Home / Forum / Mein Baby / Abstillem mit abstilltabletten so gefährlich ? bitte um rat

Abstillem mit abstilltabletten so gefährlich ? bitte um rat

11. Mai 2014 um 22:41

Hallo ihr lieben,

Ich möchte abstillen nur junior möchte so nicht ganz los lassen. Ich habe schon wenig milch aber er holt sich halt noch die vor dem schlafen gehen. Mein problem ich habe keine lust mehr es isr mir zu anstrengend geworden da er jetzt seit einer Woche 6 uhr wach wird und in 15 min takt an der brust trinkt und wieder schläft bis 9 uhr und das nervt mich wahnsinnig.

Ich habe jetzt fast 3 jahre gestillt davon 7 voll es war eine schöne stillzeit aber seit einer woche bin ich echt gereizt sobald er an die brust will.

Jetzt habe ich am mittwoch termin bei FA hole mir das rezept für die abstilltabletten. Hat jemand auch mit abstilltabletten abgestillt ? Wie sid eure erfahrung bzw wie waren die nebenwirkungen ?

Lg

Mehr lesen

11. Mai 2014 um 22:48

Willst du
Ihn dann trotzdem noch zum nuckeln an die brust lassen?
Du schreibst du hast schon nur noch wenig milch, er will aber trotzdem noch. Vielleicht geht's ihm nur uns nuckeln und nicht um die milch?
Dann würde es ihm egal sein ob du keine mehr hast, er würde trotzdem nach der brust verlangen.
So wäre es bei meinem sohn mit Sicherheit auch.
Mit der Tablette hab ich keine Erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2014 um 22:49


Ich habe Abstilltabletten bekommen (mir fällt jetzt grad der Name nicht ein).

Die Milch blieb aus, aber auch der Appetit. Ich hab in diesen 7 Tagen kaum was gegessen, hatte SEHR niedrigen Blutdruck und eine extrem gedrückte Stimmung.

Dennoch war es mir lieber, als diesen ganzen alternativen Kram anzuwenden. Denn ich hatte nie Probleme mit Auslaufen etc. Bei Kind Nr. 3 im Juni werde ich mir auch wieder diese Tabletten verschreiben lassen, aber eben darauf achten, dennoch zu essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2014 um 22:55

Danke für die antworten erstmal
Nein es geht ihm nicht ums nuckeln er sagt es mir auch immer wieder mama schau da kommt noch milch und er trinkt die brust leer dann dreht er sich um und schläft.

Ich denke und weiss es auch dass es für ihn einfacher ist los zulassen wenn er merkt da kommt nix mehr.

Noch eine frage wir lange dauert das mit der einnahme der tablettem ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2014 um 23:03

Ja er wird in 3 wochen 3.
Salbei tee und pferfferminz trinke ich schon .

Mal schauen was Fa sagt danke erstmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 0:23

blos nicht nehmen!
Die tabletten wirken eigentlich nur, wenn man sie vor dem Milcheinschuss nimmt. Die Sind eigentlich für Parkinsonkranke und können böse nebenwirkungen wie schwerste Depressionen, Kreislaufkollaps... haben!


Nehm am besten Kontakt zu einer Stillberaterin auf (Lalecheliga/ AFS Stillen arbeiten ehrenamtlich). Die können dir Tipps geben und helfen natürlich und ohne Nebenwirkungen abzustillen!

Ansonsten versuche ihm zu erklären, dass du es nicht willst. Kannst auch abstillen nach Gordon googlen. Das funktioniert sehr gut und ich kenne viele bei denen es ohne Tränen geklappt hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 1:02

Hallo liebe razad,
Ich stand bei meinem ersten sohn vor dem selben problem und kann dir nur empfehlen: machs ohne! Ich habe bromocryptin bekommen und es war der absolute horror! Depressionen, warnvorstellungen, ich war einfach total weg gebeamt. Es waren zwei horror wochen und ich würde es nie wieder machen! Dann lieber eine stressige woche mit nem kind was an die brust will, aber nicht darf! Bei meiner tochter ging es viel besser ohne.
Vielleicht macht ihr etwas besonderes draus? Er bekommt ein geschenk, ihr nehmt abschied und danach darf er einfach nicht mehr dran. Dann musst du halt stark sein (und der papa auch). Ihr schafft das!!!!

Alles Liebe
Kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 1:05
In Antwort auf diekathiiiii

Hallo liebe razad,
Ich stand bei meinem ersten sohn vor dem selben problem und kann dir nur empfehlen: machs ohne! Ich habe bromocryptin bekommen und es war der absolute horror! Depressionen, warnvorstellungen, ich war einfach total weg gebeamt. Es waren zwei horror wochen und ich würde es nie wieder machen! Dann lieber eine stressige woche mit nem kind was an die brust will, aber nicht darf! Bei meiner tochter ging es viel besser ohne.
Vielleicht macht ihr etwas besonderes draus? Er bekommt ein geschenk, ihr nehmt abschied und danach darf er einfach nicht mehr dran. Dann musst du halt stark sein (und der papa auch). Ihr schafft das!!!!

Alles Liebe
Kathi

Achja
Weiter stillen trotz tabletten bringt nichts, abstilltabletten sind prolaktinhemmer, aber durch das stillen wird prolaktin produziert. Ich glaube kaum dass dir das was nutzen wird aber frag mal deinen Frauenarzt.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 8:39

In dem Alter
versteht er sehr gut, dass Du nciht merh willst/kannst. Du musst es ihm nur ganz deutlich sagen und auch durchziehen. Wenn Du davon überzeugt bist, dass es nicht mehr geht klappt das auch. Er wird zwar nicht begeistert sein, aber wenn Du konsequent bleibst sollte es nach 2 bis 3 Tagen kein Problem mehr sein.
Hat bei mir zweimal so geklappt, wobei ich aus medizinischen Gründen abgestillt habe. Einmal weil ich ind er Folge-SS sehr schwer krank war und ncihts essen udn trinken konnte (da war die Große 28 Monate) udn einmal wegen Kontraktionen in der nächten Folge-SS, da war der Kleine 39 Monate. Ich habe ihm gesagt es geht nicht mehr, ich habe Aua beim Stillen und er hat dann zwar noch ein paar Wochen zum Einschlafen mit der Brust gekuschelt, aber nicht merh gestillt. Meiner Großen habe ich nciht viel erklärt, ich lag gefühlt halbtod im Bett.

Abstilltabletten machen in Deinem Fall überhaupt keinen Sinn. Wenn er nicht mehr stillt bleibt die Milch weg, evtl. musst Du die ersten 1 bis 2 Tage mal unter der Dusche ausstreichen. Und die Konsequenz musst Du ja trotzdem dann aufbringen ihn nicht ranzulassen. Und das dann vielleicht unter den Maga-Nebenwirkungen die auftreten können, wos Dir eh Sch... geht. Dann lieber die Konsequenz wenn es Dir gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 8:42
In Antwort auf inken_11913336

Danke für die antworten erstmal
Nein es geht ihm nicht ums nuckeln er sagt es mir auch immer wieder mama schau da kommt noch milch und er trinkt die brust leer dann dreht er sich um und schläft.

Ich denke und weiss es auch dass es für ihn einfacher ist los zulassen wenn er merkt da kommt nix mehr.

Noch eine frage wir lange dauert das mit der einnahme der tablettem ?

Das funktioniert aber nicht
Den die Nachfarge nach mehr Milch ist für den Körper ein größeres Signal als die Abstilltabletten. Er bekommt dann nach wie vor seine Milch, vielleicht 1 oder 2 Tage etwas weniger, aber das wars. Abstillen funktioniert nur, wenn man das Kind nicht merh Trinken lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 8:43

Ist er 3 jahre alt?
Wenn du nicht mehr magst, trink doch einfach Salbeitee und erklär es deinem Kind.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 9:46

Vielleicht erklärst du ihm,
dass du "Aua" am Busen hast und klebst evtl. Pflaster auf die Brustwarzen. Wenn du Glück hast, hat er Mitleid mit Dir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 9:55

vielen dank für eure antworten
Ich probiere heute abend mit essig auf die warzen und eine mach ich pflaster drauf hoffe dass er dann mitleid hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 14:43
In Antwort auf inken_11913336

vielen dank für eure antworten
Ich probiere heute abend mit essig auf die warzen und eine mach ich pflaster drauf hoffe dass er dann mitleid hat

Und?
Wie lief es?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 18:39

spitze
Die erste nacht ohne weinen nur bissl genörgelt hab essig drauf geschmiert er wollte es nicht seit gestern früh hat er nicht getrunken. Danke für eure tips ich halte euch auf dem laufendem.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen