlstellungen und Muskelverkürzungen kommen.

Die meisten Kinder stellen sich gegen Ende des ersten Lebensjahres hin. Unermüdlich ziehen sie sich hoch, stehen einige Augenblicke, schwanken ein wenig hin und her und fallen wieder um. Jedes Aufstehen ist für ein Kind eine Übungssequenz. Betrachtet man ein Baby bei seinen ersten Stehversuchen genauer, so kann man das komplexe Zusammenspiel der gesamten Fuß- und Beinmuskulatur beobachten. Sogar beim Fallen lernt ein Kind, es übt, sich abzufangen und sich abzurollen. Es bekommt ein Gefühl dafür, wie schnell es fällt und erfährt, wie und wie schnell es reagieren muss, um sein Gleichgewicht wieder zu finden oder sich zumindest nicht zu verletzen.
Es lernt, seine Füße zu belasten, sich im Raum zu orientieren, den Rumpf in alle Richtungen im Raum auszubalancieren. Es trainiert durch das ständige Auf- und Ab seine Beinmuskulatur.
Nichts davon ist in einem Babyhopser oder in einem Gehfrei möglich.

Beim Lauflerngerät kommt zu den genannten Nachteilen für die motorische Entwicklung noch eine nicht unerhebliche Gefahr hinzu. Jedes Jahr verunglücken in Deutschland nach Angaben des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte etwa 6000 Kinder, weil sie mit einem Gehfrei die Treppe herunter gefallen sind oder darin umgefallen sind. Wenn die Kinder dann sogar noch festgeschnallt in diesen Geräten sitzen, haben sie nicht einmal mehr die Möglichkeit, sich physiologisch abzurollen. Die meisten Kinder erleiden hierbei Kopfverletzungen, die in vielen Fällen sogar lebensbedrohlich sein können. Hierzu kommen Unfälle durch den erweiterten Bewegungsradius der Kinder: Im Gehfrei kommen sie oft an den Tisch heran und können z.B. Tassen mit heißem Kaffee herunterreißen. Allein aufgrund der Unfallgefahr fordern Kinderärzte schon seit langem ein Verbot von Lauflerngeräten, wie es in anderen Ländern(z.B. Kanada) auch besteht.

Der Preis für das auf dem Werbeposter angepriesene Babylächeln ist viel höher, als es den Anschein hat. Von mir daher ein klares: FINGER WEG!

Quellen:
B.Zukunft-Huber: Moderne Säuglingsgymnastik
I. Flehmig: Normale Entwicklung des Säuglings und ihre Abweichungen
V. Vojta: Die zerebralen Bewegungsstörungen im Säuglingsalter- Frühdiagnose und Frühtherapie

Weitere Informationen unter:

http://www.kindersicherheit.de/html/lauflernhilfe.-html

und

http://www.aerztezeitung.de/docs/2001/06/01/101a04-04.asp?cat=

-------------------------------------------

muss dieser vor sich her geschoben werden und die Kinder müssen sich von alleine an dem Gerät hochziehen. Trotzdem sollten die Eltern ihre Kinder mit diesen Geräten nicht aus den Augen lassen, denn oftmals unterschätzen die kleinen Kinder ihr Tempo und fahren gegen Sachen oder fallen irgendwo herunter. Eltern die sich unsicher sind ob sie ihrem Kind ein Gehfrei oder eine Lauflernhilfe kaufen sollen, sollten sich mit ihrem Kinderarzt besprechen, dieser kann die Situation am Besten beurteilen.

------------------------------------------------

1 LikesGefällt mir

22. Oktober 2011 um 12:39
In Antwort auf linda1986

...
frag mal deinen arzt...danach wirst du dein kind bestimmt nicht mehr in ein gehfrei stecken wollen...

Für mich sind leute die ihr kind in ein gehfrei stecken das allerltze...

Wozu hat man den kinder wenns einem schon mit 11 wochen zu anstrengend ist??

Hallöchen
Ich weiß, der artikel ist schon 3 Jahre her, allerdings kriege ich immerwieder ne kriese, wenn ich solche aussagen lese....hast du kinder? und wenn ja wieviele? ich habe meinen ersten sohn sehr oft (aus unerfahrenheit, ich war nämlich noch sehr jung) in den gehfrei gesetzt, weil es mir einiges erleichtert hat.....mein 2. sohn, er ist jetzt fast 7 monate, sitzt auch seit 2 tagen im gehfrei.....mein erster sohn ist sehr früh angefangen zu laufen, er hat eine stabile wirbelsäule und sein knochenbau ist gaaaaaaanz normal entwickelt (er wird jetzt 9) bei meinem 2. sohn werde ich natürlich genauso darauf achten, das sich alles altersgerecht entwickelt......solche menschen, die andere menschen verurteilen, weil sie nen gehfrei benutzen, DIE sind das allerletzte, denn nur weil gerade diese personen vielleicht das glück haben nen nicht so anstrengendes kind zu haben, heißt das noch laaaaaaange nicht das alle kinder so stressfrei sind.......so das musste mal raus......

13 LikesGefällt mir

23. Februar 2012 um 14:56

Es kann doch nicht wahr sein,
mein Sohn ist auch 11 Wochen alt und er ist so aktiv er sitzt schon im türhoppser und hat ein risen spaß darin!
Jetzt nicht das auch mir angehängt wird das mein kind nervig sei oder zu anstrengend ganz im gegenteil ich habe ein super liebes kind!

Aber er war noch keine 2 minuten alt da hat er schon den kopf gehoben er sitzt sehr viel und gerne und im türhoppser sitzt er auch fest!

Warum bitte werden diese dinger erfunden und gebaut vorallem mit dem test ergebniss sehr gut heraus gegeben wenn die doch sooooo schädlich sind alles dumm geschwetzt meine nichte ist darin gelaufen ich als kind auch meine geschwister und uns gehts prima!

man kann doch nicht verallgemeinern,

wackelnde büsche fand mein sohn vor 3 wochen interessant mittlerweile ist das langweilig für ihn in der wippe mit dem spielbogen drüber hat er ein riesen spaß aber auch das ist nach ner zeit langweilig

und am meisten spaß hat er wenn er im türhoppser oder gehfrei ist!

und ich beschäftige mich nur mit meinem kind der haushalt wird immer abends gemacht wenn der papa des kindes da ist!

Also immer dieses geschwetzt!

Mein Kinderarzt und die Kinderärzte im Krankenhaus sagen alle das dass mittlerweile garnicht mehr so ist!

1 LikesGefällt mir

23. Februar 2012 um 18:03

WTF
Leute Leute.. ... euch doch mal nicht so an. Das ist ja wirklich furchtbar. Seid ihr irgendwie streitsüchtig oder so? Wie immer wieder hier Mütter fertig gemacht werden, weil sie einfach anderer Meinung sind wie andere oder halt etwas fragen, weil sie es eben nicht wissen. Das Forum ist um sich auszutauschen und nicht sich zu bekriegen. Allgemeim finde ich es eine Unverschämtheit, dass manche hier denken sie könnten sich ein Urteil über andere Mütter erlauben. Nur weil eine Mutter ihr Kind wie bsp. hier in einen Gehfrei setzen möchte ist sie sicherlich nicht assi, überfordert und/oder eine schlechte Mutter. Für was haltet ihr euch? Wie hat man euch den erzogen? Auch wenn das Internet anonym ist gelten hier die gleichen sozialen "Regeln" wie in realen zwischenmenschlichen Kontakten. Ihr sollten euch mal kleine Post Its an den PC kleben auf den Höfflichkeit, Respekt, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit stehen und diese Werte verinnerlichen! Stellt euch mal vor jemand würde euch im realen Leben so anpampen.

Und übrigens glaube ich den wenigstens Müttern hier das sie so sind wie sie sich darstellen. So wie ihr euch als Super Muttis hinstellt habt ihr höchstens eine Baby Born Zuhause.

Ich hab übrigens auch gesehen, dass der Beitrag schon uralt ist, aber da er gerade wieder aktiv zu sein scheint...

3 LikesGefällt mir

27. Februar 2012 um 16:31

Ich hatte auch einen Gehfrei
Also jetzt mal ganz ehrlich
Ich hatte als Kind auch einen Gehfrei und ich glaube vor 21 Jahren waren die dinger noch weitaus unentwickelter als heute.
Und bis vor der Schwangerschaft habe ich Cheerleading gemacht.
Also hat mir das ding nicht geschadet
Wofür werden die dinger gemacht bevor ich meinen kleinen darein gesetzt habe, habe ich auch mit mehreren ärzten gesprochen und rücksprache mit einer kinderklinik gehalten und allesamt sagen heute sind die dinger nicht mehr so schädlich wie damals.
leute falls es euch entgeht technik entwickelt sich weiter und das kind den ganzen tag herumtragen kann man auch nicht damit macht man sich selber die knochen kaputt.
Und ausserdem wenn man danach geht ist alles und jeder Schädlich. Sollen wir unsere Kinder einsperren damit ja nicht schädliches passiert.

3 LikesGefällt mir

27. August 2013 um 10:12

Gehfrei
Also vom Gehfrei halte ich nichts. Auch wenn hier jetzt Viele schreiben, ihnen hätte es auch nicht geschadet: 1. hatten sie vllt Glück, es muss ja nicht jeden treffen, dass er einen Schaden davon trägt, 2. wir können uns ja in 10, 20,... Jahren nochmal unterhalten...
Wir hatten als Kinder so ein Ding nicht, und ich hin froh darüber. Ich bin mit 11 Monaten alleine gelaufen und konnte so frühzeitig meine Balance verfeinern.
Mit dem Gehfrei wird die beinmuskulatur entlastet und die rückenmuskulatur überbelastet, das sagt doch schon alle...
Zur Lauflernhilfe kann ich nur sagen: wir haben leihweise eine ausprobiert, und meine kleine stolpert nur über das Ding. Obwohl sie schon Super läuft, aber die Lauflernhilfe bietet ihr nicht genug Freilauf beim laufen, also weg damit.
Kommt vielleicht aus Model an, aber oh hol mir keins. Sie soll ohne laufen, und das ist am gesündesten. Wenn die Dinger ach so wichtig wären, würden die Babys mit gehfrei auf die Welt kommen

1 LikesGefällt mir

27. August 2013 um 10:37

Blos nicht in den Gehfrei!!
Frag mal deinen Kinderazt danach. Die Dinger gehöhren meiner Meinung nah omplett vom Markt. Die sind so schädlich für die Kleinen.

2 LikesGefällt mir

27. August 2013 um 10:39

Gähn
guckt mal, von WANN der Thread ist

Gefällt mir

27. August 2013 um 10:48

Na toll
Da schaut man einmal nicht aufs Datum hihi

Gefällt mir

27. August 2013 um 12:42

Na und?!
Hab gedacht, da steht 2012.... Trotzdem wollte ich was dazu sagen/schreiben, gibt genug Leute, die sich heute noch zu dem Thema informieren wollen, auch wenn es zu der einen einzigen Dame nicht mehr passt, die mal die frage gestellt hat

Gefällt mir

27. August 2013 um 12:54


Ich glaube im Jahre 2013, nach gefühlten 100 Jahren Gofem, wird es wohl keiner mehr wagen, so eine Frage hier zu stellen.

1 LikesGefällt mir

11. August 2017 um 10:31
In Antwort auf sherimoon

Gar nicht
gehfrei ist ein riesenschwachsinn und gefährlich obendrein.ich halte daon gar nichts.ganz daon ab,das es der hüfte schadet,denn die kinder lernen so nicht,sich selst zu stabiliesieren.

meiner meinung nach ist das nur für mütter,die sich keine mühe machen wollen,ihre kinder den ganzen tag an der hand zu haben.

sorry,hört sich hart an,ist nicht böse gemeint.nur verstehe ich nicht,warum man sowas kaufen will!musst du aber wissen.ganz davon ab,mit 11 wochen schon ins gehfrei???????bitte denke mal nach,was du da sagst!

lg jessi

Sherimoon sie erzählen ein Müll ein gehfrei ist überhaupt nicht gefährlich und schadet auch nicht den Knochen von Kindern da wären ja meine beiden schon längst daran erkrankt. Ihr reimt und bildet euch hier einiges zusammen. Das ist ne Hilfe für die Kindern besser laufen zu können. Das macht auch nicht die Hüften kaputt 

1 LikesGefällt mir

11. August 2017 um 12:34

Ja gibts noch....zumindest hier in österreich....hab ich erst letzte woche beim bummeln durch einen babyladen gesehen...
Und es gibt bestimmt immer noch leute die sowas kaufen...wie man sieht am beitrag von mami27071993....

Gefällt mir

11. August 2017 um 20:37

Word! 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen