Home / Forum / Mein Baby / Ähm , katzentreppe seit kurzem vor wohnzimmerfenster ...... darf man das ?

Ähm , katzentreppe seit kurzem vor wohnzimmerfenster ...... darf man das ?

24. Januar 2016 um 8:40

Hallo!

Nichtsahnend sitzen wir auf Couch gestern und dann kam von dem obigen Balkon eine Katzentreppe runter ! Mehrere Gründe find ich blöd für sowas , mal abgesehen vom optischen :

Es wurde nicht gefragt/ mitgeteilt
Hauptgrund ist jedoch definitiv unser Hund , der mit Sicherheit hoch begeistert ist wenn er sieht was es mit der Treppe auf sich hat

Die Treppe wurde genau an Sandmuschel meiner Tochter angebracht - sie ist schon fast 6 sie sitzt da nicht mehr drin , sondern kocht mit Sand

Wir wohnen seit 11 Jahren hier und nachbarn seit 4 Wochen , man hätte zumindest fragen können

Im Sommer haben wir Balkontür immer auf , da Hund Sonne liebt und im warmen Gras schläft , kann ich dann wohl vergessen

Keine Ahnung wie zutraulich die Katze ist , hoffe nur sie kommt nicht hier rein ......

Lg

Mehr lesen

24. Januar 2016 um 8:45

Wohnt ihr zur miete?
Oder kebt ihr in einer WeG?
Ersteres muss mit dem Eigentümer besprochen werden,
Bei einer Eigentümergemeinschaft hättet ihr eure Zustimmung geben müssen.
LG

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 8:54

Wenn die nachbarin den vermieter gefragt hat
und er dies genehmigt hat,kannst du da nichts machen

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 8:59

Wohnen
Nur zur Miete ....., blöderweise haben die anderen Vermieter wie wir

Ja das optische muss man sich erst dran gewöhnen , will ja nach 4 Wochen keinen Streit , find es trotzdem blöd

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 9:09

Bin
Wirklich nicht giftig sondern ganz umgänglich

Hab eher Angst um die Katze , will deswegen hier nicht alles zusperren im Sommer und unsere Hündin ist halt kein Katzenfreund

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 9:33

Nee
Nicht direkt am Sandkasten befestigt das ist so eine Metalltreppe mit Löcher drin , sieht recht stabil aus und gross , aber ca 50cm von Sandkasten kommt das Ding runter ....

Hoffe meine Tochter kommt nicht auf die blöde Idee da hoch zu krabbeln

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 9:43
In Antwort auf erdbeermargeritha

Wohnen
Nur zur Miete ....., blöderweise haben die anderen Vermieter wie wir

Ja das optische muss man sich erst dran gewöhnen , will ja nach 4 Wochen keinen Streit , find es trotzdem blöd

Ja, aber wenn es eine
WEG ist, müssen alle Eigentümer vorher befragt werden

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 10:41

Also ich weiß garnicht was ihr habt
Ihr habt doch selbst ein Haustier. Gerade dann sollte man doch toleranter sein. Wenn es irgendein Vorfall gibt kann man sich immernoch beschweren.

1 LikesGefällt mir

24. Januar 2016 um 10:59
In Antwort auf lounisyara

Wenn die nachbarin den vermieter gefragt hat
und er dies genehmigt hat,kannst du da nichts machen

.
Da sie unterschiedliche Vermieter haben, hätten aber (mindestens) beide befragt werden müssen.

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 12:13

Wenn es mietparteien sind
Ist es keine WEG, regelungen trifft der vermieter oder die Hausverwaltung.
LG

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 12:13

Unsere wohnung
Läuft über eine Hausverwaltung ! Da war es damals kein Problem wegen Hund da andere Parteien nicht involviert waren da wir die Garten- Einliegerwohnung haben ! Wurde aber natürlich abgeklärt !
Wie gesagt hab nix gegen diese Katze hier laufen moch paar andere rum da wir genau am Wald wohnen ! Hoffe nur sie ist kastriert ......, muss mich erst an Anblick gewöhnen wen. Ich aus Fenster schaue ......

Was ich ihr aber noch ans Herz lege , bei uns wurde während unsrem Urlaub als wir nicht da waren eingebrochen , weiss nicht wie stabil so eine Leiter ist ......


Ich ärgere mich wahrscheinlich mehr da kein Gespräch kam von ihrer Seite !

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 12:15
In Antwort auf erdbeermargeritha

Wohnen
Nur zur Miete ....., blöderweise haben die anderen Vermieter wie wir

Ja das optische muss man sich erst dran gewöhnen , will ja nach 4 Wochen keinen Streit , find es trotzdem blöd

Das wird
Ha dann eine einheitliche Verwaltung geben.
LG

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 12:41

Hmmm
Metalltreppe schriebst du? Braucht man für sowas nicht ne Baugenehmigung und die WEG-zustimmung? Gerade wenns an der Fassade befestigt ist? Und wie sieht es mit Versicherung und einbruchdiebstahl aus?

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 12:54

Also ich seh das größte problem darin
das deine tochter da hochklettert! da kann man noch so oft sagen ,das die da nicht hoch darf...bis zu einem gewissen alter siegt dann doch die neugier.
auch ist es euer garten,wenn die einen hund hätten dürften sie den ja auch nicht in euren garten lassen. klar ner katze kann man das nicht wirklich verbieten,aber absichtlich ne treppe in euren garten zu befestigen ,geht nicht. ruf beim vermieter an und bitte um klärung. zumindest soll die treppe weg. die hat nichts in eurem garten verloren!

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 14:03

Also ich muss ganz ehrlich sagen
Wenn ich was möchte, dann frag ich auch nur den Vermieter und nicht alle Parteien.
Sehe das auch gar nicht ein.
Hat vielleicht aber auch was mit dem gesamten Verhältnis hier im Haus zu tun.....
Was ich aber sehr komisch von den Nachbarn finde..... Wenn das doch euer Garten ist....
Haben die keine Möglichkeit die Leiter irgendwo anders aufzubauen?
Das finde ich schon ganz schön frech eigentlich (außer ich hab das jetzt falsch verstanden)
Auf so eine Idee würde ich nie kommen.
Und dann, wenn ich doch weiß, da unten liegt ein Hund. Muss ja ganz toll für die Katze sein.
Ne also wenn ich es Richtig verstanden habe und die Leiter tatsächlich in eurem Garten endet, den nur ihr benutzt, dann würde ich was sagen.....

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 16:36

Ist kein gemeinschaftsgarten
der garten gehört zur wohnung der threaderstellerin, ist laut mietvertrag zur alleinigen nutzung. die mieter oben drüber haben kein recht auf gartennutzung!! stellt euch vor, jeder würde da irgendwelche leitern von seinem balkon runterlassen...
wenn ich ne katze hab die freigang braucht, frag ich doch vorher bzw nehm ich dann halt nicht so ne wohnung.

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 17:42

Wissen
Die neuen das es nur euer garten ist? Wenn es euch wirklich stört, sagt es ihnen einfach und gut ist.

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 17:46

Ich vermute das der garten nur über die wohnung der TE
zugänglich ist, und kein anderer mieter bzw vermieter kann dann verlangen , das er durch ne fremde wohnung darf um in den garten zu kommen.sowas ist im mietvertrag festgehalten und wenn sie das alleinige nutzungsrecht hat ist das auch so richtig. die anderen wohnungen werden dann wohl ohne gartennutzung vermietet, haben dafür einen balkon.

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 18:23

Nicht unbedingt
Ift darf auch nir die Erdgeschosswohnung den Garten nutzen.
Kommt auf die WEG vereinbarung an.
LG

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 18:30

Kann ich mir nicht vorstellen
so ein haus wo es eben mehrere besitzer gibt , wird in der regel nicht zusammen gekauft und dann aufgeteilt, also das jeder einen teil des gartens bekommt. meist schon unmöglich,wenn es keinen direkten zugang für alle gibt, zb nur über eine wohnung zugänglich ist.
wenn der mieter über ihr kinder hat , können die auch nicht einfach per leiter in den garten um dort zu spielen oder dort grillen oder was auch immer. sie schreibt nirgendwo das es ein gemeinschaftsgarten ist, wenn es so wär,hätte in den 11 jahren es sicher schon anspruch von anderen mietern/eigentümern gegeben.

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 18:52

Ich weiß nicht,
ob der Fall anders gelagert ist, wenn alle Wohnungen einem Vermieter gehören, weil in dieser Konstellation ist es durchaus gängige Praxis. Hatten in unserer vorherigen EG Wohnungen auch das alleinige Nutzungsrecht am angrenzenden Garten.

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 19:03

.
Schau mal hier:
http://www.frag-einen-anwalt.de/bauliche-Veraenderung-Bau-einer-Katzentreppe---f21600.html
Demnach müssten alle Eigentümer einer solchen Treppe zustimmen. Das ist sicherlich bislang nicht erfolgt.

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 20:19

Oh
Ich hab mich vielleicht blöd ausgedrückt , sorry

Es ist NICHT unser Garten! Theoretisch dürfen alle Parteien rein , macht nur keiner da er recht klein ist und an unsere Wohnung grenzt ! Also wenn ich aus unserem Wohnzimmer gehe steh ich auf unserer Terrasse , direkt da ist Garten !

Werde trotzdem mal Hausmeister bzw hier wohnen auch WEG die frag ich einfach mal !

Lg

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 20:42
In Antwort auf erdbeermargeritha

Oh
Ich hab mich vielleicht blöd ausgedrückt , sorry

Es ist NICHT unser Garten! Theoretisch dürfen alle Parteien rein , macht nur keiner da er recht klein ist und an unsere Wohnung grenzt ! Also wenn ich aus unserem Wohnzimmer gehe steh ich auf unserer Terrasse , direkt da ist Garten !

Werde trotzdem mal Hausmeister bzw hier wohnen auch WEG die frag ich einfach mal !

Lg

.
Wie gesagt, eigentlich müsste darüber offiziell von allen Eigentümern abgestimmt werden. Wenn die Katzentreppe Euer Fenster blockiert, so dass weniger Lichteinfall ist oder Ihr es nicht mehr komplett öffnen könnt, würde ich das auch ggü. Eurem Vermieter erwähnen, weil das dann einen Mietmangel darstellen könnte.
Generell würde ich versuchen, der Katze schon ihren Auslauf zu gewähren, aber dann, und im Einverständnis mit allen Eigentümern, mit einer versetzen Treppe, so dass Euer Fenster nicht blockiert wird.
Wieviele Parteien hat das Haus denn?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen