Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Abendbrot für 13 monate altes kind achtung laaaanger text

Abendbrot für 13 monate altes kind achtung laaaanger text

28. August 2011 um 21:51 Letzte Antwort: 29. August 2011 um 14:00

Hallo liebe Mamis,

Ich bin erst seit kurzem hier, deswegen stelle ich mich erstmal kurz vor. Ich bin 28, komme aus Hamburg und mein kleiner Sohn ist jetzt schon 13 Monate alt.
Ich bin momentan ein wenig am verzweifeln... Hab mein Süßen bis vor einer Woche noch abends vor dem schlafen einmal und nachts zwischen 2 und 3 uhr einmal. Jetzt hab ich vor einer Woche angefangen ihn abends abzustillen, aber egal was ich ihm anbiete, er isst nur ganz wenig. Dafür wacht er jetzt immer schon gegen 0 uhr auf, naja richtig aufwachen tut er nicht, aber wälzt sich hin und her und jammert und weint immer wieder. Das geht dann meist 1 bis 1 1/2 std so. Ich vermute das er vielleicht Hunger hat, hab ihm heute Nacht Wasser gegeben, hat aber auch nicht geholfen. Will ihn aber auch nicht so früh schon stillen, weil ich ihn dann wahrscheinlich noch ein zweites mal nachts stillen müsste und das möchte ich eigentlich nicht, da ich demnächst ganz abstillen wollte!

Jetzt ist meine Frage: was kann ich ihm abends anbieten, damit er satt genug ist?
Was gebt ihr euren kleinen Mäusen so?

Unser Essensplan sieht so aus:

Er wacht zwischen 7.45uhr und 8.00 auf, ca eine halbe Std später gibt es Frühstück ( volkorntoast mit Frischkäse o.ä, manchmal ein halben Joguhrt und etwas Obst)

Vormittags evtl noch etwas Obst, oder einen Keks ( wenn er nicht so gut gefrühstückt hat)

13 Uhr gibts dann Grißbrei, oder Volkornmilchbrei ( zum anrühren)

Zwischen 15uhr und 16 uhr nochmal Obst und dazu Kekse, Dinkelstange, ein Stück Brötchen oder irgend so etwas...

Zwischen 17.30 uhr und 18 uhr gib es dann warmes Essen. Er isst bei uns mit und deswegen abends warm, weil dann auch der Papa da ist und wir so wenigstens einmal alle zusammen essen.

20.30uhr ja und hier ist meine Frage.... Habs mit Milchbrei versucht-> will er gar nicht... Ein Löffel, dann ist Schluß.
Volkorntoast ist er nur ein viertel( anderes Brot gar nicht)
Johguhrt ist er ca 1/2, Obst isst er ( aber auch nicht sooo viel)
Kuhmilch will er nicht.

Was kann ich noch probieren?
Nach dem essen trinkt er noch 2-3 min an der Brust und trotzdem wacht er dann so früh auf... Ist das wirklich Hunger? Oder vielleicht einfach die Umstellung, dass er abends nicht mehr richtig gestillt wird? Kennt das jemand von euch?

Achso, nach dem Essen wird er Bettfertig gemacht, und geht dann schlafen!

Bin seher dankbar für viele Tips und Erfahrungen!

Lg

Ps. Der Kleine ist jetzt ca 78 cm groß und wiegt etwas über 9 kg


SORRY, dass es so lang geworden ist!!!

Mehr lesen

28. August 2011 um 22:51

Danke
für die Antwort!

Meinst Du echt, das es reicht, wenn er um 18 Uhr isst?!
Deiner bekommt danach ja auch noch Milch. Bei meinem fällt dann ja quasi die Abendmilch und demnächst auch die Nachtmilch weg... Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass er dann bis morgens durchhält.
Wobei ich trotzdem auch glaube, dass es auch an der Umstellung liegen könnte. Hoffe das wird bald wieder besser!

Gefällt mir
29. August 2011 um 11:42


Gefällt mir
29. August 2011 um 12:11

Holle Milchbrei
Mein Sohn ist jetzt 17 Monate alt und hat bis er ein jahr alt war sehr sehr schlecht geschlafen und oft noch hunger bzw durst gehabt nachts.
Jetzt gehts ganz gut.
Er bekommt ca um 18:30 Abendbrot (Wurstbrot, Frischkäsebrot, ...) und gleich im Anschluss eine Flasche.
Dafür nehme ich Dinkelbrei von Holle - Demeter, gibts im Reformhaus! Eigentlich ist es ein Milchbrei, den hat meiner aber auch nie gewollt und deshalb mache ich ihn dünner und gebe ihn in die Flasche. Es ist dann ein Halbmilchbrei. Musste aber den Sauger ein bischen aufschneiden, weil es selbst für die Nuk - Breisauger noch zu dick war!
Davon trinkt mein Sohn dann noch 300 ml und um 19:45 geht er ins Bett!
Ich achte immer drauf, dass zwischen schlafen und essen mindestens 30 minuten vergehen, weil er sonst nicht gut schläft (bauchweh?!)
Und seitdem braucht er in der Nacht nichtsmehr, höchstens Wasser wenn es sehr heiß ist, so wie letzte Woche!
Vielleicht klappts ja bei dir auch
Vroni

Gefällt mir
29. August 2011 um 14:00

Danke für die antworten!
Ich will ja abstillen. Bis jetzt hat er ja abends vorm schlafen noch gestillt! Milch aus der Flasche trinkt er leider gar nicht! Weder abgepumt noch Kuhmilch. aus dem Becher will er sie auch nicht.
Eigentlich wollte ich jetzt nicht mehr anfangen ihm Flaschenmilch zu geben, da ich eh glaube, dass er sie nicht trinken würde!
Ist echt schwierig!
Wobei heute Nacht schon besser war, obwohl er gestern Abend nur einen Fruchtzweg und ein Stück Fleischwurst gegessen hat.... Vielleicht ist es doch die Umstellung?!?!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers