Home / Forum / Mein Baby / Alkohol in Gegenwart von Babys/Kindern?

Alkohol in Gegenwart von Babys/Kindern?

12. Februar 2015 um 13:37

Gestern abend hat mein Mann sich im Wohnzimmer ein Feierabendbier genehmigt (er trinkt nicht jeden Tag eins) und ich hab plötzlich soooooo Appetit bekommen umd zu ihm gesagt "Mensch ich freu mich so bald auch wieder mal eins zu trinken"
Dann kam mir aber plötzlich so das Bild im den Kopf das die Zwillinge auf dem Sofa liegen und Mutti sitzt mit der Pulle daneben.
Dieses Bild fand ich irgendwie ziemlich abschreckend.
Ich muss dazu sagen,ich werde nicht stillen,darf also durchaus eines trinken.

Wie handhabt ihr das?

---Mir geht es nicht darum sich zu besaufen sondern um EIN Bier,Wein usw.--

Mehr lesen

12. Februar 2015 um 13:44

Was spricht dagegen?
Ich finde es sogar wichtig, dass Kinder lernen, dass sie nicht alles dürfen, was Erwachsene dürfen.
Klar, dazu brauch es kein Alk, da genügt ein Kaffee, aber ich finde es nicht schlimm.
Gemäßigten Genuss vorgelebt zu bekommen ist sicherlich nicht schädlich.

Lg
Pupsigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 13:49

Also
ich sehe da kein Problem. Warum sollte man nicht ein Bier trinken dürfen? Es geht doch nicht darum, sich vollaufen zu lassen.

Dann müsstet ihr echt, wie eine Vorrednerin schrieb, die nächsten 18 Jahre auf Alkohol verzichten.

Ich hab ein witziges Bild abgegeben, als ich noch gestillt habe. Meine Hebamme gab mir den Tipp alkoholfreies Weizen zu trinken, das soll wohl die Milchproduktion anregen. Ich sitze also da, das Baby an der Brust und ein gefülktes Weizenglas in der Hand. Und in dem Moment kommen meine Schwiegereltern auf einen spontanen Besuch rein. Die haben vlt. doof geguckt

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 13:49

Meine Mama hatte
gestern Geburtstag und meine Tochter (17M) und mein Neffe (3,9J) waren auch da. Wir haben alle sekt zum Kaffee getrunken und der stand auch auf dem Wohnzimmertisch so wie der Kaffee, da gehen sie überall nicht ran.. Sonst trink ich am Tag ja nicht so und abends schläft sie

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 15:37


Mein Mann trinkt als echter Bayer jeden Abend sein Feierabendbier. Der würde mir den Vogel zeigen, wenn ich ihm auf einmal sein Bier verbieten würde, damit die Kinder das nicht sehen.

Im Ernst, ich finde nichts dabei, wenn die Kinder mitbekommen, dass die Eltern auch mal Alkohol trinken. Man muss sich ja nicht gleich besaufen oder mit der Flasche Schnaps rumsitzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 16:32

Doch
Gibts bei uns auch schonmal. Akzeptiert er genauso wie zum Beispiel Kaffee, den darf er ja auch nicht haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 17:03

Ich denke
ich werde es selbst auch nicht so streng handhaben.

Mein Mann und ich sind Genuss-Wein-Trinker und ich freu mich schon unheimlich drauf, wenn ich mal wieder ein Gläschen trinken kann. Mag ich auch hin und wieder gern zum bügeln

Ich selbst bin in einem 0-Alkohol-Haushalt aufgewachsen und für mich war Alkohol eine regelrechte Sünde. Mein Bruder fing sogar mal an zu weinen, da war er 10, als ihm gesagt wurde in seinem Stück Kuchen sei Alkohol (war damals aber nur ein Scherz meiner Tante). Find ich im Nachhinein auch nicht so super, dass uns das wie das absolute Teufelszeug verkauft wurde und dass nur Assis und Penner mal einen trinken.

Denk ein moderater Umgang der Eltern mit dem Thema schadet den Kindern auf keinen Fall.

GLG
Plici

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 17:37

Gibt es bei uns nicht
aber das liegt daran, dass wir schlichtweg kein Feierabendbier trinken. Wir sitzen abends ab und an mit einem Glas Wein auf der Couch, aber da will ich die Kinder nicht dabei haben, da es unser richtiger Feierabend ist

Allerdings trinken wir natürlich ab und zu vor unseren Kindern Alkohol, z.b. Im Sommer zum Grillen. Das ganz auszuklammern wäre ja auch nicht gut, schließlich gelten wir als Vorbild und ich finde das wir da den Kinder schon den verantwortungsbewussten Umgang vorleben sollten. Auch wenn die es dann in der Pubertät temporär über den Haufen werfen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 17:43

Ich denk
das Verhalten macht eher den Ausschlag. Ein Kind kann nicht erkennen, ob im Glas Rotwein oder Traubensaft ist. Oder ob das Bier alkoholfrei ist oder nicht. Lautes Rumgröhlen, schwankender Gang, alberne Rituale beim Schnapstrinken wird es aber merken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 18:03

Du darfst
auch wenn Du stillst mal ein Bier trinken. Spätestens wenn die Kinder Beikost bekommen bekommen sie durch eine reife Banane mehr Alkohol ab wie wenn Du ein Bier getrunken hast und stillst.

Ich mag keinen Alkohol und trinke folglich auch keinen. Ich finde aber mal ein Bier im Rahmen eines Grillfestes oder so auch mit Kind kein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 18:17

Mumi
Enthält soviel Alkohol wie im Blut vorhanden ist.
Wenn der Genuss länger als eine Stunde her ist ist ein kleines Glas fast abgebaut. Eine Banane hat tatsächlich mehr...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 18:31

Seufz
Ich habe nicht geschrieben das das Kind das Bier trinken soll. Wenn die Mutter das Bier trinkt hat die MuMi soviel Alkohol wie das Blut der Mutter. Nach einem Bier vielleicht so 0,5 Promille? Eine reifen Banane hat bis zu 0,6 ProZENT, also etwa das 10-fache.

http://www.artikelmagazin.de/gesundheit/ernaehrung/in-diesen-lebensmitteln-lauert-der-alkohol.html

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wissen-vor-acht-werkstatt/sendung-werkstatt/enthaelt-obst-wirklich-alkohol-100.html

http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/tid-21566/alkohol-versteckte-promille-reife-bananen-0-6-vol-_aid_605514.html

http://www.elternwissen.com/ernaehrung-kinder/gesund-essen/art/tipp/vorsicht-alkohol-im-essen.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 18:32

Solange du
mit den Zwillingen nicht mitten im Ort hockst und dir eine Pulle Oettinger oder Aldi-Dosenbier reinziehst, sehe ich da keine Probleme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 18:58

Ich finde das auch ok
Warum sollte man nicht ab und zu mal was trinken, so lange man nicht ständig sturzbesoffen vor den Kindern ist, finde ich das in Ordnung...den Kindern kann man dann ja einfach erklären, dass das nur Erwachsene trinken dürfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 21:29

Nope,
ich sage es schon all unseren besuchern.
In der Gegenwart unserer kleinen soll nicht getrunken werden. Aber auch nur in letzter Zeit den sie grapscht nach allem was andere Leute trinken und will es auch unbedingt haben.
Das gibt mir dann immer zu denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 22:36

Mein Mann
Und auch ich sind beide recht streng, was Alkohol angeht. Seine Mutter war Alkoholikerin und hat damit die Familie ganz schön zerstört.
Wir trinken beide (ich momentan wegen Stillen gar nicht) in Maßen Alkohol, aber nur bei bestimmten Anlässen. In der Woche einfach so gar nicht. Liegt aber einfach auch an den Erfahrungen mit seiner Mutter.
Wenn einer von uns was trinkt, bleibt der andere aber nüchtern, falls mal was mit dem Kleinen sein sollte. Mag vielleicht übertrieben klingen, aber uns ist damit wohler.
Mit Alkohol an sich habe ich kein Problem, ich möchte meinem Sohn nur zeigen, dass es nichts für jeden Tag ist und es nicht übertrieben wird. Irgendwann wird er ja seine eigenen Erfahrungen machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 10:00

Hallo
Wir trinken am Wochenende, wenn die Kinder schon schlafen mal eine Flasche Wein. unsere Mädels sind 6 und 7 Jahre alt. Ich trinke aufgrund meiner schwangerschaft im Moment kein Alkohol. ist ja klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 10:07

Na klar
Abends Bit, morgens fit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 10:30

Also, ich
bin ziemlich eigen, was Alkohol betrifft; wir trinken auch keinen, ABER ich würde meinen Eltern ( als Beispiel) nie das Glas Wein verbieten, wenn meine Tochter anwesend ist. Es versteht sich irgendwie von selbst, dass die Beiden, wenn sie allein mit der Kleinen sind entweder Beide nichts trinken oder einer, damit man im Notfall noch fahren könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 10:32
In Antwort auf fraya00

Nope,
ich sage es schon all unseren besuchern.
In der Gegenwart unserer kleinen soll nicht getrunken werden. Aber auch nur in letzter Zeit den sie grapscht nach allem was andere Leute trinken und will es auch unbedingt haben.
Das gibt mir dann immer zu denken.

Verbietest
du dann konsequenterweise deinen Gästen auch den Kaffee und die Cola? Ich sehe da keinen Unterschied zum Alkohol, wenn es um Getränke geht, die in Kinderhänden nichts zu suchen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 10:40

Weil es
anscheinend immer noch nicht verstanden wurde. Es geht um den Vergleich Alkohol-Gehalt in der MuMi, wenn die Mutter eiun Bier getrunken hat zu dem Alkoholgehlat in Lebensmitteln, die Kinder ab Beikostreife zu essen bekommen. Und da hat die MuMi nach einem Bier nun mal deutlich weniger Alkoholgehalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club