Home / Forum / Mein Baby / Alleinerziehend - Unterhalt

Alleinerziehend - Unterhalt

6. April 2011 um 20:06


Hallo, ich bin alleinerziehende Mami einer 3 jährigen Tochter. Der Vater und ich haben geteiltes Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht liegt seit Januar allein bei mir, nachdem er 2 Jahre klagte.

Also kurz die Geschichte: Der kindsvater und ich trennten uns im SOmmer 2008. Ende 2008klagte er dann Aufenthaltsbestimmungsrecht und alleiniges Sorgerecht, verlor im Januar 2011 allerdings. Vorher wechselte unsere Tochter alle 2 wochen für 14 Tage hin und her ( dies entschied das Gericht ).. Seit Januar ist sie nun bei mir, und besucht ihren Vater alle 2 wochen von Freitag bis Sonntag und jeden Mittwoch von 15-18uhr. Der Kindsvater soll nun seit Januar 225 gemäß Düsseldorfer Tabelle zahlen. Beim Jugendamt schlug er als Datum für die Überweisung den 1 eines Monats vor.. Dieses hilten wir schriftlich fest. Für Januar weigert er sich zu zahlen, und auch anteilmäßig ab Gerichtsbeschluss will er nicht zahlen. im Februar kam der Unterhalt am 22ten, im März am 16ten und auf die Frage heute wann denn Unterhalt für April käme, lautete die Antwort " am 10ten oder 15ten.. " und auf den Hinweis dass er ja unterschrieben hatte zum 1ten eines Monats zu zahlen kam nur "ja tja, pech" ....

Ich habe das dem Juegndamt jedes Mal mitgeteilt, da er in der Vergangenheit schon öfter das Problem hatte sich an Vereinbarungen zu halten oder Ehrlich zu sein, geschweigedenn von Pünktlich oder zuverlässig

nunja, das jugendamt antwortete bisher auf die letzte Email nicht ( bei anrufen geht die erstrecht nicht ran, mailverkehr ist da echt noch leichter und shcneller) ...

Gerichtlich festgelegt wurde der Unterhalt nicht...

Nun meine Fragen:

Kann mir das Jugendamt nicht dabei helfen? Ich mein wenn er eine Vereinbarung vom Jugendamt unterschreibt auf der er sich dazu verpflichtet zum 1ten zu zahlen, hat es vom jugendamt aus dann nich auch konsequenzen wenn er dies nicht tut?

Sollte ich den Unterhalt gerichtlich festsetzen lassen und wenn ja wie genau kann ich das tun? einfach zum anwalt? und was passiert wenn er dann nicht rechtzeitig zahlt?


es ist einfach so nervig, man kann sich bei nichts auf ihn verlassen... zumal er sich recht wenig für seine tochter zu interessieren scheint, was wohl auch erklären würde warum sie die letzten wochen so selten zu ihm möchte

hat jemand erfahrungen? Ideen? Tips?

Mehr lesen

6. April 2011 um 21:10


omg, so nennt man also vaterliebe heutzutage, an deiner stelle würde ich unterhaltsvorschuss beim jugendamt beantragen. es ist ja kein zustand das der unterhalt irgendwann kommt. du hast ja schließlich ein kind zu ernähren . teile dem jugendamt am besten mit das du das geld dringend brauchst ( rechnungen zu zahlen hat jeder, auch nahrung fürs kind is wichtig, klamotten spielzeug...etc). du kannst dich nicht drauf verlassen das du das geld bekommst, seine reaktion klingt für mich eher nach u willst ja schon wieder geld, ich habe keine lust zu zahlen . also tu euch den gefallen und beantrage unterhaltsvorschuss darauf kannst du dich verlassen und das geld kommt pünktlich



ich bin im mom wenig gut auf männer zu sprechen deswegen äußere ich mich knallhart. aber meine meinung wird ja wieder einmal bestätigt

bei so einem mann musste dein kind leben. schande übers gericht!

ich hoffe es klappt alles bei dir


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2011 um 22:21

Vaterliebe...
Ja keine Ahnung.. Scheint so als würde man das eutzutage so nennen...
Mich rget es extremst auf weil er bei keiner seiner Handlungen an die Kleine denkt.. Er erzählt lügen bei Gericht mit dem Risiko das mir daraufhin mein Kind weggenommen werden könnte, bzw wohl eher mit dem Ziel. Und der Richter beschließt ein Wechselmodell worunter das Kind sehr leidet.. Es hat 2 Jahre und ein Gutachten und mehrere Jugendamtbesuche gebraucht bis sowohl Richter als auch Jugendamt endlich begriffen das nicht ich die shclechte Mutti bin sondern er der lügende Vater....

Mich regt es sehr auf, diese Lügen, dieses verlogene vor Gericht und Jugendamt und ständig die Sprüche von wgeen man müsse sich ja wieder vertrauen und er will nochmehr Umgang mit dem Kind und sowas.. Klar.. so zuverlässig wie er doch ist und so wie er sich fürs Kind zu interessieren scheint...

und das Jugendamt kümmert das alles garnichts... die reagieren nichtma wirklich drauf oder sagen sie können da nichts tun..
Und dann wird man immernoch dagestellt wie ne geldgeile Frau nur weil man den Unterhalt fordert..

Warum werden immer die bestraft die nur das Gute wollen, es nervt so..

er zahlt ja unterhalt nur nich pünktlich, heißt dass ich kann trotzdem unterhaltsvorschuss beantragen? und denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2011 um 0:22
In Antwort auf s3ns3l3ss

Vaterliebe...
Ja keine Ahnung.. Scheint so als würde man das eutzutage so nennen...
Mich rget es extremst auf weil er bei keiner seiner Handlungen an die Kleine denkt.. Er erzählt lügen bei Gericht mit dem Risiko das mir daraufhin mein Kind weggenommen werden könnte, bzw wohl eher mit dem Ziel. Und der Richter beschließt ein Wechselmodell worunter das Kind sehr leidet.. Es hat 2 Jahre und ein Gutachten und mehrere Jugendamtbesuche gebraucht bis sowohl Richter als auch Jugendamt endlich begriffen das nicht ich die shclechte Mutti bin sondern er der lügende Vater....

Mich regt es sehr auf, diese Lügen, dieses verlogene vor Gericht und Jugendamt und ständig die Sprüche von wgeen man müsse sich ja wieder vertrauen und er will nochmehr Umgang mit dem Kind und sowas.. Klar.. so zuverlässig wie er doch ist und so wie er sich fürs Kind zu interessieren scheint...

und das Jugendamt kümmert das alles garnichts... die reagieren nichtma wirklich drauf oder sagen sie können da nichts tun..
Und dann wird man immernoch dagestellt wie ne geldgeile Frau nur weil man den Unterhalt fordert..

Warum werden immer die bestraft die nur das Gute wollen, es nervt so..

er zahlt ja unterhalt nur nich pünktlich, heißt dass ich kann trotzdem unterhaltsvorschuss beantragen? und denn?

Vaterliebe?
Tja ich fürchte die ist heutzutage vom Aussterben bedroht Hab auch so ein Exemplar von Ex der sich absolut nicht um seine Tochter kümmert. Er hat sie jetzt schon seit 8 Monaten nicht mehr gesehen. Er hat den Kontakt völlig abgebrochen und stellt sich tot. Wenn ich mir hier aber so Aktionen vom Gericht durchlese, das das Kind alle zwei Wochen wo anders wohnt??????? Das ist doch so hirnverbrannt. Unglaublich und dann heißt es zum Wohle des Kindes. Bitte für wem soll es gut sein, wenn er nicht mal weiß wo er hingehört und kein fixes zu Hause hat. Das ist doch so schlecht dür ein kleines Kind. Da bin ich ganz froh das mein Ex an der Kleinen nicht interessiert ist, dann bleibt mir so Unsinn wenigstens erspart. Bevor ich das dauerhaft mitmachen würde, würd ich einfach auswandern. Weit weg mit dem Kind und aus, dann können sie sich ihre hirnverbrannten Regelungen in den A... schieben. Manchmal denkt man echt es leben nur Idioten auf diesem Planten.

Der Vater besser gesagt Erzeuger meiner Kleinen wollte auch nicht zahlen. Also wenn dein Ex zahlt, dann kannst du KEINEN Unterhaltsvorschuß beantragen, dieser dient nur dazu der Frau zu helfen, wenn der Mann nicht zahlt. Du erhältst ja Unterhalt, auch wenn dieser immer viel zu spät kommt. Aber du solltest es (wenn bei euch in Deutschland auch möglich, ich wohne in Österreich) so regeln lassen wie wir es gemacht haben. Er hat monatelang nicht gezahlt und mir erzählt, er kann gerade nicht bla bla bla *kotz*. Ich ging dann zum Jugendamt und nun ist es so geregelt, das er monatlich das Geld an das Jugendamt überweist, die kontrollieren dann die Zahlungen und überweisen es an mich weiter. Zahlt er einmal nicht, hat er sofort das Jugendamt am Hals. Das hat Wunder gewirkt und mein Geld kommt pünktlich Frag mal bei deinem Jugendamt nach. Bei uns war das die Lösung.

Ich finde es auch eine Frechheit wenn man als geldgeile Frau hingestellt wird, nur weil man den Unterhalt für das Kind pünktlich haben möchte. Ich meine man braucht das Geld ja, das Kind kostet ja monatlich. Ist ja nicht so das man um das Geld Klamotten für sich selbst kaufen gehen würde. Es ist ja Geld für die Kosten die das Kind verursacht. Eine Freundin von mir meinte auch, warum ich meinem Ex so böses möchte. Ihr Ex ist derzeit arbeitslos und kann nicht zahlen und sie geht deshalb nicht zum Jugendamt, weil sie möchte ihm ja nichts böses!!! Da kann ich nur sagen selber schuld. Das ist komplett die falsche Sichtweise. Das hat damit ja überhaupt nichts zu tun, es geht ja um den Lebenunterhalt für das Kind und um sonst gar nichts. Ich finde es schon traurig genug, das die meisten Männer sich um den Unterhalt drücken wollen. Ich meine was soll das eigentlich. Was ist mit Pflichtgefühl und Verantwortung übernehmen geschehen? Mit etwas gesundem Menschenverstand sollten die Väter gerne für ihre Kinder aufkommen, weil es ja ihre Kinder sind und sie sollten doch wollen, das es ihnen gut geht und an nichts mangelt. Da sind nicht wir geldgeil, sondern die alle total bescheuert ohne jegliches Pflichtgefühl und ohne Vaterliebe. Lass dich nicht beirren. Es ist dein gutes Recht, das Geld für dein Kind pünktlich und regelmässig zu erhalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2011 um 14:42
In Antwort auf lily_12323553

Vaterliebe?
Tja ich fürchte die ist heutzutage vom Aussterben bedroht Hab auch so ein Exemplar von Ex der sich absolut nicht um seine Tochter kümmert. Er hat sie jetzt schon seit 8 Monaten nicht mehr gesehen. Er hat den Kontakt völlig abgebrochen und stellt sich tot. Wenn ich mir hier aber so Aktionen vom Gericht durchlese, das das Kind alle zwei Wochen wo anders wohnt??????? Das ist doch so hirnverbrannt. Unglaublich und dann heißt es zum Wohle des Kindes. Bitte für wem soll es gut sein, wenn er nicht mal weiß wo er hingehört und kein fixes zu Hause hat. Das ist doch so schlecht dür ein kleines Kind. Da bin ich ganz froh das mein Ex an der Kleinen nicht interessiert ist, dann bleibt mir so Unsinn wenigstens erspart. Bevor ich das dauerhaft mitmachen würde, würd ich einfach auswandern. Weit weg mit dem Kind und aus, dann können sie sich ihre hirnverbrannten Regelungen in den A... schieben. Manchmal denkt man echt es leben nur Idioten auf diesem Planten.

Der Vater besser gesagt Erzeuger meiner Kleinen wollte auch nicht zahlen. Also wenn dein Ex zahlt, dann kannst du KEINEN Unterhaltsvorschuß beantragen, dieser dient nur dazu der Frau zu helfen, wenn der Mann nicht zahlt. Du erhältst ja Unterhalt, auch wenn dieser immer viel zu spät kommt. Aber du solltest es (wenn bei euch in Deutschland auch möglich, ich wohne in Österreich) so regeln lassen wie wir es gemacht haben. Er hat monatelang nicht gezahlt und mir erzählt, er kann gerade nicht bla bla bla *kotz*. Ich ging dann zum Jugendamt und nun ist es so geregelt, das er monatlich das Geld an das Jugendamt überweist, die kontrollieren dann die Zahlungen und überweisen es an mich weiter. Zahlt er einmal nicht, hat er sofort das Jugendamt am Hals. Das hat Wunder gewirkt und mein Geld kommt pünktlich Frag mal bei deinem Jugendamt nach. Bei uns war das die Lösung.

Ich finde es auch eine Frechheit wenn man als geldgeile Frau hingestellt wird, nur weil man den Unterhalt für das Kind pünktlich haben möchte. Ich meine man braucht das Geld ja, das Kind kostet ja monatlich. Ist ja nicht so das man um das Geld Klamotten für sich selbst kaufen gehen würde. Es ist ja Geld für die Kosten die das Kind verursacht. Eine Freundin von mir meinte auch, warum ich meinem Ex so böses möchte. Ihr Ex ist derzeit arbeitslos und kann nicht zahlen und sie geht deshalb nicht zum Jugendamt, weil sie möchte ihm ja nichts böses!!! Da kann ich nur sagen selber schuld. Das ist komplett die falsche Sichtweise. Das hat damit ja überhaupt nichts zu tun, es geht ja um den Lebenunterhalt für das Kind und um sonst gar nichts. Ich finde es schon traurig genug, das die meisten Männer sich um den Unterhalt drücken wollen. Ich meine was soll das eigentlich. Was ist mit Pflichtgefühl und Verantwortung übernehmen geschehen? Mit etwas gesundem Menschenverstand sollten die Väter gerne für ihre Kinder aufkommen, weil es ja ihre Kinder sind und sie sollten doch wollen, das es ihnen gut geht und an nichts mangelt. Da sind nicht wir geldgeil, sondern die alle total bescheuert ohne jegliches Pflichtgefühl und ohne Vaterliebe. Lass dich nicht beirren. Es ist dein gutes Recht, das Geld für dein Kind pünktlich und regelmässig zu erhalten!

Gericht
ach hör bloß auf, vor allem der Richter meinte er kann uns nicht zwingen dieses Wechselmodell zu führen.. Ich sage im gleichen Moment ich will das absolut nicht für meine Tochter und was entscheidet er am Ende der Verhandlung? das es so ein Wechselmodell gibt.. Unglaublich... Und was ist dabei rausgekommen? Das Kind will nciht mehr in den Kindergarten, nicht mehr zum Vater, und nicht mehr allein schlafen, weil sie sagt das sie angst hat, angst davor das ich gehe und nicht widerkomme, angst vor allem möglichen. Sie wacht nachts auf und heult weil sie angeblich einen mann gehört hat der nach ihr ruft undder ihr angst macht und und und...

Und nun kümmert sich das Jugendamt, das angeblich im Wohle des Kindes handeln will, n scheiß darum das sie ihr Geld pünktlich bekommt... Ich mein, meine Tochter hat Samstag Geburtstag, sie möchte ja auch mal Dinge machen, neue Kleidung brauch sie, sie muss leben. Ich erziehe sie alleine. Ich mein wenn er sie sehen will, was is dann das Problem zu zahlen? Stattdessen fordert er seine "rechte" als vater aber will seinen Pflichten nicht nachkommen. Das kann ich einfach nicht verstehen, ich mein jeder normale Mensch mit Hirn weiß doch das man auch Pflichten und nicht nur Rechte hat und ich meine es ist seine Tochter, wo er vorm Gericht und Jugendamt noch sooo oft erzählt hätte er würde sie lieben und wolle ihr bestes... tzz. ja klar...

Und wegen Unterhalt hatte ich das Jugendamt mehrmals gefragt.. es hat shcon extrem viel überredungskraft gebraucht bis die überhaupt erstma ne schriftliche Vereinbarung gemacht haben auf der er sich dzau verpflichgtet zum 1en eines Monats zu zahlen, und nichma da helfen die, obwohl JUgendamt diese Vereinbarung selber unterschrieben hatte. Was soll das? wozu sind die dnen da? da hätt man sich die Vereinbarung vorm Jugendamt auch sparen könenn echt, weil weite bin ich nun auch nicht -.-
Und wegen der Zahlung übers Jugendamt, da meinte die bloß, ich sollte mir eine Unterhaltsbeistandschaft zulegen, die jedoch meinen sie kümemrn sich um titel und so, und da hätt ich ja kein recht drauf wiel er ja zahlt, und gauf ein schreibend as sie mir angeblich zuschicken wollten wart ich auch shcon ewig..

wer also wenn nich Unterhaltsstelle oder Jugendamt ist dann bitte zuständig dafür mir zu helfen den Unterhalt für meine Tochter pünktlich zu bekommen?

Kann ja schlecht zur Polizei rennen und ihn Anzeigen weil er nicht pünktlich Unterhalt zahlt...

Also bin ich ma wieder auf mich allein gestellt und muss anscheinend damit Lebne das er zahlt wenn er grade lust hat.. Das kanns doch aber auch nicht sein...

Da fordern Väter hier immer gleichgberechtigung, mitspracherecht und und und, und dabei ist ein großteil von denen nichmal in der Lage einen Dauerauftrag zu einem bestimmten Tag zu machen und pünktlich zu zaheln. Ich mein halllooo? ein Dauerauftrag ist ne sache von ner Minute und danahc bräucht man sich nicht mehr darum kümmern, geht ja alles automatisch... aber ist anscheinend zuviel verlangt.. Mich regt das so sehr auf.. Ich mein ich habe vom Azubigehalt und so Rechnungen zu bezahlen, Miete und und und..

Da fragte er mich doch ernsthaft waurm ich kein Unterhalt zahle, wären ja beide Eltern für Verantwortlich... Da meint ich bloß was er denkt was die kleine so den ganzen Tag lang treibt.. Ob das alles ncihts kosten würde, ich mein wer zahlt denn die Kitakosten, ihre Windeln, ihre Kleidung und Vereine und was wieß ich... als ob sein bissche Unterhalt falls er dnen mal zahlt alle kosten tilgen würde die ein Kind so mit sich bringt.. Männer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2011 um 20:17
In Antwort auf s3ns3l3ss

Gericht
ach hör bloß auf, vor allem der Richter meinte er kann uns nicht zwingen dieses Wechselmodell zu führen.. Ich sage im gleichen Moment ich will das absolut nicht für meine Tochter und was entscheidet er am Ende der Verhandlung? das es so ein Wechselmodell gibt.. Unglaublich... Und was ist dabei rausgekommen? Das Kind will nciht mehr in den Kindergarten, nicht mehr zum Vater, und nicht mehr allein schlafen, weil sie sagt das sie angst hat, angst davor das ich gehe und nicht widerkomme, angst vor allem möglichen. Sie wacht nachts auf und heult weil sie angeblich einen mann gehört hat der nach ihr ruft undder ihr angst macht und und und...

Und nun kümmert sich das Jugendamt, das angeblich im Wohle des Kindes handeln will, n scheiß darum das sie ihr Geld pünktlich bekommt... Ich mein, meine Tochter hat Samstag Geburtstag, sie möchte ja auch mal Dinge machen, neue Kleidung brauch sie, sie muss leben. Ich erziehe sie alleine. Ich mein wenn er sie sehen will, was is dann das Problem zu zahlen? Stattdessen fordert er seine "rechte" als vater aber will seinen Pflichten nicht nachkommen. Das kann ich einfach nicht verstehen, ich mein jeder normale Mensch mit Hirn weiß doch das man auch Pflichten und nicht nur Rechte hat und ich meine es ist seine Tochter, wo er vorm Gericht und Jugendamt noch sooo oft erzählt hätte er würde sie lieben und wolle ihr bestes... tzz. ja klar...

Und wegen Unterhalt hatte ich das Jugendamt mehrmals gefragt.. es hat shcon extrem viel überredungskraft gebraucht bis die überhaupt erstma ne schriftliche Vereinbarung gemacht haben auf der er sich dzau verpflichgtet zum 1en eines Monats zu zahlen, und nichma da helfen die, obwohl JUgendamt diese Vereinbarung selber unterschrieben hatte. Was soll das? wozu sind die dnen da? da hätt man sich die Vereinbarung vorm Jugendamt auch sparen könenn echt, weil weite bin ich nun auch nicht -.-
Und wegen der Zahlung übers Jugendamt, da meinte die bloß, ich sollte mir eine Unterhaltsbeistandschaft zulegen, die jedoch meinen sie kümemrn sich um titel und so, und da hätt ich ja kein recht drauf wiel er ja zahlt, und gauf ein schreibend as sie mir angeblich zuschicken wollten wart ich auch shcon ewig..

wer also wenn nich Unterhaltsstelle oder Jugendamt ist dann bitte zuständig dafür mir zu helfen den Unterhalt für meine Tochter pünktlich zu bekommen?

Kann ja schlecht zur Polizei rennen und ihn Anzeigen weil er nicht pünktlich Unterhalt zahlt...

Also bin ich ma wieder auf mich allein gestellt und muss anscheinend damit Lebne das er zahlt wenn er grade lust hat.. Das kanns doch aber auch nicht sein...

Da fordern Väter hier immer gleichgberechtigung, mitspracherecht und und und, und dabei ist ein großteil von denen nichmal in der Lage einen Dauerauftrag zu einem bestimmten Tag zu machen und pünktlich zu zaheln. Ich mein halllooo? ein Dauerauftrag ist ne sache von ner Minute und danahc bräucht man sich nicht mehr darum kümmern, geht ja alles automatisch... aber ist anscheinend zuviel verlangt.. Mich regt das so sehr auf.. Ich mein ich habe vom Azubigehalt und so Rechnungen zu bezahlen, Miete und und und..

Da fragte er mich doch ernsthaft waurm ich kein Unterhalt zahle, wären ja beide Eltern für Verantwortlich... Da meint ich bloß was er denkt was die kleine so den ganzen Tag lang treibt.. Ob das alles ncihts kosten würde, ich mein wer zahlt denn die Kitakosten, ihre Windeln, ihre Kleidung und Vereine und was wieß ich... als ob sein bissche Unterhalt falls er dnen mal zahlt alle kosten tilgen würde die ein Kind so mit sich bringt.. Männer

Das ist ja blöd mit dem jugendamt
das das bei dir so zum vergessen ist Ich wohne in Österreich und ich habe nur gute Erfahrungen mit dem Jugendamt gemacht. Hab mittlerweile die dritte Betreuerin und alle waren immer sehr sehr nett und kompetent. Sie sagen auch immer wenn ich was brauche kann ich jeder Zeit anrufen usw. Wenn ich Fragen habe, gab es immer gute Antworten. Kann da echt nichts sagen. Mir haben sie immer viel weiter geholfen. Ohne Jugendamt hätte ich nie Geld bekommen, aber so klappt es super gut und ich erhalte immer pünktlich mein Geld. Ich bin froh das ich immer so nette Betreuer hatte, die immer auf meiner Seite waren. obwohl sie mit dem Kindesvater nie Freude hatte, weil der zu den Terminen meist nicht gekommen ist usw. aber das zeigt Ihnen ja eh schon mal ganz deutlich das auf ihn kein Verlass ist. Er hat es sogar so weit kommen lassen, das ihm mit einer Pfändung gedroht wurde, erst dann war er bereit zu zahlen. Was für ein Schwachkopf. Auch auf einen Vaterschaftstest hat er es ankommen lasse, dabei wusste er ja eh ganz genau das es seine Tochter ist, er hat nur alles versucht um sich vor der Verantwortung und dem Unterhalt zu drücken. Schon traurig das es solche Exemplare gibt. Die haben es gar nicht verdient sich Vater zu nennen. Deiner kümmert sich wenigstens um sein Kind, wenn auch nicht so wie du es dir wünschen würdest. Mein Ex tut einfach so, als würde es die Kleine nicht geben, das verletzt mich zu tiefst. Ist schon ein harter Schlag den man nicht so leicht verdauen kann. Zum Glück hab ich alleiniges Sorgerecht. Er wollte auch nie gemeinsames haben, weil er ja eh immer möglichst wenig Verantwortung haben wollte und am liebsten gar nichts mit ihr zu tun hat. Für gemeinsames Sorgerecht hätte ich echt keine Nerven. Glaub da würd ich echt mein Kind schnappen und nach Norwegen oder so auswandern

Das deine Kleine so unter dem Wechselmodell leiden musste ist schon traurig. Jeder mit einem gesunden Menschenverstand hätte doch kapiert das das für kein kleines Kind gut sein kann und psychische Probleme mit scih bringen wird. Schade das so etwas dann die ausbaden müssen, die am wenigsten dafür können, die Kinder. Meine Kleine möchte keine Minute ohne ihre Mami sein, die würde so ein Wechselmodell nie verkraften können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 0:25

Es
gibt eine Möglichkeit,wie er den Unterhalt pünktlich zahlt...beim Jugendamt gibt es eine Jugendamtsurkunde(oder so heißt die)die muss er unterschreiben,wenn du das möchtest...tut er es nicht kommen strafrechtliche folgen auf ihn zu..sobald du diese urkunde hast...kannst du sobald er nicht zum 1. zahlt..zum gerichtsvollzieher geben.ihm die urkunde zeigen und du hast so schnell wie möglich dein geld....Habe ich jetzt gemacht...bei mir ist das ganze aber mit anwalt gelaufen...lass dich vom anwalt auch noch mal beraten...wünsche dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Dringend schnell rat,baby zuckt schonn den ganzen tag immer zusammen
Von: emre_12281579
neu
11. April 2011 um 20:46
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen