Home / Forum / Mein Baby / Ahh, ich drehe echt durch...

Ahh, ich drehe echt durch...

17. Mai 2014 um 8:14

alle wichtigen Entscheidungen für L-M treffen mein Mann und ich zusammen.
Ist ja auch Selbstverständlich....

ABER wenn es um bestimmte Dinge geht .
Ich Habe schon bei der Religion eingelenkt und ihm die Entscheidung überlassen.... Sie ist Katholisch.
War für mich etwas komisch weil ich Evangelisch bin und es bei der kleinen auch gerne so gehabt hätte.

Jetzt geht es um die Taufe.... ich will sie noch VOR ihrem ersten geburtstag machen, weil es einfach so gemacht wird.... in meiner Familie wurden alle so früh getauft...
Kirche, Süßes Taufkleid, treffen der Familie usw.

Mein Mann sagt dazu nur, in den nächsten 3 oder 4 Jahren!!!
Er lässt da nicht einmal mit sich reden... wenn ich versuche mit dem Thema anzufangen komt einfach nur lass mir meine ruhe oder er macht sich lustig vversucht abzulenken ect.

VERDAMMT!!!! ich meine sie ist doch auch meine Tochter, da habe ich doch auch Entscheidungen mit zu treffen oder?

Klar, vielleicht denkt er da auch an das Geld... ABER ist ja nicht so als würden das jetzt an die Zehntausend werden die wir das ausgeben müssen...
Ich verstehe nicht, warum er nicht einmal bereit ist MIR auch etwas Entscheidungsfreiheit zu geben....

Mehr lesen

17. Mai 2014 um 8:39

Doofe Frage.
Aber ohne taufe gehört man doch garkeiner Religion an!

Also ist sie doch auch nicht katholisch?!
oder geht es um mehrere Kinder
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 8:49

Dann
Würd ich einfach zu ihm hingehen und sagen: "Ich bin dir entgegengekommen, was die religion angeht, aber wenn du mir jetzt nicht beim termin entgegen kommst, dann gut. Dann wird die kleine halt in 3-4 jahren getauft, ABER evangelisch. Überlegs dir. Entweder noch vor ihrem 1. Geburtstag katholisch oder später dann aber evangelisch."

Zum glück haben wir so ein problem nicht, denn wir waren uns von anfang an einig, dass wir nicht taufen lassen. Ich versteh nicht warum dein mann so abblockt und nicht drüber reden will. Ist doch ein ganz normales thema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 9:39

Also,
im Krankenhaus gab man uns die Anmeldung der kleinen und da stand drinnen welcher Religion die kleine angehören soll und mein Mann trug Katholisch ein...
Wir hatten eig. in der SS gesagt das wir es Evangelisch machen aber er änderte seine Meinung...

Er hat den ganzen Mist alleine ausgefüllt .. fragt mich nicht wann er das geschafft hat aber ich ärgerte mich da schon drüber.. ich finde es auch jetzt ernsthaft Schei```das er einfach so handelt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 11:06

Ich kenne
mich da jetzt nicht so gut aus, aber soweit ich weiß ist sie ungetauft gar nichts. Oder sehe ich das falsch? Man wird doch erst mit der Taufe katholisch oder evangelisch? So war jedenfalls bisher mein Verständnis. Ich lerne aber gerne dazu. Also wenn da jemand einen anderen Wissensstand hat, imemr her damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 11:13


Ich habe aber auch keine Ahnung wie das ist mit der religion...
ich denke mal Evangelisch oder katholisch ist man wenn man im Kirchenamt eingetragen wird oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 11:17
In Antwort auf fraya00


Ich habe aber auch keine Ahnung wie das ist mit der religion...
ich denke mal Evangelisch oder katholisch ist man wenn man im Kirchenamt eingetragen wird oder?

Das solltest
Du mal rausbekommen. Dann hast Du vielelicht ein Druckmittel gegen Deinen Mann.

Ich bin mal gespannt, ob uns hier jemand kompetent aufklären kann, denn jetzt interessiert es mich auch. Meien Kinder sind weder getauft noch wurde meines Wissens im KH was abgefragt, welche Religion sie angehören sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 11:20

Wozu
Wollten die das im krankenhaus denn wissen? Steht jetzt auf irgendeinem wichtigen dokument wie die geburtsurkunde drauf, dass sie katholisch werden soll?

Eigentlich gehört man erst mit der taufe zur evangelischen oder katholischen kirche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 11:32

Ruf doch
Monatga mal im Pfarramt oder wie das heißt an udn frag nach, ob sie mit dieser Eintragung wirklich katholisch ist. Wenn nicht sag Deinem Mann, dass sie noch nichts ist und dass Du dieses Jahr auf eine Taufe bestehst. Wenn er nicht mag wird sie halt evangelisch getauft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 11:41

Man tauft ja nicht nur ein kind
damit es einer religion angehört, oder?? sondern das es den segen und schutz von gott hat?
zb wurden ungetaufte kinder früher nicht christlich beerdigt. hm wenn ihr entschieden habt, das sie getauft wird, sollte man das schon im kleinkindalter machen. vielleicht kannst du mal mit dem pfarrer reden, der wird deinem mann dann schon erklären warum das in der regel im ersten lebensjahr gemacht wird. entweder macht er es richtig oder gar nicht. er kann ja später auch nicht ankommen und sagen , ne die kommunion lassen wir dies jahr , machen wir nächstes oder übernächstes jahr.
das was dein man da im kh ausgefüllt hat, war die geburtsurkunde. da wird der vorname, nachname und auch die religion (soviel ich weiss kann man das ändern) eingetragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 11:41

Solang deine tochter
Nicht getauft worden ist, gehört sie überhaupt keiner religion an, völlig wurscht was dein mann da im krankenhaus ausgefüllt hat.

Unter den voraussetzungen würde ich das kind aber eh nich taufen lassen.
Es schadet ibr heutzutage in keinster weise ungetauft zu sein und selbst für den besuch von kirchlichen kindergärten oder schulen ist es ausreichend wenn ein elternteil der entsprechenden konfession angehört.

Meine eltern waren ebenfalls evangelisch und katholisch, ich durfte selbst entscheiden als meine freunde mit kommunionsunterricht und konfirmationsunterricht begannen.

Ich bin nun evangelisch, mein freund katholisch, unserer tochter überlassen wir die entscheidung auch selbst. Ich entscheide schon so viel für sie, zum teil viel wichtigere dinge, da muss ich ihr ihre religion nicht vorschreiben. Vielleicht möchte sie ja auch den buddhismus verfolgen, oder den muslimischen glauben, das soll sie dann gern tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 11:43
In Antwort auf ano100

Man tauft ja nicht nur ein kind
damit es einer religion angehört, oder?? sondern das es den segen und schutz von gott hat?
zb wurden ungetaufte kinder früher nicht christlich beerdigt. hm wenn ihr entschieden habt, das sie getauft wird, sollte man das schon im kleinkindalter machen. vielleicht kannst du mal mit dem pfarrer reden, der wird deinem mann dann schon erklären warum das in der regel im ersten lebensjahr gemacht wird. entweder macht er es richtig oder gar nicht. er kann ja später auch nicht ankommen und sagen , ne die kommunion lassen wir dies jahr , machen wir nächstes oder übernächstes jahr.
das was dein man da im kh ausgefüllt hat, war die geburtsurkunde. da wird der vorname, nachname und auch die religion (soviel ich weiss kann man das ändern) eingetragen.

Also sie ist nur auf dem papier katholisch
aber erst durch die taufe wird sie katholikin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 14:36

Lass Dir nichts erzählen...
Solange Dein Kind nicht getauft ist, gehört es keiner Religion an!
Wir haben übrigens mit 4 Jahren taufen lassen, da die Kleine es bewußt als Ihren Ehrentag feiern konnte.Bei den meisten "Mischehen" die ich kenne, hat das Kind die Konfession der Mutter, da sie oft diejenige ist, die Fragen erklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Erfahrungen Gesucht Laderma Klinik Prag
Von: fraya00
neu
6. Januar 2017 um 14:35
Teste die neusten Trends!
experts-club