Home / Forum / Mein Baby / Alleine einschlafen

Alleine einschlafen

13. März 2014 um 19:15

Wie wichtig ist es euch, dass eure Kleinen alleine einschlafen?
Mein Kleiner ist jetzt 6.5 Monate alt und sehr selten schläft er alleine ein. Muss aber sagen, ich empfinde es auch nicht als wichtig und ich geniesse es sehr ihn in den Schlaf zu begleiten.
Aber heute war ich mit zwei Kolleginnen spazieren (ihre beiden sind 2 und 4 Monate alt) und beide waren der Meinung, dass man möglichst früh damit anfangen soll den Babys beizubringen alleine einzuschlafen.

Mehr lesen

13. März 2014 um 19:24

Kinder brauchen
das alleien Einschlafen nicht lernen. Wenn sie soweit sind können sie es. Evolutionstechnisch ist alleine (Ein)-Schlafen für einen Säugling völlig unnatürlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 19:33

Unwichtig
Meine, 4 1/2 jahre, musste noch nie alleine einschlafen.
Selber schlaf ich auch ungern alleine.

Ich mein soll ja jeder machen wie er es für richtig hält. Für mich erschließt es sich nicht sein baby nachts auszugrenzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 19:35

Meine Tochter ist jetzt
19 Monate und schafft es jetzt langsam sich wieder selbst zu beruhigen und in den Schlaf zu finden, wenn sie wach wurde. Nicht immer, aber eben manchmal.
Beigebracht hab ich ihr das nicht. Sie kann es einfach.
Alleine Einschlafen muss sie eh immer, kann ja schlecht für sie, oder mit ihr Einschlafen und üben kann man das auch nicht

Das ist ein bisschen, wie einem 2 Jährigen Kind zu sagen, es soll jetzt bis 100 zählen und ihm dass dann solange vorzubeten, bis es das kann. Auch wenn es immernoch nicht zählen kann, es kann die Zahlen bis 100 aufzählen.
So Ähnlich ist es, wenn ich versuche einem Baby, dass noch nicht so weit ist, beizubringen allein einzuschlafen.
Schreienlassen hat den gleichen Effekt, wie Auswendiglernen.
Ich kann natürlich dem Kind helfen, es ihm erleichtern, also den Weg zum Allein einschlafen/Zählen lernen. Aber es wird es erst wirklich lernen, wenn es so weit ist. Manche können schon mit 3 Rechnen, die anderen erst mit 7. Kein Grund zur Besorgnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 19:41

Mir ist das wichtig !!!
Weil ich das auch so erlebt und gelernt habe. Aber da hat jeder eine andere Meinung zu. Und ich respektiere auch beide Seiten.

Unsere Maus hat von anfang an gelernt alleine einzuschlafen. Ab den 5 Monat auch alleine in ihrem Zimmer vorher bei uns im Beistellbett

Klar wenn die zähne kommen oder Maus krank ist dann wiege ich sie auch mal in schlaf ... Das genießen wir auch. Aber das ist eher die ausnahme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 19:48

Wichtig ist das falsche Wort dafür,
ich bin eher dankbar dafür, dass es bei uns klappt. Ich bin vom dritten Lebenstag an aus dem Zimmer gegangen, sobald meine Kleine im Bett lag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 20:17


Bei meine tochter hab ichs genossen sie ins schlaf zu begleiten, war stress frei und sie hat durchgeschlafen...

Mein sohn jetzt 14mon alt und es war der horror was schlafen angeht. Er ist aufm arm eingeschlafen und wollte nachts 13-19mal aufs arm. Wollte nicht mal mit uns im ehebett schlafen, nein aufm arm fertig. Abgewöhnen war hart für die ganze familie... Aaaaber seit 1woche schläft er alleine ein und durch... Hoffe es bleibt so.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 20:33

Wichtig finde ich es nicht...
...zumindest nicht in den ersten Jahren,denke auch das lässt sich schwierig anerziehen oder erzwingen,ausser natuerlich mit dem schreien lassen Trick ...ich habe mir immer vorgestellt,dass das abends 2 std zirkus is bis der wurm schläft (war bei mir damals wohl so ) und meine maus hat mich eines besseren belehrt...ganz ruhig stillen,da rede ich quasi schon gar nicht mehr,wickeln auch sehr ruhig,nochmal brust anbieten,ab in den schlafsack,bisschen streicheln gute nacht kuss und dann raus...es gab noch nie geschrei oder tränen,zehn minuten später schau ich ins zimmer und die Maus schläft...durch,da bin ich echt verwöhnt...aber ich bin mur sicher,das kommt aufs kind an und irgendwann kann jeder alleine einschlafen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 20:38

Im moment
Ist es mir noch garnicht wichtig.
Ich liebe es mit ihr auf dem Sofa zukuscheln und sie schläft in meinem Arm ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 7:52

Ich wollte nur noch dazu sagen
das ich meine kleine NICHT schreien lasse !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 9:13

Also wichtig...
...finde ich es nicht. Ich bin vielmehr froh, dass es einfach so geklappt hat. Die erste Zeit hatten wir unser Mäuschen immer um uns, so war sie nie allein sondern hat bei uns oder auf uns geschlafen wann sie wollte. Wenn wir isn bett sind ist sie mit uns ins Beistellbett gegangen.
Aber irgendwann, als ich kein ungutes Gefühl mehr dabei hatte, sie alleine zu lassen (etwa mit 10 Wochen), hab ich es einfach mal versucht sie ins Bett zz bringen.
Es hat auf Anhieb geklappt. Seitdem gehen wir jeden Abend um 8 Uhr hoch, wickeln, Schlafi an, Stillen, dann leg ich sie in ihr Bettchen, Spieluhr an und gehe raus. Meistens hör ich sie noch kurz durchs Babyphone brabbeln und dann schläft sie.
Bin froh, dass es so problemlos geklappt hat, bin mir aber durchaus bewusst, dass das auch wieder anders werden kann.
Wichtig finde ich es aber nicht. Jedes Kind is nunmal anders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 9:17

Schnullerkinder
Schlafen auch leichter alleine ein...
Aber mir war es nie wichtig.
Mir war wichtig, dass sie nachts keine Angst hat und Schlafen als etwas schönes empfindet.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 9:19

Mein Sohn ist 2 Jahre
und ich finde es total unwichtig.
Im Gegenteil, ich genieße abends die halbe Stunde mit ihm im Bett zu kuscheln. Diese Ruhe, wann hat man die schonmal tagsüber ?
Ich muss aber auch dazu sagen, dass es erst seit kurzem bei uns so einfach funktioniert. Davor war Umhertragen, Schaukeln und früher stllen allabendliches Programm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 12:46

Hallo
Als ich noch kein Kind hatte dachte ich: das kommt nicht in mein Bett, das muss alleine einschlafen und mit einem halben Jahr durchschlafen *hihi* Meine Tochter hat mich eines besseren belehrt und ich bin froh darüber. Ich habe mich von Anfang an nicht dabei wohl gefühlt, sie alleine in ein Zimmer zu legen, war immer unruhig. Am besten schlafen wir in einem Raum. Zum einschlafen kuscheln ist etwas sehr schönes und alltägliches geworden und unsere Lieblingskuschelzeit. Es geht inzwischen auch ohne , aber wozu? Ich schlaf auch nicht gerne alleine ein, warum sollte meine Tochter das müssen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 12:53

Ich finde es
nicht unbedingt wichtig, dass meine Kinder alleine einschlafen. Wenn sie Hilfe dabei brauchen, bekommen sie die auch.

Allerdings ist es ein großer Komfort für meinen Mann und mich, wenn sie es schaffen. Die Große ja schon lang, wenn sie zur Ruhe gekommen ist und der Kleine meist auch (nur nachts nicht, aber da hol ich ihn eh immer zu uns ins Bett).

Ich gebe zu, ich genieße die Abende mit meinem Mann allein auf dem Sofa sehr. Mein Sohn muss aber nicht schreien oder so, er schnullert sich einfach in den Schlaf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 13:05

Mein
Sohn ist 5,5 jahre alt....schläft nicht alleine ein und schläft bei mir im bett, es sei denn es gibt einen grund dass er erstmal bei sich schlafen muss.

Mich störts nich....ich genieße seine nähe....irgendwann hat alles ein ende :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 22:23

Bin ja doch nicht alleine der meinung,
dass ein Baby nicht alleine einschlafen muss.
Hab gemerkt, besonders an aufregenden Tagen braucht er mich viel mehr zum einschlafen. Aber dann lass ich ihn sowieso nicht alleine, er ist noch so klein.
Fand es bei meinen Kolleginnen einfach irgendwie seltsam wie sehr sie darauf bestanden. Allerdings konnten sie mir Beide nicht sagen, wie sie es denn Kleinen beibringen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 23:08

.
Meine Tochter konnte lange allein einschlafen und ich hatte nichts dagegen. Jetzt klappt es gar nicht mehr. Sie ist 18 Monate alt. Auch kein Thema. Ich lege mich neben sie und warte bis sie eingeschlafen ist. Dauert normalerweise zum Glück nur so 10-15 Minuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper