Home / Forum / Mein Baby / Abstillen; aber Ausstreichen klappt nicht (lang)

Abstillen; aber Ausstreichen klappt nicht (lang)

7. Mai 2008 um 18:54

Ich wollte stillen und habe es auch versucht.
Im Krankenhaus bekam ich Brustwarzenhütchen, weil die Kleine die Brustwarze sonst nicht wollte.

Sie hat getrunken und getrunken und von Tag zu Tag mehr geschrien.
Zugenommen hat sie ne ganze Zeit lang so gut wie gar nichts (50 g in einer Woche).
Auf Anraten der Ärztin und auch der Hebi habe ich ab der 5ten Woche zugefüttert.

Sie ist jetzt 8 Wochen alt und trägt seit einer Woche Kleidergröße 56.

Das Blöde ist, daß ich seit 2 Wochen schon einen Milchstau habe. Bzw. vor 2 Wochen war es noch ne schöne Brustentzündung.
Antibiotika haben nur bedingt geholfen.
Wärmen-Anlegen-Kühlen zeigt auch keinen Erfolg mehr.

Heute meinte die Hebi, daß sie mir zum Abstillen raten würde. Auch weil ich heut früh gerade mal 40 ml insgesamt aus beiden Brüsten abgepumpt habe.

Wie stelle ich das denn an, ohne den Milchstau zu verschlimmern?
Ausstreichen klappt irgendwie nicht. Hab schon diverse Handgriffe versucht (auch in der Wanne im warmen Wasser) aber mehr als 2 Tropfen wollen nicht raus.
Kann ich nicht abpumpen und gleichzeitig kannenweise Salbeitee trinken?
Medikamente möchte ich eigentlich so lange wie möglich meiden.

Wäre schön ein paar hilfreiche Tipps zu bekommen.

LG
aros

Mehr lesen

7. Mai 2008 um 20:14

Schade das du nicht mehr weiter...
stillst...

ganz kurz zu mir ich hab auch gestillt und das 9 Monate lang. Meine Kleine ist jetzt genau heute 11 Mon. geworden...

Ich hatte genau die gleichen Probleme wie du anfangs und die in der Klinik haben mir auch das Brusthütchen aufgedreht und meine Hebi war danach total entsetzt weil sie meinte das es Entzündungen, Milchstaus und und und begünstigt... Toll meinen Milchstau hatte ich dann natürlich auch gleich mal am 4. Tag ein tag nach der Entlassung.
Warum hat dich deine Hebi nicht besser unterstützt und du hättest normalerweise nicht zufüttern müssen; Also sie hätte dir helfen müssen das du vom Hütchen wegkommst, das könnte sie dir ja immernoch zeigen und du müsstest halt wirklich stur bleiben und das durchziehen! Dauert und kostet nerven aber nur wenn du wirklich überzeugt bist zu stillen...

So solltest du dich doch dagegen entschieden haben dann würde ich es am besten so machen das du erstmal den Stau losbekommst, ich würde pumpen bis zumindest der Knoten weg ist und den dabei wenn möglich massieren; das beste allerdings ist aber trotzdem das Kind trinken lassen; meine Hebi hat mir da nen super tollen Tip gegeben auch wenn es sich alber anhört aber du legst dein Kind unter dich und du bist quasi über ihm mit deiner Brust und lässt es so trinken! Klingt blöd aber ist dann ähnlich wie beim Melken hat mir meine Hebi gesagt...
ok aber ganz ehrlich ich hab das damals gemacht und einen Tag später war nichts mehr gewesen...

Wenn du mal paar Tips brauchst können wir auch gerne mal Privat schreiben ok?
Würd dir gerne helfen...

Glg Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook