Home / Forum / Mein Baby / Abstillen

Abstillen

26. April 2018 um 21:14

Hallo liebe Mamis,

ich habe da mal mehrere Fragen.. meine Tochter wird zwar erst ein Jahr alt und ich möchte erst in eine halben Jahr ca abstillen aber das soll so gut wie möglich ablaufen..
Haben eure kindee danach eine flasche gekriegt? Kann ich das beeinflussen oder ist da jedes Kind anders? Ist es für alle beteiligten das beste, wenn ich wo anders schlafe und mein Freund mit ihr die Nacht verbringt? Dadurch dass sie Nachts zwischen 2 und UNENDLICH mal trinken möchte, kann ich mir nicht vorstellen,das sie plötzlich garnichts mehr möchte. Und ihr ne flaschenmilch zu geben kommt für mich nicht in frage, da stille ich lieber.. (nichts gegen die,die flaschennahrung gegeben haben, aber ein jahr zu stillen um am schluss doch die milch zu geben war nicht der sinn dahinter)
sollte sie dann schon soweit sein mit der festen nahrung, dass sie tagsüber keine Brust mehr möchte?

Ich hoffe ihr könnt uns ein paar hilfreiche tipps geben und bitte euch mich nicht iwie anzugreifen.

Mehr lesen

27. April 2018 um 8:46

Mein Kind hat danach keine Flasche mehr bekommen. War einfach nicht nötig. Ich weiß aber nicht, wie das bei anderen so läuft.

Ich denke in einem halben Jahr wird sie viel weniger Stillen wollen. Bei uns hat es einfach gepasst. Ich habe das letzte Stillen am Abend einfach mal ausgelassen und mein Kind hat sich nicht drüber beschwert. Damit war es dann durch.

Ich glaube aber schon, dass es sinnvoll sein kann, wenn du (und damit die Brust) gar nicht greifbar bzw. in der Nähe ist. Also finde ich die Idee mit dem Papa ganz gut.

Ansonsten kann ich nur sagen: Besorg dir für DICH direkt was zum Abstillen. Unterstützende Tee's usw. Ich hatte nur noch einmal abends gestillt und dann auch ziemlich zeitnah Salbeitee getrunken, aber hatte totale Schmerzen, weil sich das dann alles gestaut hat. Hat nur 2 Wochen gedauert, aber war nicht so schön.

Schnullert sie? Ich denke nachts könnte es eher das Saugbedürfnis sein, was sie öfter trinken lässt. Allerdings dann mit dem Schnuller erst anzufangen, ist auch doof. Aber wenn sie eh einen hat, kann der natürlich unterstützend helfen.

Gefällt mir

27. April 2018 um 13:59

Ok danke euch beiden, wir hatten heutr einen u6 termin.. was soll ich sagen. Es kam natürlich wie schon vorher auch eim "omg ihr kind ist zu dünn" und whaa kein stillen mehr blabla. Das mit dem Nachts aufhören zu stillen ist erstmal der Plan und wir sollen sie ins eigene bett bzw zimmer bringen. Am besten alles aufeinmal. Ich finde das schom etwas krass. Sie meinte,das kind rieght die milch und verlangt dann auch mehr. Ich traue kinderärzten sowieso nicht, was es die ernährung und das stillen angeht.. die haben mir schon recht früh die flasche empfohlen.. statt mir zu helfen aber gut.. man merkt ja schon rechr früh als mutter ob es sich richtig unfühlt oder eben nicht..

und ja sie hat einen schnuller (gottseidank)

Gefällt mir

28. April 2018 um 22:35

Vielen Dank.. ich merke dass ich das eigentlich noch nicht möchte, aber dadurch das selbst mein partner sagt das es langt bin ich total im zwiespalt. Mal abgesehen davon, dass ich noch garnicht abstillen möchte... mir wurde nur erklärt, dass ich es nachts seinlassen ... und sie in ihr eigenes zimmer stecken soll.. der gedanke überfordert mich.
aber als frühstück und gutenachtsnack möchte ich das noch beibehalten. Ich mag es dafür zu sehr uns genieße es. Das ist unser ding. 

Gefällt mir

29. April 2018 um 0:01

Wenn du eigentlich nicht abstillen möchtest, dann würde ich es auch nicht tun. Und erst recht nicht, wenn dein Kind ohnehin eher zart ist und es damit kontraproduktiv wäre, wenn es nachts keine Nahrung mehr zu sich nimmt. Finde es sehr anmaßend vom Kinderarzt, sich beim Thema Stillen und Schlafplatz einzumischen, das geht ihn schlicht und ergreifend nix an. Zumal Ärzte gerade vom Stillen oft ohnehin überhaupt keine Ahnung haben. Die WHO empfiehlt nicht ohne Grund auch in Industrienationen zwei Jahre Stillzeit.

Zu deinem Partner: Frag ihn mal, ob er zukünftig nachts aufstehen und sich ums Kind kümmern mag. Abstillen ist nämlich keine Garantie dafür, dass das Kind anschließend durchschläft. Lieber ein paar Mal im Halbschlaf stillen, als ein- oder zweimal richtig wach wegen einer Flasche sein.

Das Stillen tagsüber sieht bei uns ähnlich wie bei glyzinie aus: morgens, nach dem Mittagschlaf, abends zum Einschlafen. Manchmal auch noch zwischendurch nach Bedarf, aber selten. Er isst meist recht gut und ist ebenso alt, nur ist er weit entfernt vom Durchschlafen  

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen