Forum / Mein Baby

Abendliche Schreistunde- bitte sagt es hört wieder auf

Letzte Nachricht: 16. Mai 2014 um 20:00
A
aino_12067349
15.05.14 um 21:26

Vorab: wir haben eine wundervolle Tochter, die tagsüber ein wahrer Sonnenschein ist. Aber jeden Abend um 19:00 Uhr brüllt sie als wenn es um ihr Leben geht.

Wir haben schon alles mögliche durch von Tragetuch, über alle Reize ausschalten, rausgehen, Globulis, Ostheopath, Schlafschule....letztendlich haben wir uns entschlossen die Kleine ins Tuch zu binden und selbst leise ihr etwas vorzulesen- so spürt und hört sie uns!

ABER auch wenn wir das akzeptieren, klaut es mir und meinem Mann die gemeinsame Zeit und einiges an Nerven.

Die Kleine ist jetzt 14 Wochen....hat jemand was ähnliches erlebt und ne Idee, was wir tun könnten oder vorallem wie lange wir durchhalten müssen

Mehr lesen

A
an0N_1254499499z
15.05.14 um 21:31

Ja das hört auf
Haben wir auch durch. Gute 3 monate. Half nix.
Hab sie gehalten und abgewartet!

Gefällt mir

A
alicia_12291440
15.05.14 um 21:33

Ohja
Kennen wir auch ^^
Immer pünktlich 19:30 uhr
Wissen.bis heute nicht was es war, ging ca 3 monate
Einfach durchhalten!!!
Lg

1 -Gefällt mir

A
almas_12342409
15.05.14 um 21:37

Bei beiden kindern mit ca. 3 monaten aufgehört
Beim Kleinen half am besten Tragetuch und das Geräusch vom Föhn/Staubsauger/weißes Rauschen

Gefällt mir

B
beate_12452718
15.05.14 um 21:42

Wir
haben das auch durch...
Ich hab auf meine Hebamme gehört, es ist abends die Zeit, wo die kleinen alles vom Tag verarbeiten...sie lassen alles Revue passieren und kotzen sich quasi aus...viel machen kann man da nicht...
Ich hab das also in unser Abendritual eingebunden: nach dem waschen und eincremen gehen wir ins Schlafzimmer und noch bevor er die Flasche bekommt, lass ich mir von ihm alles erzählen
Ich halte ihn fest im Arm in Wiegehaltung, sodass er mich merkt und er kann los schimpfen
Anfangs hat er bestimmt ne halbe Stunde gebraucht, jetzt gehts manchmal sogar ohne Theater...es wurde immer weniger...
Dann gibts die Flasche, er lächelt und er schläft dann ruhig ein
Und bevor hier einer was sagt: Nein, ich lasse mein Kind nicht schreien!

Gefällt mir

B
beate_12452718
15.05.14 um 21:44
In Antwort auf beate_12452718

Wir
haben das auch durch...
Ich hab auf meine Hebamme gehört, es ist abends die Zeit, wo die kleinen alles vom Tag verarbeiten...sie lassen alles Revue passieren und kotzen sich quasi aus...viel machen kann man da nicht...
Ich hab das also in unser Abendritual eingebunden: nach dem waschen und eincremen gehen wir ins Schlafzimmer und noch bevor er die Flasche bekommt, lass ich mir von ihm alles erzählen
Ich halte ihn fest im Arm in Wiegehaltung, sodass er mich merkt und er kann los schimpfen
Anfangs hat er bestimmt ne halbe Stunde gebraucht, jetzt gehts manchmal sogar ohne Theater...es wurde immer weniger...
Dann gibts die Flasche, er lächelt und er schläft dann ruhig ein
Und bevor hier einer was sagt: Nein, ich lasse mein Kind nicht schreien!

Achso
Er ist jetzt 13 Wochen alt

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sveta_12540128
15.05.14 um 21:54

Hatten wir auch
und ja es hört auf... bei uns mit 11 Wochen glaub.

Bei uns half -festhalten- ganz sehr festhalten. Arme, Beine, Köpfchen, damit sie sich spüren und Halt haben. Und ins Ohr flüstern, dass es okay ist das sie weinen. Dass sie alles rauslassen sollen.
Das war bei uns die Rettung... aus 2 Stunden brüllen, wurden so nur 10-15min. Danach war gut. Wie Schalter umlegen. Das Kind wehrt sich gegen das Festhalten wie verrückt, aber es hilft alles rauszulassen.

Gefällt mir

C
cicile_11987808
15.05.14 um 22:14

Oh jaa
von 19:00 bis 21:00 .... auf die Minute genau.das war echt unheimlich. ...er hat gebrüllt wie am spieß!! haben auch alles versucht aber so wirklich was gebracht hat nix....
waren dann beim osteopathen als er ca drei Monate alt war und seitdem ist es vorbei! von einen Tag auf den anderen. ..kann natürlich auch Zufall sein. ...
gute nerven...und jaaa es geht vorbei

Gefällt mir

T
terry_11877180
16.05.14 um 13:08

Ja es hört auf
Bei uns nach ca 3 Monaten. Jeden Abend war ab 19Uhr 2-3 Stunden Geschrei, bis ihm die Luft wegblieb. Viel machen konnten wir dagegen auch nicht. Ich hab ihn in der Zeit getragen, geschaukelt, besungen und von links nach rechts dauergestillt. Es wird besser, versprochen!

Gefällt mir

A
aino_12067349
16.05.14 um 13:27


Danke, dass brauchte ich echt. Manchmal hilft das Wissen nicht allein damit zu sein.

Gefällt mir

K
kirsa_12567666
16.05.14 um 20:00

Bei uns war von der 8.-14. Woche jeden Abend gegen 18 Uhr was los
Man konnte sich nicht unterhalten...
Da hilft nur trösten und Ruhe bewahren. Das sind echt harte Zeiten, die gehen aber vorbei.
Ich glaube, mein kleiner hat den Tag verarbeitet . Neue eindrücke USW.
Obwohl ich schon immer zugesehen habe, dass wenig los war.
Ab der 14. Woche war dann der Spuk vorbei.

Seine Wahrnehmung würde in der zeit unglaublich scharf , hatte ich das Gefühl.

Versuch einen einigermaßen geregelten Tages Ablauf zu gestalten und nicht zu viele Termine auf einmal.

Wenn ich morgens zB krabbel Gruppe hatte, habe ich nachmittags nichts mehr gemacht außer spazieren gehen im Feld oder Wald (wo es ruhig ist)
Das findet er bis heute suuuuper um runter zu kommen.

Tragehilfen mochte meiner anfangs Null. Jetzt im ergo baby (5 1/2 Monate ) findet er es zeitweise cool zum gucken (zB beim einkaufen)

Dir noch viel kraft und deinem Mann auch! Es kommt wieder anders und dann sind solche Momente vergessen !
Halt dir immer vor Augen , dass ein baby sich nicht anderweitig ausdrücken kann und mit dem Schreien auch Stress abbaut !

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers