Home / Forum / Mein Baby / Abpumpen - schon von anfang an?

Abpumpen - schon von anfang an?

25. Januar 2007 um 16:24

HAllo ihr Lieben,
ich bekomme jetzt in den nächsten Tagen mein erstes Kind und möchte gerne Stillen. Ich habe mir ein eMilchpumpe gekauft, damit ich unser Kleines auch mal ein paar Stunden mit meinem Mann oder meiner Schwiegermusster alleine lassen kann, ohne dass es auf Muttermilch verzichten müsste. Jetzt habe ich gelesen, dass man mit dem Abpumpen mherer Wochen warten sollte.
Mein Problem ist, dass ich einmal in der Woche für drei bis vier Stunden eine Abendshule besuche, wo ich ungerne mehrere Wochen fehlen möchte. Weiß jemand ob es ok wäre, z.B. schon nach 2 oder 3 Wochen für diese eine Mahlzeit pro Woche abzupumpen?
Vielleicht hat ja jemand Erfahrung?
Vielen Dank und liebe Grüße
Hummel

Mehr lesen

25. Januar 2007 um 18:26

Sobald...
Sobald es mit dem Stillen einigermaßen klappt, kannst du das Abpumpen einfach mal ausprobieren. Schau aber, dass du dazu Ruhe hast und es dir gemütlich machst. Es kann auch helfen dein baby anzuschauen.
Dann probierst du einfach ein paar mal, ob es geht und wenn es nicht geht, dann weist du Bescheid, dass du lieber noch ein bisschen mit Abpumpen wartest.
Allerdings solltet ihr eurem baby die abgepumpte Milch mindestens die ersten 6 Wochen nicht mit der Flasche geben, sonder z. B. mit einem Becher oder einem Löffel. Auf einen Schnuller sollte man auch mindestens die ersten 6 Wochen verzichten. Beides hat den Grund, dass das Baby sich ein falsches Saugen angewöhnen könnte und ganz schnell nicht mehr weis, wie man an der Brust trinkt.

Alles Gute,
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2007 um 23:18

Von Anfang an
Hallo da es bei mir im Spital mit dem Stillen nicht funktionierte, musste ich von Anfang an abpumpen. Wichtig ist, dass das Kind die Muttermilch bekommt. Erst nach 3 Wochen als wir zu Hause waren, probierte ich es wieder, da das Abpumpen alle 3 Stunden und gleichzeitig essen geben zu stressig und fast unmöglich war. Jetzt gebe ich ihm immer zuerst die Brust und dann noch zusätzlich die Pulvermilch. Wenn ich mal so müde bin dass ich schlafen möchte, gibt mein Freund auch mal nur die Pulvermilch, dies macht gar nichts.

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2007 um 9:55
In Antwort auf ena_11851082

Sobald...
Sobald es mit dem Stillen einigermaßen klappt, kannst du das Abpumpen einfach mal ausprobieren. Schau aber, dass du dazu Ruhe hast und es dir gemütlich machst. Es kann auch helfen dein baby anzuschauen.
Dann probierst du einfach ein paar mal, ob es geht und wenn es nicht geht, dann weist du Bescheid, dass du lieber noch ein bisschen mit Abpumpen wartest.
Allerdings solltet ihr eurem baby die abgepumpte Milch mindestens die ersten 6 Wochen nicht mit der Flasche geben, sonder z. B. mit einem Becher oder einem Löffel. Auf einen Schnuller sollte man auch mindestens die ersten 6 Wochen verzichten. Beides hat den Grund, dass das Baby sich ein falsches Saugen angewöhnen könnte und ganz schnell nicht mehr weis, wie man an der Brust trinkt.

Alles Gute,
Anna

Aber klar doch
natürlich kannst du mit dem Abpumpen anfangen wann du das brauchst . Nur du musst aufpassen dass du dadurch nicht zuviel Milch bekommst - Mastitis-Gefahr !
Abpumpen will auch geübt werden - es kann auch sein dass du erst mal kaum was mit der Pumpe rausholst .
Ich habe eine zeitlang abgepumpt - am Anfang kamen nur 30 ml ( beide Seiten ) obwohl ich davor 2 Monate lang erfolgreich gestillt habe . Als ich dann Tag für Tag weiter abgepumpt habe ( weil mein kleiner nicht mehr an die Brust wollte ) konnte ich immer mehr abpumpen . Zum Schluss ganze 220 ml - das war eindeutig zuviel - ich musste ganz abstillen - mit Hilfe der Pumpe wieder ( immer weniger rausholen ) . Aber jetzt nach ca. 3 Wochen kommt immer wieder etwas Milch raus .
Deswegen rate ich dir - nur so viel abpumpen wie deine kleine für die Mahlzeit braucht wenn du nicht da bist .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club