Home / Forum / Mein Baby / abtreibung am 13.09.2018 2 mal blutest negativ am 23.09.2018 test positiv

abtreibung am 13.09.2018 2 mal blutest negativ am 23.09.2018 test positiv

23. September 2018 um 9:11

Hallo Zusammen

Wir hatten am 13.09.2018 eine Abtreibung, weil die Verhütung unterbunden nicht so funkte, wie Sie sollte. Ich 25 und Sie 54. Haben uns in einer Klinik kennengelernt und sind beide gesundheitlich nicht gesund und können so kein Kind haben.

Am 13.09.2018 war die Abtreibung mit der Tablette Mifegyne und Cytotec.

am 18.09.2018 war der Termin beim Frauenarzt, der hat ein Bluttest gemacht und meinte die Werte seien zu tief für eine Schwangerschaft .

Am 19.09.2018 hatte die Frau! Einen Sturz und musste ins Spital dort wurde ein großes Blutbild gemacht, das sagte aus nicht schwanger, kein hCG vorhanden für eine Schwangerschaft.

Am 23.09.2018 haben wir ein digital Test gemacht der bei 25 ul anzeigt und Positiv ist.

Die Behandlung mit Mifegyne und Cytotec. Hat den Zellhaufen und Schleim ausgeschieden aber keine Blutung ausgelöst. Die Frau hat Eisen mangel daher gibt es auch Probleme mit der mens ab und zu .....

Wir wissen nun nicht genau weiter..... Kein Krebs oder Medikamente die das Ergebnis fälschen.............

ist eine ausschabung sinnvoll ?

Mehr lesen

24. September 2018 um 0:09

Es gibt Bluttests, wo erst ab hcG-Wert xy "schwanger" heisst. Und dann gibst diese hyper sensiblen Pipitests, die quasi schon 5 tage nach Eisprung mit sehr wenig hgc anschlagen.

Ich hatte mal eine Fehlgeburt, da hat es auch etwas länger gedauert, bis das hgc abgeklungen war. Mir war noch ca 10 tage lang weiterhin kotzeübel.


Wie kamt ihr überhaupt dazu einen test zu machen? Wofür?

Gefällt mir

25. September 2018 um 12:20

Sie ist 54! Da dürfte die Fruchtbarkeit keine Rolle mehr spielen

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen