Home / Forum / Mein Baby / ACHTUNG: Neue Dosierung bei Paracetamol (Kinder bis 16kg nur 125mg)!

ACHTUNG: Neue Dosierung bei Paracetamol (Kinder bis 16kg nur 125mg)!

16. April 2008 um 13:15

Hallo, Ihr lieben,

vor ein paar Tagen haben mich (unabhängig voneinander) meine Kinderärztin und mein Apotheker darauf hingewiesen, daß Paracetamol bei Babys und Kleinkindern jetzt anders dosiert werden soll.

Alt: Babys bis 1 Jahr bekommen 125 mg als Einzeldosis, ab 1 Jahr 250mg

Neu: Babys und Kleinkinder bis 16 kg bekommen 125mg, danach erst 250mg.

Das macht bei uns (Sohnemann mit 14 Monaten und 11kg) schon einen ganz schönen Unterschied!

Habe jetzt auf die Schnelle im Netz nichts gefunden, warum das geändert wurde ( ) , nur eine Studie, daß bei bestimmten Personengruppen (übergewichtigen Frauen) vermehrt Leberschäden wegen Paracetamol-Überdosierung aufgetreten sind...

So, dachte, daß könnte einige von Euch mal interessieren.

LG, Loewenmama

Mehr lesen

16. April 2008 um 13:19

Hi Loewenmama,
so neu ist das gar nicht. Bei Kindern variieren Größe/Gewicht sehr.
Am besten ist es, wenn man sich nach dem Gewicht richtet. Meine Kinderärztin meint 10mg pro kg Körpergewicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 13:26

Denke...
...auch, dass 125mg reichen. Hatte nur bei der letzten U von ihr vorsorglich ein rezept mit 250mg bekommen und jetzt, ein paar Wochen später bei der MMR-Impfung erzählt sie mir das und gibt mir ein 125er-Rezept...

Wußte gar nicht, daß es auch 75mg gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 13:41

Ja ...
... die Dosierungsempfehlung ist wegen der Wirkung auf die Leber gemacht worden.

Dazu muß man aber sagen, daß es eigentlich kein Problem darstellt, wenn 1jährige Kinder 250mg bekommen (die Mamis, die bisher 250mg gegeben haben, müssen also keine Angst haben!!!). Nur wenn das Fieber tagelang anhält und gesenkt werden muß, dann ist eine zu hohe Dosierung schon mal möglich. Die meisten Kinderärzte haben dann aber sowieso Paracetamol mit Ibuprofen im Wechsel zur Dosierung empfohlen.

Die Sache mit den Leberschäden ist auch keine neue Erkenntnis, das ist seit vielen Jahren bekannt. Es greifen jetzt nur Maßnahmen, um die Gefahren (die hauptsächlich dadurch entstehen, daß Paracetamol frei verkäuflich ist) zu verringern. Die größeren Schachteln Paracetamol Tabletten werden z.B. ab dem Sommer der Rezeptpflicht unterstellt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook