Home / Forum / Mein Baby / Ab wann Krabbeln Babies?

Ab wann Krabbeln Babies?

17. August 2007 um 12:42

Hi ihr lieben ihr habt mir in der vergangenheit in so vielen sachen weiter geholfen und super tipps gegeben deshalb wende ich mich auch jetzt an euch

also mein sohn 8 Monate will sich irgend wie nicht richtig bemühen krabbeln zu lernen ,Wieso? ich versuche so vieles ,mittlerweile verbringen wir stundenlang am boden und ich unterstütze ihn in dem ich ihm die füschen abstütze von hinten damit er den popschi hebt aber nein er lässt sich gleich fallen und lacht... und wenn ich ihn hoh nehme das er einen fuss vor den anderen gibt,auch nichts ..... mach ich was falsch bzw. ist es denn zu früh`? es ist mein erstes kind und bis jetzt lief eigentlich gott sei dank alles ok aber jetzt bei dieser aufgabe haperts noch ein bischen !vill. könnt ihr mir eure techiken,meinungen,erfahrungen,tipss usw. schicken ...das wäre super lieb von euch!


Ich muß auch dazu sagen das meine blöde schwiegermutter mir immer angst macht mit ihren therorien und geschichten... zb. hat sie neulich erwähnt ...: ALSO kinder die nicht krabeln und gleich gehn lernen sind gestört?..ist da was dran..das den kindern die wirklich das krabbeln überspringen und gleich gehen lernen etwas daneben sind`?ich glaub das einfach nicht... aber diese hexe von frau macht mich wahnsinnig mit solchen geschichten .. deshalb bemühe ich mich jetzt so eifrig den kleinen mann dazu zu bringen krabbeln zu lernen .. aber er will irgendwie noch nicht.. er wälzt sich lieber am boden herum . deshalb meine frage an euch ..: wann haben eure engelchen begonnen zu krabbeln?

LG
und vielen dank im vorhinein!

Mehr lesen

17. August 2007 um 12:48

Hallo
Mach dir mal keinen Kopf das ist gar nicht ungewöhnlich. Mein Jannick (9 1/2) krabbelt erst seit ca ner woche. er ist auch nicht gerobbt oder sonstiges. manche kinder wollen eben gar nicht oder erst ziemlich spät krabbeln. und das die dann gestört sind ist absoluter blödsinn. was soll das denn?also bei jannick war das so das umsomehr ich wollte das er krabbelt umso sturer hat er sich gestellt. ich habs dann einfach gelassen und siehe da auf einmal fing er ganz von alleine an...

LG anika

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 12:52

Hör nicht auf Deine Schwiegermutter...
...jedes Kind entwickelt sich individuell. Und mit 8Monaten Krabbeln - da wär Dein Kleiner recht früh dran. Etwa 1/3 der Babies können mit 8Monaten schon auf Händen und Knien krabbeln. Und Babies, die gar nicht krabbeln und direkt laufen sind auch nicht gestört. Was soll denn dieser Unsinn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 13:26

Nicht alle babys krabbeln
Hallo,

mach Dich bloss nicht verrückt u. lass Dir nicht sonen Quatsch von Deiner Schwiegermutter einreden. Ich habe schon von so vielen anderen Muttis gehört, das deren Babys gar nicht gekrabbelt sind. Sie haben das einfach ausgelassen u. haben sich dann hochgezogen u. hingestellt usw. Außerdem gibt es verschiedene Arten vorwärts zu kommen, manche Babys drehen sich auch einfach nur. Ändern kannst Du das nicht. Wenn Dein Kind nicht will, dann wills nicht!!!

Mein Sohn ist schon mit 6 Monaten gekrabbelt, überall steht Babys krabbeln erst ab 8-9 Monaten. Inzwischen ist er 8 Monate, zieht sich an allem hoch u. will stehen, dafür kann er nicht richtig sitzen. Das mag er irgendwie nicht. Es geht zwar kurze Zeit mal im Hochstühlchen o. im Kinderwagen, aber richtig freihändig sitzen u. spielen tut er auch nicht. Deswegen ist er doch auch nicht unnormal. Oder???

Kann Dir also nur den Tip geben, ihn einfach machen zu lassen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 13:42

Hallo Engel2006
also mein Sohn wird jetzt im September 1 Jahr alt und er Krabbelt auch nicht. Ich zwinge Ihn auch nicht dazu. Er lässt sich halt Zeit oder macht es überhaupt nicht und läuft zuerst. Jedes Kind ist anders.

Und vor allem lass Dir nichts einreden. Von keinem. Mein Mann ist auch vorher nicht gekrabbelt sondern mit 11 Monaten gelaufen. Und er ist bestimmt nicht gestört oder hat irgendwas dadurch.

LG Saskia und Dustin Dean

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 14:43

Immernoch nicht!
Meiner ist schon über 11 Monate und krabbelt immernoch nicht. Er hat vor ca. 4 Wochen erst angefangen zu robben. Selbst das selbständige hinsetzen hat er da gelernt und vor 2 Wochen hat er sich zum 1. Mal hochgezogen.
Aber krabbeln tut er bis heute nicht und auch sonst ist er etwas "später"dran.Wobei ich mir im Nachhinein sage, dei Kinder suchen sich doch ihr eigenes Tempo aus. Manche entwickeln sich schrittweise , andere ( sowie meiner) machen alles auf ein Mal. Wann er dann anfangen wird, wird sich dann zeigen...aber ich kanns schon verstehen, daß man sich unbewusst unter Druck setzt, wenn man von anderen hört wie weit sein Kind von seiner Entwicklung ntfernt ist oder bei anderen sieht wie weit die Kinder schon sind.
Aber hör da nicht auf deine Schwiegermutter und konter eben....
LG
Sabine

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 14:56

Oh dann
bin ich wohl laut deiner schwiegermutter eine arme gestörte seele und mein freund auch weil wir beide nicht gekrabbelt sind sonder mit 10 bzw 11 monaten gelaufen sind. wir hielten anscheind das krabbeln für unnötig

nee jetzt mal im ernst ich würde mir von ihr gar nichts einreden lassen das ist totaler humbuck! manche kinder krabbeln halt einfach nicht und was macht nur die gute frau wenn ihr kleiner enkel oh himmels willen auch nicht krabbelt sonder gleich läuft? ich wette dann sagt sie das nicht noch mal das er gestört ist sonder freut sich wohl mehr!
lg petra

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 13:50

Keine Panik
Also da muß ja Deine Schwiegermutter auch nie gekrabbelt sein, denn die hat ja wohl nen vollen Schaden
Mach Dir keine Gedanken, jedes Kind ist anders. Mein Großer wollte auch nie krabbeln und ist gleich gelaufen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 14:20
In Antwort auf ilma_12352265

Keine Panik
Also da muß ja Deine Schwiegermutter auch nie gekrabbelt sein, denn die hat ja wohl nen vollen Schaden
Mach Dir keine Gedanken, jedes Kind ist anders. Mein Großer wollte auch nie krabbeln und ist gleich gelaufen.

Gleiches Problem
Hallo zusammen


mein kleiner wird im november 11 Monate und ich habe auch das problem das er nicht krabbeln will. Sobald er auf edm boden liegt weint er. beim Pekip und babyschwimmen krabbeln alle Kinder.

Mach ich was falsch ??????????

Lg Krümel & Luca-Joel

4 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 14:25

Mach dir keinen stress
das kommt noch früher als du alles weggeräumt hast, was er zum spielen nützen kann, aber gaaaar nicht gut für ihn ist hmmm mellina hat mit 10 monaten angefangen zu krabbeln. sie drehte sich sooo spät-mit 8 monaten da haben die leute mich angeguckt das kommt schon noch...vlg marina mit mellina 1jahr

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 15:31

Dann wäre mein mann ja gestört *ggg*
der hat das krabbeln nämlich auch ausgelassen und ist mit 18 monaten einfach losgelaufen und kann nicht behaupten das er gestört ist *hihi* er hat abi und studiert

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 22:29

Falls es noch aktuell ist..
Grüß Dich.. ich kann Dir das Buch "Babyjahre" von Remo Largo empfehlen; darin gibt es ein kleines Diagramm, das zeigt, das nur 87% der Babys den klassischen "Krabbel-Weg" einschlagen - die übrigen 13% lassen sich was Besonderes einfallen bevor sie gehen:
Schlangenbewegung, Brücke, Rollen, Aufsitzen und Rutschen...
das ist doch spannend, dass jedes kleine Menschlein seinen eigenen Entwicklungsplan und Zeitplan hat
Liebe Grüße..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2008 um 9:25

In
gewisser weise hat deine schwimu recht, babys sollten krabbeln nach möglichkeit nicht überspringen weils wichtig ist für verknüpfungen im gehirn

meine motte krabbelt seit ein paar tagen, hat sich aber erst hochgezogen und wollte laufen... hab auch mit ihr geübt aber das hat nie wirklich was gebracht und plötzlich fängt sies von alleine an, das robben hat sie allerdings mehr oder weniger übersprungen sie hats immer nur über sehr kurze Distanz gemacht. war ihr wohl zu anstrengend

die Kleinen haben übrigens Zeit die meisten Kinder fangen laut Tabelle erst mit 10 Monaten an zu krabbeln, stress dich und den kleinen nicht

lg Carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 9:10

So ist das
Im ersten Monat lernt das Baby seinen Kopf in Bauchlage kurz anzuheben und zur Seite zu drehen, bis 9 Wochen kann es ihn auf ca. 45 und bis zur 16. Woche sogar bei 90 halten (anfangs aber nur kurz). In Bauchlage stützt es sich zwischen dem 2. und 6. Monat auf die Unterarme und hält auch in dieser Zeit den Kopf im Sitzen immer besser. Ab der 10. Woche kann es lernen, sich vom Rücken auf den Bauch zu drehen (die meisten lernen es erst mit 6 Monaten) und kurze Zeit später auch wieder zurück (Manche Babys machen das auch umgekehrt: erst vom Bauch auf den Rücken und dann zurück). Zwischen dem 7. und 9. Monat kann es ohne Hilfe sitzen - zuerst mit den Händen im Stütz nach vorne, später auch frei, selbst aufsetzen lernt es aber erst später (ab dem 8. Monat, meist um den 10. - 11. Monat herum). Ab dem 7. Monat kann es auch meist mit Festhalten für kurze Zeit stehen, fängt an zu hopsen und robbt durch die Wohnung. Zum Krabbeln kommt es so zwischen dem 8. und 10.Monat - meist kurz bevor es lernt, sich alleine hinzusetzen. Frühe Kinder ziehen sich jetzt auch schon an Möbeln zum Stand und laufen an ihnen entlang, die allermeisten lernen das bis zum Alter von 12 Monaten. Zum Laufenlernen haben die Kinder Zeit bis zum Alter von ca. 16 Monaten. Das erste Laufen wird immer auf den Zehenspitzen stattfinden, im Laufe der nächsten Wochen wird die Ferse aber mehr und mehr in Richtung Fußboden wandern. Kinder haben im Übrigen ALLE am Anfang Plattfüße. Das Fußgewölbe entwickelt sich erst im Verlauf der nächsten zwei Jahre.

Bis zum Ende des 4. Monats reagiert das Baby auf eine Glocke, gibt Laute wie Gurgeln oder Quietschen von sich und lernt laut zu lachen. Bis zum Ende des 6. Monats wendet es sich nach Geräuschen und Stimmen um und zwischen dem 6. und 13. Monat imitiert es Sprachlaute und kann manchmal auch schon ungerichtet "Mama" oder "Papa" sagen. Gezielt sagt es dies aber erst so ab dem 10. Monat (manche auch erst mit 14 Monaten).

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 14:34

Meine Maus ist auch mit 10 Monaten gekrabbelt
und mit 14 Monaten dann frei gelaufen.. Ich habe mir und somit ihr keinen Stress gemacht. Wenn Dein Sohn nicht so weit ist, dann ist das eben so. Ich kenne einige Kinder, die erst noch später losgedüst sind. Diese Vergleiche finde ich eigentlich ziemlich ätzend

Lass Dich vom Schwiegermonster und anderen nicht irritieren.

LG Lina mit Hannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 12:39
In Antwort auf izolda_11861780

Falls es noch aktuell ist..
Grüß Dich.. ich kann Dir das Buch "Babyjahre" von Remo Largo empfehlen; darin gibt es ein kleines Diagramm, das zeigt, das nur 87% der Babys den klassischen "Krabbel-Weg" einschlagen - die übrigen 13% lassen sich was Besonderes einfallen bevor sie gehen:
Schlangenbewegung, Brücke, Rollen, Aufsitzen und Rutschen...
das ist doch spannend, dass jedes kleine Menschlein seinen eigenen Entwicklungsplan und Zeitplan hat
Liebe Grüße..

Falls es noch aktuell ist
Hallo habe das buch gesucht aber nicht gefunden wo bekomme ich das sonst so??oder wo hast es du gekauft???lg Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 15:05

was habt ihr nur alle für schwiegermütter...
also... meine tochter krabbelte auch nicht wirklich. sie war 11 monate alt und ist bis dahin nur gerobbt. das aber recht flink.
war dann mal bei meiner schwester zu besuch und ihr knirps krabbelte. da hat es meine danna uch mal versucht. ebend weil sie es bei ihrem cousin abgeguckt hat.
das ganze gekrabbel ging dann ein monat und dann lief sie auch schon.

hab damals mit meiner schwiemu auch darüber geredet und sie meinte nur, das sie es auch nicht anders kennt. ihre kinder (insgesammt 4) sind alle entweder gar nicht oder nur sehr kurz gekrabbelt und vom robben eigentlich gleich ins laufen übergegangen. alle 4 kinder sind was geworden. haben studiert bzw. tun es noch und haben gute berufe und alle gescheit im kopf. von gestört also keine rede. und bei 4 kindern kann das ja keine ausnahme mehr sein.

also mach dir keinen kopf. ich würd da auch nicht groß mit ihm trainieren. lass den dingen ihren lauf.

manche kinder krabbeln mit 7 monaten, andere erst mit 11 und wieder andere gar nicht. mach dich nicht verrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 15:09
In Antwort auf emmasmamma

was habt ihr nur alle für schwiegermütter...
also... meine tochter krabbelte auch nicht wirklich. sie war 11 monate alt und ist bis dahin nur gerobbt. das aber recht flink.
war dann mal bei meiner schwester zu besuch und ihr knirps krabbelte. da hat es meine danna uch mal versucht. ebend weil sie es bei ihrem cousin abgeguckt hat.
das ganze gekrabbel ging dann ein monat und dann lief sie auch schon.

hab damals mit meiner schwiemu auch darüber geredet und sie meinte nur, das sie es auch nicht anders kennt. ihre kinder (insgesammt 4) sind alle entweder gar nicht oder nur sehr kurz gekrabbelt und vom robben eigentlich gleich ins laufen übergegangen. alle 4 kinder sind was geworden. haben studiert bzw. tun es noch und haben gute berufe und alle gescheit im kopf. von gestört also keine rede. und bei 4 kindern kann das ja keine ausnahme mehr sein.

also mach dir keinen kopf. ich würd da auch nicht groß mit ihm trainieren. lass den dingen ihren lauf.

manche kinder krabbeln mit 7 monaten, andere erst mit 11 und wieder andere gar nicht. mach dich nicht verrückt.

Oh man
man sollte doch mal auf das datum achten...

mittlerweile dürfte dein kleiner ja schon zur schule gehen oder kommen...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 15:13


Also unsere Maus ist ja erst 6 Monate alt und hat noch Zeit bis sie krabbelt, aber ich war neulich fast schockiert über die Aussage unserer Pekip-Leiterin.

Sie meinte nämlich auch, dass Babys die nicht krabbeln mittlerweile zur Krankengymnastik müssen, weil wohl bewiesen ist, dass diese Kinder später Schwierigkeiten haben, oft eine Lernschwäche usw.

Da hab ich auch so geschaut

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 15:24
In Antwort auf cat31071


Also unsere Maus ist ja erst 6 Monate alt und hat noch Zeit bis sie krabbelt, aber ich war neulich fast schockiert über die Aussage unserer Pekip-Leiterin.

Sie meinte nämlich auch, dass Babys die nicht krabbeln mittlerweile zur Krankengymnastik müssen, weil wohl bewiesen ist, dass diese Kinder später Schwierigkeiten haben, oft eine Lernschwäche usw.

Da hab ich auch so geschaut


vielleicht ist sie selber ja krankengymnastikerin oder jemand aus ihrem engeren umfeld und wollte kundschaft anwerben..

so ein blödsinn also echt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 16:44


na das glaub ich nicht.

mein männe ist ja auch studierter mathematiker und ist kaum bis gar nicht gekrabbelt. sagt seine mama.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 16:54

Ich
Konnte das auch nicht glauben, hab jetzt gerade auch keinen Termin bei meiner Kia um nachzufragen.

Die Pekip-Leiterin meinte aber, dass es nicht wichtig ist wann ein Baby krabbeln kann, nur das es irgendwann krabbelt.
Das Baby kann auch zuerst laufen und dann krabbeln, aber für das Gehirn muss es wohl extrem wichtig sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2013 um 10:23

Schwachsinn
tut mir leid, aber meiner meinung nach ist das schwachsinnig. ich hab das krabbeln übersprungen, also bin nie gekrabbelt sondern mit 10 monaten gleich gegangen und mein gehirn funktioniert einwandfrei. ich hab einen IQ von 146 und habe sogar eine klasse übersprungen. mathematik ist auch ein klacks. also jedes kind entwickelt sich individuell aber das hat keine auswirkungen. eine freundin von mir ist auch sehr intelligent und begabt und die konnte erst mit 2 jahren sprechen. leute, das ist alles noch im rahmen. und krabbelgymnastik für babies die sich frei entfalten müssen ist sowieso hirnverblödet. also lasst euren kindern die zeit die sie brauchen und habt keine angst sie könnten vllt langsamer sein. selbst wenn könnt ihr es eh nicht ändern und liebt sie trotzdem. also cool bleiben. oô

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2013 um 11:16

Quatsch....
jedes Kind ist doch anders. Ich würde mir da an deiner Stelle gar keine Gedanken machen.
Meine Kleine ist mit knapp neun Monaten gekrabbelt. Der Sohn meiner Freundin robbt. Kommt aber auch super vorwärts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2013 um 14:44

5 Monate
Mein Sohn ist schon mit 5 Monaten gekrabbelt und seit er 13 Monate ist läuft er!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2013 um 18:59

Mein sohn
Kriechen: 6 Monate
Krabbeln, sitzen, stehen: 7 Monate
Frei Laufen: 10 Monate

ich habe ihn nie irgendwie unterstützt, nichtmal an den Händen laufen lassen. ich habe die theorie dass kinder denen man zu viel hilft, erst recht später lernen, sie haben ja keinen grund es allein zu machen. aber keine panik, dein kind ist noch völlig im Normbereich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 11:13

Mach dir keinen Kopf
Hi!

Also meiner ist zwar erst 6 Monate alt, aber das was du da mut deinem machst, halt beine aufstützen, so dass er im Vierfüsslerstand ist, haben wir auch gemacht!
Beim den ersten Malen ließ auch meiner sich immer wieder auf den Bauch 'fallen'. Aber ich denke, wenn du das oft mit ihm machst, fängt er auch bald an es selber zu versuchen. Das hat bei uns 2 Monate mit Unterbrechung gedauert.

Sieh es als kleines Training an. Und stell dich auf allen vieren vor ihm hin.
Das wird schon!

Und zu deiner Schwiegermutter.
Das ist Schwachsinn! Manche Kinder lernen einfach lieber laufen, weil die Eltern meist die Babys in diesen Lauf Dings stecken.
Grundsätzlich sollte ein Baby zu erst oder danach krabbeln lernen, da es dann auch lernt, wie es sich beim hin fallen abstützen muss um sich nicht zu verletzen.
Es gibt Fälle von 6 jährigen, die sich das Gesicht aufgeschlagen haben, weil sie diesen Reflex beim fallen nicht erlernt haben und dann um fallen ohne sich abzustützen.

Aber hör nicht auf sie! Sowas ist unfair vorallem weil du zum ersten Mal Mutter geworden bist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 11:42

Meinst du nicht du gehts da etwas ergeizig dran
Ich würd ihn auch nicht in den vierfüßler stellen. Das lernen sie von alleine und wenn nicvt robben sie eben oder bewegen sich anderweitig fort
Mein sohn konnte mit 5 monaten robben und mit 6 krabbeln. Mit 1 jahr machte er seine ersten freihändigen schritte ABER er beim essen ist er ein nachzügler. Andere in seinem alter esswn schon vom tisch mit oder brötchen ect. Das kann er noch nicht. Ich empfinde das nicht schlimm. Jedes kind hat seinen eigenen zeiplan. Und hör auf das ernst zu nehmen was deine schwiegermutter sagt. Sag ihr was sie hören will oder sag einfach nichts

Achja alles was er busher gelernt hatte konnte er von dem einen auf den anderen tag. Deswegen glaube ich das es egal ist wie viel man übt. Man wird es nicht beschleunigen. Außerdem ist es wichtig das die kinder es von sich aus lernen, durch probieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 11:48

Lass ihn einfach machen
Jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Du musst ihm da gar nicht groß helfen. Irgendwann schaust du eine Sekunde weg und er krabbelt los So war es bei uns.

Meine Kleine hat mit 8 Monaten das Krabbeln angefangen, mit 10 Monaten stand sie dann schon und lief an der Hand, mit 14 Monaten kam dann "erst" das freie Laufen.

Und lass dich von deiner Schiegermutter nicht kirre machen. Kinder die erst Laufen sind nicht gestört. Das Krabbeln unterstützt lediglich den Muskelaufbau, um später das Laufen zu lernen. Wenn sie gleich laufen wird es vielleicht am Anfang etwas wackeliger aber die Muskeln bilden sich dennoch aus. Also alles kein Drama. Gestört wird dadurch kein Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 12:57

Aaaaalso
Meine Tochter ist nun elf Monate und krabbelt nicht. Sie hat sich erst mit sieben gedreht mit zehn aufgesetzt und nun robbt sie und wippt im Vierfüssler und das nur wenn ich ihr was brsonders spannendes biete, denn ansonsten lässt sies lieber bleiben. Kia sagt - alles im Rahmen. SIe ist sehr aufgeweckt aber halt ein bissl faul. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2013 um 13:08

Ich glaube
Mittlerweile läuft das Kind achtet mal aufs Datum

Ach im übrigen, ich bin auch nicht gekrabbelt, sondern auf dem po durch die Gegend gerutscht und ich bin nicht gestört, sondern alles normal verlaufen würd ich sagen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen