Home / Forum / Mein Baby / Alleine einschlafen und durchschlafen?

Alleine einschlafen und durchschlafen?

16. Juli 2009 um 21:30

Hallo vieleicht könnt ihr mir ja helfen.
Mein Sohn 9 Monate schläft nur in seinem Bettchen ein wenn er meine Hand an seinem Gesicht hat oder gestreichelt wird,ich möchte das ich ihn in sein Bettchen lege ihm vorlese oder vorsinge ihm dann seine musik anmache ,küsschen gebe und das er dann einschläft wie schaffe ich das?Ich möchte ja nicht das er immer meine hand brauch zum einschlafen.
ich hab ja schon probiert ihn dann einfach alleine im zimmer zu lassen aber er fängt dann richtig an zu schreien und es bricht mir das herz das mitanzuhören und dann gehe ich rein und streichel ihn bis er eingeschlafen ist.so das ist mein erstes problem gewesen das zweite ist das er noch nicht durchschläft ich weiß nicht wie ich es schaffe das er seine milch nicht mehr benötigt,manchmal denke ich wenn andere erzählen wie schön ihre kinder schlafen das ich versage als mami .
könnt ihr mir bitte helfen?
danke

Mehr lesen

17. Juli 2009 um 10:46

Gut so!
Dass dein Sohn nicht alleine schlafen mag kann ich gut verstehen. Das ist ganz normal für Babies. Und es ist sehr, sehr gut, dass du auf dein Herz hörst und ihn nicht schreien lässt.

Evolutionsbiologisch ist das so zu sehen: Babies sind absolut hilflos und auf ihre Eltern angewiesen. Wenn man sie nun, mal angenommen du würdest in der freien Natur leben (und so war es ja "geplant") einfach so hinter den nächsten Busch legen würdest und mit deinem Mann dann 4-5m weiter links schlafen würdest, dann wäre dein Baby morgens weg - aufgemampft von irgendeinem Tier. Das ist nicht so ganz ratsam. Deshalb klammern sich Babies an ihre Eltern, denn sie sind hilflos ohne sie. Sie haben auch noch keine Objektpermanenz. Das bedeutet, dass sie nicht wissen, dass Mama trotzdem noch existiert - obwohl sie sie nicht sehen oder spüren. Das entwickeln sie erst ca. zwischen 1,5 bis 2 Jahren. Dein Knirps denkt also, wenn du gehst, dass du nicht mehr da bist und er komplett allein. Es ist schlicht nicht möglich, ihm das anders beizubringen - es ist ein Entwicklungsschritt des Gehirns, der nicht früher abläuft.

Tu deinem Sohn den Gefallen und nimm ihn einfach in seinem Alter ernst. 9 Monate ist wirklich noch sehr klein. Bleib die paar Minuten bei ihm, bis er eingeschlafen ist, wenn er schon allein schläft. Nur Mut. Das hat garnichts mit Verwöhnen zu tun. Glaub mir - die wenigsten 18 Jährigen brauchen noch die Hand der Mama zum einschlafen. Es ist einfach eine Frage der Entwicklung, und die kommt nicht durch erzwingen oder antrainieren, sondern ganz natürlich mit der Reife.

Alles Gute!

Liebe Grüße, Arma (AFS)

Gefällt mir

1. Oktober 2009 um 21:23

Hi süße
das kenne ich auch meine maus wird jetzt 1 jahr und wacht nachts auch dre vier mal auf und will eigentlich nichts ausser von mir gestreichelt werden ich kan sie auch nicht hekulen lassen und geh deshalb immer rein

Gefällt mir

3. Oktober 2009 um 1:53

Mir gehts ähnlich
sollte eigentlich um die zeit schlafen, aber da meine kleine vorhin wieder mal wach wurde kann ich nimmer einschlafen. Habe 13 Monate alte Zwillinge und da sieht man mal: ich behandle beide (nahezu) gleich- die eine schläft seit 2, 3 Monaten durch und selbst ein- es gibt ausnahmen(vll alle 2 wochen einmal.)Und die andere? wenn ich sie abends nur in die Nähe ihres bettchens bringe brüllt sie. sie MUSS auf meinem Bauch einschlafen(ca.10habends) dann schläft sie bis ca. 12 nachts und ab da wacht sie auf und lässt sich auch nicht mehr "einschläfern" ausser auf meinem Bauch und nur in meinem Bett Sie braucht den Körperkontakt. Hab schon alles versucht (schreien lassen mehrere Abende und neben dem Bett sitzen und streicheln; schreien lassen ohne daneben zu sein-verschlimmert alles nur diese Trennungsangst).Weiß auch nicht weiter war sogar deshalb beim kiarzt- sagte:gibt sich wieder bzw. schreien lassen naja.ich mach einfach weiter wie bisher vielleicht legt isch das wirklich wenn sie a bisserl älter ist. lg von schlaflos am bodensee

Gefällt mir

28. Oktober 2009 um 11:02

Huhu
Hallo,
also wir hatten das selbe Problem, unsere Julia jetzt knapp 9 Monate alt wollte auch ständig das wir bei ihr sind, dies jedoch wurde mit der zeit immer anstrengender dassie trotz meines daseins immer mehr geschrien hat. Ich war auch zuerst der Meinung blos das Kind nicht schreien lassen, jedoch die Situation wurde immer schlimmer, dass ich mir Rat beim KIA geholt habe, sie sagte schreien lassen und alle 5 min rein und kind beruhigen lassen und wieder rausgehen, habe mir auch das Buch dazu geholt. Zuerst war es für mich auch nicht einfach aber am 3 Tag kam besserung, Julia hat jetzt immer weniger Probleme beim einschlafen es klappt noch nicht 100% aber ich muss nicht mehr an ihrem Bett sitzen was bei uns nichts mehr gebracht hat. Natürlich muss es jeder für sich selber entscheiden was er möchte, vorallem langfristig, sichre kommen immer wieder Phasen die einen wieder zurück werfen, und vorallem ist es wichtig mit dem Partner an selben Strand zu ziehen, so hat man auch die Kraft dazu.

Viel Glück und Kraft

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen