Home / Forum / Mein Baby / Alleinerziehend, schule, finanzielle Situation

Alleinerziehend, schule, finanzielle Situation

11. Januar 2016 um 20:37

Hallo. Ich brauche Infos.

Ich bin 30 J. Und Mutter von 2 Kindern (8 u. 4 J.)
Von Beruf bin ich kinderpflegerin.
Seit Jahren träume ich davon die Ausbildung zur Erzieherin machen zu können. Nun war es aber bisher so, dass man während der schulischen Ausbildung kein Geld verdient. Also musste ich es immer wieder auf die Seite schieben.

Nun sind scheinbar meine Gebete erhört worden und es startet an 2016 hier ein Projekt bei der die Auszubildenden während der Ausbildung finanziell unterstützt werden.

Nun habe ich damals leider nicht die mittlere reife gemacht. Die möchte ich nachholen.

Welche Möglichkeiten gibt es für mich?

Ich darf mich wohl nicht arbeitslos melden, da alg 1 und schule wohl nicht erlaubt ist.

Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht. Es werden einem Steine in den weg gelegt weil man sich weiter bilden möchte. Wie widersprüchlich isz das denn???

Ich weiß nixht was ich machen soll?
Abendschule kann ich nicht machen. Wer schaut nach meinen Kindern?

Am liebsten würde ich nur zur schule gehen.

Meine Kinderund ich haben die letzten 2,5 Jahre nuuuuur stress gehabt.
Von morgens um 5:30 - 17:30.... jeden tag... ich merke, dass es ihnen zu viel ist. Unter der Woche so gut wie keine Freizeit. Nur stress stress stress... und die schule auf die ich wollte wäre morgens um 8 bis 13 uhr. Einen freien tag hätte ich dir Woche an dem ich arbeiten gehen würde.
Die anderen Tage würde ich für meine Kinder und lernen nutzen.

Desweiteren ist es mittlerweile unzumutbar auf der arbeit. Ich rede hier von mobbing, Schikane usw.
Ich wollte es noch bis September iiiiirgendwie durchziehen und dann auf die schule.
Geht aber nicht wenn ich nicht unterstützt werde

Was mache ich den jetzt nur? ??

Mehr lesen

11. Januar 2016 um 20:39

.
Gibt es vielleicht die Möglichkeit, die mittlere Reife an einem Fernlehrinstitut nachzuholen? Dann hättest Du keine Präsenzzeiten und stündest dem Arbeitsmarkt ja zur Verfügung.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2016 um 20:47
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Gibt es vielleicht die Möglichkeit, die mittlere Reife an einem Fernlehrinstitut nachzuholen? Dann hättest Du keine Präsenzzeiten und stündest dem Arbeitsmarkt ja zur Verfügung.

Erkundige Dich mal, ob Dir BAFÖG zusteht.
Ich habe auch als Alleinerziehende Abitur gemacht, die Schule ging drei Jahre, ganz normale Schulzeiten. Ich habe damals BAFÖG bekommen, das auch nicht zurueckbezahlt werden musste. Hatte noch einen Nebenjob und bin so ganz gut ueber die Runden gekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2016 um 20:51

Musst du den nachholen
Oder möchtest du das?
Hier ist es bei vielen Berufen so, dass man einen höheren Abschluss umgehen kann wenn man eine mindestens zweijährige Ausbildung gemacht hat.

Ist in meinem Beruf auch so und wir hatten einige Quereinsteiger die auch "nur" Hauptschule hatten aber dann halt schon irgendwas anderes vorher gelernt haben...

Und das wäre doch dann bei dir ähnlich, oder nicht?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2016 um 20:59

Also. ...
Erstmal danke für die Antworten.

Ja also den Abschluss muss ich machen, da soe mich sonst nicht aufnehmen können. Da sind die im sozialen Bereich wohl sehr genau.

Zum schülerbafög : wo erkundige ich mich da? Ich komme aus unterfranken. Und bin ich nicht zu alt dafür?
Nicht zurück zahlen wäre natürlich super.

Fernlehrgang : ja ist natürlich eine Option. Da würde es auch nicht ums finanzielle gehen, da die schule die ich besuchen wollte auch Geld kostet.

Aber einen Lehrer vor mir zu haben, der mir was wärt falls ich was nicjt verstehe, ist schon besser oder?

Ich weiß gar nicht wie das lädt wenn man Hilfe braucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2016 um 21:40

Hi. Danke
Warum bist du denn von 7-16 uhr unterwegs?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2016 um 21:43

Beantragen kannst Du dieses Schuelerbafög
beim Amt fuer Ausbildungsfoerderung bei der Stadt- oder Kreisverwaltung. Ruf dort doch einfach mal an und lass Dich beraten.
Und Du bist nicht zu alt dafuer, das haben bei uns damals einige bekommen, die wesentlicher aelter waren als Du jetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2016 um 23:12

...
Hi du,
ALG1 ist eine Lohnersatzleistung, die nur gezahlt wird, wenn du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.
Stell dir mal vor, jeder der mit seinem Erstberuf nicht zufrieden ist geht nochmal zur Schule und lässt sich "auf Staatskosten" eine zweite Ausbildung finanzieren.
Das hat m.E. wenig mit "Steine in den Weg gelegt bekommen" zu tun...

Über welches Projekt könntest du denn die Ausbildung machen?
Vielleicht gibt es ja noch eine andere Möglichkeit, falls es das nicht ohnehin ist: Es gibt ein Programm "Quereinstieg - Männer und Frauen in Kitas" als Fördermassnahme des ESF.
Ausbildung zur Erzieherin mit gleichzeitiger vergüteter Beschäftigung in einer Kita.
Google doch mal, vielleicht ist das ne Alternative?

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 6:45
In Antwort auf threegirls3

Also. ...
Erstmal danke für die Antworten.

Ja also den Abschluss muss ich machen, da soe mich sonst nicht aufnehmen können. Da sind die im sozialen Bereich wohl sehr genau.

Zum schülerbafög : wo erkundige ich mich da? Ich komme aus unterfranken. Und bin ich nicht zu alt dafür?
Nicht zurück zahlen wäre natürlich super.

Fernlehrgang : ja ist natürlich eine Option. Da würde es auch nicht ums finanzielle gehen, da die schule die ich besuchen wollte auch Geld kostet.

Aber einen Lehrer vor mir zu haben, der mir was wärt falls ich was nicjt verstehe, ist schon besser oder?

Ich weiß gar nicht wie das lädt wenn man Hilfe braucht

Hallo
also soweit ich weiß, bekommt man nur Bafög, wenn es sich um die Erstausbildung/Studium handelt. Du hast aber schon eine abgeschlossene Ausbildung in der Tasche, das wird, glaube ich, nix. Nicht zurückzahlen - wo gibt's denn sowas? Im Normalfall zahlst du die Hälfte ans Amt zurück (aber erst Jahre später, bei mir waren's 10J.). Wenn die Abschlussnoten im oberen Drittel (Notendurchschnitt aller Absolventen deines Jahrgangs) liegen, oder das Studium (trifft in dem Fall nicht zu, da es sich bei dir um Schule handelt) schneller als vorgesehen abgeschlossen wurde, bekommst du einen Rabatt. Wenn du den Betrag auf einen Schlag zahlst, statt Raten, wird's nochmal günstiger. Ich habe 2015 6.400,- zurückzahlen müssen (ohne Ratenzahlung), sonst wären es über 8.000,- gewesen (lag damals innerhalb der Regelstudienzeit).P.s.: komme auch aus Bayern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 6:47
In Antwort auf peigi_12829083

Erkundige Dich mal, ob Dir BAFÖG zusteht.
Ich habe auch als Alleinerziehende Abitur gemacht, die Schule ging drei Jahre, ganz normale Schulzeiten. Ich habe damals BAFÖG bekommen, das auch nicht zurueckbezahlt werden musste. Hatte noch einen Nebenjob und bin so ganz gut ueber die Runden gekommen.

Hattest
du vor dem Abi einen Schulabschluss?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 7:03
In Antwort auf alissa08

Hallo
also soweit ich weiß, bekommt man nur Bafög, wenn es sich um die Erstausbildung/Studium handelt. Du hast aber schon eine abgeschlossene Ausbildung in der Tasche, das wird, glaube ich, nix. Nicht zurückzahlen - wo gibt's denn sowas? Im Normalfall zahlst du die Hälfte ans Amt zurück (aber erst Jahre später, bei mir waren's 10J.). Wenn die Abschlussnoten im oberen Drittel (Notendurchschnitt aller Absolventen deines Jahrgangs) liegen, oder das Studium (trifft in dem Fall nicht zu, da es sich bei dir um Schule handelt) schneller als vorgesehen abgeschlossen wurde, bekommst du einen Rabatt. Wenn du den Betrag auf einen Schlag zahlst, statt Raten, wird's nochmal günstiger. Ich habe 2015 6.400,- zurückzahlen müssen (ohne Ratenzahlung), sonst wären es über 8.000,- gewesen (lag damals innerhalb der Regelstudienzeit).P.s.: komme auch aus Bayern.

Doch es gibt tatsächlich Bafög das man bei....
....schulischen Ausbildungen erhält welches man nicht zurück zahlen muss. Das ist auch fair weil sonst wohl kaum jemand Berufsausbildungen machen will oder kann die nicht vergütet sind.

Ich habe diese Art Bafög früher selbst bei meiner Ausbildung erhalten, danach im Studium normales Bafög.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 7:05

In bayaern
Muss ich den realschulabschluss haben.

Und ich will ja nicht irgendeinen Beruf. Ich will ja anknüpfen.

Ja das ist das Programm was ich meine.
Dort hab ich angerufen. Und die sagten eben, dass ich ihn brauche. Ohne ihn geht's nicht leider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 7:18

Ich habe
Einen Schnitt von 2,8 statt 2,5.
Hätte ich englisch in der Ausbildung gehabt, hätte ich ihn mir anerkennen lassen können. Hatte ich aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 7:29
In Antwort auf 000ashni000

Doch es gibt tatsächlich Bafög das man bei....
....schulischen Ausbildungen erhält welches man nicht zurück zahlen muss. Das ist auch fair weil sonst wohl kaum jemand Berufsausbildungen machen will oder kann die nicht vergütet sind.

Ich habe diese Art Bafög früher selbst bei meiner Ausbildung erhalten, danach im Studium normales Bafög.

Hier
geht es erstmal um den Schulabschluss (Abi), nicht um die Ausbildung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 7:37

Ich habe
Einen Schnitt von 2,8 statt 2,5.
Für die Anerkennung hätte ich englisch in der Ausbildung gebraucht. Hatte ich aber leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 8:24

Achso ok.
Verstehe. Hab nicht herauslesen, ob du vollzieht Schule machst oder arbeiten gehst.
Und wie finanzierst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 4:55

Mach keine vollzeitausbildung
Sondern eine integrative. Dann bist du zwei tage in der Woche in der Schule und sonst arbeitest du- natürlich bezahlt. Nach drei Jahren hat Du deine staatliche Anerkennung.

Zu den Eingangs Voraussetzungen. Das darf Schule selbst entscheiden. Wenn du dich gut präsentierst bei der Bewerbung hast du ne Chance.

Ich unterrichte übrigens Erzieherinnen und wähle auch Uunsere Studierenden aus falls du da noch fragen hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 8:37

Es gubt schon ein
Bafög für Schüler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 11:55
In Antwort auf alissa08

Hier
geht es erstmal um den Schulabschluss (Abi), nicht um die Ausbildung.

Auch dafür gibt es dieses Bafög.
Der Vater meiner Kinder hat das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg gemacht, nach der Ausbildung zum hotelfachmann. ein großer Teil seiner Mitschüler in der Berufsschule erhielt Schülerbafög. Und zwar auch diese nachdem sie ihre vergütete Ausbildung abgeschlossen hatten, im Anschluss konnte man ein fachabi an der Berufsschule machen und dafür dieses Bafög beantragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 11:58
In Antwort auf 000ashni000

Auch dafür gibt es dieses Bafög.
Der Vater meiner Kinder hat das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg gemacht, nach der Ausbildung zum hotelfachmann. ein großer Teil seiner Mitschüler in der Berufsschule erhielt Schülerbafög. Und zwar auch diese nachdem sie ihre vergütete Ausbildung abgeschlossen hatten, im Anschluss konnte man ein fachabi an der Berufsschule machen und dafür dieses Bafög beantragen.

Achso....
....Natürlich ist Schülerbafög Elternabhängig, das heißt die Eltern müssen ihr Einkommen nachweisen und man bekommt es in voller Höhe nur wenn die Eltern unter der Grenze liegen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen