Home / Forum / Mein Baby / Abgestillt - traurig...

Abgestillt - traurig...

17. Juli 2008 um 12:53

Hallo,

brauche mal ein wenig Zustimmung von anderen Muttis...

Mein Sohn wird nächste Woche ein Jahr. Ich habe bis vorgestern noch morgens die erste Mahlzeit gestillt. Wir fanden es beide schön und ich habe es sehr gerne gemacht.. Jetzt musste ich abstillen, weil ich Medikamente nehmen musste. Habe nun also 2 Tage nicht mehr morgens gestillt.

Mein sohn hat überhaupt keine Probleme mit der Veränderung... Nur ich eben. Ich bin total traurig.. Würde aber diesen Zeitpunkt jetzt trotzdemgerne als "Absprung" nutzen.
Kann mir vorstellen, dass es mit der Zeit noch schwieriger für mich werden würde... je länger ich stille

wie seht ihr das?

Mehr lesen

17. Juli 2008 um 13:50

Hhmmm
also wenn du nur 2 Tage aussetzen mußt, kannst du doch weiterstillen. Oder gibts keine stillfreundlichen Medis.

Die meisten Kinder stillen sich zwischen dem ersten und zweiten Lebensjahr sowieso selbst ab. Bei meiner Tochter war das mit 14 Monaten der Fall und ich hätte gern noch länger morgens gestillt. Sie hat aber entschieden, also wars dann ok.

Wenn du weiterstillen möchtest, mach das. Wenn nicht, ists gut, dass er das so gut hinnimmt.

12 Monate sind super

lg Sannie mit Tabea-Johanna (fast 23 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 14:10

Das vergeht schnell
ich dachte, ich müsste gaanz schnell abstillen, weil ich nen Zahnarztbesuch vor mir hatte - und war todtraurig darüber.

Dann sagte der ZA, die Füllungen können locker noch n Jahr drinbleiben - wunderbar, ich konnte weiterstillen. Und als mein Kleiner 11 Monate war, war auch nur noch morgendliches Stillen angesagt - das war am Schluss noch "nette Gewohnheit" für ihn, glaube ich.

Als ich damit aufhörte, hat er nicht mit der Wimper gezuckt ich war beim "letzten Stillen" ganz sentimental, aber das verging sehr schnell wieder. Keine Angst, jetzt beginnt eben ein neuer Abschnitt, und dein Kleiner packt das sicher gut

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 14:32

Hallo Adrea!
Ich habe meinen Sohn 18 Monate gestillt. Zum Schluss noch einmal vorm schlafen gehen. Wir sind dann in Urlaub gefahren, an dem Abend habe ich dann nicht gestillt. Am Tag danach habe ich dann die Entscheidung getroffen - abstillen... Hab Angst davor gehabt weil das nächtliche abstillen bei uns sehr schlimm war. Und siehe da es hat gut funktioniert
Ich war schon traurig aber ich finde es sehr wichtig als Mama los lassen zu können.
Das werden wir im Leben noch oft durchmachen müssen
Mach dir nicht so viel draus, die Beziehung zwischen euch wird dadurch nicht weniger schön oder innig, nur eben anders. Deinem Schatz geht es auch gut, freue dich dass es ohne Tränen geklappt hat.
Ich wünsche euch beiden eine schöne und aufregende neue Zeit
LG
Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 14:50
In Antwort auf dido_12505171

Das vergeht schnell
ich dachte, ich müsste gaanz schnell abstillen, weil ich nen Zahnarztbesuch vor mir hatte - und war todtraurig darüber.

Dann sagte der ZA, die Füllungen können locker noch n Jahr drinbleiben - wunderbar, ich konnte weiterstillen. Und als mein Kleiner 11 Monate war, war auch nur noch morgendliches Stillen angesagt - das war am Schluss noch "nette Gewohnheit" für ihn, glaube ich.

Als ich damit aufhörte, hat er nicht mit der Wimper gezuckt ich war beim "letzten Stillen" ganz sentimental, aber das verging sehr schnell wieder. Keine Angst, jetzt beginnt eben ein neuer Abschnitt, und dein Kleiner packt das sicher gut

LG

Abstillen
ich danke euch!
jetzt geht es mir besser. Ich dachte, ich stehe total alleine da mit meinen Trauer und Abschiedsgedanken.

Danke!!

ich werde es jetzt wirklich beibehalten und nicht mehr stillen..und mir für morgens ein anderes nettes, schmusiges Ritual einfallen lassen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 14:56
In Antwort auf andrea25027

Abstillen
ich danke euch!
jetzt geht es mir besser. Ich dachte, ich stehe total alleine da mit meinen Trauer und Abschiedsgedanken.

Danke!!

ich werde es jetzt wirklich beibehalten und nicht mehr stillen..und mir für morgens ein anderes nettes, schmusiges Ritual einfallen lassen..

Gratuliere
zum neuen Abschnitt

Morgens im Bett schmusen ist auch ohne Milch fein

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 15:00
In Antwort auf mh2006

Hallo Adrea!
Ich habe meinen Sohn 18 Monate gestillt. Zum Schluss noch einmal vorm schlafen gehen. Wir sind dann in Urlaub gefahren, an dem Abend habe ich dann nicht gestillt. Am Tag danach habe ich dann die Entscheidung getroffen - abstillen... Hab Angst davor gehabt weil das nächtliche abstillen bei uns sehr schlimm war. Und siehe da es hat gut funktioniert
Ich war schon traurig aber ich finde es sehr wichtig als Mama los lassen zu können.
Das werden wir im Leben noch oft durchmachen müssen
Mach dir nicht so viel draus, die Beziehung zwischen euch wird dadurch nicht weniger schön oder innig, nur eben anders. Deinem Schatz geht es auch gut, freue dich dass es ohne Tränen geklappt hat.
Ich wünsche euch beiden eine schöne und aufregende neue Zeit
LG
Isa

Noch mal ne Frage
waren eure Kinder während der Stillzeit krank?
Mein Sohn war im ersten Jahr bis heute nicht einmal krank und ich bin mir sicher, das lag am stillen!
sind die Kinder danach ohne Mumi sofort krank geworden??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 15:15
In Antwort auf andrea25027

Noch mal ne Frage
waren eure Kinder während der Stillzeit krank?
Mein Sohn war im ersten Jahr bis heute nicht einmal krank und ich bin mir sicher, das lag am stillen!
sind die Kinder danach ohne Mumi sofort krank geworden??

Ich glaube
aber nicht, dass Kinder, die gestillt werden, weniger krank sind. meine Tochte hatte ne Bronchitis, da war sie 4 Wo alt. und mit 5 Wochen musste ich abstillen, weil ich zuwenig Milch hatte. Und Selina ist seitdem nicht einmal krank geworden, nicht mal nen Schnupfen hatte sie. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 15:36
In Antwort auf andrea25027

Noch mal ne Frage
waren eure Kinder während der Stillzeit krank?
Mein Sohn war im ersten Jahr bis heute nicht einmal krank und ich bin mir sicher, das lag am stillen!
sind die Kinder danach ohne Mumi sofort krank geworden??

Neee,
überhaupt nicht. Mein Kleiner hatte bisher 3x ne Erkältung, das war alles. Und er ist jetzt 20 Monate.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 15:43
In Antwort auf andrea25027

Noch mal ne Frage
waren eure Kinder während der Stillzeit krank?
Mein Sohn war im ersten Jahr bis heute nicht einmal krank und ich bin mir sicher, das lag am stillen!
sind die Kinder danach ohne Mumi sofort krank geworden??

Hhmm
also ab und an hatte meine Tochter mal nen Schnupfen, während der Stillzeit, ansonsten nix Dramatisches.

Mit 15 moanten hatte sie ne Magen-Darm Grippe, da war sie schon abgestillt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram