Home / Forum / Mein Baby / Ablauf Taufe katholisch

Ablauf Taufe katholisch

26. März 2015 um 14:29

Hallo,

könnt ihr mir sagen, wie die Taufe eurer Kinder in etwa aussah?
Wir haben unsere Taufe im Pfarrbüro angemeldet und die Sekretärin meine, dass man sich ( im Gegensatz zu unserer Hochzeit) um nichts kümmern muss. Der Pfarrer würde alles pauschal vorbereiten. Fertig.
Nun finde ich das etwas unpersönlich und sie meinte, wir können auch selbst die Lieder und Fürbitten aussuchen. Immerhin.
Allerdings fühle ich mich grad trotzdem mehr schlecht als recht beraten. Man muss doch als Eltern bestimmt was sagen / machen im Gottesdienst?! Woher weiß ich das bitteschön?!

Könnt ihr mir kurz euren Ablauf schildern?

Mehr lesen

26. März 2015 um 15:09

Hallo!
Also sagen braucht man gar nichts, man muß lediglich irgendwann nach vorne zum Taufbecken. Aber da wird man dann ja aufgefordert, also Du mußt tatsächlich nichts wissen im Vorfeld. Am Becken macht ihr auch nichts (ausser das Kind halten) und setzt euch danach wieder.
Was ich bei euch aber noch unpersönlicher finde ist, dass ihr wohl nicht mal den Pfarrer kennengelernt habt?! Wir hatten das Gespräch bei ihm...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2015 um 15:18

Hallo
Wir hatten eine evangelische Taufe und bei uns war es so, dass die Pfarrerin uns im Vorfeld besucht hat. In diesem Gespräch, wollte sie unseren Sohn kennenlernen, die Abläufe der Taufe erklären, schriftliches regeln, hat uns Infomaterial gegeben zum Ablauf, eine Ideensammlung für Taufsprüche und Lieder und mit uns besprochen was wir uns so vorstellen und wünschen. Die Taufpaten sollten mi anwesend sein und im Anschluss sind wir noch kurz an die Kirche, da ein Freund von uns Singen wollte. Er hat dort eine kurze Tonprobe gemacht.

Wir hatten einen gesonderten Taufgottesdienst an einem Samstag. Das ist nochmal anders als eine Taufe innerhalb des Regelgottesdienstes. Lieder, Gebete und Taufspruch haben wir selbst ausgesucht und in Absprache mit der anderen Tauffamilie (es wurden zwei Kinder getauft) und der Pfarrerin Liedblätter gestaltet. Die Paten lasen nochmals einen eigenen Text vor. Insgesamt ging der Gottesdienst 35 Minuten. Genau richtig für die Zwerge.

Die Ansprache/Predigt der Pfarrerin war auf beide Kinder personalisiert.

Es gibt hier aber auch Tauffeste, bei denen mehrer Kinder getauft werden in einem Gottesdienst am Sonntag. Wie das dann im Vorfeld mit den Familien besprochen wird weiß ich nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2015 um 15:30


Wir hatten vor der Taufe ein Gespräch mit dem Pfarrer, der kam zu uns nach Hause.
Zu beginn haben wir bzw ich den Taufspruch vorgelesen.
Fürbitten ist jetzt nicht so meins, also gab es keine
Dann wird man irgendwann aufgefordert mit dem Kind zum Taufbecken, Wasser drüber fertig.
Wirklich mehr haben wir nicht gemacht.
Das ganze hat vielleicht ne 1/2 Stunde gedauert.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2015 um 16:04
In Antwort auf florina911

Hallo!
Also sagen braucht man gar nichts, man muß lediglich irgendwann nach vorne zum Taufbecken. Aber da wird man dann ja aufgefordert, also Du mußt tatsächlich nichts wissen im Vorfeld. Am Becken macht ihr auch nichts (ausser das Kind halten) und setzt euch danach wieder.
Was ich bei euch aber noch unpersönlicher finde ist, dass ihr wohl nicht mal den Pfarrer kennengelernt habt?! Wir hatten das Gespräch bei ihm...

Wir kennen den Pfarrer
schon / noch von unserer Trauung. Aber da haben wir den Gottesdienst quasi nach unseren Vorstellungen vorbereitet, was ich als sehr angenehm empfand. Jetzt wurde uns eben gesagt, es dauert max 30min mit 3 Liedern und daher nimmt der Pfarrer da pauschal was aus seinem Fundus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2015 um 16:05
In Antwort auf kleene0907


Wir hatten vor der Taufe ein Gespräch mit dem Pfarrer, der kam zu uns nach Hause.
Zu beginn haben wir bzw ich den Taufspruch vorgelesen.
Fürbitten ist jetzt nicht so meins, also gab es keine
Dann wird man irgendwann aufgefordert mit dem Kind zum Taufbecken, Wasser drüber fertig.
Wirklich mehr haben wir nicht gemacht.
Das ganze hat vielleicht ne 1/2 Stunde gedauert.


Echt,
ihr hattet keine Fürbitten? Bei einer katholischen Taufe? Wow!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2015 um 16:15
In Antwort auf sinchenlinchen

Echt,
ihr hattet keine Fürbitten? Bei einer katholischen Taufe? Wow!


Nö, muss dazu sagen bin nicht wirklich gläubig, mein Ex-Mann ja.
Und ich war unserem Pfarrer da sehr ehrlich gegenüber und hab ihm gesagt, ja bin zwar katholisch aber nur aufm Papier. und damit konnte er leben.
Und da ich keine Fürbitten brauchte und mein Mann da auch nicht so wild drauf war gab es keine.
Also es hat die Taufe nicht gestört

Es war eine sehr schöne Taufe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen