Forum / Mein Baby

Abstillen dank Tee?!

1. Dezember 2020 um 19:31 Letzte Antwort: 12. Dezember 2020 um 16:07

Hallo liebe Mamas,

ich würde gerne meine Tochter (10 Monate) komplett  abstillen. Sie hat schon 6 Zähne und beißt beim Stillen regelmäßig zu, was richtig weh tut. Wir sind schon an dem Punkt, dass sie nur noch nachts gestillt wird. Tagsüber isst sie Brei und auch schon feste Nahrung. Nachts besteht sie aber darauf noch gestillt zu werden. Ein Fläschchen hat sie noch nie akzeptiert. Auch stattdessen kuscheln mit mir oder dem Papa hilft nicht. Ich habe aber das Gefühl, dass sie nicht aus Hunger trinken möchte sondern mehr aus Gewohnheit. Nun habe ich gehört, dass Salbei– und Pfefferminztee beim Abstillen helfen können.

Funktioniert das Abstillen mit Tee? Ich würde mich über jeden Tipp oder Erfahrungsbericht sehr freuen. 

Mehr lesen

6. Dezember 2020 um 19:28

Guten Abend,
kann dir aus meiner eigenen Erfahrung dass Pfefferminztee abstillend wirkt. Ich hatte ihn selbst getrunken, da ich Probleme mit starkem Milchschuss hatte. Versuche einen engen, gutsitzenden BH zu tragen und zwei bis drei Tassen täglich zu trinken.

Grüße

1 LikesGefällt mir

7. Dezember 2020 um 15:01
In Antwort auf

Guten Abend,
kann dir aus meiner eigenen Erfahrung dass Pfefferminztee abstillend wirkt. Ich hatte ihn selbst getrunken, da ich Probleme mit starkem Milchschuss hatte. Versuche einen engen, gutsitzenden BH zu tragen und zwei bis drei Tassen täglich zu trinken.

Grüße

Danke für die Tipps  Das werde ich ausprobieren. Pfefferminztee finde ich geschmacklich schon mal viel besser als Salbeitee 

Gefällt mir

12. Dezember 2020 um 8:31

Ich kenne es nur so, dass die Kinder beißen, wenn sie nicht gestillt werden wollen, sodnern das Stillen von der Mutter ausgeht.
Für ohne Milch finde ich dein Baby auch noch reichlich klein, sollte Milch im ersten Jahr ja Hauptnahrungsmittel sein.

Der Mann meiner Freundin hat ihr ein Schafgarben-Fußbad gemacht. Danach wa rihre Milch (unfreiwillig) weg und kam nie wieder.

Braucht dein Kind aber die Nähe durch stillen und weniger die MIlch, kann es sein, dass es trocken weiterschnullern will an deinem Busen. Und trocken ist echt noch unangenehmer, als wenn Milch kommt.

1 LikesGefällt mir

12. Dezember 2020 um 16:07
In Antwort auf

Ich kenne es nur so, dass die Kinder beißen, wenn sie nicht gestillt werden wollen, sodnern das Stillen von der Mutter ausgeht.
Für ohne Milch finde ich dein Baby auch noch reichlich klein, sollte Milch im ersten Jahr ja Hauptnahrungsmittel sein.

Der Mann meiner Freundin hat ihr ein Schafgarben-Fußbad gemacht. Danach wa rihre Milch (unfreiwillig) weg und kam nie wieder.

Braucht dein Kind aber die Nähe durch stillen und weniger die MIlch, kann es sein, dass es trocken weiterschnullern will an deinem Busen. Und trocken ist echt noch unangenehmer, als wenn Milch kommt.

Erstmal danke für die Antwort! Ich habe noch nie davon gehört, dass Kinder beißen, wenn das Stillen von der Mutter ausgeht. Aber gut zu wissen - dann kann ich ja mit gutem Gewissen abstillen 

Wir haben mit dem Kinderarzt gesprochen und er meinte, dass man mit 10 Monaten ruhig abstillen kann. Beim Termin davor als sie ca. 8 Monate alt war und noch überwiegend gestillt wurde, meinte er sogar dass ich jetzt unbedingt Fleisch und Eier einführen sollte. Jedes Kind ist da anders, aber unsere Kleine isst viel besser seitdem sie nur noch wenig Milch bekommt. 

Die Kleine bekommt jetzt noch eine Milchmahlzeit abends zum einschlafen. Wenn sie einmal aus jeder Brust getrunken hat, ist Schluss. In der letzten Woche ist sie danach vom Papa getröstet worden und hat mit ihm zusammen in einem Bett geschlafen. Das hat echt gut geklappt. Aus beruflichen Gründen ist der Papa jetzt leider erstmal nicht da. Ich bin gespannt, wie es wird, wenn ich sie nachts tröste ohne sie zu stillen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers