Home / Forum / Mein Baby / Abstillen - aber mein Kind will nicht - langzeitstillen

Abstillen - aber mein Kind will nicht - langzeitstillen

12. Oktober 2014 um 21:30

hallo zusammen,

meine tochter ist mittlerweile knapp 19 monate alt und wird immer noch zum einschlafen und auch nachts (4-6x) gestillt. So langsam möchte und kann ich aber nicht mehr. Und alle abstillversuche sind bisher gescheitert.

Ich habe das gefühl, sie möchte in letzter zeit sogar noch vermehrt gestillt werden. Sagt "heia" damit ich weiß dass sie müde ist und z.b. mittagsschlaf machen möchte, nuckelt dann aber nur und steht wieder auf. Manchmal sagt sie auch beim stillen "alle" und wenn ich ihr dann sage, dass wir aufhören müssen wenn es alle ist, dockt sie sich schnell wieder an und nuckelt weiter.

ich denke auf die "sanfte' tour wird das hier nichts werden.

Deshalb die frage. Hat hier jemand seinem Kind die brust "unschmackhaft" gemacht? Im buch von hannah lathoop schmiert sich eine frau senf auf die bw. hat das schon mal jemand ausprobiert? Oder etwas ähnliches.

Mein gefühl sagt mir, dass meine tochter damit besser zurecht kommen würde (es schmeckt nicht mehr) als dass ich ihr das schöne stillen verweigere.

Danke fürs lesen

Mehr lesen

12. Oktober 2014 um 21:35

Wir
stillen zwar noch (seit 2j jetzt),aber wird auch bald mal auf uns zukommen. meiner stillt auch noch ständig im Moment. nachts zwar nicht mehr aber in 24std bestimmt so 6-7 mal,allerdings dauert das jeweils nur so 1-2 min ausser beim einschlafen,da kann er auch ohne stillen einschlafen, aber meistens mit. ich hab mir überlegt plaster über die brustwarzen zu kleben und zu sagen die mumi hat aua gemacht,ich hoffe dass er das akzeptiert. hab aber auch ein bisschen Angst dann n milchstau oder so zu kriegen aber ich fürchte langsam abstillen würde noch Jahre dauern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 21:36

Die frage ist halt,
Was nachts einfacher ist, zu stillen, oder sie anderweitig zu trösten.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 9:15
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Die frage ist halt,
Was nachts einfacher ist, zu stillen, oder sie anderweitig zu trösten.
LG

Unterschreib!
Lieber kurz die Brust in den Mund stecken und gleich weiter schlafen als Aufstehen müssen zum beruhigen.

Ich habe die Große mit 28 Monaten und den Mittleren mit 39 Monaten abgestillt. Ich habe jedesmal deutlich erklärt es geht nicht mehr (einmal wegen Krankheit, einmal wegen Schmerzen) und das Thema war erledigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 9:15
In Antwort auf noah_12558413

Unterschreib!
Lieber kurz die Brust in den Mund stecken und gleich weiter schlafen als Aufstehen müssen zum beruhigen.

Ich habe die Große mit 28 Monaten und den Mittleren mit 39 Monaten abgestillt. Ich habe jedesmal deutlich erklärt es geht nicht mehr (einmal wegen Krankheit, einmal wegen Schmerzen) und das Thema war erledigt.

Vergessen
Beide haben zu dem jeweiligen Zeitpunkt nachts nicht mehr gestillt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram