Home / Forum / Mein Baby / Alleinerziehend mit 3 kindern. geht das?

Alleinerziehend mit 3 kindern. geht das?

9. Mai 2015 um 14:35

ihr seht ja meine frage oben. ich bin aktuell in der 10 ssw ungeplant schwanger (trotz genauer pilleneinnahme) hab einen sohn der gerade 3 wurde und ne Tochter die knapp 11 monate alt ist. ich denke oft über eine Trennung von meinem partner nach. alleine mit den beiden kann ich mir vorstellen, aber hochschwanger und dann mit 3? bin gerade echt verzweifelt. eigentlich freue ich mich über das baby aber ich hab echt tierische angst. hab leider auch keine Unterstützung von Familie oder so. was soll ich tun? doch abtreiben, oder es alleine wagen oder wegen der Kinder bei ihm bleiben?! ich bin so langsam echt verzweifelt und hoffe hier einige Meinungen zu bekommen. bitte ehrlich und ohne Vorwürfe, die mach ich mir schon selbst. danke euch schon mal

Mehr lesen

9. Mai 2015 um 16:59

Danke schon mal
ich bin wie gesagt undgeplant schwanger. habe die minipille immer pünktlich henommen, ohne ausnahme.

ich denke an eine trennung, weil er seit langer zeit nicht mehr hinter mir steht. ich kümmer mich alleine um alles. er steht auf, geht zur arbeit, kommt heim und sitzt vor seinem tablet. er spielt nicht mit den kindern, da er ja erst mal bei Facebook lesen muss. er schläft auch inzwischen im Gästezimmer, weil die kleine am zahnen war und nachts 3-4x wach war. nicht gebrüllt, einfach nur wach, kurz was getrunken und gut. beide kinder schlafen bei mir im bett. er kümmert sich um gar nix mehr. mich kommandiert er rum, ich soll hier gefälligst ordentlicher sein und seine sachen wegräumen, er sei ja arbeiten. er geht auch nicht mehr gassi mit unserem schäferhund. wie gesagt, ich mach alles alleine, bin also quasi schon alleinerziehend mit meinen beiden. inzwischen frühstücken die kinder und ich auch am we alleine, weil er ja erst bei fb reinschauen muss. früher hab ich gewartet, aber wenn die kleinen zwischen 7 und halb 8 wach sind, wollen sie nicht bis 12.00 auf ihr Frühstück warten. es sind so viele Kleinigkeiten die mich nur noch nerven und ihm ist es egal. ich weiß genau, wenn ich mich trenne (er weiß nix von den Gedanken) dann bin ich 7 tage die woche, 365 tage im Jahr alleine. ich würde nämlich zurück in meinen heimatort ziehen, ca 80km von hier und er würde in seine heimat gehen an die Ostsee. er hat auch schon mal angedeutet, das er keinen bock hat für 3 kinder unterhalt zu zahlen (er hat bereits einen 15 jährigen sohn) und dann arbeitslos macht und fertig. ich hab leider auch keine finanziellen reserven mehr um einen Umzug zu bezahlen. bin echt ziemlich am ende.

sorry für den langen text, aber ich hab hier leider gar keinen mit dem ich reden kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2015 um 18:36

Er weiß es
und will unbedingt das ich abtreibe. er weiß auchbwas mich stört, hab ihm das oft genug gesagt. es ist ihm egal. paarberatung findet er lächerlich. ind wenn ich ihn auf seine facebook bzw internet sucht ansprech, dann lacht er und meint, ja, ohne iphonenund tablet würde er keine 10 Minuten überleben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2015 um 21:16

Danke für eure lieben worte
hm, körperliche Anwesenheit trifft es nicht. er setzt sich in sein Büro und macht die tür zu. und wegen dem finanziellen: er arbeitet nur 35 stunden und bekommt 1200,- netto raus. 600,- davon gehen für die miete drauf, der Rest für sein auto was er unbedingt behalten mag (bmw535) ich bekomm 1200,- elterngeld und kindergeld. davon gehen 400,- für die miete drauf. ich bezahl auch sonst alles. Lebensmittel, Telefon, Versicherung, Kindergarten, Kleidung für die kleinen, eben alles was im Haushalt anfällt. da ist zum Monatsende einfach ebbe. er hat meist so 100,- euro über & kauft davon neue DVDs oder designlampen für sein Auto oder sonstigen kram. ich hab auch die komplette Einrichtung bezahlt. und hab, als er im harz 4 war auch sein handy, sein Auto und seine miete bezahlt. das war allerdings vor dem umzug zwegs neuem job. also, finanziell würde es mir nicht schlechter gehen als jetzt. er ist aber auch ziemlich genervt da er zwei abgeschlossene Studiengänge hat und als Geschäftsführer gearbeitet hat. diesen job hat er vor 7 Jahren für mich aufgegeben und findet seither keinen neuen Guten job. das frustriert. alle. und durch den Umzug haben wir hier weder Freunde noch bekannte. alle sind mindestens eine Stunde Fahrzeit entfernt. und das kann ich mir nicht leisten, mal jemanden zu besuchen. aber ihr habt mir mut gemacht durchzuhalten. dafür bin ich euch sehr dankbar. auch das ihr euch die zeit genommen habt alles zu lesen und so ausführlich zu antworten. danke das ihr mich ernst nehmt. ich werde also die zähne zusammen beißen und es weiter durchstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2015 um 7:22

Ich würde
nicht wegen der Kinder bei ihm bleiben.
Wenn Du noch etwas für ihn empfindest, dann
ganz klar äussern, was sich ändern muss und auch äussern, dass Du über Trennung nachdenkst.

Wenn er sich zu Hause schon so zurück zieht, nicht viel Interesse am Familienleben zeigt, ist das schon hart.

Dann, dass er äussert, für 3 Kinder keinen Unterhalt zahlen zu wollen.
Also der Trennungsgedanke scheint ja auch bei ihm im Kopf zu sein.

Es klingt alles gar nicht gut bei euch....

Ich wünsche Dir viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook