Home / Forum / Mein Baby / Adoption, Pflegeeltern / Abtreibung nach der 12.Woche

Abtreibung nach der 12.Woche

8. März 2007 um 20:08

Falsches Forum
Was macht denn dieser Thread in diesem Forum?!? Dies ist ein Forum über Pflegeeltern, Adoption!!!!!

Gefällt mir

Mehr lesen

11. März 2007 um 2:13

Also...
..ich bin der meinung, dass die alte sich dann umbringen sollte! ein gestörter mensch weniger!

Gefällt mir
11. März 2007 um 2:15
In Antwort auf hajna_12679870

Ich kann dir helfen!
Hallo matador007,

ich war in einer ähnlich situation.
Und du kannst zwar offiziell nicht in Deutschland nach der 12 Woche abtreiben
aber es gibt ja zum Glück Holland.,denn da ist es bis zur 22. Woche erlaubt.
Ich hatte damals auch schon in der 17. SW. einen termin konnte mich dann aber doch nicht überwinden (ich bereue es schon).
Aber vielleicht kan ich dir da ja helfen.
Also die eien Klinik ist sehr gut und in der Nähe von Amsterdam genauer gesagt in Heemstede.Die Klinik gibt es seit 1971 ist daher sehr renumiert auf diesen gebiet.
Ich werde dir am besten die internetadresse
geben da kannst dich selbst informieren.
*www.bloemenhove.nl*.
Ich geb dir noch ein Rat nimm dir jemand mit den du vertraust und den du magst denn auch wenn du es dann durchziehst danach ist ee trotzdem nicht einfach.
Bis zur 17. Woche ist es noch in einer kleinen ambulanten op möglich ( ca. 750 Euro) ab der 18-22. Woche ist es dann eine etwas größere Op mit vollnarkose(ca. 850 Euro).Wie gesagt informiere dich am besten selbst
auf der Internet seite.Und noch was , die Menschen dort sind sehr nett,die Holländer sowieso.
Also vielleicht kannst mir ja zurückschreiben wie esausgegangen ist.

LG,pisca3

PFUUUIII pisca3
dich hätte man mal abtreiben sollen! gestörtes etwas du!

Gefällt mir
11. März 2007 um 2:23
In Antwort auf hajnal_12834163

Schwangerschaftsabbruch
Du hattes nach Adressen oder Instituten in Holland gefragt gehabt warst du damit erfolgreich ....Ich bräuchte dringend Adresse in Holland....Meld dich bitte...

Nee lara1487 !
du brauchst dringend hirn!

man man man sowas sollte man echt zwangs-sterilisieren!!!!!!!!!!

Gefällt mir
15. März 2007 um 14:49
In Antwort auf sina_12960625

Also...
..ich bin der meinung, dass die alte sich dann umbringen sollte! ein gestörter mensch weniger!

Richtig
richtig

Gefällt mir
18. März 2007 um 18:43

Hallo
ich weiß nicht mehr wo es war aber es gibt ein land das auch noch im 4 monat abtreibungen durchführt sieh mal auf der profamilia seite nach oder sie muss jemanden provozieren sorry aber heute ist es ja egal ob mann schwanger ist zugehauen wird auf alle fälle, stolper auf ner treppe auf sie ist prutal aber kann passieren wieviele fallen täglich die treppen runter ich glaub das war bayern mit dem abtreiben im 4 monat

Gefällt mir
28. März 2007 um 1:35
In Antwort auf judith_12174760

Abtreibung
soviel ich weiß nein weil das Kind ab diesem stadium als "Mensch" gilt ich weiß au net wie ich des richtig formulieren soll auf jedenfall gibts eine Außnahme wenn bei der Fruchtwasseruntersuchung eine Behinderung festgestellt wird
Ich würde trotzdem davon abraten meine Freundin ist nach Ihrer Abtreibung ein seelisches Frack weil sie Ihr Kind getötet hat
Sie bereut es sehr es nicht zu Pflegeeltern gegeben oder zur adoption freigegeben zu heben dann hätte es eine Chance zu leben gehabt und auch noch Menschen geholfen denen es genau anderstrum geht
Die nicht sagen ein Kind macht mich seelisch kaputt sonder
OHNE Kind geh ich seelisch KAPUTT

Abtreibung 20 woche
hallo an alle, wir haben uns zum abruch in der 20 woche endschieden, als wir nach der fuchtwasseruntersuchung den befund bekamen ....offener rücken ab BWS und wasser im gehirn,das heisst es wäre gelähmt nicht sitzen laufen und geistig behindert,sicher fragt man sich ob es richtig war aber was wäre es für ein leben nur liegen und da sein und nix mit bekommen. nur ist es danach alles viellllllllll schlimmer die schuldgefühle die alpträume das man es getötet hat.es ist nichts mehr in unserer beziehung wie es mal war,es ist der alptraum und sind beide ein wrack der gefühle.die frage kommt erst danach war es richtig und das wird uns keiner beantworten können.

Gefällt mir
28. März 2007 um 12:39
In Antwort auf golda_12460811

Abbruch nach der 12. woche
mit einer med. indikation ist ein abbruch der schwangerschaft auch über die 12. woche hin möglich. sie allerdings zu bekommen ist äußerst schwer.
sollte es dennoch gelungen sein, muß man einen arzt finden, der abbrüche nach der 12. woche macht. eine weitere schwierigkeit ist, eine überweisung vom behandelnden gynäkologen oder hausarzt für diesen abbruch zu bekommen. ärzte können sie verweigern und nutzen diese möglichkeit auch aus ethischen gründen.
das prozedere ist schwierig, jedoch machbar und für die frau, neben der eh schon bestehenden belastung, äußerst anstrengend!

UNMÖGLICH geh nach amerika
DAS KANNST DU DEIN BABY IM BAUCH BIST ZUR 20WOCHE ABTREIBEN VIEL SPASS DABEI:::::::

Gefällt mir
18. April 2007 um 13:05

Bin traurig
hallo
ich finde dein beitrag total schön. es hat mich berührt und ich saß hier und mir sind die tränen gelaufen wo ich das gelesen habe. ich habe noch nie abgetrieben und werd es auch nicht tun, aber ich hoffe das alle frauen sich das nach diesem beitrag 3 mal überlegen ob sie abtreiben. man kann sich so viele hilfen holen da muß man nicht so was schreckliches tun.


gruß biggi

Gefällt mir
23. April 2007 um 14:32
In Antwort auf hajna_12679870

Ich kann dir helfen!
Hallo matador007,

ich war in einer ähnlich situation.
Und du kannst zwar offiziell nicht in Deutschland nach der 12 Woche abtreiben
aber es gibt ja zum Glück Holland.,denn da ist es bis zur 22. Woche erlaubt.
Ich hatte damals auch schon in der 17. SW. einen termin konnte mich dann aber doch nicht überwinden (ich bereue es schon).
Aber vielleicht kan ich dir da ja helfen.
Also die eien Klinik ist sehr gut und in der Nähe von Amsterdam genauer gesagt in Heemstede.Die Klinik gibt es seit 1971 ist daher sehr renumiert auf diesen gebiet.
Ich werde dir am besten die internetadresse
geben da kannst dich selbst informieren.
*www.bloemenhove.nl*.
Ich geb dir noch ein Rat nimm dir jemand mit den du vertraust und den du magst denn auch wenn du es dann durchziehst danach ist ee trotzdem nicht einfach.
Bis zur 17. Woche ist es noch in einer kleinen ambulanten op möglich ( ca. 750 Euro) ab der 18-22. Woche ist es dann eine etwas größere Op mit vollnarkose(ca. 850 Euro).Wie gesagt informiere dich am besten selbst
auf der Internet seite.Und noch was , die Menschen dort sind sehr nett,die Holländer sowieso.
Also vielleicht kannst mir ja zurückschreiben wie esausgegangen ist.

LG,pisca3

Wie kann man nur????
was Du bereust es das Du nicht abgetrieben hast?????
Dein armes kind wie wird es sich fühlen wenn es wüsste wie seine Mama über sein da sein denkt?????????
Ich frag mich bei manchen Menschen wirklich wie Herzlos sie sind wie kannst Du nur so locker und selbstverständlich mit dem Thema umgehn???????
vorallem in so einem späten schwangerschaftszeitraum das ist eine unglaubliche qual für das Baby!!!!
Es tut mir weh manche Berichte hier zu lesen wie skrupellos und unmöglich manche menchen mit dem thema umgehn!!!!!

Gefällt mir
9. Mai 2007 um 21:03
In Antwort auf sina_12960625

PFUUUIII pisca3
dich hätte man mal abtreiben sollen! gestörtes etwas du!

Keine Ahnung....
Mein Gott...
Ihr grade ihr die solche Sachen sagen:
"dich hätte man mal abtreiben sollen! gestörtes etwas du!"
ihr habt gar keine Ahnung vom Leben das merkt man daran was für verklemmte Einstellungen ihr habt.
Ihr seid aber wahrscheinlich noch alle zu naiv dafür ziu verstehen was Sache ist.
Habt ihr euch villeicht schon mal in die Situation versetzt...
Ihr seid zB. 16 Jahre alt von mir aus auch 20 wie ihr wollt....habt keinen freund mehr weil dieser euch verlassen hat wo er erfahren hat dasdu Schwanger bist und du hast auch keinen tollen Job wenn überhaupt einen! Wollt ihr in so ein Leben noch ein Kind setzten? Ihr habt selbst nichts vom Leben ...was hat dann euer Kind dann davon?
Soll das Kind mit ner verzweifelten Mutter aufwachsen in Armut?
Bestimmt nicht oder? Leute die Kinder kriegen die wollen Ihren Kindern was bietenund in so einer Situation kann man einem Kind außer liebe leider nichts bieten. Hättet ihr so aufwachsen wollen? Ich glaube nicht!!!c Also verdammt noch mal seit Leise das ist jederman seine eigene Entscheidung und wenn Menschen einsehen das die Zeit nicht reif genug ist ein Kind zu kriegen dann sollen sie ruhig abtreiebn...ok es gibt Verhütung dennoch jeder von euch weiß selbst jeder von euch naiven kleinkindern weiß das man trotz verhütung mal schwanger werden kann. So ist das Leben nunmal.
Und ich bitte euch macht die Leute doch nicht fertig nur weil sie die beste entscheidung für das Leben ihres ungeborenen Kindes geschlossen haben.
Ich denke wenn ihr in einer solchen Situation seid würdet ihr euch auch für die beste entscheidung zum wohle eures Kindes entscheiden.
Also lasst diese albernen kindischen Kommentare.
Die Menschen die den Mut haben abzutreiben denen sollte man eher ein Lob aussprechen als solche kindersachen.
Also....denkt vorher nach bevor ihr redet!!!!!

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 12:05

Ich wiess nicht wa sich machen soll
ich habe gerade diesen text gelesen und bin seit dem fix u fertig. dies ging mir so nahe. ich bin gerade in einer so beschissenen sitaution. ich habe bereits eine super tolle gesunde tochter. mein freudn ein verhaltenauffälliges kind was momentan nicht bei uns lebt, da er intensiv betreuung brauch .ich bin schwanger in der 19 woche u habe gestern erfahren das unser baby , auf das wir uns sehr freuen, einen zu kleinen kopf hat u die gehirnstränge nicht ausgebildet sind. es kann alles sein.von einer infektion bis dahin da sunser baby nicht überlebensfähig sein kann. der arzt wartet jetzt die ergebnisse ab (nach der fruchtwasserpunktion)u gibt dann becheid. wenn der arzt uns erzählt das das baby in kurzer zeit in mir sterben wird , weiss ich nicht was ich tun soll. ich strampelt schon so intensiv aber ich habe nicht die kraft es tot auszutragen u zu gebären. ich habe in den letzten drei jahren so viele schicksalsschläge hinter mir das ich mich für so eine situation nicht stark genung fühle. auch mein freund hat ein recht heftige lebenssituation u wir wissen nicht , wenn uns gesagt wird , das das kind hochgradig behindert sein wird, ob wir es bekommen können. da wir zwei kinder haben die beide schon enorme last auf sich tragen müssen. meine tochter hat den selbstmord ihres vaters mitbekommen u der sohn hat eine mutter die sich ihr leben lang nicht kümmert u er darunter sehr leidet. wie sollen wir entscheiden. wenn ich diese berichte lese zerreisst es mir das herz den gedanken zu hegen unser baby evtl wegmachen lassen zu müssen.es ist für mich auch mord, aber ich weiss mir keinen rat,denn damit wenigstens die kraft für die kinder da ist, die bei uns auf der welt sind......

Gefällt mir
10. Juli 2007 um 4:46
In Antwort auf sina_12960625

Also...
..ich bin der meinung, dass die alte sich dann umbringen sollte! ein gestörter mensch weniger!

Hmm
Der Text ist schön Geschrieben hat micht auch etwas berührt aaaaber...

mal abgesehen das dass Baby das überhaupt nicht mitbekommt und noch garkeine schmerzen empfinden kann
sollten sich die leute erstmal im Klaren sein was für einen müll sie schreiben wenn man abtreiben möchte bitte GERNE DOCH !!!!

besser als das kind gebeeren und es dann in müll zu schmeißen das bekommt es Nähmlich sehr wohl mit !!!!

Gefällt mir
11. Juli 2007 um 14:38
In Antwort auf myf_12670657

Wie kann man nur????
was Du bereust es das Du nicht abgetrieben hast?????
Dein armes kind wie wird es sich fühlen wenn es wüsste wie seine Mama über sein da sein denkt?????????
Ich frag mich bei manchen Menschen wirklich wie Herzlos sie sind wie kannst Du nur so locker und selbstverständlich mit dem Thema umgehn???????
vorallem in so einem späten schwangerschaftszeitraum das ist eine unglaubliche qual für das Baby!!!!
Es tut mir weh manche Berichte hier zu lesen wie skrupellos und unmöglich manche menchen mit dem thema umgehn!!!!!

Immer langsam mit den "Jungen Pferden"
Habe selber 3 Kinder (19,18 und 11 )
Eben habe ich die Seite überflogen...Zu gewissen Äußerungen denke ich mir meinen Teil. Manche befürworten eine Abtreibung erst, wenn eine Vergewaltigung oder festgestellte Behinderung vorliegt. Wenn ihr s so genau nehmt, dann dürfte es keiner tun!!
Wenn ein 14Jähriges Girlie schwanger wird- aus welchen Gründen auch immer - sollte sie die legale Möglichkeit zur Abtreibung haben! Meine Cousine hat mit 14 ein Kind bekommen und alle mussten sich drum kümmern(Oma ,Opa Verwandte usw). Der Junge wurde von A nach B geschubbst und ist dann irgendwann im Heim gelandet. Heute ist er verhaltengestört, dorgensüchtig und mit 15Jahren schwerst agressiv!!!
Keine gute Lebensaussicht oder???
Persönlich mußte ich nie abtreiben , doch in manchen Situationen kann ich es verstehen.
MFG

Gefällt mir
17. Juli 2007 um 0:01

Abtreibung nach der 12. woche
wenn mann es nicht will soll sie es abtreiben und nicht sich umbringen

Gefällt mir
17. Juli 2007 um 19:06
In Antwort auf kendra_12119447

Abtreibung nach der 12. woche
wenn mann es nicht will soll sie es abtreiben und nicht sich umbringen

Oh gott..
ich habe gerade mein 10. monate altes baby auf dem arm... mein 4. kind...

wenn ich sowas lese könnte ich kotzen ! was kann das baby dafür ! dann gebt es zur adoption frei... verdammt nochmal !

ihr wisst gar nicht was ihr anrichtet... das ist mord ! egal ob ungewollt schwanger.... es ist mord ! mord an einem hilflosen süßem baby !!!!

wer so etwas tut, sollte jede nacht davon träumen !

Gefällt mir
17. Juli 2007 um 19:12
In Antwort auf ulima_12968907

Ich wiess nicht wa sich machen soll
ich habe gerade diesen text gelesen und bin seit dem fix u fertig. dies ging mir so nahe. ich bin gerade in einer so beschissenen sitaution. ich habe bereits eine super tolle gesunde tochter. mein freudn ein verhaltenauffälliges kind was momentan nicht bei uns lebt, da er intensiv betreuung brauch .ich bin schwanger in der 19 woche u habe gestern erfahren das unser baby , auf das wir uns sehr freuen, einen zu kleinen kopf hat u die gehirnstränge nicht ausgebildet sind. es kann alles sein.von einer infektion bis dahin da sunser baby nicht überlebensfähig sein kann. der arzt wartet jetzt die ergebnisse ab (nach der fruchtwasserpunktion)u gibt dann becheid. wenn der arzt uns erzählt das das baby in kurzer zeit in mir sterben wird , weiss ich nicht was ich tun soll. ich strampelt schon so intensiv aber ich habe nicht die kraft es tot auszutragen u zu gebären. ich habe in den letzten drei jahren so viele schicksalsschläge hinter mir das ich mich für so eine situation nicht stark genung fühle. auch mein freund hat ein recht heftige lebenssituation u wir wissen nicht , wenn uns gesagt wird , das das kind hochgradig behindert sein wird, ob wir es bekommen können. da wir zwei kinder haben die beide schon enorme last auf sich tragen müssen. meine tochter hat den selbstmord ihres vaters mitbekommen u der sohn hat eine mutter die sich ihr leben lang nicht kümmert u er darunter sehr leidet. wie sollen wir entscheiden. wenn ich diese berichte lese zerreisst es mir das herz den gedanken zu hegen unser baby evtl wegmachen lassen zu müssen.es ist für mich auch mord, aber ich weiss mir keinen rat,denn damit wenigstens die kraft für die kinder da ist, die bei uns auf der welt sind......

Hallo...
ich kann deine situation gut verstehen... doch abtreiben? gib deinem baby die chance selbst zu entscheiden, ob es leben will oder nicht...
wenn es sich doch dagegen entscheidet, dann begleite es in dieser situation und es wird dir dankbar sein...
du als mutter hast die kraft!
alles soll so sein wie es kommt...
falls du hilfe, bzw. trost brauchst... meine email ist: powersusi2003 ät gmx.de

lg susi

Gefällt mir
17. Juli 2007 um 19:18
In Antwort auf moriah_11854063

Hmm
Der Text ist schön Geschrieben hat micht auch etwas berührt aaaaber...

mal abgesehen das dass Baby das überhaupt nicht mitbekommt und noch garkeine schmerzen empfinden kann
sollten sich die leute erstmal im Klaren sein was für einen müll sie schreiben wenn man abtreiben möchte bitte GERNE DOCH !!!!

besser als das kind gebeeren und es dann in müll zu schmeißen das bekommt es Nähmlich sehr wohl mit !!!!

Aaaaaber....
kein aber...

die babys haben schmerzen, die verstehen und fühlen... informieren sie sich... bevor sie so was sagen....
ich bin selbst mutter (aus leidenschaft).

adoption ist eine wahrhaft gute lösung, alles andere ist mord !

Gefällt mir
16. August 2007 um 1:10

!!!
so, ich habe mir gerade diesen text durchgelesen mit tränen in den augen..und möchte mal etwas dazu sagen.
erstens, ich bin bestimmt kein befürworter von abtreibungen...aaaber!!!!ich finde es SCHRECKLICH!!!! was du da gemacht hast..is dir eigentlich klar , was du damit frauen antun kannst????ich musste vor 3 jahren selber abtreiben, nach einer vergewaltigung!glaubst du ernsthaft ..das es frauen leicht fällt die soetwas tun??aber es gibt nun mal situationen ...da muss eine frau an sich denken...und an das ungeborgene kind!!! hätte ich ein kind austragen sollen...was durch eine brutale vergewaltigung entstanden ist????hätte ich das mir und dem kind antuen sollen????wie kannst du soetwas schreiben??? wie ein kind leidet???wie kannst du so anmaßend sein??? gut es ist deine meinung!! aber behalte es doch für dich!!!ich sitz ich kämpfe seit dem tag mit schrecklichen schuldgefühlen...denk vielleicht voher einmal nach..bevor du soetwas in einem forum reinschreibst...wo eine frau anscheinend wirklich verzwifelt ist...sie sagt sie möchte lieber selber sterben , als das sie das kind austrägt...hast du mal überlegt...was die frau gerade durchmacht? wie es ihr geht?? warum sie so denkt???es ist alamierend!! wenn solche aussagen kommen..und da sollte man mal mit ein bisschen mehr feingefühl an die sache rangehen...
ganz zu schweigen..welche narben du gerade bei mir wieder aufgerissen hast....in dem sinne
VIELEN DANK!!!!

Gefällt mir
30. September 2007 um 16:54
In Antwort auf sasha_12557864

Immer langsam mit den "Jungen Pferden"
Habe selber 3 Kinder (19,18 und 11 )
Eben habe ich die Seite überflogen...Zu gewissen Äußerungen denke ich mir meinen Teil. Manche befürworten eine Abtreibung erst, wenn eine Vergewaltigung oder festgestellte Behinderung vorliegt. Wenn ihr s so genau nehmt, dann dürfte es keiner tun!!
Wenn ein 14Jähriges Girlie schwanger wird- aus welchen Gründen auch immer - sollte sie die legale Möglichkeit zur Abtreibung haben! Meine Cousine hat mit 14 ein Kind bekommen und alle mussten sich drum kümmern(Oma ,Opa Verwandte usw). Der Junge wurde von A nach B geschubbst und ist dann irgendwann im Heim gelandet. Heute ist er verhaltengestört, dorgensüchtig und mit 15Jahren schwerst agressiv!!!
Keine gute Lebensaussicht oder???
Persönlich mußte ich nie abtreiben , doch in manchen Situationen kann ich es verstehen.
MFG

Verzweifelt
hallo,

ich bin 18. und am ende.
ich bin schwanger von einem 26jährigen, der keine feste beziehung will. zwischen uns beiden dass war nie wirkliche liebe-vllt. ein kleines bisschen geborgenheitsgefühl und so... aber nun bin ich schwanger. ich bin in der 12. klasse.
er weiß noch nichts. er hat schon einen sohn und liebt ihn abgöttisch. wenn ich ihm sage würde, dass ich schwanger bin, dann wäre er einerseits wahrscheinlich entsetzt-weil er es gerade so schafft seinem sohn ein gutes leben zu bieten. andererseits merke ich auch wie sehr er kinder liebt. nur ich will nicht! ich habe eine verdammt große angst. könnt ihr mir irgendwas raten?

Gefällt mir
26. Oktober 2007 um 15:49
In Antwort auf sasha_12557864

Immer langsam mit den "Jungen Pferden"
Habe selber 3 Kinder (19,18 und 11 )
Eben habe ich die Seite überflogen...Zu gewissen Äußerungen denke ich mir meinen Teil. Manche befürworten eine Abtreibung erst, wenn eine Vergewaltigung oder festgestellte Behinderung vorliegt. Wenn ihr s so genau nehmt, dann dürfte es keiner tun!!
Wenn ein 14Jähriges Girlie schwanger wird- aus welchen Gründen auch immer - sollte sie die legale Möglichkeit zur Abtreibung haben! Meine Cousine hat mit 14 ein Kind bekommen und alle mussten sich drum kümmern(Oma ,Opa Verwandte usw). Der Junge wurde von A nach B geschubbst und ist dann irgendwann im Heim gelandet. Heute ist er verhaltengestört, dorgensüchtig und mit 15Jahren schwerst agressiv!!!
Keine gute Lebensaussicht oder???
Persönlich mußte ich nie abtreiben , doch in manchen Situationen kann ich es verstehen.
MFG

Einige machen es sich hier echt leicht.
Eine Person, die eine Abtreibung durchführen lässt, muss in der Lage sein nachzuweisen, warum sie dies tut.

Und die Leute die nicht in dieser Lage sind oder nie waren sollten nicht einfach nur verurteilen, bedenkt mal bitte, dass es immer noch genügend Babys gibt, die nach der Geburt umgebracht, verbuddelt werden oder ähnliches geschieht mit ihnen.

Wenn man diese befragen könnte, hätten sie sich bestimmt eher eine Abtreibung gewünscht.

Es gibt nun mal auch Frauen, die sind psychisch nicht in der Lage eine Schwangerschaft durchzustehen.

Des Weiteren machen es sich die Leute sehr leicht, die gleich Mörder schreien.

Was ist meiner Frau, die vergewaltigt worden ist? Soll sie im Gesicht ihres Kindes immer wieder an den Peiniger erinnert werden?

Sollte ich in die Lage kommen es tun zu müssen, würde ich es tun. Ich würde schauen, ob sich was retten ließe und wenn nicht. Dann würde ich abtreiben.

Was ist wenn der behandelnde Gynakologe es einfach zu spät feststellt? Er bei den Behandlungen gepfuscht hat und die Frau schwanger wird? Dann wäre auch eine Abtreibung zu vertreten.

Ich sage jetzt nur das was ich denke und meine, es kann natürlich jeder hier jeden kritisieren, aber man muss auch die Meinung der anderen Person respektieren. Egal, ob hier einem gleich die Hutschnur platzt.





Gefällt mir
30. November 2007 um 15:30

Abtreibung und Recht auf Eigenstaendigkeit
Heuchler, geht alle ganz schnell nach Hause.
Nur eine schwangere Frau weiss, wie es ist, in einer solchen Situation zu sein und fuer jede Schwangere ist es anders.
Da hat sich endgueltig und ein fuer allemal niemand einzumischen. Kuemmert Euch um Euer eigenes Leben, dann wird die Welt ein besserer Ort sein.

Gefällt mir
8. Januar 2008 um 9:12
In Antwort auf nuha_12239334

Aaaaaber....
kein aber...

die babys haben schmerzen, die verstehen und fühlen... informieren sie sich... bevor sie so was sagen....
ich bin selbst mutter (aus leidenschaft).

adoption ist eine wahrhaft gute lösung, alles andere ist mord !

Ach was
also bist du lieber dafür dass die armen 2 kinder die die frau hat leiden sollen ??? das ist jawohl nicht dein ernst!!! es sind doch schon 2 kinder da die nun alles brauchen von ihrer mutter!!! du bist bestimmt von der sorte die sagt wenn ein mann onaniert die armen spermien wenn man die wegschmeissen tut ist das mord das lebt ja auch einfach lächerlich!!! und dann wundern sich menschen warum viele mütter zu grausamen taten fähig sind wenn sie solche texte von so egositischen frauen wie dir lesen!!! hast wohl nichts gelernt und deswegen mutter aus leidenschaft ? ich finde dich einfach nur peinlich!!! sorry aber wer sein mund zu sowas so gross aufreissen tut und nur an sich und seine einstellung denkt der ist genauso grausam wie er nämlich selber meint!!!

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 12:09
In Antwort auf shira_12343757

Abtreibung in holland
Hallo,
ich bin auf deine nachricht in google gestoßen,...
ich hätte ein paar wichtige fragen an dich!
meine freundin ist jetzt in der 19. woche, sie kann aus persönlichen gründen ihr kind aber auf keinen fall bekommen!hat sie noch eine möglichkeit in holland abzutreiben? finde keine richtigen informationen im netz

Abtreibung
hallo, ich suche auch dringend adressen für abtreibungen in holland. kannst du mir helfen?bitte melde dich

Gefällt mir
8. Februar 2008 um 0:37
In Antwort auf hajna_12679870

Ich kann dir helfen!
Hallo matador007,

ich war in einer ähnlich situation.
Und du kannst zwar offiziell nicht in Deutschland nach der 12 Woche abtreiben
aber es gibt ja zum Glück Holland.,denn da ist es bis zur 22. Woche erlaubt.
Ich hatte damals auch schon in der 17. SW. einen termin konnte mich dann aber doch nicht überwinden (ich bereue es schon).
Aber vielleicht kan ich dir da ja helfen.
Also die eien Klinik ist sehr gut und in der Nähe von Amsterdam genauer gesagt in Heemstede.Die Klinik gibt es seit 1971 ist daher sehr renumiert auf diesen gebiet.
Ich werde dir am besten die internetadresse
geben da kannst dich selbst informieren.
*www.bloemenhove.nl*.
Ich geb dir noch ein Rat nimm dir jemand mit den du vertraust und den du magst denn auch wenn du es dann durchziehst danach ist ee trotzdem nicht einfach.
Bis zur 17. Woche ist es noch in einer kleinen ambulanten op möglich ( ca. 750 Euro) ab der 18-22. Woche ist es dann eine etwas größere Op mit vollnarkose(ca. 850 Euro).Wie gesagt informiere dich am besten selbst
auf der Internet seite.Und noch was , die Menschen dort sind sehr nett,die Holländer sowieso.
Also vielleicht kannst mir ja zurückschreiben wie esausgegangen ist.

LG,pisca3

Tsssssssss
hallo zusammen,

ich finde es abartig, dass hier einige meinen, sie müssten sich zu einem Thema äußern, obwohl sie keine Ahnung haben.
KEINE FRAU macht es sich leicht, abzutreiben. KEINE!!!!!!!!!!!!!
Es ist leicht gesagt: soll sie besser verhüten!!!! Manchmal passieren Unfälle. Ich selbst dachte IMMER, ich sei frei davon. Ich habe alles dagegen getan und es ist passiert.
Wer weiß denn, warum Frauen wieso wie handeln???? Hat einer danach gefragt????

Es tut mir leid, für Frauen, denen das glück verwehrt bleibt. Ich habe auch diesen Aspekt in meine Entscheidung einbezogen und mir wochenlang die Augen ausgeheult. Mir gesagt, du musst dieses Wesen bekommen, denn andre versuchen es verzweifelt. Aber es geht nicht. Es ist das dritte Kind von einem Mann, der psychisch sehr krank ist, dessen Krankheit durch den Druck einer Schwangerschaft sehr viel schlimmer werden würde. Ich weiß mit ganz großer Wahrscheinlichkeit, dass er mir dann nie mehr eine Hilfe sein könnte und immer in der Psych sein würde. Er könnte Ausraster bekommen und mich und die Kinder bei diesen töten, so schlimm ist sein psychologischer Befund. Mein Leben war immer nur hart (sexueller Missbrauch, alleinerziehend mit 2 Kindern, dann der neue Mann und Kind Nummer drei nach 2 Monaten Beziehung???, Studium im Alleingang mit 2 Kindern, NIEMANDEN zur Hand, der mich entlasten würde, NIEMANDEN).
Meine Kraft reicht so schon kaum für meinen vollen Job (Vollzeit, weil es finanziell nicht anders geht und ich nicht auf HartzIV machenn will), die 2 Kinder und nun finanziell und kräftetechnisch allein dazustehen, mit drei Kindern????? Ohne Oma und Opa?? Und dann, wo das ganze Kindergeld bereits für die Kinderbetreung drauf geht, die so viel kostet, weil man knapp drüber liegt über der geringen Einkommensgrenze und somit sauwenig Geld hat????
Das schaffe ich nicht. Wenn andere das können ist das schön. Ich würde es gerne behalten, das Kind. Aber ich schaffe es nicht. Wer ist denn von den Abtreibungsgegnern da, um mir dabei zu helfen, ein drittes Kind großzuziehen??
Und Adoption: Habt ihr jemals drüber nachgedacht, wie sehr man sein Kind nicht hergeben kann nach einer Geburt???? Die Bindung wächst stetig in der Schwangerschaft. In der frühen Phase kann man es vielleicht irgendwie irgendwie hinbekommen, es zu verkraften.
Alle Frauen, die ein Kind abtreiben, hadern sehr mit sich selbst. Aber es sollte doch bitteschön jeder selbst überlassen sein, wie sie sich und ihre Situation einschätzt. Was bringt es mir, ein solches Kind zu bekommen, wenn ich dann hinterher alle drei aus Überforderung an die Wand klatsche, weil ich es nicht mehr schaffe, meine Kräfte als liebende Mutter aufrecht zu erhalten?? Ich war schon so oft an meinen Grenzen, so oft. Habe es immer geschafft, mich mit letzter Kraft doch zusammenzuraufen. Aber ich weiß, ich schaffe das nicht mit dreien und vollemm Job. Den werde ich nämlich immer noch voll ausüben müssen, weil ich mir eine lange Auszeit trotz der gut gemeinten 67% nicht leisten kann.
Schluss aus und Punkt.
Ich bin nicht hier um einen Tipp zu erhalten. Der TErmin steht fest und auch wenn ich mir die Augen ausheule, so weiß ich, ich habe triftige Gründe.
Jeder Frau sollte so etwas verziehen werden können.
Es ist gemein, einen Bericht einzustellen, über wie sich der Embryo fühlt bei einem Abbruch. Es ist abartig. Man hat genug Probleme, wenn man in dieser Situation steckt. Anschuldigungen und Verurteilungen finde ich sowas wie von unfair. (Abgesehen davon: wer hat denn nachgewiesen, dass ein Emryo sowas denkt??)
In der Bibel sagt Jesus: wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein!!! Also redet euch nicht frei von eigener Schuld!! Wo seid ihr, um zu helfen??? Wo bitte???
Unser Gott ist ein liebender und vergebender Gott!!! Er möge uns Frauen in solchen Notlagen vergeben.
Ich wünsche allen, die vor einem solchen Schritt stehen, viel Kraft. Man ist allein, schrecklich allein damit. Allein und verzweifelt. Wichtig ist, wie es euch selbst damit geht, weiter schwanger zu bleiben. Andere hat es nicht zu interessieren, denn sie müssen NICHT die Konsequenzen tragen!!!!!!!!!!!!!!!!
So...ihr perversen Verurteiler. Kehrt vor der eigenen Türe!!

Gefällt mir
7. August 2008 um 21:20

Zum Brief: Liebe Mami
Ich bin geboren worden, weil meine Mutter nicht die Kraft gehabt hat, eine verantwortungsvolle Entscheidung zu treffen und alles, was ich bis heute dazu sagen kann ist:

Hiob 10. 18 warum hast du mich aus meiner mutter leib kommen lassen? ach, daß ich umgekommen wäre und mich nie ein auge gesehen hätte! so wäre ich wie die, die nie gewesen sind, vom mutterleib zum grabe gebracht.

Ein Leben sollte auch lebenswert sein. Seit ich 4 bin, bete ich zu Gott,daß er mich zu sich holt, in eine bessere Welt als der in die ich hineingeboren wurde.

Egal, wie man seine Entscheidung trifft: man sollte zuerst an das Kind denken.
Ich empfinde diesen Brief wie einen Schlag ins Gesicht jener Frauen, die sich ernsthaft Gedanken gemacht haben, ob sie ihrem Kind das geben können, was das Leben lebenswert macht und eine Entscheidung zum Wohl des ungeborenen Lebens getroffen haben, anstatt es später in die Babykladde zu geben, um einen Tag später in den Nachrichten zu erfahren, daß es erfroren sei oder es verhungern zu lassen, weil ihnen zu spät klar geworde ist, daß sie nicht bereit waren, ein Kind zu haben.

Und im übrigen ist Jesus in solchen Momenten herzlich weit weg. Da weiß ich mein Kind lieber im Himmel und mich in der Hölle als uns beide in der Hölle auf Erden.

Gefällt mir
20. September 2008 um 2:29

Adoption ist besser als Abtreibung
Wenn man es sich mal richtig überlegt, dann ist eine Adoption immer besser als eine Abtreibung.

Die Seite adoption.de und

http://www.abtreibungsinfo.de/index-Dateien/adoption.htm befassen sich genau mit diesem Thema.

Gefällt mir
22. Juli 2010 um 23:33
In Antwort auf lili_11913798

Hallo ihr Kranken!

Ein tipp:
Hier sitzt jemand der sich unbedingt ein Kind wünscht es aber nicht bekommen kann!

Wer von Euch Kranken gibt mir sein Kind???

Bei mir hat das Kind es gut und ist versorgt!!

Ihr wißt gar nicht wovon ihr sprecht!! Wie alt seit ihr? 14?



Ich


Ich würde es machen. Mein Freund hat mich in dem Art verletzt, dass ich schluss machen müsste.

Ich wünsche meinem Kind ein glückliches Leben, alles andres
als ich ihm bitten kann.


lg

Gefällt mir
20. Dezember 2014 um 7:10
In Antwort auf sina_12960625

Also...
..ich bin der meinung, dass die alte sich dann umbringen sollte! ein gestörter mensch weniger!

Gestört
stimme zu, wenn die ss durch Verhütungsfehler enstand und sie will sich umbringen...?!? Wieviele wünschen sich Kinder u haben nie die Chance dazu' bring ma uns alle gleich um ne

Gefällt mir
2. Februar 2016 um 17:12

HEHEHE
bia zur 14 ssw kann es verlängert werden danach kann es zu einer Zwangseinweisung kommen
Nett gesagt du gehst in die Geschlossene und das baby danach zu Pflegeeltern JUHU *HUST*

Gefällt mir