Home / Forum / Mein Baby / Abnehmen nach der Schwangerschaft

Abnehmen nach der Schwangerschaft

29. Juni 2015 um 23:17

Hallo, ihr Lieben.
Ich hab ein riesen Problem.
Unser kleiner Lion ist jetzt 8 Monate alt und ich hab i der Schwangerschaft 12 kg zugenommen. Ich wog bei der Entbindung 96 kg. Als ich nach Hause kam, waren es 10 kg weniger und dann habe ich wieder 4 kg zugenommen und seitdem passiert auf der Waage nichts mehr.
Ich mache 4 x die Woche Sport und bewege mich auch so gern und viel (mit dem Kleinen spazieren gehen, Haushalt usw.).
Ich wollte nach der Entbindung Stillen. Das hat aber nicht richtig geklappt, weshalb ich nach ca. 3 Wochen aufhören musste.
Ansonsten ernähre ich mich gesund und ausgewogen (hab eine Ausbildung zur Diätassistentin - also kenne ich mich da aus).
Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Ich bin so verzweifelt... Ich kann nicht mehr.
Wisst ihr vielleicht was ich noch tun kann?
Danke schon mal und liebe Grüße!
Pia

Mehr lesen

30. Juni 2015 um 8:45

Puh
Im Prinzip hast du total gute Grundvoraussetzungen, da du dich gut ernährst und das mit Sport kombinierst. Gehst du denn ins Fitnessstudio bzw hast du einen auf dich abgestimmten Trainingsplan?
Wenn du dich zu sehr unter Druck setzt, blockiert das leider auch sehr viel. Meine Freundin hat ein ähnliches Problem, ich riet ihr, sich auch mal mit dem Hausarzt in Verbindung zu setzen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 8:50

Hallo
Also an der Schwangerschaft liegt es vermutlich nicht das es nicht klappt mit dem abnehmen denn 12 Kilo sind ja völlig im Rahmen als Zunahme .
Ich nehme an du hattest vor der Schwangerschaft schon etwas Probleme mit dem Gewicht.
Bei der Ernährung können wir dir auch nicht viel helfen wenn du Diatassistentin bist . Ich weiß ja nicht wie du dich so ernährst aber vielkeicht ist es nicht das richtige um abzunehmen .

Vorallem ist wichtig das du es durchziehst also keine Phasen wo du dich gesund ernährst und Sport machst und du dann aufhörst weil du denkst es bringt eh nichts .
Dann setzt ja natürlich schnell der Jojo effekt ein wenn man sich dann vielleicht doch nicht mehr so ernährt und fast food ,süßigkeiten isst. Das sollte natürlich auch nicht verboten sein aber es dann natürlich mit Sport und bewegung ausgleichen.

Und lass dir Zeit wenn man zu schnell gewicht verliert kommt die Haut vielleicht nicht hinterher und das will man ja auch nicht wenn nicht mehr allles so straff wird. Deshalb nicht aufgeben und am ball bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 9:46


Huhu, ich hab hier genau das gleiche Problem Mein kleiner Mann ist 7,5 Monate und ich hab während der SS ziemlich viel zugenommen. Die Hälfte ist schon weg, aber der Rest sitzt seit Januar fest. Ich komm seither kein Gramm mehr runter und das obwohl ich seit März wieder 3mal die Woche trainiere. Ich merke leider auch an meinem Körper absolut null Veränderung und habe deswegen nächste Woche auch ein Arzttermin mit Blutentnahme. Eine Bekannte hatte nach der SS auch eine Schilddrüsenunterfunktion entwickelt. Ich lass das nu mal checken und dann werd ich sehn, ob es vllt daran hängt. Wenn nicht, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.... lg Lisa&Felix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 10:59

Blutwerte checken lassen.
Interessant wäre auch mal zu wissen: welchen Sport, welche Intensität und wie lang eine Trainingseinheit ist und was du so isst.
Es gibt so viele Gründe für eine Stagnierung und wirklich viel hast du nicht geschrieben.
Es kann körperliche Gründe haben oder eben Eigenverschulden. Das hat nicht mal etwas mit Wissen oder Unwissen zu tun...die Umsetzung ist was ganz anderes.
Achtest du auf Kalorien oder isst du einfach ausgewogen? Isst du deine verbrannten Sportkalorien? In welchem Umfang isst du die? Achtest du auf Makronährstoffe? Was braucht dein Körper? Was hast du für eine Fitness? Wie nutzt du sie beim Sport?
Das sind alles Punkte, die eine grosse Rolle spielen.
Wenn es einfach nicht klappen will, dann sollte man sich das mal genauer anschauen. Bei den wenigsten hat es körperliche Gründe. Einige wissen nicht, dass sie eventuell zu viel ode zu wenig essen...auch wenn es ausgewogen ist. Die meisten bescheissen sich allerdings selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 23:37
In Antwort auf lischenpumpernickel

Puh
Im Prinzip hast du total gute Grundvoraussetzungen, da du dich gut ernährst und das mit Sport kombinierst. Gehst du denn ins Fitnessstudio bzw hast du einen auf dich abgestimmten Trainingsplan?
Wenn du dich zu sehr unter Druck setzt, blockiert das leider auch sehr viel. Meine Freundin hat ein ähnliches Problem, ich riet ihr, sich auch mal mit dem Hausarzt in Verbindung zu setzen.

Lg

Puh!
Danke, dass ihr mir so fleißig geantwortet habt. Also: Ich versuche 3 x am Tag zu essen. Morgens ein Vollkornbrot mit etwas Käse und Gemüse. Dazu einen Kaffee. Mittags koche ich meistens. Da gibt es dann aber auch nur frisches mit viel Gemüse, Reis etc. und Abends einen Salat evtl. mit etwas Hühnerbrust. Zwischendurch gibt es ein bisschen Obst manchmal auch Joghurt. Es gibt auch keine Phasen an denen ich micht ungesund ernähre oder aufhöre zu trainieren. Ich hab auch während der SS immer Sport gemacht - da war es dann zwar nur Schwangerschaftsyoga - aber das reicht ja auch. Ansonsten hatte ich nur mal Probleme mit Untergewicht (Hab zur schlimmsten Zeit 50 kg gewogen bei 1.75m) . Ich war noch niemals in meinem ganzen Leben an so einem Gewicht dran. Vor der SS hab ich dann immer 65 kg gewogen und war sehr trainiert. Und dann musste ich eine Zeit lang ein Anti-Depressivum einnehmen, wodurch ich zugenommen habe. Das nehme ich aber schon seit der SS nicht mehr. Und mit Fitness kenne ich mich auch gut aus. Deshalb bin ich ja auch so verzweifelt Der Körper ist zwar schonwieder viel straffer, aber die Zahl auf der Waage tötet mich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 8:06

25kg in 12 Wochen !!!
Aber mir fehlen auch noch 10 kg bis zum Ursprung.
Sport und nur das essen was du wirklich brauchst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest