Home / Forum / Mein Baby / Abtreibung

Abtreibung

17. November 2004 um 18:48

Hi

Ich hab eine Frage.
Meine Freundin erzählte mir und anderen vor ca. einem Jahr ziemlich wilde Story's, sie sei schwanger, hätte abgetrieben etc. Wir glaubten ihr damals nicht weil, Gründe spielen jetzt keine Rolle, auf jeden Fall vergaßen wir das ganze,.. jetzt kommen wieder komische Sachen auf und ich hab mich jetzt doch mal über Abtreibung informiert.. sie sagte sie hätte mit solchen Tabletten abgetrieben (nach etwa 3-4 Wochen) die haben Geld gekostet, wieviel weiß ich nicht aber von dem werdenden Vater hat sie 100 Euro abkassiert.
Ich hab mich jetzt bissl im Internet schlau gemacht, da gab es diese Tabletten nicht. Es klingt für mich auch ziemlich unsinnig, denn durch Tabletten könnte zwar das Kind sterben, aber dann befindet sich das Kind trotzdem noch im Körper? Ich fand im Internet auf jeden Fall alle möglichen Methoden aber keine Tabletten !!

Ich hoffe ihr könnt mich etwas aufklären, ich hab mich mit dem Thema noch nie beschäftigt, es kann auch sein dass ich mit meiner Vermutung falsch liege und es wirklich Tabletten gibt..

Danke im Vorraus..

Gruß Augensternchen

Mehr lesen

17. November 2004 um 19:54

Doch doch
die Tablette heißt Mifegyne und bewirkt, daß der Fötus abstirbt und aus der Gebärmutter ausgetrieben wird. Das funktioniert aber nur bis zur 9 Woche, danach ist es zu riskant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2004 um 21:08

HI augensternchen
Eine freundin von mir hatte auch an Abtreibung gedacht und sie hatte sich auch informieren lassen.Die Pille gibt es. ,
Normalerweise bezahlt es die krankenkasse da die Pille ziemlich teuer ist und soll besser sein als eine op.
Sie muß beim Arzt direkt eingenommen werden das Kind stirbt in der Gebärmutter ab die 2 Pille bewirkt das daß Kind abgestoßen wird und man wehen bekommt..das geschieht glaube ich nach einer woche bei der 2 einnahme der Pille sowie 1 einnahme kann man danach ganz normal nach Hause fahren ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2004 um 12:15
In Antwort auf dale_12315579

Doch doch
die Tablette heißt Mifegyne und bewirkt, daß der Fötus abstirbt und aus der Gebärmutter ausgetrieben wird. Das funktioniert aber nur bis zur 9 Woche, danach ist es zu riskant.

Stimmt...
Ich habe mich auch informiert...
man darf nur bis zur 5 Woche mit Tabletten abtreiben...und es stimmt die Tabletten bezahlt normalerweise die Kasse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2004 um 16:55

Das glaub ich nicht!
Es machtmich ehrlich gesagt etwas wütend, wie manche Leute das Thema Abtreibung in den Mittelpunkt schieben.
Egal ob es nun so eine Pille gibt oder nicht, ich finde es nicht gut von deiner Freundin dieses Thema so breitzutreten. Ich finde, sie will/wollte im Mittelpunkt stehen.
Gerade bei jungen Mädchen die nicht so recht wissen was eine Abtreibung eigentlich für eine Frau bedeutet und was das für ein Eingriff in den Körper ist.
Ich denke deine Freundin hat keine Ahnung was genau bei einer Abtreibung gemacht wird, darum nennt sie die bestagte Pille.
100Euro" Ich denke nicht, dass eine Pille "So wenig" kostet, weil anscheinend wäre mit dieser Pille ein Eingriff absolut nicht notwendig. Eine so einfache Methode eine Abtreibung vorzunehmen wäre sicherlich teurer. Um nicht zu sagen viel teuerer.

Ich würde nicht all zu viel auf die Worte deiner Freundin setzten.
Es kann jetzt sein, dass ich mich so was von täusche und es auch sein kann, aber ich würde es nicht glauben.

Gruß, Locke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2004 um 13:02

Danke
Dankeschön.
Habt mir schon sehr weitergeholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2005 um 21:18

Statistik zur ABTREIBUNG
Grüßt euch!

Für mein Ethikprojekt erstelle ich unter anderem eine
Umfrage zu dem umstrittenen Thema Abtreibung. Herauskommen soll ein für-gegen Vergleich und es wäre megalieb wenn ich euch beteiligen würdet Jede Stimme zählt =)

Hier ist der Link: www.statistik-abtreibung.tk
Bitte beachtet das es je für Frauen und Männer eine Umfrage gibt.

Ich sage schonmal vielen lieben Dank! *bussi*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2005 um 15:58

AW:Abtreibung
Hallo Augensternchen,

klar kann man mit Medikamenten abtreiben, komisch, dass dir das im Netz nicht aufgefallen ist.Die Tabletten heißen Mifegyne, sind aber auch unter dem Namen RU486 bekannt. Hier ein Link, damit du dich im Detail informieren kannst:
http://www.profamilia.de/article/show/916.html

Die Angaben deiner Freundin klingen recht glaubwürdig, da man die Tabletten nur bis zur 6 Woche nehmen kann, und sie tatsächlich selbst bezahlt werden müssen (wie die Pille ja auch).Nur in besonderen Fällen übernimmt sowas die Krankenkasse. Ich weiß von einer Freundin, die mit Mifegyne abgetrieben hat, das sie 425 euro gezahlt hat, aber ich denke die Preise unterscheiden sich von Arzt zu Arzt.
Hoffe dir weitergeholfen zu haben

lg
lumi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2006 um 16:36

So.
Es gibt einne Pille, das stimmt schon aber diese wird von der Krankenkasse bezahlt.Ausserdem darf man diese nich alleine einnnehmen und man MUSS jemanden dabei haben der ein nach Hause fährt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 18:15
In Antwort auf shama_12526443

Danke
Dankeschön.
Habt mir schon sehr weitergeholfen.

Abtreibung ist harmlos
Auch meine freundin hat schon abgetrieben und hatte keine großen probleme danach. Moralisch gesehen finde ich es komplett bedenkenlos für frauen, die so eine entscheidung treffen, da der fötus vollkommen schmerzlos ist und man nicht von menschlichem leben sprechen kann. Abtreibung gabs schon imma und wurde schon früher toleriert. also kopf hoch zu denen, die sowas hinter sich habn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2006 um 23:56

Das geht!!
es gibt abtreibungstabletten!! es ist so das man dir drei tage nehmen muss dann restickt das ( kind ) schon im Mutterleib!!

Es leidet richtig!! aber ich weiss nicht genau ob die was kosten!!

im Normalfall ( wenn sie keine 18 ist oder keine arbeit hat ) übernimmt die krankebkasse die kosten!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2006 um 11:42
In Antwort auf carlos375

Abtreibung ist harmlos
Auch meine freundin hat schon abgetrieben und hatte keine großen probleme danach. Moralisch gesehen finde ich es komplett bedenkenlos für frauen, die so eine entscheidung treffen, da der fötus vollkommen schmerzlos ist und man nicht von menschlichem leben sprechen kann. Abtreibung gabs schon imma und wurde schon früher toleriert. also kopf hoch zu denen, die sowas hinter sich habn.

Gleiche meinung....
bin der gleichen meinung, man darf sich keine vorwürfe machen, schließlich is es ja auch nicht vertretbar ein kind zur welt zu bringen, um das man sich aufgrund von zeitmangel eh nicht kümmmern kann.
Ich hab schon 2 mal abgetrieben und ich fühl mich extrem erleichtert
finde gut das es derzeit so eine option für uns frauen gibt und hoffe, dass uns dieses recht auch in zukunft bleibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 14:56
In Antwort auf tracee_11963732

Gleiche meinung....
bin der gleichen meinung, man darf sich keine vorwürfe machen, schließlich is es ja auch nicht vertretbar ein kind zur welt zu bringen, um das man sich aufgrund von zeitmangel eh nicht kümmmern kann.
Ich hab schon 2 mal abgetrieben und ich fühl mich extrem erleichtert
finde gut das es derzeit so eine option für uns frauen gibt und hoffe, dass uns dieses recht auch in zukunft bleibt

Keine schwere entscheidung für mich
bin froh darüber, dass uns so ein recht eingeräumt worden ist. für mich erfüllt sex sowieso nur den zweck der befriedigung und da ich bei derzeitiger finanzieller situation auch keine motivation hab, kinder zu kriegen, bin ich natürlich sehr zufrieden mit der derzeitigen rechtlichen lage. sadistische veranlagung kann man natürlich auch als argument sehn bei vielen, die so nen schritt gehn (hoch lebe das AMAZONENVOLK *g*)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2006 um 20:45
In Antwort auf liabsmadal

Keine schwere entscheidung für mich
bin froh darüber, dass uns so ein recht eingeräumt worden ist. für mich erfüllt sex sowieso nur den zweck der befriedigung und da ich bei derzeitiger finanzieller situation auch keine motivation hab, kinder zu kriegen, bin ich natürlich sehr zufrieden mit der derzeitigen rechtlichen lage. sadistische veranlagung kann man natürlich auch als argument sehn bei vielen, die so nen schritt gehn (hoch lebe das AMAZONENVOLK *g*)


kinder sin nurn RIESEN kostenfaktor *gg*

ich möcht meinen wohlstand doch nicht aufgebn nur um so ein kleines nutzloses ding großzuziehen und um in meiner wertvollen freizeit eingeschränkt zu sein
jede, die sich so was heutzutag noch antut, hat ne riesengroße meise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2006 um 21:34
In Antwort auf darkvenus1

kinder sin nurn RIESEN kostenfaktor *gg*

ich möcht meinen wohlstand doch nicht aufgebn nur um so ein kleines nutzloses ding großzuziehen und um in meiner wertvollen freizeit eingeschränkt zu sein
jede, die sich so was heutzutag noch antut, hat ne riesengroße meise

-------
naja is ja jeder selbst überlassn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2006 um 18:02
In Antwort auf darkvenus1

-------
naja is ja jeder selbst überlassn

Ja genau
gibt halt viele, die so beschränkt sin und dann in die armut abrutschen tja
dummheit wird ebn bestraft im lebn fg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2006 um 23:57
In Antwort auf liabsmadal

Ja genau
gibt halt viele, die so beschränkt sin und dann in die armut abrutschen tja
dummheit wird ebn bestraft im lebn fg

Da geb i dir recht
gggggg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 1:08
In Antwort auf tracee_11963732

Gleiche meinung....
bin der gleichen meinung, man darf sich keine vorwürfe machen, schließlich is es ja auch nicht vertretbar ein kind zur welt zu bringen, um das man sich aufgrund von zeitmangel eh nicht kümmmern kann.
Ich hab schon 2 mal abgetrieben und ich fühl mich extrem erleichtert
finde gut das es derzeit so eine option für uns frauen gibt und hoffe, dass uns dieses recht auch in zukunft bleibt

Nee, is klar
du hast völlig recht, wegen Blödheit kann man sich keine Vorwürfe machen. Wenn du alt genug bist zum Bumsen, bist du auch alt genug zu wissen, dass dabei ein Kind gezeugt werden kann.Verhüten ist doch gar nicht so schwer.Ich wäre sehr erleichtert, wenn es so hohle Leute wie dich nicht gäbe.Ich garantiere dir, dass dich deine Abtreibungen eines Tages noch einholen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2006 um 22:42
In Antwort auf darkvenus1

Da geb i dir recht
gggggg

Lilith komplex is schuld
tja.. die meisten frauen wollen halt lieber den luxuriösen lebensstil als mordlüsterne femme fatale auslebn (macht den sex auch gleich intressanter so wie bei mir lol) als sich so eine finanzielle belastung anzutun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2006 um 15:43
In Antwort auf liabsmadal

Lilith komplex is schuld
tja.. die meisten frauen wollen halt lieber den luxuriösen lebensstil als mordlüsterne femme fatale auslebn (macht den sex auch gleich intressanter so wie bei mir lol) als sich so eine finanzielle belastung anzutun

Haha das wirds sein
sex sollte doch ned zum puren lustgenuß da sein , obwohl das sicherlich bei den meisten frauen heutzutag der fall is
ausserdem vermindert die einnahme der pille den libido um einiges da wärs schon gscheit ein paar lustfördernde mittel parat zu habn damit man gleich wieder richtig in fahrt kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 19:00
In Antwort auf darkvenus1

kinder sin nurn RIESEN kostenfaktor *gg*

ich möcht meinen wohlstand doch nicht aufgebn nur um so ein kleines nutzloses ding großzuziehen und um in meiner wertvollen freizeit eingeschränkt zu sein
jede, die sich so was heutzutag noch antut, hat ne riesengroße meise

Da gehen die Meinungen auseinander
Wie kann man denn die Zukunft unseres landes als Störfaktor benennen? Von den kindern hängt es ab ob wir später überhaupt noch rente und den kram bekommen. Überleg dir mal was du da sagst... Kinder sind was wunderbares, und du hats nix besseres zu tun als sie indirekt zu beleidigen! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 12:20
In Antwort auf dorris_12157393

Haha das wirds sein
sex sollte doch ned zum puren lustgenuß da sein , obwohl das sicherlich bei den meisten frauen heutzutag der fall is
ausserdem vermindert die einnahme der pille den libido um einiges da wärs schon gscheit ein paar lustfördernde mittel parat zu habn damit man gleich wieder richtig in fahrt kommt

Wahrscheinlich ein Missverständnis
Hallo, bin neu hier. Hab die ganzen Meinungen hier gelesen, ob es eine Pille gibt, bei der man nicht im klassischen Sinne "abtreiben" muss. Also ersteinmal vorab: Ich bin Hebamme und kann definitiv sagen, dass es so eine Pille NICHT gibt! Selbst bei den genannten Varianten muss das zersetzte Kind mit einem manuellen Vorgang "herausgeholt" werden.

Ich bin immer wieder erstaunt, wieviele Missverständnisse und Mythen in unserer ach so aufgeklärten Welt noch im Umlauf sind. Ich kann nur jeden hier ans Herz legen sich RICHTIG zu informieren und nicht immer das gute alte Internet als Ende aller Weisheit anzusehen. Zum Beispiel gibts da einen spitzen Dokumentarfilm, wo unter anderem eine junge Frau zur Abtreibung gezwungen wurde. Dieser Film erklärt detailiert die Möglichkeiten und den Mechanismus einer Abtreibung - und auch den gesellschaftlichen Mechanismus, wie solche unsäglichen Mythen in der Gesellschaft entstehen, dass es angeblich eine Pille gibt, die das Kind in "Luft" auflöst. Der Film heisst übrigens "Maria und ihre Kinder" und ich fand den sehr sehr gut. Wer sich interessiert sollte hier mal schauen: http://www.toocrazyfilms.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2007 um 10:16
In Antwort auf cili_12523627

Da gehen die Meinungen auseinander
Wie kann man denn die Zukunft unseres landes als Störfaktor benennen? Von den kindern hängt es ab ob wir später überhaupt noch rente und den kram bekommen. Überleg dir mal was du da sagst... Kinder sind was wunderbares, und du hats nix besseres zu tun als sie indirekt zu beleidigen! LG

Ja
ja ich sehe das mal so mal so!?
Was kriegen die Kinder noch wenn sie erwachsen sind?
Keine Arbeit, kein Geld, der deutsche staat raubt uns alles.
also ich will garantiert nicht das mein Kind mal so leiden muss wie ich...
deswegen muss ich erst auswandern, kohle verdienen und dann..... bekomme ich ein kind.
Eher ist es sinnlos und man quält kinder später mal, die werden nicht mehr glücklich, sobald die eine Arbeit suchen und einkaufen wollen und die finden einfach nichts, alles zu teuer, können sich nichts mehr leisten...

Und was kriegt man heutzutage noch kindergeld und Arbeitslosengeld??? bin 18, dürft eigntl. gar net ausziehen, machs aber trotzdem, das geld reicht vorn und hinten nicht, krieg ja nicht s vom VATERSTAAT der ach so toll ist... In diese scheiß situation will ich keinen menschen bringen, nicht mein sohn/Tochter....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2008 um 12:49

Ich auch
Hallo,

auch ich habe letzte Woche Mittwoch diese Methode für mich gewählt. Würde es jedoch nie wieder tun, denn erstens sind es schlimme Schmerzen und zweitens musste ich diesen Dienstag trotzdem nochmal in den Op, weil der Embryo eine Woche lang tot in mir gelegen hat, weil nur das Gewebe abgeblutet isz und der rest nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 18:11
In Antwort auf liabsmadal

Keine schwere entscheidung für mich
bin froh darüber, dass uns so ein recht eingeräumt worden ist. für mich erfüllt sex sowieso nur den zweck der befriedigung und da ich bei derzeitiger finanzieller situation auch keine motivation hab, kinder zu kriegen, bin ich natürlich sehr zufrieden mit der derzeitigen rechtlichen lage. sadistische veranlagung kann man natürlich auch als argument sehn bei vielen, die so nen schritt gehn (hoch lebe das AMAZONENVOLK *g*)


Aber sonst ok???
Hallo liabsmadal

Keine Ahnung was du genau für Ansichten des Lebens hast. Ziemlich komisch und dumm, meiner Meinung nach.
Ich muss morgen ins Krankenhaus, um die Abtreibungspille einzunehmen, und es bedrückt mich jetzt schon sehr. Nicht, weil ich ein Kind verliere (nun, es ist in meinen Augen noch kein Kind), sondern weil es einen Keil - auch wenn nur einen kleinen - zwischen meinen Freund und mich treibt. Zwar ist er für mich da, unterstützt mich und sagt, er liebe mich genau so wie immer. Das glaube ich auch, und ich weiss auch, dass es so ist. Doch leider ist es so, dass es ihn auch beschäftigt, wir tragen beide eine Last mit uns.

Du sagst, du hättest keine Motivation, Kinder zu kriegen und seist deshalb glücklich über die rechtliche Lage. Ich versteh das also nun so, das du sagst: "Mal Sex hier, mal da. Wenn dann halt ein Kind entsteht, egal, ich kann ja abtreiben." Und willst du das etwa voll ausnutzen? Wie wäre es denn mit Verhütung?
Ich bin trotz Pille schwanger geworden. Ok, ich gebe zu, es liegt auch an mir, denn ich hatte sie 8 Stunden nach der eigentlichen Einnahmezeit genommen. Aber das heisst für mich nicht, dass ich nun einfach rumpoppe und wenn ich dann halt wieder schwanger werde, ist es ja nicht so schlimm...

Wenn ich deine Aussage falsch verstanden habe - Sorry!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 18:15
In Antwort auf darkvenus1

kinder sin nurn RIESEN kostenfaktor *gg*

ich möcht meinen wohlstand doch nicht aufgebn nur um so ein kleines nutzloses ding großzuziehen und um in meiner wertvollen freizeit eingeschränkt zu sein
jede, die sich so was heutzutag noch antut, hat ne riesengroße meise

"So ein kleines nutzloses ding"?
Hey, nur mal eine kleine Erinnerung:
Deine Eltern HABEN!!! ihren Wohlstand und ihre Freizeit geopfert, nur um DICH grosszuiehen!!!!! Aber es scheint, als wärst du dir darüber nicht bewusst. Schade, denn das ist doch ziemlich undankbar. Und Tatsache ist, dass ich der Meinung bin, dass Menschen wie du überhaupt keine Kinder kriegen sollten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 23:47
In Antwort auf houda_12379824

Aber sonst ok???
Hallo liabsmadal

Keine Ahnung was du genau für Ansichten des Lebens hast. Ziemlich komisch und dumm, meiner Meinung nach.
Ich muss morgen ins Krankenhaus, um die Abtreibungspille einzunehmen, und es bedrückt mich jetzt schon sehr. Nicht, weil ich ein Kind verliere (nun, es ist in meinen Augen noch kein Kind), sondern weil es einen Keil - auch wenn nur einen kleinen - zwischen meinen Freund und mich treibt. Zwar ist er für mich da, unterstützt mich und sagt, er liebe mich genau so wie immer. Das glaube ich auch, und ich weiss auch, dass es so ist. Doch leider ist es so, dass es ihn auch beschäftigt, wir tragen beide eine Last mit uns.

Du sagst, du hättest keine Motivation, Kinder zu kriegen und seist deshalb glücklich über die rechtliche Lage. Ich versteh das also nun so, das du sagst: "Mal Sex hier, mal da. Wenn dann halt ein Kind entsteht, egal, ich kann ja abtreiben." Und willst du das etwa voll ausnutzen? Wie wäre es denn mit Verhütung?
Ich bin trotz Pille schwanger geworden. Ok, ich gebe zu, es liegt auch an mir, denn ich hatte sie 8 Stunden nach der eigentlichen Einnahmezeit genommen. Aber das heisst für mich nicht, dass ich nun einfach rumpoppe und wenn ich dann halt wieder schwanger werde, ist es ja nicht so schlimm...

Wenn ich deine Aussage falsch verstanden habe - Sorry!

Hallo
Hallo, liebe Notalone86,
ich habe Deine Zeilen gelesen. Du schreibst Du mußt morgen ins Krankenhaus um die Mifegyne-Tablette zu nehmen. Du schreibst, daß Dich dies jetzt schon bedrückt. Ich denke, in diesem Fall ist eine Abtreibung für Dich nicht der richtige Weg. Wenn Dich jetzt schon die Entscheidung drückt, wo das Kind noch da ist, kann ich mir nicht vorstellen, daß der Druck weg ist, wenn die Abtreibung hinter Dir liegt. Erfahrungsberichte zeigen immer wieder, daß Frauen unter Umständen jahrelang mit körperlichen und psychischen Folgen einer Abtreibung zu kämpfen haben. Dies kannst Du auch auf er Seite www.vor-abtreibung.de nachlesen. bitte Tu Dir dies nicht an, dazu bist Du zu wertvoll.
Ich denke auch, daß der Keil größer ist als Du denkst, der sich zwischen Dich und Deinen Freund schiebt. Denn Dein Kind ist ein Teil von Dir, es ist Dein innerstes. Und Du wirst es Deinem Freund nicht vergessen können, daß er Dich dazu gebracht hat, das Kind wegmachen zu lassen. Hierzu 2 Erlebnisberichte
"Nach der Abtreibung konnte ich meinen Freund nicht mehr riechen, Geschlechtsverkehr und Männer waren für mich ab da ein Tabu".
"Mein Freund begleitete mich zur Abtreibung, als ich nach der Narkose meine Augen aufmachte und in seine schaute, empfand ich nur noch eines: abgrundtiefen Haß"
Abtreibung für einen andern lohnt sich nicht, den mit den möglichen Folgen stehst Du dann vermutlich alleine da.
Sprich mit Deinem Freund, was es für Dich in der Beziehung zu ihm bedeuten würde, abzutreiben. Vielleicht versteht er Dich. Wenn er Dich nicht versteht, dann sehe ich keine wirkliche Grundlage, für Eure Beziehung. Dann trage das Kind alleine aus, dies ist zu schaffen und leichter zu verkraften.
Sei ganz lieb gegrüßt von ahesssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2008 um 22:56
In Antwort auf ahesssen

Hallo
Hallo, liebe Notalone86,
ich habe Deine Zeilen gelesen. Du schreibst Du mußt morgen ins Krankenhaus um die Mifegyne-Tablette zu nehmen. Du schreibst, daß Dich dies jetzt schon bedrückt. Ich denke, in diesem Fall ist eine Abtreibung für Dich nicht der richtige Weg. Wenn Dich jetzt schon die Entscheidung drückt, wo das Kind noch da ist, kann ich mir nicht vorstellen, daß der Druck weg ist, wenn die Abtreibung hinter Dir liegt. Erfahrungsberichte zeigen immer wieder, daß Frauen unter Umständen jahrelang mit körperlichen und psychischen Folgen einer Abtreibung zu kämpfen haben. Dies kannst Du auch auf er Seite www.vor-abtreibung.de nachlesen. bitte Tu Dir dies nicht an, dazu bist Du zu wertvoll.
Ich denke auch, daß der Keil größer ist als Du denkst, der sich zwischen Dich und Deinen Freund schiebt. Denn Dein Kind ist ein Teil von Dir, es ist Dein innerstes. Und Du wirst es Deinem Freund nicht vergessen können, daß er Dich dazu gebracht hat, das Kind wegmachen zu lassen. Hierzu 2 Erlebnisberichte
"Nach der Abtreibung konnte ich meinen Freund nicht mehr riechen, Geschlechtsverkehr und Männer waren für mich ab da ein Tabu".
"Mein Freund begleitete mich zur Abtreibung, als ich nach der Narkose meine Augen aufmachte und in seine schaute, empfand ich nur noch eines: abgrundtiefen Haß"
Abtreibung für einen andern lohnt sich nicht, den mit den möglichen Folgen stehst Du dann vermutlich alleine da.
Sprich mit Deinem Freund, was es für Dich in der Beziehung zu ihm bedeuten würde, abzutreiben. Vielleicht versteht er Dich. Wenn er Dich nicht versteht, dann sehe ich keine wirkliche Grundlage, für Eure Beziehung. Dann trage das Kind alleine aus, dies ist zu schaffen und leichter zu verkraften.
Sei ganz lieb gegrüßt von ahesssen

Zeilen danach...
Hallo liebe ahesssen

Zu aller erst Mal danke ich dir für deine Zeilen. Obwohl ich nicht deiner Meinung bin, kann ich deine Gedanken doch nachvollziehen und bin dir für die Kraft die du mir gegeben hast dankbar.

Den Krankenhausaufenthalt habe ich gut überstanden. Musste ja am Freitag die Mifegyne-Tablette nehmen, dann konnte ich wieder nach Hause und am Sonntag noch für 4 Stunden einchecken (waren dann letztendlich 6 Stunden, weil sie gedacht haben, ich wäre schon nach 4 Stunden gegangen und mich somit vergessen hatten), dabei die 2 weiteren Pillen einnehmen. Mein Freund war dabei, wofür ich ihm unendlich dankbar bin.
Somit wäre ich auch beim 1. Punkt, wo du mich etwas missverstanden hast:
Mein Freund hat mich nicht dazu gebracht, abzutreiben. Das war mein Wunsch. Ich bin noch in der Ausbildung - meiner 1. Ausbildung (mit 21 Jahren) und kann es mir daher schon mal zukunfts-mässig nicht leisten, jetzt ein Kind zu kriegen. Daher war für mich die Abtreibung ganz logisch. Mein Freund war lediglich der, der mich daran erinnerte (ich neige dazu, manchmal zu sehr in einem Traum zu leben ).
Der Keil zwischen uns ist tatsächlich heute wieder verschwunden. Ich dachte, um den Keil zu entfernen, müsse ich mit meinem Freund ein Gespräch suchen, um ihm zu sagen, wie ich mich wirklich fühle, dass ich jetzt die Abtreibung in dem Sinne bereue, weil ich die Schwangerschaft gerne erlebt hätte, wüsste, wie das Kind aussieht und ob es ein Mädchen oder ein Junge wäre (dies sind auch die Gründe, weshalb ich sagte, es bedrücke mich). Doch heute kam mich mein Freund von der Arbeit abholen und sagte mir, dass er zu mir stehen würde, wie auch immer ich mich für mein Leben entscheide und was ich damit anfangen werde. Nur meine Zukunft verbauen sollte ich nicht, und das wollte er mir vor der Abtreibung einfach bewusst machen. Doch er versicherte mir, dass er mich trotz der Abtreibung genau so liebt wie zuvor, und dass es auch ihm etwas schmerzt, wenn er daran denkt, was es geworden wäre...

Das Kind auszutragen und zur Adoption freigeben hätte ich im übrigen auch nicht gewollt (der Arzt hatte mir das noch als anderweitige Lösung ans Herz gelegt), denn ich glaube, ich hätte damit mehr Probleme als nach der Abtreibung.

Ich kann heute - also knapp 1 Tag danach - sagen, dass es mir im Allgemeinen schon wieder sehr gut geht. Ich bereue die Abtreibung nicht. Hätte ich meine Ausbildung hinter mir, würde ich nicht mehr bei meinen Eltern sondern mit meinem Freund zusammenleben, hätte ich ein gesichertes Einkommen, dann hätte ich nicht abgetrieben. Doch diese drei resp. vier Punkte will ich erreichen, bevor ich ein Kind kriege. Denn ansonsten kann ich ihm nicht das bieten, was ich als in meinen Augen gute Mutter bieten möchte. Aus diesem Grund kann ich mit gutem Gewissen sagen, ich stehe zu mir und der Abtreibung. Die Reue, nicht zu wissen was aus dem Kind geworden wäre, die werde ich immer haben. Doch diese lasse ich mir auch nicht nehmen, denn so absurd es klingt, ich bin froh über diese Reue. Denn es ist nun nicht mehr eine schmerzliche Reue, sondern eine, bei der ich doch ein Lächeln zustande bringe. Ich weiss nicht wieso, aber ich bin dem Wesen, welches innerhalb der letzten 6 Wochen in mir gewachsen ist, dankbar. Dafür, dass ich zumindest erfahren durfte, wie es ist zu wissen, dass man Schwanger ist, zu wissen, dass ein neues Leben in einem "keimt".

Ich wünsche noch einen schönen Abend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 17:42

Hallo
Hallo Anonyms82,

in etwa das gleiche wiederspiegelte sich das in unserer Partnerschaft. Ich war noch in 'Trennung, hatte 2 Kinder. Freundin 1 Kind und finanziell waren wir auch noch nicht soweit. Ich empfand als besser abzutreiben.

Nun, ist es aus. Und, auch ich, bin als Mann, bin traumatisiert

Nie, wieder abtreiben, immerhin war es die Liebe meines Lebens

MFG

Musti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 17:45
In Antwort auf tracee_11963732

Gleiche meinung....
bin der gleichen meinung, man darf sich keine vorwürfe machen, schließlich is es ja auch nicht vertretbar ein kind zur welt zu bringen, um das man sich aufgrund von zeitmangel eh nicht kümmmern kann.
Ich hab schon 2 mal abgetrieben und ich fühl mich extrem erleichtert
finde gut das es derzeit so eine option für uns frauen gibt und hoffe, dass uns dieses recht auch in zukunft bleibt

AB
Hallo Carin300,

jeder empfindet das anders. Für meine Ex-Freundin war es ein Trauma und ist es immer noch. Ich hätte ihr Leben zerstört, da ich gegen das Baby war, und außerdem wäre ich an allem schuld.
Es ist für manche katastrophal
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 16:05

Myfgene
hey ich habe auch abgetrieben wollte eigentlich auch myfegene nehmen doch an dem tag hatte ich prüfung
ich habe diese schwangerschaft verdrängt weil ich für dieses kind ich weiss es bis heute nichts empfunden habe.der vater meinte nur verkauf es oder so wir waren zu diesem zetpunkt noch im internat dann hatte ich eine arbeit aber trotzdem kann iches nicht verantworten ein leben in die welt zusetzen wenn ich selber nicht klar komme und ich ihm keine liebe geben kann keine liebe ist das schlimmste fuer ein kind dann lieber so als wenn es nicht das bekommt und untermir leidet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 16:11
In Antwort auf tracee_11963732

Gleiche meinung....
bin der gleichen meinung, man darf sich keine vorwürfe machen, schließlich is es ja auch nicht vertretbar ein kind zur welt zu bringen, um das man sich aufgrund von zeitmangel eh nicht kümmmern kann.
Ich hab schon 2 mal abgetrieben und ich fühl mich extrem erleichtert
finde gut das es derzeit so eine option für uns frauen gibt und hoffe, dass uns dieses recht auch in zukunft bleibt

Aufwachen
wie kannst du nur so locker davon reden ich wuerde sowas niewieder tun ,nach der ersten abteribung muss man doch geläutert sein ich verhüte jetzt doppelt und dreifach du hast anscheinen nichts dazu gelernt hallo sind das routine eingriffe fuer dich. einmal reicht doch oder? wach mal auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2008 um 21:01

NICHT SICHER...
HALLO,
MEINE BESSTE FREUNDIN WAR 2001 SCHWANGER UND SIE HAT DAS FRÜH GENUG ERKANNT. DANN HAT IHRE ARZTIN IHR AUCH VON SOLCHEN TABLETTEN ERZÄHLT UND DIE HAT SIE AUCH GENNOMEN. DAS HAT DAMALS 200 $ GEKOSTET UND DIE TABLETTEN KAMEN AUS FRANKREICH. ALLERDINGS MUSS ICH SAGEN, DASS ES ALLES IN DER UKRAINE PASSIERT IST, WO ABTREIBEN BIS ZUM 28 SSW LEGAL IST. DESWEGEN OB DIE MÖGLICHKEIT AUCH IN DEUTSCHLAND GIBTS AN SOLCHE SACHEN RAN ZU KOMMEN BEZWEIFELE ICH STARK.
ABER ICH KANN ES JA NICHT GENAU WISSEN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2008 um 7:43

Angucken
ihr solltet euch das mal angucken ! und zwar bis zum ende !

http://www.youtube.com/watch?v=kgiTrQkH9Jg&feature=re lated

http://www.youtube.com/watch?v=LVbkgO-GUhY&feature=re lated

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2009 um 1:08


SORRY, aber ich kann einfach nicht glauben, wie ihr hier über das Thema abtreibung redet.
Ihr tut ja so als ob das normal ist !!
Denkt ihr eigentlich auch mal nach??
Ich finde es grauenhaft, dass manche Frauen das total gechillt nehmen.
Wenn ihr Schwanger seid und abtreiben wollt ist das MORD !!
Der jenige , der am WENIGSTEN dafür kann ,dass er gezeugt wurde
IST DAS KIND !!
Es kann niichts rein GAR NICHTS DAFÜR, dass manche Leute vergessen zu Verhüten !!
oder auch Frauen die Vergewaltigt werden ...MENSCH ich versteh doch , dass es schwer ist....aber das Kind kann doch nichts dafür ...
Man kann ,wenn man das Kind wirklich gar nicht will es auch zur adoption frei geben ...es gibt so viele möglichkeiten heut zu tage .
ich bin zwar erst 14 jahre alt aber ich kann wohl schon klarer denken als andere hier nicht wahr?

ich möchte damit keinen angreifen, sondern einfach nur zum nachdenken anregen ! das ist meine meinung zu dem thema und ich fände es schön , wenn ich antworten bekomme .

Liebe grüße , Mareike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest