Home / Forum / Mein Baby / Abstillen ohne Medikamente?

Abstillen ohne Medikamente?

10. Mai 2005 um 21:49 Letzte Antwort: 14. Mai 2005 um 22:40

Mein Kind ist jetzt 3 Wochen alt und ich füttere seit anfang an dazu. Ich stille meinen Sohn auch, aber es reicht bei weitem nicht. Auch oftmaliges anlegen hat nichts gebracht. Mein Sohn braucht nach dem Stillen noch immer so ca. 70 Milliliter Babynahrung.
Wenn ich abstillen will, muss ich das mit Medikamenten machen oder einfach nur nicht mehr so oft anlegen?
Wie funktioniert das.... bekomme ich automatisch weniger Milch, wenn ich weniger anlege, oder ist da die Gefahr eines Milchstaues größer?
Ich hab zwar noch nicht vor völlig abzustillen, aber ich möchtem ich dahingehend mal informieren.

Danke für Antworten,
Liebe Grüße, DIANA

Mehr lesen

13. Mai 2005 um 20:38

Hallo diana
also ich habe damals ohne die tabletten abgestillt und zwar ganz radikal...
meine brust hat 3 tage richtig dolle gespannt und dann ging die milch nach und nach weg...
von abstilltabletten kann ich nur abraten da ich deswegen 2 wochen nicht mehr fähig war aufzustehen!!!
lg nina

Gefällt mir
14. Mai 2005 um 22:40

Abstillen
Hallo Diana, erst einmal noch herzlichen Glückwunsch zu deinem Sohn!
Ich durfte damals bei meinem Sohn nicht stillen, wegen der Medikamente, die ich nehmen musste. Meine FÄ riet mir, die Brust hochzubinden, d.h. zwei Mullwindeln über Kreuz gebunden, so dass die Brust hochgezogen wird. Beide Tücher jeweils im Nacken bebunden. Dadurch vermindert sich der schmerzhafte Druck und es wird automatisch weniger Milch produziert. Ich habe mich daran gehalten und nach 4-5 Tagen war alles vorbei.
Weiterhin allles Gute und einen gesunden Hunger bei deinem Sohn, finki.

Gefällt mir