Home / Forum / Mein Baby / Ab wann mit vom Tisch essen???

Ab wann mit vom Tisch essen???

19. Februar 2012 um 7:43

Morgen,

Frage steht ja oben!!

Ich frag deshalb weil mein kleiner 6. Monate jeglichen Brei verweigert bis auf Obstbrei!! Somit kommt er im Moment nachts wieder 2 mal!!

Ich verlang ja nich das er durchschlafen soll aber wenn er Brei essen würde hätte er auch nicht mehr Son Hunger!!
Zudem schläft er abends schlecht ein, nur im arm und das dauert meist ne Std. Auch nachts nach der Flasche brauch er fast ne Std bis er wieder schläft!!

Ab wann kann ich denn sein essen leicht salzen??

Danke für antworten.

Lg sama

Mehr lesen

19. Februar 2012 um 7:52

Bei uns gabs
vorm 2. lebensjahr kein salz und würde ich bei einem 6 monate altem säugling auch nicht machen.

und das er nicht durchschläft weil er hunger hat glaub ich nicht, denn das ist zu 99% sache der hirnreife und in seltenen fällen eben hunger.
er wird ja sicherlich noch milch bekommen oder?

bzw. du sagst es ja schon quasi selbst, wenn er nach der flasche abends noch länger zum einschlafen braucht.

viele babies bekommen in dem alter noch gar keine beikost, sondern ausschließlich milch.

lg nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 8:43


Mit 6Monaten Nachts 2mal eine Flasche zu bekommen finde ich völlig normal. Auch wenn er Abends Brei essen würde, heißt es noch lange nicht, dass er durchschläft.

Wenn dein Sohn mit 6Monaten keinen Brei mag, dann gehe doch auf die Bedürfnisse deines Kindes ein und lasse es einfach und versuche es später nochmal.

Salzen würde ich sein Essen auch noch nicht wie schon unten geschrieben. Irgendwie passt deine Fragen oben auch nicht zu dem Thema was du schreibst. Wenn dein Kind bereit ist für den Familientisch, dann wird er dir das schon signalisieren. Aber anscheinend mag er einfach noch nicht.

Mit dem einschlafen ist natürlich schwierig, aber wahrscheinlich braucht er einfach noch deine Nähe. Wie macht ihr das Nachts? Hast du ihn da bei dir im Beistellbettchen oder Familienbett?
Abends könntest du ihn auch einfach ins TT packen, vielleicht kommt er da schneller runter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 9:09

Bei mir ist es ähnlich...
Mein sohn ist auch 6 monate alt, liebt seinen obstbrei und findest gemüsebrei so lala.

Er bekommt morgens um 7 uhr 200ml milch
Um 10 uhr obstbrei
Um 13 uhr gemüse/fleischbrei
Um 16 uhr obstbrei
Um 19 uhr 200 ml milch
Die nächte schläft er auch nicjt durch und braucht auch eine stunde bis er wieder einschläft. Will dann auch nur getragen werden bis er wieder müde wird.

Mit essen vom tisch fange ich an wenn er zähne bekommt.
Den brei würde ich nicht salzen, ich denke das würde den brei für deinen sohn nicht schmackhafter machen... Die kennens ja nur so fad...

Was für gemüse gibst du ihm denn?
Wie viel brei ist er am tag?

Wie gesagt meiner schläft durch brei nicht durch, habs aber auch gehofft die letzten tage hat er aber bis 4 uhr morgens durchgehalten

Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 13:03


hallo,

die erfahrung mit meinem kind hat ergeben, dass das essverhalten mit dem schlafverhalten nichts zu tun hat. wir haben mit 8 monaten mit beikost begonnen und mit einem jahr aß er vom tisch mit. er schläft genauso gut/schlecht, wie als vollstillkind.
allerdings schläft er schlechter, wenn er einen entwicklungssprung macht oder zähne bekommt.
im moment ist beides dran

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 0:35

Bekommt
Dein Kind Gläser? oder kochst du schon selbst? also mein kleiner ist grade 1 geworden und isst schon seid ein paar Monaten vom Tisch mit egal was er mag es außer Abends da bekommt er noch brei aber den verlangt er auch wenn er den abends nicht aufisst schläft er total unruhig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 20:22

Hmmm...
Also mein Großer isst so richtig mit vom Tisch seit er 12 Monate alt ist.

Der Kleine ist jetzt 8 Monate und hat laaaaange keinen Brei gegessen, inzwischen isst er mittags ein bisschen Möhrchen und nachmittags Apfel-Getreide. Das wars. Er liebt seine Milch. Ich lasse ihn.

Nachts bekommt er noch 1 Fläschchen, selten mal keins.
Das Einschlafen danach dauert bei uns auch manchmal lange, ebenso abends. Ich leg mich aber auch meist mit ihm zusammen hin.

Stress dich doch nicht so sehr damit.

Mit Salz bin ich eh immer sparsam. Und wenn dein Kind vom Tisch mit essen soll/kann, dann nimm einfach vor dem Würzen seine Portion ab.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 21:34

Nabend
Also mein Sohn hat leider nen harten Start ins leben gehabt. Zur Vorgeschichte:
Spontan Geburt nach Einleitung, bin nach 4 Std heim (freitags) und in der Nacht von Samstag zu Sonntag hat er nur geschrien!! Sonntag Mittag waren wir dann in der Kinderklinik weil er total aufgebläht war und nur wenig Kindspech abgesetzt hat!!
Wir wurde aufgenommen und während einer Untersuchung wurde er blau (Horror für mich), er wurde auf die Intensivstation gebracht und ich war auf nen anderen Zimmer nach anderthalb Wochen halb ich wieder aufs Zimmer bekommen (nach langen reden mit den Ärzten), klar hab ich fast die Zeit tagsüber bei ihm gesessen (er lag um inkubator so konnte er besser überwacht werden), ihm die Flasche gegeben (MuMi) u auch etwas gekuschelt. Aber die intensive kuschelzeit gleich nach der Geburt fehlt!! setzt mir heute 6 Monate später immer noch sehr zu!!
Er hatte nOch mehrere kh-Aufenthalte wo ich bei ihm immer nur ein paar Std sein konnte, da ich noch ein Tochter hab die nur 1 Jahr älter ist als mein Sohn!! Sie durfte auf die kinderchirugie nich mit, sie musste aber betreut werden da wir hier ohne Familie in der Nähe wohnen, mein Mann war arbeiten.

Ich denke mir das ihm vielleicht der Start mit dem fehlenden engen körperkontakt fehlt und er deshalb noch so anstrengend ist!! Er schläft schlecht ein, nur auf dem arm, was an sich nich das Problem wäre wenn er nich immer so "durchgerüttelt" werden müsste!! Er weint immer beim einschlafen, überstreckt sich hat aber keine Blähungen oder Schmerzen!! (dies war die ersten 3 Monate leider der Fall durch seine Krankheit)

Er trinkt tags über alle 3 - 3 1/2 Std etwa 220 ml 1er Milch, zwischendurch noch Tee und Obstbrei falls der Hunger zwischendurch zu groß wird!! Meist 1 Gläschen über den Tag verteilt!!
Gemüsebrei nimmt er gar nicht!! Ob nun gekauft (egal welcher Hersteller) oder selbst gekocht!! Nix!!!

Man merkt halt nachts auch das er Hunger hat weil er die Flasche auch leer trinkt!! Schön wäre. Es halt wenn er beim Flasche trinken einschlafen würde aber das passiert nie!! meistens muss ich wieder schuckeln!! Und dann klappt das weglegen nicht weil er dann wieder wach wird!!

Er schläft im eigenem Bett in seinem Zimmer weil er dort mehr Ruhe hat und etwas besserer schläft!! Wenn es ne ganz blöde Nacht ist leg ich mich zusammen mit ihm auf die Couch aber selbst das hilft ihm nicht beim einschlafen!! er mag ihm Schub stecken aber der hält dann schon mehrere Monate an!!

Meine Tochter hat auch kein Brei gegessen, aber ich kenn es von ihr nicht mit den einschlafproblemen jedenfalls nich so massiv!! Sie kam auch nur einmal in der Nacht und hat gut geschlafen!!

Ich möchte halt nich das er hungert!! Er soll im Schlaf ja auch zur Ruhe kommen und ich hoffe halt irgendwo das er durch den Brei gesättigter ist und so besser zur Ruhe findet!!

Sorry is sehr lang geworden!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen