Home / Forum / Mein Baby / Abpummpen von muttermilch

Abpummpen von muttermilch

9. Mai 2012 um 11:26

ich habe eine frage wie sammle ich am besten muttermilch die ich abgepummt habe...ich bin noch ziemlich am anfang des stillens und muss jetzt abpumpen und stillen dan auch noch zufüttern da meine zuckermaus ein früchen ist....ich pummpe max.auf beiden seiten zusammen nur 25 ml ab...ich weis ist sehr wenig...aber ich wollte fragen kann ich nach jedem abpummpen die milch zusammen schütten und wie muss ich sie lagern ....HILFEE.....

Mehr lesen

9. Mai 2012 um 11:32

Da gibts irgendwie
Mehrere Meinungen zu!
Meine Hebamme hat es mir folgendermaßen erklärt:
Abgepumpte Milch möglichst hinten im Kühlschrank lagern. Auf keinen Fall in der Tür!
Man kann die Milch über den Tag sammeln, allerdings sollte man keine frisch gepumpte Milch zu schon gekühlter Milch geben, sondern diese auch erst kühlen.
Abends kann man dann alles zusammenkippen und dann einfrieren!
Wenn Du es an selben Tag noch fütterst, kippst Du einfach so viel zusammen wie Du brauchst und erwärmst es dann. Wobei auch hier beachtet werden sollte, das frischgepumpte Milch nicht einfach so mit gekühlter vermischt werden soll.

So sagte es mir jedenfalls meine Hebi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 11:33
In Antwort auf lexy_12283820

Da gibts irgendwie
Mehrere Meinungen zu!
Meine Hebamme hat es mir folgendermaßen erklärt:
Abgepumpte Milch möglichst hinten im Kühlschrank lagern. Auf keinen Fall in der Tür!
Man kann die Milch über den Tag sammeln, allerdings sollte man keine frisch gepumpte Milch zu schon gekühlter Milch geben, sondern diese auch erst kühlen.
Abends kann man dann alles zusammenkippen und dann einfrieren!
Wenn Du es an selben Tag noch fütterst, kippst Du einfach so viel zusammen wie Du brauchst und erwärmst es dann. Wobei auch hier beachtet werden sollte, das frischgepumpte Milch nicht einfach so mit gekühlter vermischt werden soll.

So sagte es mir jedenfalls meine Hebi


So kenn ich das auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 11:34
In Antwort auf lexy_12283820

Da gibts irgendwie
Mehrere Meinungen zu!
Meine Hebamme hat es mir folgendermaßen erklärt:
Abgepumpte Milch möglichst hinten im Kühlschrank lagern. Auf keinen Fall in der Tür!
Man kann die Milch über den Tag sammeln, allerdings sollte man keine frisch gepumpte Milch zu schon gekühlter Milch geben, sondern diese auch erst kühlen.
Abends kann man dann alles zusammenkippen und dann einfrieren!
Wenn Du es an selben Tag noch fütterst, kippst Du einfach so viel zusammen wie Du brauchst und erwärmst es dann. Wobei auch hier beachtet werden sollte, das frischgepumpte Milch nicht einfach so mit gekühlter vermischt werden soll.

So sagte es mir jedenfalls meine Hebi

Danke...
bin jetzt schon etwas schlauer...jeder hat ne andere meinung es ist schon mehrere zu wissen !!!!!!....danke
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 12:55

...
Da kann man Bücher drüber schreiben. Ich habe lange praktische Erfahrungen gesammelt und kann zum abpumpen nur sagen; entspann dich unbedingt. trink genug! und beim pumpen (ich würde eine nach der anderen abpumpen) ruhig hinsetzen, auf kleinster stufe anfangen und wirklich ohne zeitdruck entspannen dabei. meist kommt am anfang nur so wenig, weil du beim abpumpen den milchspendereflex nicht auslöst. wenn der erst einmal da ist, fließt es meist recht schnell.

welche pumpe benutzt du?

zur lagerung; an der kühlsten stelle im kühlschrank! das heißt, nicht in der tür und nach möglichkeit unten - ganz hinten. aufbewahren kannst du sie in der flasche, mit der du abpumpst. es gibt aber auch nette behälter von avent oder eben muttermilchbeutel zum beschriften.

ich habe die milch nie länger als 24 stunden im kühlschrank aufbewahrt. wenn du sehr viel hast, würde ich sie für drei monate einfrieren. (auftauen geht gut im warmen wasserbad).

die milch der rechten und der linken brust aus einem abpumpvorgang kannst du natürlich zusammenkippen. man soll eben keine körperwarme muttermilch auf bereits gekühlte "ältere" milch kippen, da sich letztere sonst wieder um ein paar grad erwärmt und die kühlkette damit unterbrochen wird. direkt vor dem aufwärmen darfst du kalte und körperwarme milch aber zusammen kippen. du erwärmst sie ja sowieso vor dem füttern.

du kannst auch bereits gekühlte milch von 09 uhr und 14 uhr am abend zusammenschütten. diese hätte ich aber bis zum nächsten morgen verfüttert.

du solltest keine milch erst im kühlschrank aufbewahren und später einfrieren. letztendlich habe ich immer alles gut beschriftet und sortiert

nicht aufgebrauchte muttermilch würde ich nicht wegschütten, sondern als badezusatz gutmarkiert für später aufheben.

noch ein kleiner tip bei deinem frühchen; wenn du muttermilch im kühlschrank aufbewahrst, setzt sich nach ein paar stunden oben der dickflüssige teil ab. dieser "schmand" ist hochkalorisch. für den fall, dass dein kind nicht gut trinkt oder nicht genügend zunimmt kannst du diesen "schmand" mit einer pipette oder Spritze absaugen und dem kind direkt in den mund geben. das hat mir eine krankenschwester/stillberaterin geraten.

liebste grüße!

sorry, die kleinschreibung - meine tastatur hakt an allen ecken und kanten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 13:00
In Antwort auf ziyad_12961016

...
Da kann man Bücher drüber schreiben. Ich habe lange praktische Erfahrungen gesammelt und kann zum abpumpen nur sagen; entspann dich unbedingt. trink genug! und beim pumpen (ich würde eine nach der anderen abpumpen) ruhig hinsetzen, auf kleinster stufe anfangen und wirklich ohne zeitdruck entspannen dabei. meist kommt am anfang nur so wenig, weil du beim abpumpen den milchspendereflex nicht auslöst. wenn der erst einmal da ist, fließt es meist recht schnell.

welche pumpe benutzt du?

zur lagerung; an der kühlsten stelle im kühlschrank! das heißt, nicht in der tür und nach möglichkeit unten - ganz hinten. aufbewahren kannst du sie in der flasche, mit der du abpumpst. es gibt aber auch nette behälter von avent oder eben muttermilchbeutel zum beschriften.

ich habe die milch nie länger als 24 stunden im kühlschrank aufbewahrt. wenn du sehr viel hast, würde ich sie für drei monate einfrieren. (auftauen geht gut im warmen wasserbad).

die milch der rechten und der linken brust aus einem abpumpvorgang kannst du natürlich zusammenkippen. man soll eben keine körperwarme muttermilch auf bereits gekühlte "ältere" milch kippen, da sich letztere sonst wieder um ein paar grad erwärmt und die kühlkette damit unterbrochen wird. direkt vor dem aufwärmen darfst du kalte und körperwarme milch aber zusammen kippen. du erwärmst sie ja sowieso vor dem füttern.

du kannst auch bereits gekühlte milch von 09 uhr und 14 uhr am abend zusammenschütten. diese hätte ich aber bis zum nächsten morgen verfüttert.

du solltest keine milch erst im kühlschrank aufbewahren und später einfrieren. letztendlich habe ich immer alles gut beschriftet und sortiert

nicht aufgebrauchte muttermilch würde ich nicht wegschütten, sondern als badezusatz gutmarkiert für später aufheben.

noch ein kleiner tip bei deinem frühchen; wenn du muttermilch im kühlschrank aufbewahrst, setzt sich nach ein paar stunden oben der dickflüssige teil ab. dieser "schmand" ist hochkalorisch. für den fall, dass dein kind nicht gut trinkt oder nicht genügend zunimmt kannst du diesen "schmand" mit einer pipette oder Spritze absaugen und dem kind direkt in den mund geben. das hat mir eine krankenschwester/stillberaterin geraten.

liebste grüße!

sorry, die kleinschreibung - meine tastatur hakt an allen ecken und kanten.

Oh gott....danke
danke dir yaz3334 du hast mir das sehr sehr ausführlich erklärt ....jetzt bin ich mir sicherer danke
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 14:27


Erstmal finde ich es super, dass du für dein Baby abpumpst.

Ich hab auch ein Frühchen und ähnliche Probleme gehabt. Der Kleine und ich sind noch immer dabei zu versuchen komplett zu stillen, aber das ist noch etwas viel für unseren Mini.

Dementsprechend pumpe ich alle zwei Stunden ab, damit der Zwerg genug zu futtern hat.

Was mir geholfen hat die Milch zu steigern, war folgendes:
- Wärmflasche auf die Brüste 10 min vor dem Abpumpen
- Stilltee und viel Wasser getrunken (beim Abpumpen aber auch über den Tag verteilt)
- Ein Bild meines Babys in die Hand genommen und ganz tief an ihn gedacht (ich fand das auch erst schräg- aber das Ergebnis hat mich überzeugt)
- More Milk Kapseln genommen
- alle zwei Stunden für 20 Minuten pumpen- nachts mittler Weile nur noch alle vier Stunden, damit ich auch mal Ruhe habe

Die Muttermilch wurde bei uns im KH in Fläschchen gesammelt, die beschriftet wurden und sofort verfüttert. Am Anfang wurde anschließend mit pre Nahrung zugefüttert.
Uns wurde gesagt, dass es besser sei, jedes Mal ein bißchen Muttermilch zu bekommen als eine ganze Mahlzeit und sonst nur die Pre Nahrung.

Ansonsten würde ich dir raten kauf dir nicht die teuren Muttermilchbeutel, sondern besser Eiswürfelbeutel. Die kosten viel weniger und sind super zu dosieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club