Home / Forum / Mein Baby / Abstillen

Abstillen

23. Februar 2017 um 9:15

Hallo!
Meine Tochter ist fast 8 Monate und ich denke langsam ans Abstillen. Sie bekommt mittags Brei, dann Obst-Getreide Brei und abends Milchbrei. Stille sie nur morgens und nachts. Sie ist in der Nacht ca. 3 Mal wach und wird gestillt. Ich frage mich wie das nachts ohne Brust gehen soll. Würde nicht so gerne Folgemilch geben. Habe es schon mit Tee probiert, aber da trinkt sie nicht viel von. Wie hat das bei Euch geklappt?

Mehr lesen

23. Februar 2017 um 11:12

Ähm also entweder du gibst die Flasche oder du stillst. 

Willst du einem baby nahrung vorenthalten indem du einfach so entscheidest, dass es jetzt nichts mehr bekommt? 

Kannst du machen, ist aber schei.sse. 

Warum willst du denn abstillen? 
Das flasche geben ist oft anstrengender und alle alternativen (tragen, streicheln, singen, etc) stillen nun mal keinen Hunger. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2017 um 11:19
In Antwort auf vannivanessa

Hallo!
Meine Tochter ist fast 8 Monate und ich denke langsam ans Abstillen. Sie bekommt mittags Brei, dann Obst-Getreide Brei und abends Milchbrei. Stille sie nur morgens und nachts. Sie ist in der Nacht ca. 3 Mal wach und wird gestillt. Ich frage mich wie das nachts ohne Brust gehen soll. Würde nicht so gerne Folgemilch geben. Habe es schon mit Tee probiert, aber da trinkt sie nicht viel von. Wie hat das bei Euch geklappt?

Hallo , also im Grunde stillst du ja schon ab - du hast tagsüber alle Stillmahlzeiten mit Beikost ersetzt. 
Was ist denn jetzt dein Ziel? Milch braucht ein Baby im ersten LJ . Möchtest du jetzt auf Flasche umsteigen? Oder weiter das stillen reduzieren? 2 Mahlzeiten sollen es im ersten LJ glaube ich mindestens noch bleiben. 
Wenn du nachts keine Brust mehr geben möchtest , müsstest du Flasche geben.
Ob das jetzt einfacher ist, weiß ich nicht. Ich stelle es mir schwieriger vor, weil man dafür ja richtig wach werden muss. Aber wenn ihr nicht gemeinsam schlaft, macht es vielleicht keinen großen Unterschied. Nimmt sie denn Nuckel und Flasche? Wie würdest du sie nachts beruhigen? Könnte der Papa helfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2017 um 14:33
In Antwort auf elisabennet

Hallo , also im Grunde stillst du ja schon ab - du hast tagsüber alle Stillmahlzeiten mit Beikost ersetzt. 
Was ist denn jetzt dein Ziel? Milch braucht ein Baby im ersten LJ . Möchtest du jetzt auf Flasche umsteigen? Oder weiter das stillen reduzieren? 2 Mahlzeiten sollen es im ersten LJ glaube ich mindestens noch bleiben. 
Wenn du nachts keine Brust mehr geben möchtest , müsstest du Flasche geben.
Ob das jetzt einfacher ist, weiß ich nicht. Ich stelle es mir schwieriger vor, weil man dafür ja richtig wach werden muss. Aber wenn ihr nicht gemeinsam schlaft, macht es vielleicht keinen großen Unterschied. Nimmt sie denn Nuckel und Flasche? Wie würdest du sie nachts beruhigen? Könnte der Papa helfen?

Hallo,
mein Ziel sollte es sein, dass sie spätestens mit 1 Jahr nicht mehr an die Brust will. Also muss ich ihr auf jeden Fall Folgemilch geben? Nuckel nimmt sie jetzt gar nicht mehr. Aus der Flasche trinkt sie tagsüber immer Tee oder Wasser. Wie war das denn bei dir oder stillst du noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2017 um 15:29

Wenn du vor dem ersten Geburtstag abstillen möchtest, kommst du um Formula nicht drumrum. 
Da wäre es natürlich auch sehr praktisch, wenn sie einen Nuckel nehmen würde, das Saugbedürfnis ist in dem Alter noch groß - Babys brauchen das zur Beruhigung/ Selbstregulation. Vielleicht kannst du ihr den Nuckel noch irgendwie schmackhaft machen? 
Hat sie denn schon mal ein Fläschen bekommen ? Akzeptiert sie die?
Es ist ja immer das eine, was man selbst möchte,  wenn das Baby es partout nicht mag...

Ich persönlich wollte keine Formula geben, hab meine Kinder lange gestillt (bzw. die Kleine noch immer) , weil es für uns so schön und praktisch ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2017 um 16:44

Ich glaube, du brauchst nurnoch etwas Geduld. Das sie nachts nicht mehr kommt, wird sich mit der Zeit geben... Sie ist ja erst 8 Monate und da wollen viele Babies nachts noch trinken.

Bitte fall nicht auf die üblichen Tipps rein, dein Baby abend zu mästen, damit es durchschläft, das ist ja schon tausendmal widerlegt, dass das nciht klappt. 

Trinkt deine KLeine denn richtig oder nuckelt sie nur? Sozusagen zur Beruhigung/Nahebestätigung etc....?

Davon bin ich ehrlich gesagt kein Fan, aber ich hatte auch Glück mit meiner Tochter, die sehr pflegeleicht war, sie hat die Brust nur zum Trinken bekommen fast 2 jahre lang, aber dafür nicht zum trösten oder nuckeln oder beruhigen, dafür gabs Nuckel und Kuscheln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2017 um 8:29

Hallo,
ich habe meinen Sohn damals mit 7 Monaten abgestillt. Einfach weil er nachts vorübergehend nicht getrunken hat. Als er sich nachts wieder meldete gab es eine Flasche. An die Flasche war er jedoch gewöhnt, weil er zuvor hin und wieder Muttermilch aus der Flasche bekommen hat. Das würde ich an deiner Stelle auch probieren. Denn solange Sie Nachts Nahrung einfordert, braucht sie diese auch. Und wie schon erwähnt ist auch ein Schnuller gut um das Saugbedürfnis der kleinen zu befriedigen. Wichtig ist denke ich vor allem, das du überzeugt bis von dem was du tust und es für dich und deine kleine für das richtige hälst.
Unsicherheiten spüren die kleinen sofort  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Baby-Yoga, Baby-Massage, Baby-Spielstube - für Babys ab der 6.Lebenswoche...
Von: spielstuebchen
neu
25. Februar 2017 um 21:21
Diskussionen dieses Nutzers
Suche Mamis aus Berlin Lankwitz oder Umgebung
Von: vannivanessa
neu
24. Februar 2017 um 14:43
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen