Home / Forum / Mein Baby / Ab wann linkshänder erkennen?

Ab wann linkshänder erkennen?

3. März 2016 um 12:32

Mein Mann ist Linkshänder, ich rechts. Unsere grosse ist auch Rechtshänder. Nur unser Sohn(wird im Juli 3) macht alles mit links .....Essen, malen, Auto rumschieben, im Sandkasten, nach Gegenständen greifen. Ist das nun festgelegt ? Oder kann sich das immer noch ändern ?

Mehr lesen

3. März 2016 um 12:36

Ich bin linkshänder
Und bei mir wurde das auch ungefähr in dem Alter klar. Gemerkt haben es meine Eltern auch daran das ich alles mit links gemacht habe....essen, malen,schneiden...usw.
Bei mir hat es sich nicht wieder geändert.
Bei mir in der Familie gibt es aber auch außerordentlich viele linkshänder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2016 um 12:38
In Antwort auf junimalu

Ich bin linkshänder
Und bei mir wurde das auch ungefähr in dem Alter klar. Gemerkt haben es meine Eltern auch daran das ich alles mit links gemacht habe....essen, malen,schneiden...usw.
Bei mir hat es sich nicht wieder geändert.
Bei mir in der Familie gibt es aber auch außerordentlich viele linkshänder

Ich weiss nur von meinem mann
und mein Vater wurde umgeändert.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2016 um 12:39

Genauso
war es auch bei meinem Vater.....schlimmer als ne Arzt Schrift

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2016 um 13:04

Meine
Ist knapp 2 und beidhändig. Sie isst mal mit links , mal mit rechts. Sie malt mit links und rechts, abwechselnd und oft gleichzeitig. Mal sehen, wie das weiter geht. Wenn dein Sohn jetzt alles mit links macht, wird das sicher so bleiben- das Gehirn hat sich ja schon dementsprechend spezialisiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2016 um 19:38

Mein mann ist umgedrehter Linkshänder
Bei E.m.ia hatten wir schon als das greifen intensiver wurde den ersten Verdacht. Als das selbst essen Thema wurde war es dann klar. Sie hält sogar Messer und Gabel genau anders rum als ich. Von sich aus. Und wenn sie es doch mal verwechselt (weil ich es bei ihr normal hingelegt habe) dann kann ich von Riesen Sauerei ausgehen. Isst sie linkshändisch geht das ganze fast kleckerfrei über die Bühne.
Malen tut ssie noch beidhändig, fühlt sich aber scheinbar auch mit links wohler, hält den Stift aber mit recht besser/richtig. Aber mit links kann sie gezielter malen (Nase vom Clown ausmalen usw) rechts ist mehr Kraklen. Außerdem wird alles mit links gezeigt und gemacht. Sie ist im November 2 geworden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2016 um 22:51

Recht
früh würde ich sagen, obwohl mir mal gesagt wurde das kann sich bis zur Grundschule ändern. Da glaube ich aber nicht dran. Ich bin Linkshänder, ,mein Mann rechts. Meine beiden sind jetzt 4 und 2, und würde sagen beide sind Linkshänder. Der Große isst, malt etc. wie ich, der kleine bis jetzt genauso. Mein Mann hat oft beim großen, versucht ihm den Stift oder die Gabel in die andere Hand zu drücken ( dann wenn ich es nicht sehe ^^ ) aber er hat es von sich aus immer gewechselt. Er hat sich jetzt damit abgefunden das er in einem Linkshänderhaushalt wohnt

Hab aber auch mal gelesen das Linkshändigkeit nicht vererbbar wäre und einfach so auftritt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2016 um 22:57

...
Also generell ist es so, dass manche Kinder sich erst später festlegen, die Händigkeit sollte bis zum Vorschulalter sich festigen, sonst kann es in der Schule schwierig werden. Aber es gibt wirklich Kinder, bei denen es erst mit 4-5 Jahren feststeht, ob sie Links- oder Rechtshänder sind.

Wenn dein Kinder aber schon längere Zeit definitiv eine Hand bevorzugt, kann man fast davon ausgehen, dass es auch so bleibt.
Bei meinem Sohn war es mit 1,5 Jahren schon eindeutig, er hat alles bevorzugt mit links gemacht. Jetzt ist er in der ersten Klasse und es ist dabei geblieben.

Hast du denn ein Problem mit Linkshändigkeit?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2016 um 23:18

Meiner hat bis 3 alles mit links gemacht,
aber plötzlich hat sich das geändert und seitdem macht er alles mit rechts und ich denke auch, dass es sich nicht nochmal ändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2016 um 23:54

...
Gegen Vererbung spricht die Tatsache, dass bei zwillingen öfter einer Rechts- und der andere Linkshänder ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 8:43

Also
Ich glaub auch das es vererblich ist. Es hab hier doch glaub ich mal nen Thread wo eben gefragt wurde ob in der Verwandschaft Linkshänder sind und da war oft das es keine gibt. Aber man weiß ja von früher das Linkshänder oft um erzogen wurden, also weiß man oft gar nicht das der Opa z.b. eigentlich Linkshänder ist.

Bei uns würde z.b. voll passen wenn es heißt die Mutter vererbt es. Den meine Mutter war Linkshänder und meine Oma ( ihre Mama) auch. Und jetzt sinds meine Kinder auch. aber beide Jungs^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 8:43

Also
Ich glaub auch das es vererblich ist. Es hab hier doch glaub ich mal nen Thread wo eben gefragt wurde ob in der Verwandschaft Linkshänder sind und da war oft das es keine gibt. Aber man weiß ja von früher das Linkshänder oft um erzogen wurden, also weiß man oft gar nicht das der Opa z.b. eigentlich Linkshänder ist.

Bei uns würde z.b. voll passen wenn es heißt die Mutter vererbt es. Den meine Mutter war Linkshänder und meine Oma ( ihre Mama) auch. Und jetzt sinds meine Kinder auch. aber beide Jungs^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 8:56

Unser Sohn (4) ist noch beidhändig
Unsere KiÄ sagte vor einem Jahr wenn man den Kindern ein Fernrohr in die Hand gibt und sie halten es vor das rechte Auge werden es Rechtshänder, beim linken Auge eben Linkshänder. Tja und unser Sohn hat sich das Teil voll Überzeugung zwischen die Augen gehalten ...
Ansonsten gibt es ja noch die These dass das Bein mit dem gekickt wird auf die Händigkeit schließen lässt, aber ob das stimmt weiß ich nicht ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 9:33


Jetzt muss ich mal fragen. Was arbeitest du? Wer belehrt einen erwachsenen Menschen, wie er den Stift halten muss???
(Nicht dass ich eine Umerziehung bei Kindern okay finde. Aber generell würde ich nie auf die Idee kommen, als Kunde jemanden zu belehren...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 9:35

Mein Sohn
Ist 3 & man hat als Baby schon erkennen können, dass er zu Links tendiert. Er versucht zwar heute noch teilweise Dinge mit der rechten Hand zu machen - er siehts ja bei den anderen so - merkt aber schnell, dass er es links besser kann.

Mein Bruder - der einzige Linkshänder in unserer Familie - hat sich erst im ersten Schuljahr für links entschieden. Er war vorher beidhändig. Allerdings schreibt er mit der linken, alles andere macht er mit der rechten Hand. Bei meiner Mama ist das umgekehrt.

Bei meinen Mädls ist eine eher rechthändig, die andere ist beidhändig. Sie sind 2.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 9:39

Ja
Mein Sohn hat eine Schere für Linkshänder. Wobe, ich denk, im Kindergarten schneidet er sicher mit einer normalen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 9:48


Ui,

das erschreckt mich ein bisschen!
Als Lehrerin DARF ich kein Kind dazu anleiten, doch lieber mit rechts zu arbeiten. Schon lange nicht!
Und ich bin sicher, a uch in Kindergärten ist es nicht zulässig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 10:02

Oh
dann hatte deine Tochter aber auch blöde Erzieher- Als mein Großer in den Kiga kam, haben wir gleich gesagt das er wohl Linkshänder ist und das wurde nur an jede Erzieherin weiter gegeben, das Sie es wissen. aber er darf Mal, schneiden etc. wie er will und keine kommt und drückt ihm den Stift in die rechte Hand oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 12:01
In Antwort auf blablabla174

...
Also generell ist es so, dass manche Kinder sich erst später festlegen, die Händigkeit sollte bis zum Vorschulalter sich festigen, sonst kann es in der Schule schwierig werden. Aber es gibt wirklich Kinder, bei denen es erst mit 4-5 Jahren feststeht, ob sie Links- oder Rechtshänder sind.

Wenn dein Kinder aber schon längere Zeit definitiv eine Hand bevorzugt, kann man fast davon ausgehen, dass es auch so bleibt.
Bei meinem Sohn war es mit 1,5 Jahren schon eindeutig, er hat alles bevorzugt mit links gemacht. Jetzt ist er in der ersten Klasse und es ist dabei geblieben.

Hast du denn ein Problem mit Linkshändigkeit?

LG


habe ich nicht.....sonst wäre ich kaum mit einem Linkshänder verheiratet.... überlege nur ob ich zB eine Schere kaufe etc.....damit ihm das Basteln leichter fällt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 12:05

Seltsam
Echt seltsam...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 12:18
In Antwort auf mimimalwieder11


habe ich nicht.....sonst wäre ich kaum mit einem Linkshänder verheiratet.... überlege nur ob ich zB eine Schere kaufe etc.....damit ihm das Basteln leichter fällt

Achso
Dann bin ich ja beruhigt. Es klang nur so "ob es sich noch ändern kann" als ob du das hoffst...

Ich würde ihm einfach sowohl Links- als auch Rechtshänderschere kaufen, die kosten ja nur 2-3 . Und dann probieren lassen, wie er besser zurecht kommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 12:30

...
Ich meine, dass das bei Eineiigen auch öfter vorkommt...

Zumindest habe ich zwei Brüder, die eineiige Zwillinge sind und einer ist Rechts- der andere Linkshänder...

Ich habe auch mal gelesen, dass es auch sein könnte, dass sich die Händigkeit dadurch ausbildet, wie das Baby im Mutterleib liegt, also welche Hand mehr Bewegungsfreiheit hat...

Aber nach meinem Kenntnisstand ist es noch nicht genau geklärt, wie sich die Händigkeit entwickelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 12:52

Nein!
Also das ist definitiv so, dass ein Baby von "Geburt aus" eindeutig Links- oder Rechtshänder ist. Es ist nicht nur ein Abschauen oder eine Gewohnheit.
Das Gehirt von Links- und Rechtshändern ist unterschiedlich. Gerade deswegen ist es fatal, wenn man die Kinder umerzieht. Dann "passt" sozusagen nichts mehr zusammen, und es kommt im Gehirn einiges "durcheinander"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 15:36
In Antwort auf blablabla174

Achso
Dann bin ich ja beruhigt. Es klang nur so "ob es sich noch ändern kann" als ob du das hoffst...

Ich würde ihm einfach sowohl Links- als auch Rechtshänderschere kaufen, die kosten ja nur 2-3 . Und dann probieren lassen, wie er besser zurecht kommt...

Gibt es eltern die das hoffen
komische Eltern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 16:10

Mein Sohn hat es auch definitiv nicht
Abgeschaut. Der einzige, der in unserer Familie linkshändig ist, ist mein Bruder & den sieht er sehr selten. Ich glaub, er hat ihn noch nie schreiben gesehen.

Ob es vererbbar ist, weiß ich nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 16:16

Was für erzieher?
Meine Tochter kam mit 2 in den Kiga und da hat sie viel mit links gemacht (ich bin auch Linkshänder) ihr wurde sogar extra ne Linkshänder Schere besorgt etc sowas kann ich doch nicht nach Mittelalterstandard manipulieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 16:50
In Antwort auf mimimalwieder11

Gibt es eltern die das hoffen
komische Eltern

...
Also zumindest meine Schwiegermutter hat lange gehofft dass mein Sohn es sich noch anders überlegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2016 um 20:06

Mein Sohn
Ist zwar noch weit davon entfernt auch nur anzuzeigen in welche Richtung er geht aber ich bin Linkshänder. Und seitdem ich denken kann habe ich eigentlich so gut wie alles mit links gemacht außer ein paar Ausnahmen wie zb das Besteck halten oder die PC Maus bediene ich mit rechts.
Erinnere mich aber noch an ein Ereignis aus der Grundschule. Meine Mathematik Lehrerin wollte mir zeigen wie ich eine 2 schreibe (habe den Bogen nicht hinbekommen). Sie legte mir den Stift in die rechte Hand und als ich sagte das ich mit rechts nicht schreiben kann kam nur : dann kann ich dir nicht helfen. Letztendlich hat sich meine Mutter (Rechtshänder) darum bemüht das ich es richtig lerne. Kann mich aber noch heute darüber aufregen das meine Lehrerin es damals nicht wenigstens versucht hat. Und ein Kind in eine Richtung zu drängen so wie früher finde ich furchtbar.
So und jetzt mal zurück zum Thema: es kann so bleiben muss aber nicht, mein kleiner Bruder hat in dem alter auch sehr viel mit links gemacht und nun ist er Rechtshänder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2016 um 9:52
In Antwort auf mimimalwieder11

Gibt es eltern die das hoffen
komische Eltern

...
Ich muss zugeben, dass ich es hoffe, dass sich meine Tochter noch auf die Rechtshändigkeit festlegt. Bisher (sie ist 2 Jahre und vier Monate) nimmt sie beide Hände. Mit Linkshändigkeit hätte ich dahingehend ein Problem, da mein Mann und ich beide motorisch eher ungeschickt sind und ich nicht weiß, wie wir das schaffen sollen, ihr dann solche Sachen wie Schuhe zubinden oder später mal häkeln oder so andersrum zu zeigen.

Umerziehen würden wir natürlich trotzdem nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen