Home / Forum / Mein Baby / Ab welchen Alter würdet ihr Tiptoi empfehlen?

Ab welchen Alter würdet ihr Tiptoi empfehlen?

2. Dezember 2014 um 8:50

Meine Mutter kauft meiner Tochter zu Weihnachten wenn ich nicht einschreite viel zu viel Krams was meiner Meinung nach total unnötig ist.
Jetzt wollt ich mir was einfallen lassen was sie noch schenken könnte und wo ich einen Sinn drin sehe.

Also was habt ihr so für Altersempfehlungen bei nem Tiptoi Starterset?

Danke und LG

Mehr lesen

2. Dezember 2014 um 9:55

Unser Sohn
bekommt zu Weihnachten TipToi. Er wird im Januar 4. Ich hoffe er hat Freude daran. Habe vieles bei Ebay ersteigert deshalb bekommt er ein relativ großes "Einsteigerpaket"

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 12:30

Meiner
Hat es letztes jahr mit 3,5 bekommen und schon gut hinbekommen.bei den suchspielen muss man allerdings oft wirklich genau das gesuchte treffen, das ist bei kleinen dingen wie mäusen echt knifflig und er war da am anfang schnell genervt, weil er ja das richtige angetippt hatte( nur eben nen halben cm rüber gerutscht war oder so) und trotzdem kam " nnnööööääp, das ist leider nicht richtig! Vetsuch es noch einmal!"
Wir haben mittleterweile 3 bücher, zu weohnachten kommt ein buch und ein spiel dazu...bisher kam das wimmelbuch und das von det feuerwehr am besten an

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 12:45


Meine Große ist im Oktober 2 geworden und liebt ihren TipToi Stift. Sie spielt noch keine Spiele damit, nutzt aber die Bücher.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 13:44

Wir haben es ihr gekauft
da War die 2 1/2 und sie findet es bis heute klasse. sie wird übermorgen 5. ansonsten so ab 3 würde ich sagen. bei den richtigen Bücher macht das richtig Spaß.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 13:52

Ab 3
Meine Mittlere hat ihn zum 3. Geburtstag erhalten. Da hatte sie aber schon einige Monate mit dem Stift der grossen Schwester gespielt. Das Bauernhof Buch ist wirklich sehr einfach.

Jetzt spielt sie auch mit den schwierigeren Bücher seit sie ca 4 ist. Englisch, Puzzle Reiterhof usw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 21:58

3 find ich ok
Meine hats erst kürzlich zum 3ten Geburtstag bekommen. Von uns das Bauernhof Starter Set und von der Patin dazu das Große Wimmelbuch.
Ehrlich gesagt find ich für die Kleinen das Wimmelbuch fast besser, weil da einfach soooo viel zu entdecken ist. Das Bauernhofbuch ist da schon etwas "komplizierter", meine kann mit den ganzen Erklärungen und Spielen noch nicht wirklich was anfangen, aber es gibt ja auch ohne die viel zu entdecken. Sie findet beide toll, und kann sich eine ganze Weile damit beschäftigen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 6:14

Naja
aber mehr als grobe Orientierung sind diese Empfehlungen auch nicht. hab gerade nen anderen Threat dazu. Mein Sohn mag nur Bücher mit Altersempfehlung ab 4-6, seit er 2,5 Jahre ist da kommt man dann auch nicht weiter.... ein anderes Kind ist mit 4 da vielleicht auch noch überfordert. Es geht ja um verschiedene Erfahrungswerte. Die kann man hier ja schön abbilden

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 8:04


Ich weiß nicht, was sich hier immer für Wunderkinder tummeln, aber ich finde 3 schon schwierig bei Tiptoi. Meine ist gerade 2 und hat so ein Set geschenkt bekommen. Klar, sie kann das Buch einschalten und mit dem Stift drauf rumfahren, aber ERFASSEN kann sie das nicht. Sie findet halt den Stift toll... und die Geräusche. Das ging eine Woche und jetzt liegts in der Ecke, weil sie lieber gemeinsam mit mir ein Buch anschaut bzw lieber Geschichten hören will.

Das ist mir sogar lieber als dass sie sich von dem Stift berieseln lässt. Da kann ich auch den TV einschalten, bei den Weisheiten, die man von diesem Buch zu hören kriegt...
Da steht ab 4 drauf, und ab 4 ist echt ein guter Richtwert. Wenn ich was von 2 oder 3 lese, dann denk ich mir, dass die Mamas wohl nicht überblicken, dass es zwar Geräusche gibt, das Kind aber die verschiedenen Funktionen nicht erfassen kann.

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 9:28

Was hat das mit wunderkinder zu tun?
Wir haben ihr mit 2 1/2 das Bauernhof dazu geholt und sie fand es klasse. konnte auch schon die leichten spiele darauf machen. hat nichts mit wunder zu tun sondern einfach nur mit den verschiedenen Interessen der Kinder. ab 3 können die Kinder sehr wohl schon auch schon damit spielen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 10:08

Also diese Kommentare
verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Das Bauernhofbuch ist ja sehr einfach. Mit drei können viele Kinder die Spiele spielen. Meine nahm den Stift der Grossen mit ca 2.5 und spielte damit. Genauso, wie die Grosse gespielt hat. Wenn es nur um die Geräusche ging, hätte sie sich wohl kaum so lange damit beschäftigt. Sicher gibt es Kinder, die noch kein Interesse dafür zeigen. Aber daraus zu schliessen, dass dies für alle Kinder in dem Alter gilt, finde ich absurd!

@lilli:

Meine Kinder dürfen übrigens einfach spielen, sie müssen nicht effizient spielen .

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 10:10
In Antwort auf EmmaNr3

Also diese Kommentare
verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Das Bauernhofbuch ist ja sehr einfach. Mit drei können viele Kinder die Spiele spielen. Meine nahm den Stift der Grossen mit ca 2.5 und spielte damit. Genauso, wie die Grosse gespielt hat. Wenn es nur um die Geräusche ging, hätte sie sich wohl kaum so lange damit beschäftigt. Sicher gibt es Kinder, die noch kein Interesse dafür zeigen. Aber daraus zu schliessen, dass dies für alle Kinder in dem Alter gilt, finde ich absurd!

@lilli:

Meine Kinder dürfen übrigens einfach spielen, sie müssen nicht effizient spielen .

Lilly
Meine Grosse heisst übrigens Lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 10:13
In Antwort auf EmmaNr3

Also diese Kommentare
verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Das Bauernhofbuch ist ja sehr einfach. Mit drei können viele Kinder die Spiele spielen. Meine nahm den Stift der Grossen mit ca 2.5 und spielte damit. Genauso, wie die Grosse gespielt hat. Wenn es nur um die Geräusche ging, hätte sie sich wohl kaum so lange damit beschäftigt. Sicher gibt es Kinder, die noch kein Interesse dafür zeigen. Aber daraus zu schliessen, dass dies für alle Kinder in dem Alter gilt, finde ich absurd!

@lilli:

Meine Kinder dürfen übrigens einfach spielen, sie müssen nicht effizient spielen .

Ich kanns nicht lassen.
Muss noch einen Kommentar dazu schreiben...

Meine Mittlere ist jetzt 4 1/2 und macht Puzzles für 8jährige mit 200 Teile. Soll ich da auch auf die Altersempfehlung schauen? Dann lässt sie alle Puzzles in der Ecke liegen.

Und noch etwas: Sie ist kein Wunderkind. Sie macht nur sehr gerne Puzzles und hat sehr viel Geduld

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 10:14
In Antwort auf pixidust82

Naja
aber mehr als grobe Orientierung sind diese Empfehlungen auch nicht. hab gerade nen anderen Threat dazu. Mein Sohn mag nur Bücher mit Altersempfehlung ab 4-6, seit er 2,5 Jahre ist da kommt man dann auch nicht weiter.... ein anderes Kind ist mit 4 da vielleicht auch noch überfordert. Es geht ja um verschiedene Erfahrungswerte. Die kann man hier ja schön abbilden

@pixidust
Genau so ist es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 10:21

Mein Sohn ist definitiv kein Wunderkind
Hat es mit etwas über drei bekommen und spielt seit dem sehr gerne damit.
Er versteht sehr wohl um was es da geht.
Jetzt wird er Ende de Monats vier und bekommt ein neues Buch.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 11:53

Meine Meinung:
Das Zeug ist verglichen mit anderen Lernmedien (normale Bücher, Apps...) schweineteuer! Daher ist es umso effektiver, je länger es genutzt werden kann. Sofern also das System bei den Kindern angewendet werden soll, kann der Stift schon recht früh gekauft werden. (Gibt schöne einstiegssachen: weihnachtskalender, Startersets Bauernhof, wimmelbuch, tiere...) Später kauft man altersentsprechend dazu. Was man wissen muss: man kann nahezu alles auch ohne teuren Stift vermitteln...stellt sich nur die Frage, wieviel Zeit man für seinen Nachwuchs hat.
Meine situation: wir haben auch Tip Toi, weils ein unabgesprochenes Geschenk gewesen ist. Meine Große konnte vor dem Alter von 4 Jahren nichts damit anfangen...und wenn, dann auch ausschließlich im Winter. Im Sommer wird das gar nicht genutzt. Selbst jetzt mit fast 6 nicht. Die kleine (fast 2) klaut sich den Stift oft und spielt damit rum. Sicher nutzt sie ihn nicht so, wie vorgesehen, aber sie nutzt ihn wenigstens. Die große spielt lieber Fußball...entweder draußen oder leider auch in der wohnung.

ikkebins

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 12:30

@pizzbuin
Tut mir ja sehr Leid, dass dein Kind mit 2 Jahren kognitiv noch nicht so weit war, dass es damit etwas anfangen konnte.

Mein Kind kann etwas damit anfangen. Sie spricht komplette Sätze, versteht was der Stift sagt etc. Warum soll sie dann nicht damit spielen?

Man sollte sein Kind einfach nicht als Maß nehmen. Jedes Kind ist anders!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 12:55

Ok also die Meinungen sind ja
sehr unterschiedlich .
Also ich habe mir das bei Amazon angeschaut und die Kommentare dazu gelesen, viele schrieben auch das die Kinder mit 3 Jahren bereits damit gut zurecht kamen allerdings dachte ich mir das sich der Hersteller schon was bei seiner Altersempfehlung ab 4 Jahren bei gedacht hat.

Allerdings höre ich mir gerne Erfahrungen von anderen Mamas an und ich bin auch der Meinung das jedes Kind da unterschiedlich ist. Ich glaube das meine Tochter auch spaß daran haben wird aber ich versuche mir das vorher mal in einem Fachgeschäft genau anzugucken um mir dann selbst ein Urteil bilden zu können.

Ich danke euch für die Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 15:28

Das ist für
mich ein normales Spielzeug wie ein Buch auch. Ob sie dabei etwas lernt oder nicht, ist mir eigentlich völlig egal. Hauptsache, sie hat Spass!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 15:32

...
Sowohl meine "Große" als auch mein Neffe haben das erste TipToi buch mit 2 bekommen. Natürlich mussten wir anfangs mit dabei sitze und erklären aber beide haben das Prinzip durchaus schnell verstanden. Es gibt ja auch Figuren für den Stift falls man eben nicht direkt mit einem Buch anfangen möchte.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 21:06

Unser Sohn
bekommt es jetzt zu Weihnachten.
Er hat bei bekannten schon gespielt und in jedem Laden hängt er an dem Stift wenn er ihn sieht.
Letztens hat er sich mega gefreut, als das Teil gesagt hat, dass es neue Batterien braucht.
er weiß nun wie er das Buch anschaltet. Welches Zeichen wie reagier ist im wurst, hauptsache es tut was. Wir haben sonst kein Duddel-Zeug, daher ist das für ihn der Hit.
ich muss sagen, dass das Ding erst ab 4 gedacht ist, habe ich erst beim Kauf gesehen. Die Vierjährige einer Bekannten geht damit so selbstverständlich um und wünscht sich nichts sehnlicher als alle Dinos die es da gibt. Den Globus hat sie auch schon und saugt alles Wissen wie ein Schwamm auf. Also von daher!
Meiner wird auch seinen Spaß haben, aber wenn er von Tante seine Ukulele bekommt, wird der Stift im Eck liegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 22:23

Wunderkinder
Was hat das denn damit zu tun? Lasst doch jedem seine Entscheidung. Es gibt doch nicht nur einen richtigen Weg und jedes Kind ist anders. Packt Neid und alle Besserwissereien ein und dafür die Tüte mit der Toleranz aus - dann ist doch alles gut!

Zu der Frage: Es hängt von dem Kind ab - wie so immer. Und von dem, was ihr als Eltern für eine Einstellung habt.

Unser Sohn bekam das Bauernhof-Starterset zum 3. Geburtstag und dazu von der Verwandtschaft noch das Wimmelbuch. Alle anderen Sachbücher (also abgesehen vom Bauernhof) fand ich noch zu früh. Das Bauernhofbuch bietet auch für kleinere Kinder viel, die das Sachbuch ansich nicht nicht so verstehen. Die Tiergeräusche machen einfach Spaß. Viele Spiele gingen auch schon von Anfang an gut. Die Sachbuchebene von wegen welches Getreide wie aussieht oder so, das interessiert ihn auch jetzt (3,5) noch nicht weiter. Ist mir aber auch egal. Das Wimmelbuch macht ihm noch mehr Freude als das Bauernhofbuch. Hier kann man einfach unheimlich viel entdecken, der Stift mit den Geräuschen dazu zieht ihn auch noch jetzt in den Bann obwohl er eigentlich alles auswendig kann.

Grundsätzlich bin ich kein großer Fan von dem Konzept. Ich lese meinen Kindern gerne vor. Mit TipToi ist ein Buch einfach etwas anderes. Aber es gibt einige Situationen in denen ich TipToi liebe. Unser Anlass war der Sommerurlaub. Wir sind kurz nach seinem Geburtstag gefahren, eine laaaaaange Autofahrt (dank Vollsperrung waren es am Ende 13 Stunden). Ganz ehrlich: Ich hätte diesem Stift am Ende dieses Tages auch einen Thron gebaut Natürlich ist es auch irgendwie nervig am laufenden Band den gleichen Satz zu hören - aber immer noch besser als Langeweile im Auto. Natürlich war es da auch noch der Reiz des Neuen, aber auch heute kann er sich noch gut über eine Stunde alleine mit dem Ding und seinen beiden Büchern beschäftigen. Auch der Mittagsschlaf des Kleinen wurde Dank TipToi entspannter, weil der Große nicht mehr alle 2 Minuten kam "schläft er?" Was natürlich nicht förderlich ist...

TipToi hat manchmal schon ein bisschen was von "Kind parken". Aber es gibt da sicherlich schlechtere Alternativen. Mir ist es lieber mein Kind spielt mit diesem quakenden Stift als mit dem Fernseher oder ähnlichem. Und jede Mutter, die meint ihr Kind nie parken zu müssen - herzlichen Glückwunsch! Im Ernst - ich bewundere das. Ich brauche das ab und zu. Mit einem habe ich es gut ohne hingekriegt, aber mit zwei stoße ich da einfach an meine Grenzen. Ab und an muss eben mal ein Kind ruhig irgendwas machen damit man auch Zeit für das andere hat.

Übrigens der Kleine (21 Monate) kann technisch auch schon ganz gut mit dem Teil umgehen. Klar, er guckt es sich beim Bruder ab. Und sie lesen auch gerne gemeinsam mit dem Stift. Aber ich würde nicht auf die Idee kommen, es selbst mit ihm in die Hand zu nehmen. Dann lieber ein Buch zum Vorlesen, das ist intensiver.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest