Home / Forum / Mein Baby / Alle jahre wieder aber wie viel gebt ihr aus?

Alle jahre wieder aber wie viel gebt ihr aus?

14. Oktober 2013 um 20:41

Ich weiß die frage gibt es warscheinlich jedes Jahr aufs neue, aber wie viel Geld gebt ihr für eure Kinder an Weihnachten oder Geburtstagen aus?

Mehr lesen

14. Oktober 2013 um 20:57

Hmm
kein festes budget, das was wir denken könnte ihm gefallen kaufen wir ihm /wird gewünscht..
bis er selbst entscheiden kann was er sich den wünscht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 21:00

50,-
sind die "ca." Obergrenze. Wobei gut nicht teuer sein muss und teuer nicht gleich gut ist

Ich find das eh schlimm wie Kinder an solchen Tagen mit Geschenken von allen Seiten überhäuft werden... die können sich doch schon garnicht mehr freuen wenn sie stundenlang nur auspacken, weglegen, nächstes auspacken... meinem Sohn merk ich die Überforderung jedesmal an, deswegen werde ich das jetzt eingrenzen. Lieber was "großes" zusammen oder was ins Sparschwein als 1000 Geschenke die dann doch nicht richtig beachtet werden weils einfach viel zu viel ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 21:01

Geburtstag vor kurzen 200
Ich denke weihnachten dann etwas weniger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 21:02
In Antwort auf tiriya_12534425

Geburtstag vor kurzen 200
Ich denke weihnachten dann etwas weniger

Ahja es waren 3 geschenke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 21:54

Mmh
Vielleicht bin ich komisch, aber es ist doch nicht wichtig, ob das Geschenk 20 oder 200 kostet, sondern dass das Kind was damit anfangen kann!?

Und natürlich auch bisschen auf das Alter und die Wünsche der Kleinen. Ein Stofftier ist weniger kostenintensiv als eine Playstation...

OT:
Ich weiß noch genau, dass ich mir doch tatsächlich mal ein Regal gewünscht habe Ich wolte erwachsen(er) sein und fand es eine gute Idee. Meine Eltern haben zwar paar Mal nachgefragt, ob ich sicher sei, aber ich wollte es . Also gab es eine große Regalwand für mein Zimmer. Ein bisschen enttäuscht war ich dann trotzdem, als meine Schwester ihr Spielzeug ausgepackt hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 5:36

Also wenn sich nichts endert
200 mit nickolaus ein Grosses was ich nicht einpacken kann und was kleines zum auspacken nickolaus giebt es zwar eigentlich was ich persönlich zu viel finde aber da sie kaum noch altersgemäßes Spielzeug hat ist das ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 8:09


wir setzen uns immer so das 100 euro limit. bzw. ich.
mein mann findet das immer schon etwas viel. aber gutes spielzeug kostet ebend.

als baby/kleinkind war es aber auch weniger. ich hab so das gefühl, je älter das kind wird, umso teurer wird das ganze spielzeug.
fängt ja schon bei dem playmobil. will man da ein großes teil verschenken liegt man ja schon bei gut 70 euro.

neulich zu ihrem 4. geburtstag gab es die babyborn+auto. bäääähm... fast 100 euro weg.

das paket war riesig, der inhalt klein.

dieses jahr weihnachten weis ich aber auch noch nicht was wir schenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 8:19

Ach
Gott, meiner ist zwar erst 1,5 aber es wird bis jetzt noch gekauft was uns gefällt egal wie teuer ^^ Er wird später hin auch sicher von uns recht viel bekommen, da er von der Verwandschaft so gut wie nichts bekommt...

Ein Limit find ich irgendwie doof. Wenn ich z.b. 50 als Limit nehme aber sein Wunsch würde 60 kosten, kriegt er das dann nicht?
Natürlich ist es was anderes wenn man kaum Geld hat und die 50 schon sehr viel Geld sind. Das ist bei uns aber zum Glück nicht der Fall.

Aber ach wenn er jetzt 14 wäre, würde ich ihm sicher nicht ne PS4 für, ka 400? hinstellen, entweder würde die ganze Familie zusammen legen oder er bekommt eben das Zubehör dazu und muss sie sich selber kaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 8:53

Wir
schauen einfach, was uns gefällt und dann, wo es preislich liegt. Obs dann am Ende 10 oder 100 EUR gekostet hat, ist für uns zweitrangig. Aber zuviel wollen wir auch nicht ausgeben, wär ja blöd, wenn wir wegen Weihnachten die nächsten 3 Monate jeden Cent 2mal umdrehen müssen.

Was mich nervt, ist sowas, wie meine Mutter es macht: Jeder kriegt was in nem bestimmten Wert...und wenn der Wert auch mit 5 Geschenken noch nicht erreicht ist, MUSS noch was dazugekauft werden ich will bei meiner Tochter so eine Geschenkeflut einfach vermeiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 9:33

...
So ca. 100 werden es jetzt zum Geburtstag sein und zu Weihnachten wird es diesmal etwas mehr, da er ein hochbett bekommt und dann noch eine Kleinigkeit zum Spielen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 12:59

Darf ich etwas fragen?
aus reiner neugierde, warum schenkt man seinen eigenen kindern zb. kleidung, möbel, sowas halt.
das sind doch dinge die man sowieso kaufen muss, verstehe nicht warum man da dann ein geschenk draus macht wenn man es sowieso kaufe muss?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 13:01
In Antwort auf unice_12771763

Darf ich etwas fragen?
aus reiner neugierde, warum schenkt man seinen eigenen kindern zb. kleidung, möbel, sowas halt.
das sind doch dinge die man sowieso kaufen muss, verstehe nicht warum man da dann ein geschenk draus macht wenn man es sowieso kaufe muss?

Also
wenn das Kind vielleicht schon größer ist und sich beispielsweise ein neues Bett oder Kleidung wünscht?

Ansonsten find ich das auch nicht weiter verwerflich. Manche Familien haben nicht das große Geld und machen eben diese Dinge ihrem Kind zum Geschenk. Sie sind ja trotzdem mit Liebe ausgesucht. Und bei den allerallermeisten ist ja noch eine Kleinigkeit zum Spielen oder so dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 13:25
In Antwort auf bastelbiene

Also
wenn das Kind vielleicht schon größer ist und sich beispielsweise ein neues Bett oder Kleidung wünscht?

Ansonsten find ich das auch nicht weiter verwerflich. Manche Familien haben nicht das große Geld und machen eben diese Dinge ihrem Kind zum Geschenk. Sie sind ja trotzdem mit Liebe ausgesucht. Und bei den allerallermeisten ist ja noch eine Kleinigkeit zum Spielen oder so dabei


ja das stimmt natürlich, wenn sie grösser sind und die anschaffung nicht nötig wäre ist das wider was anderes
war ja nicht böse oder so, nahm mich einfach wunder warum man das macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 13:29
In Antwort auf unice_12771763

Darf ich etwas fragen?
aus reiner neugierde, warum schenkt man seinen eigenen kindern zb. kleidung, möbel, sowas halt.
das sind doch dinge die man sowieso kaufen muss, verstehe nicht warum man da dann ein geschenk draus macht wenn man es sowieso kaufe muss?

...
Mein Sohn hat eigentlich ein normales großes Bett, wünscht sich aber von sich aus vom Weihnachtsmann ein Hochbett mit Vorhang und alles was dazu gehört.
Sonst sind bei uns Möbel auch kein Geschenk sondern werden gekauft wenn sie gebraucht werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 13:40


deswegen hab ich mich derzeit mit meinem Mann in den Haaren.
Ich wollte unserem Sohn Kleinigkeiten schenken und eben ein grösseres Geschenk. Also von Tiptoi-Bücher, Hotwheel Autopark und Playmobil Cargo ist hier die Rede (Wert ca. 150Euro)...ich finde, dass es reicht, zumal er eh zur Geburt von unserem 2.Sohn in 4Wochen eine Kleinigkeit bekommt und zu Nikolaus auch...aber mein Mann...der möchte unbedingt noch ein elektronisches Auto kaufen Wert 250Euro, er hat unserem Sohn den Floh ins Ohr gesetzt und nun bekomm ich täglich zu hören, dass er es möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 13:40

Bei uns wird es groß gefeiert.
Und somit kriegen die Kids bereits jetzt schon sehr sehr viele Geschenke. Allersings nicht einfach irgendwas, sondern wir schauen immer das es eine Mischung ist aus dem was sie sich wünschen und hochwertigen Dingen.

Feste Summen haben wir nicht, es kommen aber alleine bei uns schon mehrere hundert Euro zusammen pro Kind zusammen.

Meine Großeltern sind Schuld, denn die haben angefangen und so gehts jede Generation weiter. Aber nichts geht über die leuchtenen Kinderaugen.

Dafür schneken wir Erwachsenen uns nichts zu xmas sondern fliegen im Winter immer 1/2 Wochen in die Sonne an den Strand mit den Kindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 16:39
In Antwort auf unice_12771763

Darf ich etwas fragen?
aus reiner neugierde, warum schenkt man seinen eigenen kindern zb. kleidung, möbel, sowas halt.
das sind doch dinge die man sowieso kaufen muss, verstehe nicht warum man da dann ein geschenk draus macht wenn man es sowieso kaufe muss?

Nunja
wenn mein Kind den neusten Markenkram irgendwann will, wird er dn auch zum Teil zum Geb oder zu Weihnachten bekommen weil ich ihm bestimmt nicht ständig den teuren Kram kaufen werde^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 16:43

20-50 Euro
der kleine wird noch nicht beschenkt, die grosse bekommt von uns eine Spielküche, diese ist gebraucht, aber gut in Schuss.....den rest wie Töpfchen, Teller, Holzobst und Gemüse lassen wir schenken von den anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 16:51

Maximal
100 haben wir uns als Limit gesetzt für die Kleine.
Familie, Freunde und wir untereinander schenken höchstens eine Kleinigkeit.

Ich möchte versuchen, dass meine Kids Weihnachten nicht als reines Konsumfest kennen lernen, sondern vielleicht doch ein bisschen Spaß an der ganzen Stimmung drum herum finden. Plätzchen backen, Lichter schauen, die Gerüche auf dem Weihnachtsmarkt etc. Das ist mir wichtiger als sich da in Unkosten zu stürzen. Sie bekommt soviel zwischendurch, dass es nicht unbedingt sonstwie teuer werden muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 16:51

So um die 100 euro
ich hab nicht allzu viel Familie, von denen sie was bekommt.
im grunde nur meine schwester und meine mutter, sowie meine großmutter von der es aber Geld fürs Sparbuch gibt und auch von meiner mutter eher eine Kleinigkeit für ca. 20 euro und dann 50 euro aufs Sparbuch.
meine schwester schenkt auch mal was großes,aber immer in absprache mit mir und was hochwwertiges,dass ist mir sehr wichtig.
dieses jahr bekommt sie von mir einen cd-player,ein buch,eine cd von Benjamin Blümchen oder ähnliches, selbstgemachtes für die spielküche, eine neue richtige tafel

im keller warten aber zum Beispiel noch aus meiner Kindheit ein Puppenhaus mit viel Zubehör und ein kaufmannsladen ohne Zubehör, wenn sie dass dann bekommt gebe ich wohl eher weniger als 100 euro aus.

allerdings bin ich vom vater getrennt und da bekommt sie dann auch von ihm,seinen Eltern etc geschenke, allerdings bleibt der Großteil(hoffentlich) beim papa, oder den Großeltern, denn ich kann mit dem geschenkten meist wenig anfangen, da bin ich einfach anders gestrickt. ne babyborn,die komische Geräusche von sich gibt, halte ich eben mit 2 nicht so für sinnvoll und schneke lieber eine puppe aus Stoff, mit der man kuscheln kann und vorallem, die STILL ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 18:34

Jaaa toll schon
Aber er hat ein elektroauto für 50euro,Monsieur will aber nen Benz holen -.- und dann Geschenke für insgesamt 400-500euro für ein 3jahriges Kind? Ich finde es viel zu viel....und zum Geburtstag bekommt er ja eh ein Fahrrad...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 19:04

Weniger als letzes Jahr
irgendwie hab ich es letztes Jahr total übertrieben und mir für dieses Jahr ein bescheidenes Weihnachten vorgenommen. Die Kinder wussten es letztes Jahr auch nicht wirklich zu schätzen und waren total überfordert. Also gibt's dieses Jahr weniger. Ich denke so 100-150 Euro für beide Kinder zusammen... Der Rest, mal gucken was die bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 20:58

Ja eins wo das kind
drinsitzt...
er hat derzeit ein einfaches, aber er nutzt es eben nicht und es steht im keller rum...und nur weil es ein benz wäre, würde er den fahren?! nee.... also ich werds net bestellen, wenn dann muss es schon sein vater machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 21:23

Ich denke dieses
Jahr werden es zu Weihnachten so 250-300 Euro fuer beide zusammen sein und zu den Geburtstagen so ca.100 euro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 21:30


Ich staune, dass hier so viele schon zum Geburtstag über 100 Euro ausgeben und zu Weihnachten 200-300 Euro pro Kind!

Unserer bekommt zum Geburtstag für ca. 30 Euro was und zu Weihnachten sind es maximal 100 Euro. Letztes Jahr hat er von Onkeln und Tanten so viel bekommen, dass er ganz überfordert war. Das passt mir gar nicht. Das müssen wir dieses Jahr anders machen. Entweder für was größeres zusammenlegen oder ganz mit der Schenkerei aufhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 21:36


Da die Ansprüche mit dem Alter steigen,werden leider auch die Preise immer unverschämter

insbesondere bei Lego

denke so 200-350 euro sind es schon für zwei Kinder

an den Geburtstagen jeweils 100

allerdings,werden sie nur von mir beschenkt,habe keine Familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 21:38

Unterschiedlich
ca, 50-100 Euro. Wobei uns wichtig ist, dass er nicht so viele Geschenke bekommt. Also von uns ein Hauptgeschenk und die Omas Ergänzungen dazu.
Er ist 3,5 J und bekommt doch sonst einen Koller, wenn so viele verschiedene Sachen da sind.
Aber er hat schon sehr konkrete Wünsche. Schon seit einem Jahr. Und die auch beständig.
Naja, eigentlich hat er schon alle Festivitäten bis 2018 mit Wunschzetteln abgedeckt.
Und nur mit Playmobil oder Krachmacher-Feuerwehrautos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 21:50

Unterschiedlich
unserer bekommt dieses jahr zu weihnachten ein neues bett (hochbett) und das kostet halt mit matratze gleich mal 250 euro.
dazu noch eine kleinigkeit von uns, das wars dann. von oma und opa bekommt er genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 13:18

Das ist so unterschiedlich
wir haben eine Höchstgrenze, aber die muss nicht "erreicht" werden. Zum Geburtstag hatte er sich einen mp3 gewünscht (er ist 9 ) und der hat uns mit neuen Kopfhörer 35 Euro gekostet. Dann gabs noch ein paar Kleinigkeiten und wir waren bei 50 Euro.

Zu Weihnachten gibt es meist ein großes Geschenk mit seiner Mama zusammen (Fahrrad, Inline Skates usw.) und das sind oft so um die 40-70 Euro pro Elternteil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 13:26
In Antwort auf aureliaborealis


Ich staune, dass hier so viele schon zum Geburtstag über 100 Euro ausgeben und zu Weihnachten 200-300 Euro pro Kind!

Unserer bekommt zum Geburtstag für ca. 30 Euro was und zu Weihnachten sind es maximal 100 Euro. Letztes Jahr hat er von Onkeln und Tanten so viel bekommen, dass er ganz überfordert war. Das passt mir gar nicht. Das müssen wir dieses Jahr anders machen. Entweder für was größeres zusammenlegen oder ganz mit der Schenkerei aufhören.


Naja andere haben vielleicht auch nicht den familiären Hintergrund(sodass dort noch ordentlich geschenke kommen)oder haben schon grössere Kinder

da kann man bei Lego,Playmobil,Haba artikeln,usw.schon leicht für ein ganzes set an die 150 Euro kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 14:27

Je anlass max 150
Weihnachten und Geburtstag liegen ziemlich genau 6 monate auseinander, daher haben wir uns als limit 150 gesetzt. Sie bekommt nur von uns etwas, von meiner Mutter und jeweils eine Kleinigkeit von den patinnen.
Sie ist 2,5 jahre und bekam bisher ein großes geschenk und 2 Kleinigkeiten dazu.
Bisher war auch immer was nützliches und was selbstgemachtes dabei. Jetzt wird es ein kindergeschirr, selbst bemalt, später Puppensachen selbst genäht ect.
Die schenkerei soll auch etwas in den Hintergrund rutschen und ich möchte auch nicht dass geb-tag und Weihnachten mit geschenkeschlacht assoziiert werden. Wir schenken lieber wenig aber hochwertiger, nach Möglichkeit made in germany, sratt china und co. Daher kommt der hohe betrag zu stande.
Zwischendurch bekommt sie nichts oder nur was ganz kleines, wenn sie für die dinge die sie hat zu groß ist. Wenn, dann ein buch oder ein puzzle.
Alles in allem hat sie 3- 4 pakete zum aufreißen und das langt völlig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 16:10

Für den Großen (fast 3)
ca 50-100 Euro zum Geburtstag und nochmal so viel zu Weihnachten.

Beim Kleinen (1 jahr) sind wir zum Geburtstag noch unter 50 Euro geblieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 18:01

Kommt drauf an
Was er braucht. Wenn er nix braucht spielzeug . Aber letztes.mal hat sohnemann nen fahrrad zur geburtstag bekommenn. Diesmal.stehen so einiges in der liste tiptoi ect. Aber fahrrad ect hat er schon. Kann von 50bis 200 sein.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 20:04

Da ich
die Dinge, die meine lieben, oft selbst machen kann (Stofftiere, eine neue "supercoole Monstermütze" etc) und einiges auf Börsen ergattern kann (Spiele, die wie neu aussehen), sind es mal 10 Euro und vielleicht sogar mal 30. Mehr nicht. Am meisten Spaß machen eh die Kartons und Luftballons.

Größere Dinge wie Fahrräder werden bei uns in der Nachbarschaft und im Freundeskreis "vererbt". Die Räder sind dann zwar u.U. schon ziemlich abgewetzt, aber dieser Stolz "Dieses Rad habe ich von DAVID!" macht das wieder wett.
In diesem speziellen Fall haben wir ein Fahrrad "geerbt", dafür einen Maxi Cosi weitergegeben, durch den unsere beiden Jungs durch sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen