Home / Forum / Mein Baby / Alete anfangsmilch wurde aus dem sortiment genommen! und jetzt???

Alete anfangsmilch wurde aus dem sortiment genommen! und jetzt???

27. Mai 2014 um 8:49

Leider wurde die alete anfangsmilch aus dem sortiment genommen. Gott sei dank hab ich nich 6 packungen ergattern können!! Jetzt wollte ich gaaaaanz langsam mit bebivita anfangen aber die schmeckt ihr nicht. Sie trinkt einwenig davon und das wars! Soll ich es weiterhin probieren oder sein lassen???
Was füttert ihr euren babys???
Lg

Mehr lesen

27. Mai 2014 um 9:05

Laut
einer Nachbarin wurde bei der Alete Pulvermilch wohl irgendein schädliches Mittel gefunden und deswegen die Produktion eingestellt


was mich jetzt nicht wundern würde,alete war schon in der 90ern in verruf

Milupa soll wohl auch unter verdacht stehen,das säuglinge davon wohl schneller zunehmen?

Aber ob das so stimmt

Ich hatte damals Humana Pre gegeben,keine Ahnung ob es die noch gibt ist schon Jahre her,da meine schon die Grundschule besuchen

wie wäre es mit Alnatura Pre oder so,die soll wohl auch gut sein und keine Zusätze enthalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 12:15

Meinen Kindern habe ich
...bis 1,5 Jahren immer Muttermilch gefüttert. Das große Kind hat zwischendurch bei ausgewählten Anlässen mal abgepumpte Milch aus der Flasche getrunken und fand, dass das mit einem Jahr auch am besten so passt. Hab dann mit der Pumpe langsam abgestillt, bis sie mit 1,5 Jahren keine Milch mehr trinken wollte.
Mein kleines Kind hungerte anfangs lieber, als abgepumpte Milch aus der Flasche zu trinken, wenn ich mal nicht da war. Es entwickelte sich zu nem reinen Stillkind. Als ich das verstanden habe, hab ich gemerkt, wie wenig Arbeit reine Stillkinder machen und finde es im Nachhinnein perfekt so! (Ende ist noch nicht absehbar, mit 16 Monaten will sie 3x in 24 h trinken) Chemiepulver zu füttern kommt für mich nicht in Frage und Dein Post bestätigt mich wieder. Ich würde Dir raten, mal genau zu prüfen, ob Du nicht doch Muttermilch füttern kannst, dann hättest Du diese Probleme alle nicht und wüsstest: Dein Kind kriegt die beste Milch, weil sie von der eigenen Mama kommt.

ikkebins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 12:25
In Antwort auf 3snibekki

Meinen Kindern habe ich
...bis 1,5 Jahren immer Muttermilch gefüttert. Das große Kind hat zwischendurch bei ausgewählten Anlässen mal abgepumpte Milch aus der Flasche getrunken und fand, dass das mit einem Jahr auch am besten so passt. Hab dann mit der Pumpe langsam abgestillt, bis sie mit 1,5 Jahren keine Milch mehr trinken wollte.
Mein kleines Kind hungerte anfangs lieber, als abgepumpte Milch aus der Flasche zu trinken, wenn ich mal nicht da war. Es entwickelte sich zu nem reinen Stillkind. Als ich das verstanden habe, hab ich gemerkt, wie wenig Arbeit reine Stillkinder machen und finde es im Nachhinnein perfekt so! (Ende ist noch nicht absehbar, mit 16 Monaten will sie 3x in 24 h trinken) Chemiepulver zu füttern kommt für mich nicht in Frage und Dein Post bestätigt mich wieder. Ich würde Dir raten, mal genau zu prüfen, ob Du nicht doch Muttermilch füttern kannst, dann hättest Du diese Probleme alle nicht und wüsstest: Dein Kind kriegt die beste Milch, weil sie von der eigenen Mama kommt.

ikkebins


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 12:36
In Antwort auf matyas_11969818

Laut
einer Nachbarin wurde bei der Alete Pulvermilch wohl irgendein schädliches Mittel gefunden und deswegen die Produktion eingestellt


was mich jetzt nicht wundern würde,alete war schon in der 90ern in verruf

Milupa soll wohl auch unter verdacht stehen,das säuglinge davon wohl schneller zunehmen?

Aber ob das so stimmt

Ich hatte damals Humana Pre gegeben,keine Ahnung ob es die noch gibt ist schon Jahre her,da meine schon die Grundschule besuchen

wie wäre es mit Alnatura Pre oder so,die soll wohl auch gut sein und keine Zusätze enthalten

Versuch mal beba
Ist zwar wie ich find sehr teuer aber vielleicht mag es dein kind ja.
Ich les hier jetzt öfters mit. Und so stillverrückte mamas gibt es häufiger...... Aber sorry... Immer die selbe laier??? Ist es dir nicht langsam langweilig?
Leben und leben lassen!

Mehr sag ich dazu jetzt nicht sonst gibt es glaub wieder eine riesen diskussion.

Grüsse

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 12:45

Wieso?
Es wurde gefragt: Zitat: "Was füttert ihr Euren Babys?"...Darauf habe ich geantwortet. Habe immer Muttermilch gefüttert, weils die am besten abgestimmte Nahrung auf das eigene Baby ist. Es ist eine normale Antwort auf eine normale Frage, wie es in einem Forum erlaubt sein sollte. Ohne Beleidigungen usw...zumindest ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 13:06

Milumil
Mein Kleiner hat zuerst nach dem Abstillen Hipp Combiotik bekommen, dann Bebivita. Die vertrug er beide nicht.

Aber mit Milumil sind wir sehr zufrieden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 13:15

Wäre ansich möglich...
...hab schon Literweise abgepumptes in den Ausguss oder in die Badewanne gekippt, nur weil mein kleiner Zwerg nicht aus der Flasche trinken wollte. Zum Teil war das große Kind auch neugierig und hat dann die Milch aus dem Becher getrunken.
Aber verschenken würde ich die Milch nicht, wenn dann verkaufen. Und selbst dann stellt sich die Frage des Transportes und der haltbarkeit.

ikkebins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 13:33

Mein kleiner bekam fast ein Jahr lang die Hipp Pre
Wir waren sehr zufrieden damit.
Hatte damals über einen Wechsel zu hipp 1 nachgedacht aber letztendlich blieb ich bei Pre, da er Super satt davon wurde.
Probier die mal aus.

Ich habe leider nur 9 Wochen stillen können...ich produzierte kaum Milch abstillen brauchte ich nicht. Es kam einfach nichts, trotzt fast stündlichem anlegen.
Was hab ich rotz und Wasser geheult deswegen.
Heute noch, wenn ich stillende Mamis sehe, schnürrt sich mir die Kehle zu und ich bekomme einen Kloß im Hals. Mir hat diese Sache sehr zugesetzt, denn ich wollte es so sehr!!
Ich würgte literweise karamalz runter und ich Ekel mich eig von dem Zeug. Trank stillsäfte und Tees, hühnersuppe usw...
Nix!!!
Es macht mich wütend wenn ich wieder die Kommis von ikkebins lese...
Schon im letzten thread...boooooaaahhh aber ich wollte mich zurück halten. Hab was das stillen angeht einen knacks abbekommen.

Mann, Sorry liebe sudesu dass ich das jetzt hier mit einbringe.

Wie gesagt, Hipp vertrug mein Kind ganz gut und viele andere auch im Bekanntenkreis.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 14:24

Ja, HiPP
ist wirklich gut...allerdings bei uns auch schon wieder kaum verfügbar bin deshalb zu Bebivita gewechselt. Viele machen auch gute Erfahrungen mit Babylove (DM) oder Babydream (Rossmann).

Ikke: Ich bin mir sicher, dass du weißt, dass die TE ausdrücklich nach "Chemiezeugs" fragt. Und doch kannst du es nicht lassen. Die wenigsten Mütter denken sich nach solchen Posts "ach ich drück mal bisschen an meinen Brüsten rum, ob nicht doch noch was rauskommt".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 20:46
In Antwort auf 3snibekki

Meinen Kindern habe ich
...bis 1,5 Jahren immer Muttermilch gefüttert. Das große Kind hat zwischendurch bei ausgewählten Anlässen mal abgepumpte Milch aus der Flasche getrunken und fand, dass das mit einem Jahr auch am besten so passt. Hab dann mit der Pumpe langsam abgestillt, bis sie mit 1,5 Jahren keine Milch mehr trinken wollte.
Mein kleines Kind hungerte anfangs lieber, als abgepumpte Milch aus der Flasche zu trinken, wenn ich mal nicht da war. Es entwickelte sich zu nem reinen Stillkind. Als ich das verstanden habe, hab ich gemerkt, wie wenig Arbeit reine Stillkinder machen und finde es im Nachhinnein perfekt so! (Ende ist noch nicht absehbar, mit 16 Monaten will sie 3x in 24 h trinken) Chemiepulver zu füttern kommt für mich nicht in Frage und Dein Post bestätigt mich wieder. Ich würde Dir raten, mal genau zu prüfen, ob Du nicht doch Muttermilch füttern kannst, dann hättest Du diese Probleme alle nicht und wüsstest: Dein Kind kriegt die beste Milch, weil sie von der eigenen Mama kommt.

ikkebins


Danke aber baby ist schon 4 monate! Da kommt sicher keine milch mehr raus. Auch wenn, stillen ist nix für mich!
Zrotzdem danke für deine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 21:08

Ich habe 6 Monate gestillt.
Nach dem 4. Monat habe ich langsam mit beikost begonnen.
Jetzt bekommt mein kleiner morgens und abends seinen milchbrei mit bebivita. Das 1. mal musste er von bebivita pre fürchterlich würgen und sogar erbrechen. Muss auch sagen, sie riecht miserabel. Mit ein wenig mandelmus verfeinert geht es dann .
Mir war wichtig , dass das Milch Pulver einigermaßen bei www.testberichte.de abschneidet .
Habe Auch schon die milchbreie mal mit Vollmilch zubereitet und er verträgt es gut, jedoch habe ich viel im Netz geguckt , wo stand , dass Kuhmilch einfach nicht optimal auf babies abgestimmt ist.
Außerdem möchte ich das Milchpulver nicht nur in einem Markt bekommen.
Bebivita kriegt man bei dm, rossmann, rewe , edeka , Real . Außerdem geben die nicht viel Geld für Werbung aus.
Und mein kleiner verträgt sie.
Ich finde die Stimmung hier im Thread nicht so schön. Wieso greifen sich flaschen Muttis und still Muttis dauernd an ?
Muss doch jeder selber entscheiden, wievman vorgeht . Ich möchte meine still erfahrung nicht missen. Das war ganz toll und praktisch.
Man muss aber auch akzeptieren , wenn sich jemand dagegen entscheidet .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen