Home / Forum / Mein Baby / Abstillen? Jetzt noch an Schnuller gewöhnen?

Abstillen? Jetzt noch an Schnuller gewöhnen?

22. August 2016 um 18:26

N'abend ,

Meine Tochter wird 17 Monate und ich stille sie noch zum einschlafen und morgens nach dem aufwachen.

Sie kann ohne stillen einfach nicht einschlafen. Versuche schon seit 2 Monaten abzustillen, da sie nachts , wenn sie wach wird auch nicht alleine einschlafen kann. . Immer muss die Brust zum nuckeln her .
Da ich wieder arbeite , brauche ich meinen Schlaf.

Sie kann absolut nicht alleine einschlafen, Rituale mit kraulen, singen, Hand auf den Rücken. . Klappt nicht. Auch Papa darf sie nicht zu Bett bringen. Sie ruft immer nach mit und fasst mir dann an die Brust.
Ins Bett legen und raus gehen klappt auch nicht. Sie steht auf und kreischt die Wohnung zusammen und haut sich das Kinn gegen das Gitter Bett. .

Als Baby hat sie Schnuller und Flasche angelehnt und nun überlege ich ihr noch den Schnuller anzugewöhnen .. Oder?


Hat jemand ähnliche Erfahrung?
Wie habt ihr das Einschlafstillen weggelassen?
Mein großer knapp 5 , wurde 16 Monate gestillt und während der abstillzeit , hatte nur mein Mann ihn ins Bett gebracht und es hat 2 Wochen gedauert und hat super geklappt .
Sie ist sehr temperamentvoll

Mehr lesen

22. August 2016 um 18:50

Nachtrag :mittagschlaf
In der Kita klappt es super . Sie schläft zusammen mit den kleinen in der Krippe. Die Erzieherinnen legen ihr die ganz auf den Rücken 2 damit sie liegen bleibt und dann schläft sie ein.

Zu Hause klappt es nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 18:51

Hmm
Danke, ja das denke ich auch . Sie hatte auch letzten einen ihrer alten Nukis gefunden und hatte ihn verkehrt Rum im Mund


Ich hoffe , wir finden einen Lösung

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 20:15

Würde ich nicht machen.
Kinder in dem Alter sind schon verständig, man kann ihnen das erklären und dann Augen zu und durch.
Das werden ganz sicher ein paar anstrengende Nächte, aber das ist bald vergessen.
Man muss aber selbst 100%ig dahinterstehen und darf nicht weich werden.
Bei meinem ersten hab ich die ersten Nächte dann den Wasserbecher angeboten und ihm erklärt, dass große Jungs nachts auch aus dem Becher trinken können wenn sie "Durst" haben. Nach drei Nächten war das Thema durch.
Den Nuckel würde ich definitiv nicht mehr anfangen anzubieten!
Viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 20:46

Ohne diesen Tag an dem man völlig genervt ist...
Steht man wohl auch nicht 100%ig dahinter
Diesen Tag hatte ich einmal nach 2 3/4 Jahr und einmal nach 2 1/2 Jahren
Mal sehen wann Tag X beim dritten Mal anklopft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 21:49

Ich hab es so gemacht
... ihr mit ca. 16 Monaten die Flasche angewöhnt und damit fand dann der Übergang zum abstillen (mit 18 Monaten) statt. Eine Woche nach dem abstillen fand sie irgendwo einen Schnuller (vorher niiie genommen). Steckte sich den in den Mund und ließ ihn seit dem nie wieder los. Schnullerententwöhnung fand dann mit 2,5 statt. Der Osterhase hat sie alle mitgenommen. Ich finde, jeder muss seinen Weg finden. Die radikale Methode hätte ich einfach nicht durchziehen können, so haben wir einen sanften Übergang geschafft. Die Flasche abgewöhnt hat sie sich dann automatisch von alleine.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 6:46
In Antwort auf sveta_12540128

Ich hab es so gemacht
... ihr mit ca. 16 Monaten die Flasche angewöhnt und damit fand dann der Übergang zum abstillen (mit 18 Monaten) statt. Eine Woche nach dem abstillen fand sie irgendwo einen Schnuller (vorher niiie genommen). Steckte sich den in den Mund und ließ ihn seit dem nie wieder los. Schnullerententwöhnung fand dann mit 2,5 statt. Der Osterhase hat sie alle mitgenommen. Ich finde, jeder muss seinen Weg finden. Die radikale Methode hätte ich einfach nicht durchziehen können, so haben wir einen sanften Übergang geschafft. Die Flasche abgewöhnt hat sie sich dann automatisch von alleine.

Und
Was hast du in die Flasche reingemacht ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 6:48
In Antwort auf wurstwassersorbet

Würde ich nicht machen.
Kinder in dem Alter sind schon verständig, man kann ihnen das erklären und dann Augen zu und durch.
Das werden ganz sicher ein paar anstrengende Nächte, aber das ist bald vergessen.
Man muss aber selbst 100%ig dahinterstehen und darf nicht weich werden.
Bei meinem ersten hab ich die ersten Nächte dann den Wasserbecher angeboten und ihm erklärt, dass große Jungs nachts auch aus dem Becher trinken können wenn sie "Durst" haben. Nach drei Nächten war das Thema durch.
Den Nuckel würde ich definitiv nicht mehr anfangen anzubieten!
Viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

Danke
Tagsüber trinkt sie nur aus dem Becher.
Ich glaube bei ihr geht es nicht um Durst, sondern Entspannung beim nuckeln. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 6:50

So
Geht es mir auch zu Zeit .
Aber ich glaube noch bin ich ich zuuu genervt.

Papa darf nicht , das haut sie uns sich und schreit . Zieht an seinem Bart, wenn er sie im arm schaukeln will.

Oh manno, irgendwie werden ich es wohl auch schaffen. Mein absolutes Limit ist 2 Jahre. Mehr wollte ich nie stillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 6:52
In Antwort auf wurstwassersorbet

Ohne diesen Tag an dem man völlig genervt ist...
Steht man wohl auch nicht 100%ig dahinter
Diesen Tag hatte ich einmal nach 2 3/4 Jahr und einmal nach 2 1/2 Jahren
Mal sehen wann Tag X beim dritten Mal anklopft

Haha
Das macht mir Hoffnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 6:52
In Antwort auf audrea_12969763

Danke
Tagsüber trinkt sie nur aus dem Becher.
Ich glaube bei ihr geht es nicht um Durst, sondern Entspannung beim nuckeln. .

Das ist mir schon klar...
So habe ich es meinem Sohn aber erklärt. Ihm ging es sicher auch nicht um den Durst.
Ich konnte ihn so "überlisten", auch wenn es die ersten Nächte gefühlte 100x war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 6:54
In Antwort auf audrea_12969763

Haha
Das macht mir Hoffnung

Bezogen
auf drei Kinder!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 6:57
In Antwort auf wurstwassersorbet

Bezogen
auf drei Kinder!!

Ach so
Stand etwas auf dem Schlauch. ...

Hihi dachte zwei versuche sind gescheitert

Danke für die Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 11:41

Puuuh...
ich kenne das so gut! bei der großen war es auch so...immer nuckeln nuckeln nuckeln und ohne ging gar nichts. habe versucht sie komplett abzustimmen aber immer maximal eine Nacht durchgehalten...da war der Wille wohl noch nicht groß genug . geklappt hat es letztendlich nur weil sie Ne komische Entzündung im mund bekommen hat und ihr das nuckeln dann so weh tat, dass sie zwar wollte aber irgendwie nicht konnte. waren ein paar fiese Nächte und sie tat mir sooooo leid, zumal sie ja auch noch krank war...aber danach war es durch. bei der kleinen habe ich es dann auch von selbst durchgehalten. war aber auch etwas einfacher.die war zwar auch ein exzessiver Brust-nuckler, aber hat zusätzlich auch an den fingern genuckelt...so könnte sie wich besser auch selbst beruhigen und es war nigt so hart. den schnuller wurde ich jetzt aber nicht mehr geben...dann hat man ja mit so 3 Jahren das nächste Fiasko, wenn der dann abgewöhnt werden soll. also, Durchhaltevermögen und der echte Wille ist alles . und wenn das noch nicht klappt, dann muss man wohl noch etwas genervter werden. LG, knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 21:55
In Antwort auf audrea_12969763

Und
Was hast du in die Flasche reingemacht ?

Am anfang pre zum gewöhnen
und kurz darauf Kuhmilch... Hälfte Milch, Hälfte Wasser. Dann immer mehr verdünnt. Als sie die Flasche endlich nahm, war es ihr egal was für Milch drin war. Ich habe beim wickeln abends ihr die Flasche in die Hand gegeben und mitgespielt, wie lecker das doch wäre. Selber ein Schluck genommen, dann sie, ... wie eine Art Spiel. Danach immer Brust nochmal zum einschlafen. Nach paar Tagen fand sie es selber lecker. So leerte sie ne ganze Flasche und brauchte die Brust nur noch kurz zum nuckeln. Und wenn sie nachts wach wurde, Brust gegeben, nach ca 5 Sekunden wieder rausgezogen und die Flasche gegeben. So haben wir den Übergang geschafft. Behämmert wenn man es jetzt so liest. Aber es war unsere einzige Chance.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen