Home / Forum / Mein Baby / Abstillen nach 6 wochen ?

Abstillen nach 6 wochen ?

22. Februar 2012 um 16:45

hallo ihr lieben,

Ich hatte eine sehr schwere Geburt da sich meine Gebärmutter nicht mehr von selbst zusammen gezogen hat und ich über 2 liter Blut verloren habe.
Grad still ich noch voll, will aber abstillen da es mir körperlich einfach noch noch nicht gut geht....(bekomme nach oder unterm stillen Schwindelanfälle usw.)
Die Flasche nimmt sie an, des weiß ich weil sie im Krankenhaus auch schon Flasche bekommen hat da ich 2 tage auch Intensivstation gelegen bin.
So jetzt weiß ich aber nicht wie ich abstillen soll....???

Würde mich über Antworten sehr freuen,

Liebe grüße,
Maria <3

Mehr lesen

23. Februar 2012 um 21:45

Huhu
willst du das wirklich machen? das stillen hilft deiner gebärmutter sich zurück zu entwickeln und da du da ja eh schon probleme hattest, würde ich eher davon abraten abzustillen.
lg

Gefällt mir

24. Februar 2012 um 8:35
In Antwort auf holly535

Huhu
willst du das wirklich machen? das stillen hilft deiner gebärmutter sich zurück zu entwickeln und da du da ja eh schon probleme hattest, würde ich eher davon abraten abzustillen.
lg

Naja wollen
eig. nicht aber ich hab angst da ich den ganzen tag mit der kleinen alleine bin.
ich mein wenn es mich echt mal umhaut???
und da es mir ja nur bein stillen schlecht geht denke ich vielleicht is es doch besser so?
ohhh man ich weiß es ja auch nicht....will natürlich nur des beste für meine maus....aber ne mutter die aufm boden liegt is auch nicht grad toll

Gefällt mir

24. Februar 2012 um 16:29
In Antwort auf emmaherz

Naja wollen
eig. nicht aber ich hab angst da ich den ganzen tag mit der kleinen alleine bin.
ich mein wenn es mich echt mal umhaut???
und da es mir ja nur bein stillen schlecht geht denke ich vielleicht is es doch besser so?
ohhh man ich weiß es ja auch nicht....will natürlich nur des beste für meine maus....aber ne mutter die aufm boden liegt is auch nicht grad toll

Oh man
ich versteh dich so gut. blöde situation ist das. was sagt dein frauenarzt?

Gefällt mir

24. Februar 2012 um 21:58

Hallo emma!
Erstmal herzlichen glückwunsch zu deiner maus!
Tut mir leid dass du so eine schwere geburt hattest.
Wenn dein kreislauf während dem stillen absackt kann das ein zeichen dafür sein, dass dein körper dehydriert, dass hat mir mal meine stillberaterin gesagt da ich in den ersten wochen in denen ich gestillt habe oft mit schwindel zu kämpfen hatte. Die lösung für dieses problem war allerdings sehr einfach, zu beginn des stillens habe ich immer ein großes glas verdünnten saft ( meist rote säfte, die sind beim stillen sehr gut!) leer getrunken und mich ganz bequem hingesetzt oder gelegt (also mit füße hochlagern und unmengen an kissen ) dann ging es tatsächlich viiiiiel besser.
Ich kann natürlich nich beurteilen woher deine kreislaufprobleme kommen aber einen versuch ist es vielleicht wert.
Und wie holly bereits geschrieben hat tut das stillen deinem körper (und deiner seele) besonders nach einer so schweren anfangszeit wirklich sehr gut.
Ich habe zum glück alle anfangsschwierigkeiten gut überstanden und stille meinen sohn nun schon seit 17 monaten und ich liebe es nach wie vor!

Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir gaaaanz viel glück!
Achja, vielleicht solltest du auch mal mit einer stillberaterin über dein problem sprechen...

Lg lurifant mit gabriel 17 monate alt und bauchzwerg 18 ssw

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ernsthafte Erkrankung oder Lapalie?
Von: subway111
neu
24. Februar 2012 um 20:59
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen