Home / Forum / Mein Baby / Abtreibung

Abtreibung

27. Januar 2006 um 11:28

Hallo, ich hatte vor 2 Tagen eine Abtreibung und bereuhe es jetzt stark. Ich weis einfach nicht mehr weiter, ich mache mir grosse Vorwürfe. Ich hatte mich für eine Abtreibung entschieden, weil ich mich der Verantwortung ein Kind gross zu ziehen noch nicht reif genug fühle, keine Ausbildung habe und mein Leben erst finanziell in den Griff kriegen wollte. Der Vater des Kindes hat sich, nachdem ich ihm erzählt habe das ich schwanger bin, auch ganz schnell aus dem Staub gemacht. Also wäre alles an mir alleine hängen geblieben. Ausserdem weis ich aus eigener Erfahrung wie es ist ohne Vater aufzuwachsen und ich hab mir immer gesagt wenn ich mal Kinder bekomme, dann erst wenn ich den richtigen Partner habe und wenn ich einem Kind auch finanziell etwas bieten kann. Mittlerweile weis ich gar nicht mehr ob meine Ansichten richtig waren und eine Abtreibung überhaupt rechtfertigen. Ich frag mich immer wieder ob meine Entscheidung die Richtige war.

Mehr lesen

27. Januar 2006 um 12:07

Das tut mir leid ...
... für Dich, das Du für Dich die falsche Entscheidung getroffen hast. Dein Text hat mich sehr berührt. Allerdings finde ich es auch bewundernswert, das es Frauen gibt die zugeben, das Falsche getan zu haben. Wird man hier im Forum so gut wie nie finden.

Mein Rat an Dich: Hohl Dir professionelle psychologische Hilfe, am besten heute noch. Alleine wirst Du damit nicht fertig und womöglich fällst Du in eine Depression, ist auch schon leicht raus zu lesen.

Und hör nicht auf die Vorwürfe, die evt. kommen werden, ich habs mir abgewöhnt, das bringt der betroffenenen Person nichts und dem Schreiber erst recht nichts.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 18:15

Ja doch
Wenn Du einmal zu dem Entschluss gekommen bist, war er auch der Richtige. Hier wirst Du keine Bestätigung finden, nur Vorwürfe. Manche Menschen glauben nicht an die freie Entscheidung des Einzelnen. Deine Entscheidung war die Richtige, wenn DU das glaubst und fühlst. Lass die Bigotten nicht über Dein Leben entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 20:15

Hallo
es tut mir wirklich leid, dass es Dir so schlecht geht.
Abe jetzt noch zu grübeln, ob Deine Entscheidung richtig war, bringt niemandem etwas und wird Dich nur immer tiefer runterziehen!
Jetzt hast Du nur die Möglichkeit nach vorne zu blicken + mit der getroffenen Entscheidung zu leben.
Wichtig ist es dass, Du dabei Unterstützung bekommst, was ist denn mit Deinen Eltern, Freundinnen? Auch den Rat Dir evtl. psych. Unterstützung zu suchen finde ich sehr gut!
Versuch Abschied von dem Kind zu nehmen, das klingt jetzt vielleicht erst mal naiv, aber wenn Du ihm z.B. einen Brief schreibst, ihm erklärst warum Du so gehandelt hast und es um Entschuldigung bittest?
Mach Dir auch noch mal klar was Deine Gründe waren, steh dazu und verzeih Dir selbst!

Alles Gute
Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 20:18
In Antwort auf baldur_11958795

Ja doch
Wenn Du einmal zu dem Entschluss gekommen bist, war er auch der Richtige. Hier wirst Du keine Bestätigung finden, nur Vorwürfe. Manche Menschen glauben nicht an die freie Entscheidung des Einzelnen. Deine Entscheidung war die Richtige, wenn DU das glaubst und fühlst. Lass die Bigotten nicht über Dein Leben entscheiden.

Homerjay
Du würdest für Abtreibung sogar noch Werbung machen, wenn dies erlaubt wäre, oder?

Im übrigen glaube ich, das Du Dich im Beitrag versehn hast. Sie zweifelt ihren Entschluss an, also kann er nicht richtig gewesen sein. Und sie hat auch nie geschrieben, das sie jetzt noch glaubt und fühlt das es falsch war, eher das Gegenteil. Und für Vorwürfe und Vorschriften ist es eh zu spät, also was soll der letzte Satz?

Mann, Mann, manche Leute sind so verbittert, das sie nicht mal einen Anlass brauchen zu stänkern ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 3:49
In Antwort auf troffelchen

Homerjay
Du würdest für Abtreibung sogar noch Werbung machen, wenn dies erlaubt wäre, oder?

Im übrigen glaube ich, das Du Dich im Beitrag versehn hast. Sie zweifelt ihren Entschluss an, also kann er nicht richtig gewesen sein. Und sie hat auch nie geschrieben, das sie jetzt noch glaubt und fühlt das es falsch war, eher das Gegenteil. Und für Vorwürfe und Vorschriften ist es eh zu spät, also was soll der letzte Satz?

Mann, Mann, manche Leute sind so verbittert, das sie nicht mal einen Anlass brauchen zu stänkern ...

Freut mich auch
wenn man einen Entschluss anzweifelt, ist man unsicher. Es bedeutet keineswegs dass er falsch war.
Und für Abtreibung mache ich keine Werbung, sondern für Selbstbestimmung und gegen nachträgliche Indoktrinierung.Wenn Du dich nicht davon angesprochen fühlst, überlies es doch einfach.

Und der letzte Satz, wie Du so nett im Verhörtonfall fragst,ist eigentlich eundeutig. Verstehe ihn so wie er da steht oder lass es.

Warum immer gleich soviel Schaum vorm Mund wenn ein Andersdenkender am Horizont auftaucht? Und Du nennst mich verbittert?*gggg*

Beruhige Dich wieder und geniesse das Älterwerden.

mfg

Homer Jay



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 10:46

Danke
Ich möchte mich bei allen ganz herzlich für die tipps und Stellungnahmen bedanken. Das mit dem Brief hat mir sehr weitergeholfen und seitdem fühle ich mich etwas besser. Nen Termin zu nen Beratungsgespräch hab ich auch schon. Als ich meinen Beitrag in dieses Forum geschrieben habe, hatte ich mir die anderen Beiträge hier noch nicht durchgelesen und nachdem ich sie gelesen hatte wollte ich die Antworten auf meinen Beitrag gar nicht erst lesen, weil hier in diesem Forum zu 99% Gegnerinnen sind. Ich war sehr positiv überrascht! Was mich aber wirklich wundert ist, dass hier zu unqualifizierten äusserungen mehr geantwortet wird als den Jenigen, die wirklich Hilfe brauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 11:28
In Antwort auf baldur_11958795

Freut mich auch
wenn man einen Entschluss anzweifelt, ist man unsicher. Es bedeutet keineswegs dass er falsch war.
Und für Abtreibung mache ich keine Werbung, sondern für Selbstbestimmung und gegen nachträgliche Indoktrinierung.Wenn Du dich nicht davon angesprochen fühlst, überlies es doch einfach.

Und der letzte Satz, wie Du so nett im Verhörtonfall fragst,ist eigentlich eundeutig. Verstehe ihn so wie er da steht oder lass es.

Warum immer gleich soviel Schaum vorm Mund wenn ein Andersdenkender am Horizont auftaucht? Und Du nennst mich verbittert?*gggg*

Beruhige Dich wieder und geniesse das Älterwerden.

mfg

Homer Jay



Naja
Das Älterwerden geniesse ich in der Tat, mit meinem Mann macht es mir gleich doppelt Freude

Dein beitrag war hier völlig fehl am Platze, da sie eingeräumt hat, das es vielleicht ein sehr grosser Fehler war. Und das man eimal einen Entschluss gefasst hat, heisst noch lange nicht, das er dann automatisch richtig war. Ich selbst habe auch schon sehr viele Fehlentschlüsse in meinem Leben gehabt, war zwar Gott sei Dank keine Abtreibung dabei, wird es auch nie, und Du mit Sicherheit auch.

Und der Satz mit den Bigotten: Sie hat lediglich um Hilfe gebeten, sie hat Tipps bekommen und niemand hat gesagt "Tu das"

Und warum ich Schaum vor dem Mund hatte? Weil ich Deine Beiträge kenne, auch in anderen Posts von Dir und sich daraus ein ziemlich eindeutiges Bild einer absoluten Abtreibungsbefürworterin a la Alice Schwarzer ergibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 16:02

Nein, ...
Tut mir leid, wenn ich das so sage, aber ich finde eine Abtreibung ist Mord. Mir ist egal, was alle von meiner Meinung halten, aber es ist so. Ich bin eine Christin u. vor Gott ist es eine Sünde u. Mord. Ich finde, wenn man schon jung ist, dann sollte man besser verhüten, damit sowas nicht passiert. Ich weiß, dass es schwer ist, als junge Frau, ohne Mann/Freund ein Kind auf zu ziehen, aber Abtreibung - Nein. Das Kind kann doch nichts dafür u. wer weiß, ob du damit jehh klar kommst, dass du es getötet hast.
Machs gut u. alles Gute, trotzdem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 21:10
In Antwort auf tiara_12272956

Danke
Ich möchte mich bei allen ganz herzlich für die tipps und Stellungnahmen bedanken. Das mit dem Brief hat mir sehr weitergeholfen und seitdem fühle ich mich etwas besser. Nen Termin zu nen Beratungsgespräch hab ich auch schon. Als ich meinen Beitrag in dieses Forum geschrieben habe, hatte ich mir die anderen Beiträge hier noch nicht durchgelesen und nachdem ich sie gelesen hatte wollte ich die Antworten auf meinen Beitrag gar nicht erst lesen, weil hier in diesem Forum zu 99% Gegnerinnen sind. Ich war sehr positiv überrascht! Was mich aber wirklich wundert ist, dass hier zu unqualifizierten äusserungen mehr geantwortet wird als den Jenigen, die wirklich Hilfe brauchen.

Nun ja,
weißt Du, das ist so eine Sache. Wenn man jemand nur eine Antwort auf ein blödes Kommentar gibt, dann muß man sich nicht wirklich mit der Sit. beschäftigen.
Wenn man sich jedoch ernsthaft auf jemand in Deiner Situation einlassen soll, dann gehört da schon ein wenig mehr dazu.

Erstmal, es tut mir leid für Dich. Wieviel Zeit ist vergangen, zwischen Deinem Abbruch und dem Zeitpunkt, als Du es erfahren hast? Und in der wievielten Woche warst Du? Hilft es Dir, hier darüber zu reden?

Nimm bitte wirklich eine Beratung in Anspruch. Deinem Beitrag hab ich nämlich entnommen, daß es Dir sehr schlecht geht. Mir fallen jetzt noch sehr viele Sachen ein, aber ich bin mir nicht sicher, was ich Dir sagen soll. Daher lasse ich es jetzt vorerst mal dabei bewenden. Vielleicht antwortest Du ja noch einmal, wenn es Dir wieder besser geht.

Alles Gute, Pennywise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 10:13

Sünde/ Mord
Wenn du eine so gute Christin bist dann kennst du bestimmt die 10 Gebote?! Willst du mir jetzt erzählen das du dich bis jetzt immer dran gehalten hast.... ist schon lachhaft! Bei solchen Beiträgen drehen sich mir die Fussnägel.
Dir auch alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 10:29

Abtreibung
Hallo, als ich erfahren habe das ich schwanger bin war ich in der 3ten Schwangerschaftswoche und als ich den Termin zur Abtreibung hatte war ich in der 5ten Woche. Die 2 Wochen dazwischen brauchte ich erst mal um zu realisieren das ich schwanger bin und um darüber nachzudenken wie es weiter gehen soll. In dieser Zeit wurde von allen möglichen Seiten auf mich eingeredet. Der Freund macht schluss, erzählt mir das es niemals sein Kind ist (obwohl es das zu 10000% war), sagt ich soll abtreiben, wir sollen unser Leben besser planen.
Die besste Freundin ist zur Zeit auch schwanger (aber verheiratet) und sagt mir "oh super, jetzt sind wir sogar zur gleichen Zeit schwanger".
Meine Mum ist die einzige Person die sich immer zu 100% aus der ganzen Sache herausgehalten hat und mir gesagt hat das ich meine Entscheidung selber treffen muss und das sie egal wie ich mich entscheide immer hinter mir steht.
Alles schön und gut... Ich bin 22, war zur der Zeit Arbeitslos, verschuldet, hab keine Ausbildung ( hab aber die Möglichkeit im September eine zu machen... nur mit Kind wäre das mit Sicherheit nicht gegangen.
Jetzt mal im Ernst, wäre es toll für ein Kind gewesen in nem 35qm Appartment von der Sozialhilfe aufzuwachsen? Also ich denke nicht! Ich bin schon sehr traurig über alles und ich hätte mir sehr gewünscht das ich die Mittel da gewesen wären um das Kind zu bekommen. War aber leider alles anders und unter diesen Vorraussetzungen denke ich das es die richtige Entscheidung war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 16:28
In Antwort auf troffelchen

Naja
Das Älterwerden geniesse ich in der Tat, mit meinem Mann macht es mir gleich doppelt Freude

Dein beitrag war hier völlig fehl am Platze, da sie eingeräumt hat, das es vielleicht ein sehr grosser Fehler war. Und das man eimal einen Entschluss gefasst hat, heisst noch lange nicht, das er dann automatisch richtig war. Ich selbst habe auch schon sehr viele Fehlentschlüsse in meinem Leben gehabt, war zwar Gott sei Dank keine Abtreibung dabei, wird es auch nie, und Du mit Sicherheit auch.

Und der Satz mit den Bigotten: Sie hat lediglich um Hilfe gebeten, sie hat Tipps bekommen und niemand hat gesagt "Tu das"

Und warum ich Schaum vor dem Mund hatte? Weil ich Deine Beiträge kenne, auch in anderen Posts von Dir und sich daraus ein ziemlich eindeutiges Bild einer absoluten Abtreibungsbefürworterin a la Alice Schwarzer ergibt.

Das ist schön für Dich (euch)
Nur hast Du Dich leider ohne Not blamiert. Wenn Du meine Beiträge angeblich kennst, solltest Du wissen dass ich keine AbtreibungsbefürworterIN sein kann. Ich bin Träger des XY-Chromosoms. Dies habe ich auch in vorigen Beiträgen (die Du ja so genau kennst) freimütig eingeräumt.
Ich will ja nicht kleinlich erscheinen, aber wenn schon jemand behauptet, er/sie kenne die Beiträge eines anderen und habe sich anhand dessen ein Gebild gestaltet, sollte vielleicht sowas auch aufgefallen sein, oder?

P.S.: Was hast Du gegen Frau Schwarzer? Die hat doch nun wirklich Unterhaltungswert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2006 um 10:39
In Antwort auf tiara_12272956

Sünde/ Mord
Wenn du eine so gute Christin bist dann kennst du bestimmt die 10 Gebote?! Willst du mir jetzt erzählen das du dich bis jetzt immer dran gehalten hast.... ist schon lachhaft! Bei solchen Beiträgen drehen sich mir die Fussnägel.
Dir auch alles Gute!

AW
Ich halte fast alle Gebote u. eine Lüge ist wohl was anderes, als Mord oder?!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2006 um 14:30
In Antwort auf baldur_11958795

Das ist schön für Dich (euch)
Nur hast Du Dich leider ohne Not blamiert. Wenn Du meine Beiträge angeblich kennst, solltest Du wissen dass ich keine AbtreibungsbefürworterIN sein kann. Ich bin Träger des XY-Chromosoms. Dies habe ich auch in vorigen Beiträgen (die Du ja so genau kennst) freimütig eingeräumt.
Ich will ja nicht kleinlich erscheinen, aber wenn schon jemand behauptet, er/sie kenne die Beiträge eines anderen und habe sich anhand dessen ein Gebild gestaltet, sollte vielleicht sowas auch aufgefallen sein, oder?

P.S.: Was hast Du gegen Frau Schwarzer? Die hat doch nun wirklich Unterhaltungswert.

Nee,
mittlerweile gehts gar nicht mehr um sweetlikecandy, sondern darum, wer Recht, merkst Du das nicht? Frage mich nur, wer sich blamiert und immer weiter stichelt...

Frau Schwarzer, wenn Du Unterhaltungswert im Sinne von amysant meinst, da geb ich Dir Recht, ansonsten wäre die Abtreibung von der Schwarzer die einzigste Abtreibung gewesen, die ich jemals befürworten würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2006 um 14:56
In Antwort auf aleit_12743320

Das tut mir leid ...
... für Dich, das Du für Dich die falsche Entscheidung getroffen hast. Dein Text hat mich sehr berührt. Allerdings finde ich es auch bewundernswert, das es Frauen gibt die zugeben, das Falsche getan zu haben. Wird man hier im Forum so gut wie nie finden.

Mein Rat an Dich: Hohl Dir professionelle psychologische Hilfe, am besten heute noch. Alleine wirst Du damit nicht fertig und womöglich fällst Du in eine Depression, ist auch schon leicht raus zu lesen.

Und hör nicht auf die Vorwürfe, die evt. kommen werden, ich habs mir abgewöhnt, das bringt der betroffenenen Person nichts und dem Schreiber erst recht nichts.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Hallo,
Ich bin jetzt 19 Jahre alt, werde bald 20 und habe im Juni meinen kleinen Prinzen bekommen und hatte keine Ausbildung.

Als er geboren war, habe ich mich die ganze Zeit ein halbes Jahr lang beworben in meinem TRAUMBERUF!

Und jetzt?
Ich habe eine Ausbildung zum 01.07 diesen Jahres.
Und bin sehr glücklick.
Es ist zwar so, dass der Vater und ich zusammen sind, daher nochmal einbischen was anderes, wie bei vielen anderen Schicksalen.

Aber immer diese Ausbildungleier...das geht mir auf die Nerven.


Aber wenn es richtige Gründe gibt wie bei Dir.
Vertrau mir, den Vater dafür nicht zu haben ist ein sehr guter Grund, denn ohne dessen Hilfe versinkst Du. Ausser Du hast sehr starke Nerven.
Ausserdem, wenn Du Dich wirklich nicht bereit für so ein Wesen fühlst, dann ist das für mich auch noch ein guter Grund.
Man sollte wirklich ein Kind bekommen, wenn man sich dazu bereit fühlt und denkt, man kann es wirklich schaffen.

Ich wünsch Dir alles liebe und bin mir sicher, dass Du darüber hinwegkommen wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2006 um 15:20
In Antwort auf sae2511

AW
Ich halte fast alle Gebote u. eine Lüge ist wohl was anderes, als Mord oder?!!!

Ähm, Bibelschlacht?
Mal sehn, ob ich mithalten kann

Das sechste Gebot: Du sollst nicht töten!

Das neunte Gebot: Du sollst nicht falsch Zeugnis legen wider Deines Nächsten noch sonst irgendwem!

Sae, wenn Du so eine gute Christin bist, dann wüsstest Du, das Lüge und Mord in der Bibel gleichermassen verboten ist. Sie stehn sogar im gleichen Gesetzesbuch. Sicherlich hat Lüge einen anderen Character als Mord, aber die Schuld wiegt genauso schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2006 um 15:46
In Antwort auf troffelchen

Ähm, Bibelschlacht?
Mal sehn, ob ich mithalten kann

Das sechste Gebot: Du sollst nicht töten!

Das neunte Gebot: Du sollst nicht falsch Zeugnis legen wider Deines Nächsten noch sonst irgendwem!

Sae, wenn Du so eine gute Christin bist, dann wüsstest Du, das Lüge und Mord in der Bibel gleichermassen verboten ist. Sie stehn sogar im gleichen Gesetzesbuch. Sicherlich hat Lüge einen anderen Character als Mord, aber die Schuld wiegt genauso schwer.

Also, ...
Das weiß ich wohl auch, das Lüge u. Mord in den 10 Geboten stehen, und?
Soll das heißen, wenn man lügt darf man auch töten?
Ihr seid selber Schuld, wenn ihr zu dood seid, um zu verhüten u. dann braucht ihr euch nicht zu rechtfertigen!
Außerdem bitte ich Gott um Vergebung, wenn ich gelogen habe u. ihr freut euch, wenn ihr abgetrieben habt u. bittet Gott bestimmt nicht um Vergebung!
Außerdem kann ich euch noch was sagen: in der Bibel steht auch, dass man nur mit dem eigenen Mann schlafen darf u. nicht alle 2 Jahre Freund wechseln u. mit ihm schlafen + Kinder zeugen bzw. gebären.
Durch eine Abtreibung werdet ihr nie wieder ein gutes Gewissen haben! Das wird euch lebenlang begleiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2006 um 14:43

Keine sorge..
Hallo slc

also wenn du die entscheidung getroffen hast, dann war sie auch die richtige.

mach dir da keinen kopf, du kannst ja jederzeit wieder schwanger werden... man tut dinge, weil man sie (zu dieser zeit) fuer richig empfindet.

ich bin auch schwanger, noch ganz frueh, war heute beim gyn und habe ein ultraschall machen lassen, auf dem nichts zu sehen war.
der test war aber leider positiv.

fuer mich ist es gar keine frage, was zu tun ist, ich will keine kinder, ich mag keine kinder und mir fehlt jeglicher mutterinstinkt.
das ganze kam nur zustande, weil im urlaub das kondom geplatzt ist und ich mitten in der wildnis nicht zu einer pille danach kam.

ich habe jetzt noch eine woche zeit bis zum abbruch, und freue mich jetzt schon auf die zeit danach.

fuer viele frauen ist as sicher unverständlich, aber fuer mich ist es zu 100% das richtige...

weiss nicht, ob dir mein beitrag hilft, aber ...

kopf hoch und nicht über dinge nachdenken, die du nicht mehr ändern kannst!!

lg
m


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2006 um 14:48
In Antwort auf sae2511

Also, ...
Das weiß ich wohl auch, das Lüge u. Mord in den 10 Geboten stehen, und?
Soll das heißen, wenn man lügt darf man auch töten?
Ihr seid selber Schuld, wenn ihr zu dood seid, um zu verhüten u. dann braucht ihr euch nicht zu rechtfertigen!
Außerdem bitte ich Gott um Vergebung, wenn ich gelogen habe u. ihr freut euch, wenn ihr abgetrieben habt u. bittet Gott bestimmt nicht um Vergebung!
Außerdem kann ich euch noch was sagen: in der Bibel steht auch, dass man nur mit dem eigenen Mann schlafen darf u. nicht alle 2 Jahre Freund wechseln u. mit ihm schlafen + Kinder zeugen bzw. gebären.
Durch eine Abtreibung werdet ihr nie wieder ein gutes Gewissen haben! Das wird euch lebenlang begleiten.

Bitte versteh mich nicht falsch
Ich bin GEGEN Abtreibung.

Aber rein aus Interessehalber: sag mir in welcher Passage steht, das man nur mit dem eigenen Mann schlafen darf. Das man sittsam leben soll, ist klar, aber wo steht das das man nur mit dem eigenen Mann schlafen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2006 um 11:16

Nur mal eine Frage...
Sorry, ich hoffe, ihr verurteilt mich jetzt nicht. Aber ihr alle wisst, wovon ich rede: Von der Reue und dem schlechten Gewissen nach einer Abtreibung...

Wie schnell kann ich nach einer Abtreibung wieder schwanger werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2006 um 12:15
In Antwort auf greta_12058619

Nur mal eine Frage...
Sorry, ich hoffe, ihr verurteilt mich jetzt nicht. Aber ihr alle wisst, wovon ich rede: Von der Reue und dem schlechten Gewissen nach einer Abtreibung...

Wie schnell kann ich nach einer Abtreibung wieder schwanger werden?

Ilatifah!
Ey Ilatifah - du hast echt einen Knall!!!! Schwanger werden nach dem was vorgefallen ist mit dem Typen??? Ey - krieg erstmal dein Leben in den Griff!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 11:30

Ich
bin auch gegen Abtreibung, aber ich tue manchen verzweifelten Frauen oder Mädchen nicht dafür verurteilen...Also hier hat jemand beistand gesucht und hat sie nicht wirklich bekommen...sie hat jetzt schwierigkeiten damit umzugehen..vielleicht wurde sie auch von ihrem FA falsch beraten oder es war eine kurzschlussreaktion...Ich finde das voll scheiße...
An die Hilfe suchende:
versuche da einfach nicht darüber nachzudenken oder Du kannst immer noch ein Kind bekommen wenn du dazu bereit bist...Es wäre auch nicht normal wenn es einfach so an jemanden vorbei gehen...das war bestimmt eine wirklich schwere entscheidung...aber für dich die Richtige...mach dir keine vorwürfe...weine dich mal richtig aus und dann gehts wieder Berg auf...viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen