Home / Forum / Mein Baby / Alle reden über meinen busen

Alle reden über meinen busen

7. April 2007 um 16:27

grüss euch,

ich hab am 26.12.06 eine liebe kleine prinzessin entbunden. seid dem stille ich sie mit ein paar startproblemen voll und seid dem muss ich mir sogut wie jeden tag fragen zu meinem busen und meiner milch gefallen lassen. geht es euch auch so dass euch alle leute fragen ob ihr stillt und ob ihr genug milch habt und ob der busen nicht lätschert wird wenn ihr wirklich 6 monate stillt und warum ihr nicht zufüttert und dass man früher auch schon ab 6 wochen karotten gegeben hat und dass man nicht alles aus büchern und dem internet nehmen soll sondern den ach so gscheiten grossmüttern und urgrossmüttern glauben soll und und und.....

mädels ich bin 30 jahre alt hab bis vor kurzen 140 leute hin und her geschupft und jetzt soll ich erklären warum ich mein kind wie ernähre??? gehts noch??? und wisst ihr was mich am meisten ärgert.... ich erkläre mich und erkläre mich und erkläre mich für dass ich am schluss belächelt und belehrt werde.....

danke fürs lesen...

nadja

Mehr lesen

7. April 2007 um 17:01

Kein grund zum rechtfertigen!!!
Hallo,

Ich habe festgestellt, dass es drei arten von diesen leuten, wie du sie scheinbar auch kennst gibt,

zum einen die neider, denn diese konnten und können nicht stillen und werden dir das immer madig machen,

dann gibt es diese besserwisser, die einen immer und überall belehren müssen

und zu guter letzt gibt es noch die leute, die einen ständig kritisieren, ob man jetzt gar nicht stillt, voll stillt oder sonst was tut, die finden immer was zu meckern!!!

Es gibt auch noch andere üble gesellen, aber darauf jetzt einzugehen würde wohl zu lange dauern!

Ich hatte anfangs auch echt probleme damit und habe mich stets für alles gerechtfertigt!

Heute lasse ich mich durch diese miesmacher nicht mehr verunsichern, man kann es einfach nicht jeden recht machen, diese leute werden dann immer wieder etwas neues finden! Das gilt natürlich nicht nur für das stillen sondern generell!

Ich wünsche dir alles gute, lg silke

mit natascha, natalie und angelina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2007 um 17:11
In Antwort auf natascha98

Kein grund zum rechtfertigen!!!
Hallo,

Ich habe festgestellt, dass es drei arten von diesen leuten, wie du sie scheinbar auch kennst gibt,

zum einen die neider, denn diese konnten und können nicht stillen und werden dir das immer madig machen,

dann gibt es diese besserwisser, die einen immer und überall belehren müssen

und zu guter letzt gibt es noch die leute, die einen ständig kritisieren, ob man jetzt gar nicht stillt, voll stillt oder sonst was tut, die finden immer was zu meckern!!!

Es gibt auch noch andere üble gesellen, aber darauf jetzt einzugehen würde wohl zu lange dauern!

Ich hatte anfangs auch echt probleme damit und habe mich stets für alles gerechtfertigt!

Heute lasse ich mich durch diese miesmacher nicht mehr verunsichern, man kann es einfach nicht jeden recht machen, diese leute werden dann immer wieder etwas neues finden! Das gilt natürlich nicht nur für das stillen sondern generell!

Ich wünsche dir alles gute, lg silke

mit natascha, natalie und angelina

Weisst du
ich hatte voll die schwierigkeiten am anfang dass ich stillen konnte ohne starke schmerzen. alle diese leute sagten ABER DU MUSST STILLEN das ist das beste fürs kind!!! (schlechte mutter du!!)
jetzt seid 4 wochen hauts hin und ich finds jetzt super, kann mir vorstellen das echt bis zum 7ten monat voll durchzuziehen und dann eben laaaaangsam abstillen. und jetzt kommen die und wollen dass ich brei und was weiss ich füttere weil die eben jetzt auch ein stück von MEINEM kind wollen. jetzt muss charlotte unter meinem rock hervor weil die fremdelt ja und jetzt muss sie von der mama entwöhnt werden und am besten tag und nacht bei den omas sein....
ich glaub ich werd hier noch deppert!!

sorry aber ich schieb grad voll den frust... charlotte ist 3 monate alt und gehört noch unter mamas rock! UND als sie die ersten 10 wocehn schwierig war, kam auch keiner zum helfen immer nur zum kritisieren. jetzt wollen sie die kleine zum angeben rumreichen und ich soll mit ihr die freundinnen der omas besuchen gehn.....
ich mag ehrlich gesagt nimma

nadja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2007 um 18:57
In Antwort auf ulla_12567562

Weisst du
ich hatte voll die schwierigkeiten am anfang dass ich stillen konnte ohne starke schmerzen. alle diese leute sagten ABER DU MUSST STILLEN das ist das beste fürs kind!!! (schlechte mutter du!!)
jetzt seid 4 wochen hauts hin und ich finds jetzt super, kann mir vorstellen das echt bis zum 7ten monat voll durchzuziehen und dann eben laaaaangsam abstillen. und jetzt kommen die und wollen dass ich brei und was weiss ich füttere weil die eben jetzt auch ein stück von MEINEM kind wollen. jetzt muss charlotte unter meinem rock hervor weil die fremdelt ja und jetzt muss sie von der mama entwöhnt werden und am besten tag und nacht bei den omas sein....
ich glaub ich werd hier noch deppert!!

sorry aber ich schieb grad voll den frust... charlotte ist 3 monate alt und gehört noch unter mamas rock! UND als sie die ersten 10 wocehn schwierig war, kam auch keiner zum helfen immer nur zum kritisieren. jetzt wollen sie die kleine zum angeben rumreichen und ich soll mit ihr die freundinnen der omas besuchen gehn.....
ich mag ehrlich gesagt nimma

nadja

Kenne ich!!!
Wie man`s macht, so ist es verkehrt, ist bei mir genauso gewesen, bei meiner grossen hat mir jeder geraten sie auf jeden fall zuzufüttern...Das arme kind, verhungert doch bei dem bischen milch!...

So naiv wie ich war habe ich sie dann auch tatsächlich zugefüttert, dann kam noch ein umzug dazu und etwas stress und die milch war weg, da hiess es... Wie du stillst schon nicht mehr, das ist aber nicht gut für die kleine!

Bei meiner mittleren habe ich erst gar nicht mit zusätzlichen fläschen angefangen und sie 6 ganze monate voll gestillt, habe aber bis zum abstillen noch etwa ein halbes jahr länger gebraucht, da habe ich von allen seiten zu hören bekommen...Na, übertreibst du jetzt nicht etwas, dein kind beisst dir irgendwann noch die brustwarzen ab...

Warte mal ab was noch an kommentaren kommt, wenn es um die sauberkeit geht!...Also mein kind habe ich schon mit einem jahr aufs töpfchen gesetzt, oder...Was, die hat immer noch windeln, ist dir das nicht peinlich...


Da ich jetzt bereits mein drittes kind habe und man mir mittlerweile etwas kenntnis zutrauen sollte, bin ich natürlich etwas schlagfertiger geworden und vorallen selbstbewusster, das war ich bei meiner grossen leider noch nicht und habe mich deshalb auch oft beeinflussen lassen.

Lg silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2007 um 21:57

Ei das kenne ich doch auch !
letztendlich ist es nie recht wie man es macht! Zuerst soll man stillen bzw wird es ja erwartet...dann soll man am besten zufüttern ( die Milch kann ja wohl net reichen) und dann wird man mit grossen Augen angestarrt wenn man mit 7 Monate sein Kind noch nicht komplett abgestillt hat! Alle wissen es besser und man selber ja nicht! Es ist irgendwo schon krass wenn man sich das mal so durch den Kopf gehen lässt...Bei meiner ersten Tochter hatte ich mir einreden lassen die Milch reicht net (Kind hatte aber Wachstumsschub) und ich habe zugefüttert...Tja erst beim dritten war ich schlauer und habe eisern durchgehalten und siehe da, gestillt hatte ich bis sie neun Monate alt gewesen ist (wenn da auch nur noch einmal abends ) Ja und jetzt habe ich auch wieder vor länger zu stillen

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2007 um 22:24

Ich weiß garnet....
....was du dich so aufregst!du bist die mutter und du weißt was am besten für dein kind ist,ende!auf blöde fragen gibt man blöde antworten.ich sag z.b. auf die frage hin wie lange ich denn noch stillen will, daß ich wenn er in der schule ist nur noch in der großen pause anlegen werde und so weiter.ich genieße die zeit mit meinem sohn ( HAB DAS JETZT WIRKLICH ICH GESAGT?)natürlich bin ich auch stolz, daß er mit seinem halben jahr auch vom löffel ißt.
also lass die anderen reden, sind eh nur neidisch oder nixblicker.
gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2007 um 19:36

Ohren auf Durchzug!
Ich glaube, das was du da beschreibst, hat jede Mutter schon einmal erlebt. Ich habe meine beiden Kinder fast ein Jahr gestillt und kann ein Lied davon singen. Am Anfang, wenn man Schwierigkeiten hat "muss man durchhalten, denn es ist ja das beste", wenn sie wachsen oder krank sind (quengelig sind) "hat man zuwenig Milch"..... Diese Sachen muss man einfach überhören. Auch wenn es schwer fällt. Hör einfach auf dein Gefühl!!!! Es geht niemanden was an, ob du stillst, oder wie lange du stillst. Antworte am Besten gar nicht, oder ironisch!! Aber falls dich das tröstet: meine Schwägerin gibt ihrem Kind die Flasche und wird auch belehrt und muss sich für alles rechtfertigen (wie oft, wieviel,...)! Es ist nun mal so!!!!
Abgesehen davon: ich war eigentlich immer froh, wenn mir die Oma meine Kinder mal 1-2 Stunden abgenommen hat. Man braucht auch mal Zeit ür sich!!!!!!!

Also: OHREN ZU UND DURCH!!

Schmuppi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2007 um 11:52

Ichkann dich sooo gut verstehen
Nachdem ich Monatelang nur in den Foren gelesen habe und mir Tipps geben lassen hab, muss ich jetzt auch mal was schreiben.Liebe Nadja du bist nicht alleine. ich frage mich seid der Geburt meines Sohnes auch ständig was es zum Teil wildfremden Menschen angeht wie ich mein Kind satt bekomme. Sie verunsichern uns "Jungmütter" doch nur mit den Aussagen : bekommt er satt ?? was alle zwei Stunden stillst du ?? und deine brust ist sie schon wund ?? als ob ich das lieschen Müller auf die Nase binden würd !!! Man müsste nicht immer so freundlich bleiben aber dafür bin ich man zu gut erzogen worden. Also ignoriere ich diese Menschen einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram