Home / Forum / Mein Baby / Abends 1h später ins Bett, wann morgens 1h länger schlafen, Erfahrungen bitte:

Abends 1h später ins Bett, wann morgens 1h länger schlafen, Erfahrungen bitte:

3. Oktober 2008 um 8:29 Letzte Antwort: 3. Oktober 2008 um 11:05

Hallo Leute
Frage steht ja schon oben. Im Hinblick auf die Zeitumstellung hab ich angefangen meinen Kleinen statt um 19h bettfertig zu machen, erst um 20h, wird dann so 20h30 bis er schläft. Normalerweise hängen die Kleinen die Stunde ja irgendwann am morgen an, wie lange dauert es ca.? Ich mach das jetzt gut eine Woche aber bis jetzt wacht er sogar eher früher auf als später Wie lange dauert die Umgewöhnung?
LG
Niski

Mehr lesen

3. Oktober 2008 um 10:12

Hallo,
ich hab das Buch "Babyjahre" und dort drin steht, dass, wenn man möchte, dass das Baby seinen Rhythmus ändert, es gaaaaaaaanz langsam umstellen muss, des der zirkadiane Rhythmus (so nennt sich das) brauch ca. 1-2 Wochen.

Wenn man also möchte, dass das Baby später einschläft und dann morgens auch länger schläft, so muss man es langsam daran gewöhnen, wenn man es plötzlich macht, werden sie auch nicht später aufwachen, sonder holen den fehlenden Schlaf eher tagsüber wieder ein.

Man solle (lt. Buch) das Baby jeden Abend ca. 10 min später ins Bett bringen, solange, bis man da angekommen ist, wo man hin wollte, es dauert aber (wie schon gesagt) 1-2 Wochen, bis das Baby sich daran gewöhnt hat.

Hoffe, auch, dass es bei uns funktioniert, denn meine Kleine geht immer schon um 18.15 Uhr spätestens ins Bett, das wäre nach der neuen Zeit ja dann 17.15 Uhr

Das geht ja mal gar nicht. Werde es aber so versuchen, wie im Buch beschrieben ist.

LG
Miri

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Oktober 2008 um 10:14
In Antwort auf an0N_1276224099z

Hallo,
ich hab das Buch "Babyjahre" und dort drin steht, dass, wenn man möchte, dass das Baby seinen Rhythmus ändert, es gaaaaaaaanz langsam umstellen muss, des der zirkadiane Rhythmus (so nennt sich das) brauch ca. 1-2 Wochen.

Wenn man also möchte, dass das Baby später einschläft und dann morgens auch länger schläft, so muss man es langsam daran gewöhnen, wenn man es plötzlich macht, werden sie auch nicht später aufwachen, sonder holen den fehlenden Schlaf eher tagsüber wieder ein.

Man solle (lt. Buch) das Baby jeden Abend ca. 10 min später ins Bett bringen, solange, bis man da angekommen ist, wo man hin wollte, es dauert aber (wie schon gesagt) 1-2 Wochen, bis das Baby sich daran gewöhnt hat.

Hoffe, auch, dass es bei uns funktioniert, denn meine Kleine geht immer schon um 18.15 Uhr spätestens ins Bett, das wäre nach der neuen Zeit ja dann 17.15 Uhr

Das geht ja mal gar nicht. Werde es aber so versuchen, wie im Buch beschrieben ist.

LG
Miri

Oh Gott,
Rechtschreib- und Grammatikfehler waren Absicht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Oktober 2008 um 10:16

So wie es gerade
meine Vorgängerin beschrieben hat, habe ich es bei meinem Großen gemacht. Immer 5 bis 10 Minuten später ins Bett und im Sommer genau umgekehrt

Nach einer Woche hatte er dann seine Zeiten. Habe schon 2 - 3 Wochen eher angefangen

Viel Glück wünsche ich dir
Wie alt ist deiner? Bei meiner Kleinen fangen wir auch schon an, klappt aber noch nicht so richtig

LG Conny mit
Justin 12.11.01
Chira 24.11.07

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Oktober 2008 um 11:01
In Antwort auf an0N_1276224099z

Hallo,
ich hab das Buch "Babyjahre" und dort drin steht, dass, wenn man möchte, dass das Baby seinen Rhythmus ändert, es gaaaaaaaanz langsam umstellen muss, des der zirkadiane Rhythmus (so nennt sich das) brauch ca. 1-2 Wochen.

Wenn man also möchte, dass das Baby später einschläft und dann morgens auch länger schläft, so muss man es langsam daran gewöhnen, wenn man es plötzlich macht, werden sie auch nicht später aufwachen, sonder holen den fehlenden Schlaf eher tagsüber wieder ein.

Man solle (lt. Buch) das Baby jeden Abend ca. 10 min später ins Bett bringen, solange, bis man da angekommen ist, wo man hin wollte, es dauert aber (wie schon gesagt) 1-2 Wochen, bis das Baby sich daran gewöhnt hat.

Hoffe, auch, dass es bei uns funktioniert, denn meine Kleine geht immer schon um 18.15 Uhr spätestens ins Bett, das wäre nach der neuen Zeit ja dann 17.15 Uhr

Das geht ja mal gar nicht. Werde es aber so versuchen, wie im Buch beschrieben ist.

LG
Miri

Hi
hab dir ne pn geschrieben. ich hoffe für dich, das es auch klappt mit dem umstellen. wir können in einem monat ja mal wieder erfahrungsaustausch machen .

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Oktober 2008 um 11:05
In Antwort auf akosua_12541439

So wie es gerade
meine Vorgängerin beschrieben hat, habe ich es bei meinem Großen gemacht. Immer 5 bis 10 Minuten später ins Bett und im Sommer genau umgekehrt

Nach einer Woche hatte er dann seine Zeiten. Habe schon 2 - 3 Wochen eher angefangen

Viel Glück wünsche ich dir
Wie alt ist deiner? Bei meiner Kleinen fangen wir auch schon an, klappt aber noch nicht so richtig

LG Conny mit
Justin 12.11.01
Chira 24.11.07

Mein
kleiner ist jetzt fast 9mte alt. ich hab gedacht ich kann ihn abends gleich um ne stunde verschieben und nach ner weile hat ers dann auch morgens aufgeholt aber ist wohl nicht so. werde ab heute in dem fall anfangen, ihn ein paar tage lang um 19h30, dann 19h40 etc. und hoffe dass es so klappt mit dem umstellen. denn sonst geht er bald um 18h30 ist bett und ich kann um 6h30 (wenns hoch kommt) aufstehen , ihhh das geht nun mal gar nicht .

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Haar Vitamine
Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram