Home / Forum / Mein Baby / Aktuelle Weltlage. Zweites Kind JA oder NEIN

Aktuelle Weltlage. Zweites Kind JA oder NEIN

14. August 2016 um 12:35

Hallo!

Für uns stand eigentlich immer fest, dass unser mittlerweile dreijähriges Kind nicht "alleine" aufwachsen soll. Mein Mann und ich führen jedoch derzeit Diskussionen, ob man tatsächlich in der aktuellen Weltlage noch ein kleines Wesen in die Welt schicken darf/ sollte.
Mit machen die ganzen Geschehnisse furchtbare Angst. Ich bin ein sehr sicherheitsliebender Mensch und habe momentan genug damit zu tun, mich um die Zukunft unseres ersten Kindes zu sorgen.
Mein Mann verdreht da eher die Augen und kann meine Sorgen in der ausgeprägten Art nicht nachvollziehen.
Um mich herum werden gerade einige schwanger und ich frage mich, ob ich wohl eine von wenigen bin die so denkt.

Ist es übertrieben? Geht es vielleicht jemandem ähnlich?

Ich weiß natürlich, dass wir hier in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern sehr sicher leben und ich die Sorgen anderer (werdenden)Eltern in manchen Gebieten gar nicht erahnen kann aber es kommt bei mir immer ein " noch" eingeschlichen. Noch leben wir hier sehr sicher.



Viele Grüße

Mehr lesen

14. August 2016 um 12:50

Grundsätzlich kann ich solche Ängste nachvollziehen...
Dennoch muss ich sagen, dass auch vor 3 Jahren und 40 Wochen die Weltlage kaum anders war. Ich finde es erschreckend, dass manche wirklich glauben, dass erst der IS oder Dlücht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 12:54


Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 12:56

Grundsätzlich kann ich solche Ängste nachvollziehen...
Dennoch muss ich sagen, dass auch vor 3 Jahren und 40 Wochen die Weltlage kaum anders war. Ich finde es erschreckend, dass manche wirklich glauben, dass erst der IS oder Flüchtlinge Angst und Schrecken auf der Welt verbreiten. Allein die Anzahl unserer Atomkraftwerke oder die Tatsache von zig Autofahrern, die unter Medikamenten- oder Alkoholeinfluss fahren oder schlichtweg dement sind, macht mir viel mehr Angst. Die Endlichkeit des Lebens ist eben da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 12:57
In Antwort auf coffeequeen86

Grundsätzlich kann ich solche Ängste nachvollziehen...
Dennoch muss ich sagen, dass auch vor 3 Jahren und 40 Wochen die Weltlage kaum anders war. Ich finde es erschreckend, dass manche wirklich glauben, dass erst der IS oder Dlücht

Sorry! Blödes Handy.
..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 12:59
In Antwort auf sabanisoha


Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben!!!!

@Saba
Das trifft es genau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 13:17

Ich kann dich durchaus verstehen,
weißt du, was mir hilft. Ich denke einfach daran, meine Kinder zu empathischen, gerechten Menschen zu erziehen.
Vielleicht machen unsere Kinder die Welt einmal besser.


Mach deinen Wunsch nicht vom Weltgeschehen abhängig. Krisen und Gewalt gab es immer und wird es immer geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 14:17

Ich muss den meisten hier zustimmen
und sieh es mal so: Wenn kluge und moralisch gute Menschen (zu denen ich Dich mal spontan zähle, da Du Dir solche Gedanken machst) keine Kinder mehr kriegen, wer soll dann in Zukunft dafür sorgen, dass die Welt besser wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 17:29

Hm
Mir zebricht die aktuelle Weltlage manchmal auch den Kopf, auf der einen Seite ist vieles so weit weg (ist trotzdem sehr schlimm),auf der anderen Seite kann es einen auch verdammt nah treffen.
Es gab schon immer Kriege und Krisen auf der Welt. Wenn man es so sieht hätte man damals zum zweiten Weltkrieg keine Kinder mehr kriegen dürfen, in den USA Anschläge nach dem 11.Sept einen Geburtenstopp einlegen müssen usw.

Aber die Leute haben trotzdem weiter Kinder bekommen, es ist ja irgendwie auch ein Zeichen der Hoffnung und wir bereichern diese manchmal echt grausame Welt mit einem Wunder.
Es passieren ja jeden Tag auch Millionen tolle DInge auf der Welt ,aber die laufen dann eher weniger in den Schlagzeilen.

Eine Garantie hat man nie dieses Wunder einwandfrei zu schützen ,aber man kann trotz den ganzen Horrormeldungen den Glauben und die Hoffnung bewahren,dass man alles was in der eigenen Macht steht tut ,dieses Kind sicher aufwachsen zu lassen.
Wiegesagt wir leben ja immer noch in Deutschland und bis hier das totale Chaous ausbricht muss noch eine Menge passieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 22:11

Ja!
Ich würde das Weltgeschehen nicht davon abhängig machen. Denn schau, auch ohne Krieg und Terror ruinieren wir die Erde. Wir vergiften die Acker, müllen die Meere zu und verpesten die Luft. Unser Essen ist ungesund, viele Menschen bekommen Krebs. Wenn es danach geht, dann dürften wir schon deshalb keine Kinder bekommen, denn allein das ist schon eine schreckliche Zukunft für alle folgenden Generationen. Und da jeder Mensch wieder Müll und andere schädigende Einflüsse verursacht, wäre eigentlich jeder Mensch mehr eine Katastrophe für diese Welt. Da ist Gewalt (Krieg/Terror) unter den Menschen das geringste Problem.

Ich bekomme Kinder, weil ich sie haben möchte. Und ich hoffe, sie machen es einmal besser oder erfunden was tolles, womit es der Erde ein Stück weit besser geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 13:03

Früher..
Man bedenke aber: Nach den ersten weltkriegen gab es noch kaum die möglichkeit einer bewussten planung bzw vermeidung von kindern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 13:26

.
Ja stimmt die gabs schon..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwache Periode !Schlimm?
Von: minnimaus24
neu
14. August 2016 um 23:44
Diskussionen dieses Nutzers
Gebärmuttersenkung
Von: lottaknat
neu
15. Januar 2017 um 7:51
OT ASG Automatik Getriebe
Von: lottaknat
neu
19. Juni 2016 um 17:37

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen