Home / Forum / Mein Baby / ABNEHMTABLETTEN

ABNEHMTABLETTEN

20. Februar 2013 um 7:55

hallo ihr lieben,

hat jemand von euch erfahrung mit eben diesen? gute schlechte?????wieviel habt ihr in welchen zeitraum mit welchen mittel abgenommen????


PS: ich weiß das eine gesunde ernährung wichtig ist,ich möchte es trotzdem wissen

carina

Mehr lesen

20. Februar 2013 um 8:00

Morgen Carina
Ich wollte gerade den gleichen Thread auf machen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 8:05

Ja ich aber ist schon lange her
15 jahre ungefähr. ich fand die super. habe damals insgesamt 25kg abgenommen und habe mir diese tabletten geholt als ich nur mit diät und sport einfach nicht mehr weiter gekommen bin. habe damit 6kg verloren. leider weiss ich nicht mehr wie die hiessen. ist zu lange her.

lass dich in der apotheke beraten und nimm die tabletten genau wie es in der packungsbeilage steht.

viel erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 11:00

@biene
2 dumme ein gedanke,wie?

@nananana: danke dir schon mal,ja,ich denke ich muss mich in der apo beraten lassen,ich will die so zum einstieg haben,ich muss erfolg sehen


stand heute bei budni vor diesen fettkiller tabs,aber ich glaube die bringens nicht,oder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 12:50

Fatburner
Hatte ich auch mal viper hießen die glaub
ich war noch vor der Schwangerschaft in Verbindung mit l carnitin das hat mir super geholfen werde ich bald wieder nehmen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 13:36

Hallo Carina!
Ich habe wirklich eine Weile überlegt, ob ich etwas schreibe, denn eigentlich hast Du ja oben bereits erwähnt, dass Du weisst, dass eine gesunde Ernährung wichtig ist. Na klar, wer weiß das nicht. Das bekommt man ja als Übergewichtige ständig um die Ohren gehauen. So war es jedenfalls bei mir, nachdem ich irgendwann nach 3 Schwangerschaften und einer nicht diagnostizierten Schilddrüsenunterfunktion ca. 40 kg mehr auf den Rippen hatte. Vorher musste ich mir nicht wirklich Gedanken machen, was gesund oder ungesund ist- ich musste zwar immer auf mein Gewicht schauen, aber ich konnte immer gute, deftige Hausmannskost vertragen und über Eis und Co. habe ich mir auch keine Gedanken gemacht. Ich hatte in der Jugend eine Essstörung und auch mein sonstiges Essverhalten war eben wie gesagt wenig durchdacht.
Nun war es so, dass es aufeinmal nicht mehr "einfach so" war, ich musste gucken wie ein Schießhund- jeder noch so kleine Snack, jedes Quäntchen Süßes schlug doppelt und dreifach zu. Und selbst bei Verzicht darauf wurde es immer schlimmer. Dann wurde meine Unterfunktion diagnostiziert, das war meine große Hoffnung! Allerdings passierte erstmal NICHTS. Trotz Tabletten. Ich war totunglücklich, fett und isolierte mich immer mehr. Ich war nur noch ne Mutti, keine Frau mehr, kein Mensch der in der Gesellschaft lebte... Na ja und irgendwann hörte ich dann von Trennkost. Ich wollte KEINE Diät, kein Hungern, kein doppelt und dreifach kochen. Ich wollte NICHT mir meiner Familie am Tisch sitzen und mich von meinen Kindern löchern lassen, warum ich denn nun nichts esse! Ich googelte und stieß im Rahmen der Trennkost auf Schlank im Schlaf. Hörte sich nicht verkehrt an, was hatte ich zu verlieren?! Das Attraktivste an der Sache war eben, dass man variabel war- dass man jeden Tag auch Süßes und Kuchen durfte. Das man nicht nur diese modernen und quietschgrünen Miniportionen zusammen mit nem Kräuterhalm auf dem Teller hat. Was mich nervte- ich müsste nun beginnen, neue Rezepte zu probieren...komische Gewürze... exotische Küche- oh je, ob ich das wohl könnte und mögen würde? Gut, ich habe ganz ad hock angefangen... und war erstmal maßlos überfordert- stand nur noch in der Küche. Ich maß, wog, schnibbelte und kochte nach... War alles total lecker- mexikanisch mit Kreuzkümmel, thailändisch mit Curry, Kokos und Zitronengras, asiatisch mit Ingwer und Orangen... Ich war echt gestresst und musste ständig in irgendwelchen Rezepten nachlesen- wollte ich das?! Was überzeugt hat- ich habe mich schon nach kurzer Zeit super gefühlt!!! Einfach rundum- ich hatte Power, fühlte mich fiter, gesünder.... Und ich verlor richtig schnell richtig viele Kilos- ohne Hunger und mit drei satten Mahlzeiten! Genial!!! Und ich blieb weiter skeptisch... unbegründet! zwar wurde es irgendwann langsamer mit der Abnahme, aber das war ok- denn wenn man dem gegenüber stellt, dass man nicht hungert, auf nichts verzichtet und so gesund lebt, wie nur irgends möglich- dann ist und bleibt das einfach nur bombastisch! Ich habe innerhalb von 8 Monaten 32 kg verloren. Es gab zwischendurch auch Wochen (Feiertage, Urlaub), wo ich mir mehr "gegönnt" habe. Aber man fällt automatisch in die gesunde und gewohnte SIS Ernährungsweise zurück- einfach, weil es einem besser geht und man damit als dauerhafte, lebenslange Ernährungsweise und - umstellung leben kann und will! Ich möchte nie wieder dick sein und ich bin mir sicher, dass ich meinen Weg gefunden habe! Und das erste Mal verstehe ich wirklich, was es bedeutet, wenn man gesagt bekommt, dass gesunde Ernährung wichtig sei- das ist nämlich nicht nur ein einfacher Spruch- sondern sowas wie eine Lebensweisheit! Man sollte das nicht so schnell dahin sagen, sondern wirklich darüber nachdenken- dann wird man nämlich erkennen, dass das die einzige Lösung und "Medizin" ist, um krankhaftes und gestörtes Essverhalten und Übergewicht anzugehen. Alles andere ist falsch, kurzfristig und ändert nichts am eigentlichen Suchtverhalten. Harte Worte, aber vielleicht konnte ich Dich ein bissl zum Nachdenken anregen

Ich wünsche Dir für Deinen Weg alles Gute und viel Erfolg!

VG...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 20:30

Hallo jaanbo
vielen dank das du dir die mühe gemacht hast mir so ausführlich zu antworten.ich stimme die in allem zu was du geschrieben hast!!!
toll das du mit SIS so gut zurecht kommst.

glaube mir,ich habe schon ALLE ernährungsumstellungen/Diäten und shakes durch,bin ich psychotherapie um meiner essstörung auf den grund zu gehen und habe auch schon eine ernährungsberatung hinter mir

ich werde einfach ein 10tage selbstversuch mit den tabletten durchführen....

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2013 um 20:41

?
Wie groß und schwer bist du denn wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2013 um 20:42
In Antwort auf babymaus216

?
Wie groß und schwer bist du denn wenn ich fragen darf?


darfst du nicht,betriebsgeheimnis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 18:44

Lass die finger davon
Es gibt manche Mittel, von denen die Leute abhängig geworden und gestorben sind.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 21:48
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Lass die finger davon
Es gibt manche Mittel, von denen die Leute abhängig geworden und gestorben sind.
LG

Von starkem Übergewicht sterben Menschen noch häufiger 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
OT: Erfahrungen Gesucht Laderma Klinik Prag
Von: fraya00
neu
6. Januar 2017 um 14:35
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen